ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Was ist mercedes für ein schrott!!!????? Hilfe, die elektronik!!

Was ist mercedes für ein schrott!!!????? Hilfe, die elektronik!!

Themenstarteram 4. August 2008 um 23:33

Hallo,

habe gedacht, ich investier mal in qualität und habe mir nen w 210 geholt -

e 300 tdt w210, bj 98, scheckheft, bei kauf 144 tkm, kein rost, alles prima...

Erst ging die ZV nicht. Meine Werstatt (frei, aber kompetent) hat den fehlerspeicher ausgelesen, fehler gelöscht, dann ging sie wieder.

Kurz darauf fielen nacheinander fensterheber links, fh rechts, innenraumbeleuchtung und el. spiegel aus - werstatt hat traggelenke getauscht (das war ein anderes problem ;-)) ), wieder fehler ausgelesen, alle steuergeräte überprüft, keine weiteren fehler gefunden, alles geht wieder, kann den wagen abholen.

Am nächsten tag die meldung, kann ihn doch nicht abholen, linker fensterheber ist wieder ausgefallen. Fehler gesucht, nix gefunden, fing alleine wieder an zu funktionieren...

Inzwischen verweigert ihr diagnosegerät die verbindung mit meinem steuergerät.

Ne woche drauf (dazwischen lief alles prima...) - efh rechts ausgefallen. Diagnosegerät streikt noch immer, haben 5 min die batterie abgeklemmt, geht wieder.

2 wochen ruhe.

Dann ging die ZV nur noch, wenn man den schlüssel direkt an den empfänger hielt - dachte erst die batterie im schlüssel ist leer (trat aber mit beiden schlüsseln auf - werden die eigentlich während der fahrt aufgeladen?) - gleichzeitig fiel aber mal wieder die innenraumbeleuchtungsbetätigung durch die offene tür aus.

Nach 2 tagen ging alles wieder, von alleine - aber jetzt streikt wieder der fensterheber links.........

Was ist das für ein auto??? Wo ist die beschworene qualität? Kauf mir nen dacia logan, da krieg ich für weniger geld nen neuwagen ohne solche probleme :-(((

HIIILFEEE - bin für jeden tip dankbar - weil zum fahren ist der wagen ein traum....

Viele Grüße

igl

Ähnliche Themen
43 Antworten

ich habe das gleiche Auto, nur 1 Jahr älter, und hab ihm knapp 40 tkm auf die Uhr gedreht. Außer den üblichen Problemen (Rost, Traggelenke) hatte meiner bislang gar nix, besonders die Elektronik hatte keinerlei Fehler oder Ausfälle.

Ich wünsche dir, daß du deinen Fehler findst und ihn abstellen kannst.

Ich hatte ähnliche Probleme. Sporadischer Ausfall der ZV, FHs, Blinker, Scheibenwischer, etc.

Defekt war das Komfortsteuergerät. Neues rein und alles war wieder in Butter.

Zitat:

Original geschrieben von mercehedes

Kauf mir nen dacia logan, da krieg ich für weniger geld nen neuwagen ohne solche probleme

Für weniger Geld bekommst du eine, zugegebenermaßen neue, Holzkiste. Fahr sie mal Probe. ;)

Zitat:

Original geschrieben von mercehedes

Was ist mercedes für ein schrott!!!?????

Solche Threadtitel in einem Forum zu verwenden, wo fast alle einen Benz fahren, ist vielleicht etwas unklug, da die Bereitschaft zur Hilfe absinkt. ;)

Helfen kann ich Dir leider nicht bei Deinen Problemen,da ich sie nicht habe und bisher auch nicht hatte, nur eine Frage kann ich Dir beantworten. Der Schlüssel wird nicht aufgeladen wenn Du führst, weil im Schlüssel nur Batterien drin sind und die kann man bekanntlich nicht laden, ich habe mein auch ohne Batterien im Schlüssel starten können, nur die Funkfernbedienung ging natürlich nicht, daher vermute ich das das Auto per Induktion mit den Schlüssel Kontakt aufnimmt.Andererseits, könnten es auch Kontaktprobleme an dieversen Steckern sein? oder hast Du den Wartungsintervall überzogen, den da gibt es auch ein Zusammenhag(Softwarefallen) und wie mann Den zurücksetzt für MOPF unf vor MOPF, gehe auf Suchfunktion.

Ach so und Schrott ist ein Mercedes eigendlich nur, wenn Du ein Unfall hattest, wo nur noch ein Klpmpen Metall übrig bleibt.

GHU230

Hallo mercehedes,

also entweder Schrott, oder Du suchst eine Lösung für Dein Problem:confused:

Beides auf einmal geht nicht:rolleyes:

Gruss TAlFUN

p.s.

@ GHU230, Induktion gibt es beim 210er nicht, entweder Funk oder Infrarot;)

Zitat:

Original geschrieben von talfun

 

@ GHU230, Induktion gibt es beim 210er nicht, entweder Funk oder Infrarot;)

Ich muß Dir leider wiedersprechen:(, GHU230 halt schon recht. Die Erkennung ob der Schlüssel für dieses Fahrzeug berechtigt ist, geht per Induktion im Zündschloß. Denk mal an den "Brieftaschenschlüssel", der hat keine Batterien und ist auch nur zum Starten gedacht.

 

Siehe auch Anhang

 

Gruß

 

MiReu

Ich stimme GHU230 zu. Habe bei uns auch den Serviceintervall deutlich überzogen. Aufeinmal kamen lauter lustige Fehlermeldungen, gefolgt von so zärtlich aggressiv machenden Beeps. Nur verschwanden diese Fehler wieder.

Ich weis leider nicht mehr wo im Heft, aber in der Bedieungsanleitung steht wo beschrieben, wie du "ausnahmsweise" selbst den Serviceintervall zurückstellen "darfst" kannst.

Zitat:

Original geschrieben von MiReu

Zitat:

Original geschrieben von talfun

 

@ GHU230, Induktion gibt es beim 210er nicht, entweder Funk oder Infrarot;)

Ich muß Dir leider wiedersprechen:(, GHU230 halt schon recht. Die Erkennung ob der Schlüssel für dieses Fahrzeug berechtigt ist, geht per Induktion im Zündschloß. Denk mal an den "Brieftaschenschlüssel", der hat keine Batterien und ist auch nur zum Starten gedacht.

Siehe auch Anhang

Gruß

MiReu

Hallo MiReu,

Sorry, aber die Erkennung geht über Infrarot, nur die Stromversorgung geht über Induktion;)

Steht auch so in dem pdf-file:

Zitat:

Mit dem Einstecken in das Steuergerät Elektronischer

Zündstartschalter (EZS) (N73) erfolgt die Stromversorgung des

Senderschlüssels induktiv über eine Spule im EZS, so daß auch

bei leerer Schlüsselbatterie das Fahrzeug gestartet werden kann.

Gruss TAlFUN

ich stimme dir zu Mercedes ist ja einfach nicht mehr was es mal war , habe bis jetzt immer Mercedes gefahren aber mein letzter ist Katastrophe ich will gar nicht schreiben was da alles kaputt war. Mein Auto wird morgen aus Kroatien hierher gebracht da mein Benz mich mal wieder im Stich gelassen hat, Motor ist einfach ausgegangen und lässt sich nicht mehr starten (LMM NEU BEI MB GEWECHSELT)......wird morgen zu Sternwerte gebracht...........repariert und dann verkauft ....ich werde mir nie mehr ein Benz kaufen denn die haben mit der quältet und zuverlässigkeit echt versagt bei mir..........ich sage nur (fest halten) 4 mal turbolader kaputt alle 4 mal ist es bei Mercedes gewechselt worden und noch tausend andere Dinge. aufwidersehen läute...........peinlich MB.......

Ich bin dafür, solche Threads mit diesen Pöbel-Überschriften direkt zu schließen:

1. Es wird kein Wort dazu gesagt, woher das Fahrzeug erworben wurde. Beim Kauf vom Händler gibt es genau für solche Fälle eine Garantie, die ersten 6 Monate ist der Händler dran.

2. Das Fahrzeug ist 10 Jahre alt und war entsprechend günstig. Wie ist es bisher gewartet und gepflegt worden?

3. Was sagt die Mercedes-Werkstatt zu den Defekten? Oder hast Du "keine Zeit", in eine Mercedes-Werkstatt zur Diagnose zu fahren?

Tut mir wirklich leid, aber ich kann diese Jammerei nicht mehr hören. Erst ein altes Luxus-Fahrzeug für wenig Geld einkaufen, und dann über den "Schrott" beschweren, wenn etwas kaputt geht.

Hier steht seit Jahren, man soll vor dem Kauf über eine ausführliche Gebrauchtwagenbewertung - wurde das gemacht?

Wenn nein, und wenn kein Geld für eine Diagnose, und wenn keine Zeit für ausf. Information vor dem Gebrauchtkauf, und dann trotzdem Gebrauchtkauf ohne Garantieansprüche - dann gibt es nur wenige Rest-Möglichkeiten, wer hier "blöd" war - und zwar nicht der Hersteller... :(

Tut mir leid, aber ich habe zuviele Threads von "Bubis" gelesen, die sich einen abgehalfterten MB zum Angeben holen, und dann bei Problemen über den "Scheißmercedes" meckern, aber selbst alle o.g. Punkte ignoriert haben aus Dummheit, Gier oder was weiss ich...

PS. Wahrscheinlich hat das Fzg. "Wartungs-Stau" und hat in Wahrheit 440tkm runter... :(

PPS: ich hab gerade mal die alten Threads von Dir, mercehedes, durchgelesen. Nicht das Fahrzeug hat Schuld, sondern Du, weil Du offenbar ohne Prüfung ein altes abgenutztes Fahrzeug von privat, ohne Garantie gekauft hast...

Und zwar einen der größten angebotenen Turbo-Diesel von MB mit angeblich 14tkm Jahresfahrleistung. Wers glaubt...

ich würde sagen, der Mod. sollte jetzt schnell den Thread-Titel ändern in "Mann, was war ich naiv..."

Ich würde mit dem Wagen zu Mercedes fahren und eine Bestandsaufnahme machen zum tatsächlichen Fahrzeug- und Verschleißzustand. Offenbar hat das Fzg. ja auch Ölverbrauch und andere absehbare Baustellen...

Hallo,

den Thread-Titel werde ich nicht ändern;)

Aber ich bin sehr dafür, dass es nun auf einer sachlichen Schiene weiterläuft.

Ansonsten sähe ich mich leider gezwungen diesen netten Thread zu schliessen:rolleyes:

Gruss TAlFUN

MT Moderation

Hallo Talfun, war ja auch nicht ernst gemeint (Titel ändern...) ;)

dem TE drück ich die Daumen, dass der Wagen nicht insgesamt zu sehr "runter" ist.

Auch beim Diesel müsste m.W. eine Motordiagnose mit Kompressionstest o.ä. gehen...

Hallo,

das ist ein Problem mit dem Can-Bus. Irgendein Steuergerät ist defekt und sendet ständig daten in den Can-Bus. Dadurch können die anderen Steuergeräte nicht mehr richtig kommunizieren. Kann auch sein das ein Kabel vom Steuergerät durchgescheurert ist, wurde zb. mal beschrieben das unter der Plasteabdeckung im Außenspiegel ein durchgescheuertes Kabel diesen Fehler verursacht oder defektes Türsteuergerät hinten.

Nutz mal die Suche , ich hab da schon öfters was dazu geschrieben.

Habe den gleichen Fehler auch gehabt, erst fh und spiegel links dann rechts, dann ZV, oder Innenlicht, Innenschalter ZV, Heckwischer am Schluß gingen die Blinker und der Frontwischer nicht mehr....wenn man die Batterie abklemmt geht alles wieder ein paar Tage.

Unter der Verkleidung vom Schweller , Beifahrerseite, befindet sich der Zentralstecker wo alle Kabel von den Steuergeräten mit dem Can-Bus verbunden sind. Dort habe ich nach und nach ein paar Steuergeräte abgeklemmt. Bei mir liegt es am Türsteuergerät hinten links, wenn ich das anklemme kommen die Fehler wieder . Habs einfach abgeklemmt, da ich den FH hinten nícht oft brauche und noch keine Zeit hatte das weiter einzugrenzen.

Viel Spass!

Grüße Thomas

Zitat:

Original geschrieben von neu2003

Ich bin dafür, solche Threads mit diesen Pöbel-Überschriften direkt zu schließen:

1. Es wird kein Wort dazu gesagt, woher das Fahrzeug erworben wurde. Beim Kauf vom Händler gibt es genau für solche Fälle eine Garantie, die ersten 6 Monate ist der Händler dran.

2. Das Fahrzeug ist 10 Jahre alt und war entsprechend günstig. Wie ist es bisher gewartet und gepflegt worden?

3. Was sagt die Mercedes-Werkstatt zu den Defekten? Oder hast Du "keine Zeit", in eine Mercedes-Werkstatt zur Diagnose zu fahren?

Tut mir wirklich leid, aber ich kann diese Jammerei nicht mehr hören. Erst ein altes Luxus-Fahrzeug für wenig Geld einkaufen, und dann über den "Schrott" beschweren, wenn etwas kaputt geht.

Hier steht seit Jahren, man soll vor dem Kauf über eine ausführliche Gebrauchtwagenbewertung - wurde das gemacht?

Wenn nein, und wenn kein Geld für eine Diagnose, und wenn keine Zeit für ausf. Information vor dem Gebrauchtkauf, und dann trotzdem Gebrauchtkauf ohne Garantieansprüche - dann gibt es nur wenige Rest-Möglichkeiten, wer hier "blöd" war - und zwar nicht der Hersteller... :(

Tut mir leid, aber ich habe zuviele Threads von "Bubis" gelesen, die sich einen abgehalfterten MB zum Angeben holen, und dann bei Problemen über den "Scheißmercedes" meckern, aber selbst alle o.g. Punkte ignoriert haben aus Dummheit, Gier oder was weiss ich...

PS. Wahrscheinlich hat das Fzg. "Wartungs-Stau" und hat in Wahrheit 440tkm runter... :(

PPS: ich hab gerade mal die alten Threads von Dir, mercehedes, durchgelesen. Nicht das Fahrzeug hat Schuld, sondern Du, weil Du offenbar ohne Prüfung ein altes abgenutztes Fahrzeug von privat, ohne Garantie gekauft hast...

Und zwar einen der größten angebotenen Turbo-Diesel von MB mit angeblich 14tkm Jahresfahrleistung. Wers glaubt...

ich würde sagen, der Mod. sollte jetzt schnell den Thread-Titel ändern in "Mann, was war ich naiv..."

Ich würde mit dem Wagen zu Mercedes fahren und eine Bestandsaufnahme machen zum tatsächlichen Fahrzeug- und Verschleißzustand. Offenbar hat das Fzg. ja auch Ölverbrauch und andere absehbare Baustellen...

meiner ist 2002 und ich habe es neu gekauft ich als erst besitz..wir bezahlen doch alle so viel geld für ein benz für die qualitet und deshlab soll es auch so bleiben. kenne ja viele die sich über ihren benz nur beschweren.....aber egal ich weiss ja nur ich werde nie mehr so viel geld ausgeben.... also 6 jahre altes auto und da willst du mir erzählen das jetzt alles mal kaput gehen darf.davor hatte ich 300 diesel das war noch ein Mercedes , wie gesagt für mich waren ale auto autos aber mercedes ist mercedes abre heute nicht mehr .kannst sagen was du willst...gruß

Hallo @neu---

Du hast ja recht! - Aber sonst hat wohl keiner Eier hier. Wenn ich die Überschrift schon lese....ich muss.....k.......

ABER: Kann man erwarten, dass Diesel mit so wenig km gefahren werden??? Eher nicht! Ausserdem hat jeder ja mal Pech aber nicht so viel mit nem Auto mit angeblich so wenig km. Will die km aber nicht anzweifeln, da dies nicht mein Problem ist, sondern die Naivität des Käufers.

ABER: Dachte das wäre hier ein sinnvolles Forum, um Probleme zu beheben! Nicht umd zu sagen: WAS FÜR NE SCHEISS Markre XY ist noch den Mitgliedern den MUND zu verbieten, dann macht das ja keinen Sinn!

ODERRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR?

LG an Dich neu und alle, die es verdient haben.....zum Fredsteller: Man weiss ja nicht was für den Wagen bezahlt wurde, ist ja ein Staatsgeheimnis, aber nur für Geld bekommt man gute Wagen, Schnäppchen könne solche Probleme mal aufweisen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Was ist mercedes für ein schrott!!!????? Hilfe, die elektronik!!