ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. was denkt ihr über rollerfahrer?

was denkt ihr über rollerfahrer?

Themenstarteram 4. April 2008 um 21:24

nabend..

ich bin grad dabei meinen A unbeschränkt schein zu machen und werde zu anfangs einen roller (gilera runner mit 180ccm) fahren. als fahrschulmotorrad sitze ich auf einer suzuki zr-7. das ding macht mir schon spaß, aber trotzdem werde ich mit einem roller starten.

meine frage ist jetzt, was denkt ihr über die rollerfahrer? würdet ihr mit denen eine tour fahren? oder kommt das für euch gar nicht in frage?

ein bekannter von mir meinte das er sich nicht vorstellen kann das er mit seinem bike und ich mit dem roller eine "ausfahrt" machen werden. er sagt, das wird niemals passieren. warum ist das so? und warum grüßt ein biker fast nie einen "scooteristen"?

wäre ma interessant zu wissen. ich persönlich hätte übrigens kein problem mit einem motorradfahrer eine tour zu machen. auf der landstraße darf man eh nicht über 100 fahren und der roller läuft auch seine 120 und zieht wirklich gut ab ;)

so.. los gehts :)

Beste Antwort im Thema

Aus meiner Sicht spricht absolut nichts gegen eine gemütliche Ausfahrt mit einem Roller. Man muss ja keine Streckenrekorde aufstellen oder zwanghaft überholen, sondern kann es auch mal etwas ruhiger angehen lassen und einfach auch mal einen Blick auf die Landschaft werfen.

Abgesehen davon - ist man mit Anfängern unterwegs, dann bestimmen diese grundsätzlich das Tempo. Wer damit nicht leben kann, sollte lieber alleine fahren.

@ XX-Ghost

Zitat:

Aber mit einem Zweitakter... so dicht ist mein Visier nicht.

Muss es ja auch nicht sein, da üblicherweise ein Zweitakter sehr schnell aus deinem Sichtfeld verschwinden wird. ;)

Bzgl. des Schadstoffausstoß liegst Du übrigens vollkommen daneben. Zum einen gibt es Zweitakter mit Kat und zum anderen resultiert z.B. der CO²-Ausstoß aus dem Verbrauch.

Gruß

Frank

723 weitere Antworten
Ähnliche Themen
723 Antworten
am 4. April 2008 um 21:42

Ich glaub sowas ähnliches wurde hier schon mal heftigst diskutiert.......

Meine persönliche Meinung: Wenn ich jetzt auch noch Rollerfahrer grüssen soll, warum dann nicht Radfahrer oder Mofafahrer auch? Sind alles Fahrzeuge mit zwei Reifen........

Es ist einfach ein Bikergruß und ich denke, es bleibt auch einer.

 

Ok du darfst auf der Landstrasse nur 100 fahren... wer macht das wirklich?? Bzw. macht es bestimmt keinen Spaß mit nem Roller ein Auto zu überholen, welches mit 95 km/h auf der Landstrasse fährt, wenn das überhaupt klappen sollte.

Eine Tour mit einem zu schwachen Roller ist für niemanden eine Freude, weder für den Rollerfahrer noch für die Biker.

Und Abzug hin oder her.... Als meine CB entdrosselt wurde hab ich gesagt boah die fahr ich jetzt ewig. Die rennt ja wie sau und ich brauch nicht mehr.... Ein halbes Jahr später hatte ich ne große Maschine....

 

Solltest du wirklich öfter unterwegs sein, dann bin ich gespannt, wie lange dir 100 km/h und ein Roller reichen. :)

Unfallfreie Fahrt und viel Erfolg beim Schein

 

Kellerkind

Themenstarteram 4. April 2008 um 21:48

naja, das ich mich mit dem runner nicht mit einem 80 oder noch mehr ps bike messen kann, sollte einleuchten.

ich hab mich für den runner entschieden da ich den schon damals einfach nur geil fand ;) die optik gefällt mir super und im internet wird er als 2takt rakete bezeichnet, die in der beschleunigung einem gedrosselten 34ps bike schon überlegen sein soll.

ok, das mit dem gruß sehe ich ein. ich werd ja sogar mit der fahrschulweste schon gegrüßt ;)

und zum thema "wie lang mir das ding reichen wird" : ich seh das so, wenn ich ihn irgendwann nicht mehr will, kann ich ihn für gutes geld immer wieder verkaufen, da die dinger als 2takter nicht mehr gebaut werden und äusserst begehrt sind. die wertstabilität ist schon super beim runner.

Also wenn das ein 180 ccm Viertakter wäre, würde ich dir glatt ne Ausfahrt anbieten. Ich würde auch mal 150 PS zuhause lassen. :)

Aber mit einem Zweitakter... so dicht ist mein Visier nicht.

Außerdem stösst du vielhundert mal so viele Schadstoffe aus wie ein Viertakter. Aber das ist ne andere Geschichte. Dass sowas überhaupt noch verkauft wird...

Es kann sein dass der Wert über mehrere Jahre nicht steigt, sondern das Ding irgendwann verboten/unverkäuflich wird. Naja.

Trotzdem viel Spaß mit der Kreissäge. Spaß macht das Ding nämlich sicher.

Und immer eine Handbreit Asphalt unter den Reifen.

Tante Edit: dass du nach dem freien A mit einem Roller "startest" und Erfahrungen sammelst, finde ich gut. Viel Glück beim Schein...

*klugscheissmodus an* die zr7 ist von kawa oder *klugscheissmodus off* :)

warum willst du eigentlich mit nem roller starten? gibts da irgendwelche gründe für?

kauf die halt z.b ne zr 7 die du eh kennst. Sind sogar recht günstig zu haben, einfach zu fahren und sieht nach was aus

am 5. April 2008 um 3:27

roller feine sache 50ccm für die Stadt is was schönes da biste mitn Motorrad nur am schalten

oder um ma eben ins einkaufszentrum zu fahren für den kleinen Einkauf mit Topcase und Helmfach

 

alles über 50ccm meiner Meinung nach müll wieso soll ich für son kackroller tüv steuern und Versicherung zahlen

da kann ich mir gleich ne 500ccm Maschine holen

 

und mit einem Roller fahrer ne ausfahrt machen???

ich mein wie sieht das den aus

und ich bin kein Raser oder so aber nem Roller hinterherfahren das hat nixmehr mit Motorradfahren zu tun das is eher eine Kur für leute die schlecht einschlafen können

 

und meistens isses ja so wie du sagst auf der landstrasse is 100 erlaubt also fährt jeder normal 110-120 so als Motorradfahrer fahr ich ungern hinter einem Auto (dafür gibs mir zuviele Idioten aller ich schmeiss kippen ausn Auto und Versuch dem hinter mir genau ins Visier zu treffen oder ich muss jetzt meine Windschutzscheibe reinigen weil ja ein Moped hinter mir is) das heist ich überhols so oder so da sind gleich ma kurzfristig 140 aufn Tacho

 

mit andren Worten die meisten fahren einfach Motorrad das sie sich nicht hinter jedem Auto einordnen müssen sondern auch vorbeiziehen können

wenn ich mit nem Rollerfahrer unterwegs wäre wär das natürlich geschichte

 

dann wär Motorradfahren einfach kein Motorradfahren mehr für mich sondern eben dahintuckern und den Autos hinterherfahren

 

 

manche Autofahrer schauen halt an der Ampel möglicherweise etwas blöd wennse von nem Roller stehen gelassen werden aber das is auch alles für die Landstrasse untauglich

 

aber ich denke über rollerfahrer garnix

sind halt rollerfahrer. hab ja selber nen 50ccm wie gesagt. Sehr wenig Verbrauch und trotzdem guter stauraum für ein Krad

und kein schlechtes gewissen wenn ich den ma eben für 2 Minuten fahren anlasse im gegensatz zum Auto oder Motorrad

Aus meiner Sicht spricht absolut nichts gegen eine gemütliche Ausfahrt mit einem Roller. Man muss ja keine Streckenrekorde aufstellen oder zwanghaft überholen, sondern kann es auch mal etwas ruhiger angehen lassen und einfach auch mal einen Blick auf die Landschaft werfen.

Abgesehen davon - ist man mit Anfängern unterwegs, dann bestimmen diese grundsätzlich das Tempo. Wer damit nicht leben kann, sollte lieber alleine fahren.

@ XX-Ghost

Zitat:

Aber mit einem Zweitakter... so dicht ist mein Visier nicht.

Muss es ja auch nicht sein, da üblicherweise ein Zweitakter sehr schnell aus deinem Sichtfeld verschwinden wird. ;)

Bzgl. des Schadstoffausstoß liegst Du übrigens vollkommen daneben. Zum einen gibt es Zweitakter mit Kat und zum anderen resultiert z.B. der CO²-Ausstoß aus dem Verbrauch.

Gruß

Frank

Themenstarteram 5. April 2008 um 7:56

@ callbyreference

ups, es ist wirklich eine kawa :D entschuldigung..

ich hab mich für den roller entschieden, da ich die dinger einfach klasse finde. hab damals schon einen roller gehabt der sehr gut lief (verbotenerweise) und wollte einfach wieder einen haben. ich denke das ich irgendwann auf ein motorrad umsteigen werde. keine frage. aber für die ersten erfahrungen ist der roller denke ich doch ganz gut geeignet. ich wollte nicht sofort auf ein motorrad steigen das viel leistung hat. grade als anfänger ist das sicher nicht so angebracht ;)

@ XX-ghost

neuen 2takter gibts auch nicht mehr. nur noch gebrauchte. es werden nämlich keine 2takter neuzulassungen mehr durchgeführt.

 

@NOMDMA

deine ansicht finde ich sehr gut. es ist schon richtig das man auf anfänger acht geben sollte, damit die keine mühe haben hinter den erfahrenen bikern hinterherzukommen und sich dann den hals abfahren. eher sollten die anfänger ohnehin vorraus fahren und das tempo bestimmen :)

am 5. April 2008 um 9:30

Tach zusammen, jetzt will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich fahre seit einem Jahr einen Runner 125 VX ( FS 1978 gemacht, daher kann ich ihn mit meinem Autoführerschein fahren), angegeben mit Vmax 108. Wenn kein Wind herrscht, macht er etwas mehr. Ich werde oft von Motorradfahrern, gerade auf der Landstraße, gegrüßt, weil sie im Gegenverkehr einfach nicht erkennen können, dass ihnen da ein Roller entgegenkommt. Ich fühle mich damit auf ein Schild gehoben, auf dem ich nicht zu stehen habe, eben weil es "nur" ein Roller ist. Ich käme nie auf die Idee mit Motorradfahrern Touren zu machen, die machen sich doch nicht lächerlich.

Ich fahre öfters Touren von mehreren 100 KM am Tag, weil es einfach Spaß macht. Demnächst ziehe ich nach Leipzig und werde überwiegend mit dem Roller unterwegs sein. Ich bin einfach schneller als jeder PKW (habe ich auch noch) und es macht doch einen Haufen Spaß, einfach Gas zu geben, als permanent zu schalten. So sehe ich das jedenfalls.

Übrigens: Suche demnächst in LE jemanden, der nebenher Autos repariert. Sollte aber schon über eine Werkstatt verfügen.

@Mods: Wenn das hier nicht stehen darf, bitte eliminieren ;-)

am 5. April 2008 um 11:00

das mit den anfängern das Tempo bestimmen lassen is so nich ganz richtig

 

normal fährt derjenige der die Strecke kennt vorraus weil er weiss wo und wann es angebracht is zu Bremsen etc.

 

und selbst wenn ich mit nem anfänger Motorrad fahre mit 34 ps überholt der trotzdem noch alle Autos ich mein wo is der unterschied ob ich mitn Moped ein Auto überhol oder mitn Auto ausser das es mitn Moped im normalfall schneller geht

ist ja nicht so als hätten alle Motorradfahrer vorher noch nie ein Auto gefahren

gehöre auch zur fraktion, die aufgrund des ausstellungsdatums führerschein 125er fahre durfte. bin dann 20.000 km mit nem 125er hexagon herumgegondelt, bis ich mich dann im zarten alter von 37 lenzen doch nochmal in die fahrschule gesetzt habe. ist jetzt auch schon wieder 10 jahre her.

soll ja jeder fahren was er möchte, ich hatte aber in der fahrschule immense probleme mit der feinmotorik der gashand. den roller hatte ich gastechnisch immer am limit bewegt. in der fahrschule die ersten male gleich den wheelie hingelegt . . . das drehen am quirl des richtigen motorrads will gelernt sein.

was ich damit sagen möchte . . . fahre deine roller-rakete, pass aber auf, wenn du auf was richtiges umsteigst . . . das will wirklich gelernt sein. ich selbst habe eine abneigung gegen das gekreische der 2takt-roller . . . es fahren zu viele getunte 50er der hiesigen jugend bei uns herum.

viegrü . . . knubbel

Themenstarteram 5. April 2008 um 21:06

zum drehen am gasgriff:

darüber war ich zu anfangs auch sehr verwundert das ein bike so schnell das gas annimmt. da braucht man wirklich den gashahn nur einige mm bewegen und schon dreht der motor hoch. musste mich auch daran gewöhnen als ich meine erste fahrstunde hatte.

zum kreischen der 2takter:

die 50er drehen auch extrem hoch. kein wunder das die so kreischen 10 - 15tsd u/min sind da bei den getunten keine seltenheit. aber die maxiscooter mit mehr als 100ccm drehen einiges weniger. ca 7 - 9tsd pro min. ;)

Ich selber find 25 Roller gehören verboten und 50er sollen ruhig 60 fahren können. Denn dann blockieren sie wenigsten nicht den Stadverkehr. Zu der größeren Fraktion: Gemütliches Bummeln und bequem sitzen ist auch ein schöner Komfort,aber mir persönlich würd was fehlen. Auch so nen Pegasus mit 500ccm wär nicht das Wahre für mich, obwohl die auch irgendwas mit 150 schaffen.

Zu deiner Idee: Die 34 ps Schranke und das Leistungsgewicht schützen dich genug. Dein Beitrag kann man auch entnehmen das du auch vernüftig anfagen würdest, also zählt dein Anfänger Argument nicht ganz :P

Auch denk ich bei Roller immer an Jethelm, Bart und ü50, darum wär des auch nix.

am 6. April 2008 um 8:02

hallöchen,,,,, erstmal.... also nach dem ich mich jetzt hier mal durchgelesen habe möchte ich meine meinung nun auch mal zu dem thema kundtuen.... ;) also ich finde ja das es schon komisch ist.... Meiner meinung nach sind wir doch alle biker... egal ob roller fahrer oder was auch immer man sonst für ein moped sein eigen nennt... zusammen fahren ist doch was nettes .. kommt doch darauf an spass zu haben... finde es schon komisch wenn ich sehe wie manche die ne harley fahren ... das selbe über nen reisbrenner sagen oder nen goldwind fahrer meint nur weil er nen wohnzimmer unter dem hintern hat das er dann was besseres hätte... und nur seines gleiche akzepieren würde... ( sind alles nur beispiele von wegen der typen, also meine keinen persönlich) aber was spricht dagegen mit nem roller zusammen ne tour zu fahren.... mann nimmst ja auch die ganzen leutchen mit die ne 250 er oder 125 er fahren ... nur weil sie halt zweiräder ähnlicher ausehen .... ??? also ich der auch nur ne kleine 550 er fahre ... sehe das nicht so eng... da ich eh mehr so der gemütliche fahrer bin der auch an nem sonntag mal seinen jethelm nimmt und dann gemütlich durch die gegend schaukelt... aus meiner sicht sind WIr doch alle zweirad fahrer und beim ausfahren wird sich eh nach dem schwächsten Fahrer gerichtet ansonsonsten sollte man wenn mann das nicht kann doch lieber alleine fahren .... denn es ist doch egal ob ich aufer landstrasse hinter ner (als Beispiel) CB 250 mit 17 PS hertucker oder hinter nem Roller der auch nur seine maximalgeschwindigkeit fährt... ist doch eh nur der spass der zählt und da kommt es immer auf die person an die egal auf was sitzt... und fährt... naja so nun genug meinerseitz.... wünsche euch noch allen einen schönen sonntag.... auch wenn wiedermal kaum Wetter ist.... also dann bis denne ....

Delle

@ MeinGottnee

Zitat:

Ich käme nie auf die Idee mit Motorradfahrern Touren zu machen, die machen sich doch nicht lächerlich.

Warum sollte man sich den bitte lächerlich machen?

@ Counderman

Zitat:

normal fährt derjenige der die Strecke kennt vorraus weil er weiss wo und wann es angebracht is zu Bremsen etc.

Auf anspruchsvolleren Strecken ja, in der Ebene nein.

Zitat:

und selbst wenn ich mit nem anfänger Motorrad fahre mit 34 ps überholt der trotzdem noch alle Autos ich mein wo is der unterschied ob ich mitn Moped ein Auto überhol oder mitn Auto ausser das es mitn Moped im normalfall schneller geht

Ich weiss ja nicht wie Du Auto fährst, aber zumindest ich habe nicht das zwanghafte Bedürfnis immer überholen zu müssen. Gleiches gilt für´s Moped - wenn ich gemütliche toure, dann schwimme ich im Verkehr mit.

@ Bananajones

Zumindest in der BRD gilt innerorts Tempo 50. Sogesehen kann ich nicht ganz nachvollziehen, wieso ein 50er-Roller den Verkehr blockieren sollte?

Zitat:

Auch denk ich bei Roller immer an Jethelm, Bart und ü50, darum wär des auch nix.

Dann hoffe ich für Dich, dass Du Dich nie in den Schwarzwald oder die Vogesen verirrst und auf unsere Clique triffst. Im Angesicht der ganzen ergrauten Herrschaften zwischen 40 und Ende 50 würdest Du doch sonst glatt einen Schock bekommen und unsere Mopeds gegen AOK-Chopper tauschen wollen. ;)

Gruß

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. was denkt ihr über rollerfahrer?