Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Warum baut BMW keinen 550i xDrive Touring?

Warum baut BMW keinen 550i xDrive Touring?

BMW 5er F07 GT, BMW 5er F11, BMW 5er F10
Themenstarteram 6. Juni 2012 um 13:53

Mein Wunschfahrzeug ist ein 550i xDrive Touring.

In der engeren Auswahl war der T-500 4matic von Benz sowie der neue S6 Avant Audi. Da die beiden letzteren nicht über eine separat zu öffnende Heckscheibe verfügen (war für uns ein Kriterium, genauso der Allradantrieb) und es den F11 550i nicht in der xDrive-Version gibt, ist es denn nun nach wochenlangem Pro- und Contra statt des Achtzylinders, kompromissvoll ein Reihensechser in Form des 535i xDrive Touring geworden.

Warum die BMW Leute einen 550i xDrive Touring nicht herstellen, konnte ich auch nach langen Gesprächen mit mehreren Händler, sowie Emails und Telefonaten mit der BMW Kundenbetreuung nicht klarstellen. Besonders da ja die Limousine und der GT in der 8Zylinder Allradversion angeboten werden. Die Korrespondenz und Gespräche mit den BMW Leuten waren mehr als demotivierend, unbefriedigend und ausschweifend nichtsagend, sodass ich im Nachhinein noch mit mir selbst wütend bin, dass ich überhaupt einen Weiss-Blauen gekauft habe.

 

Nun gut… zum Auto! Ich kannte den Motor aus meinem 335i Coupé mit DKG und Performance Pack (326PS/450Nm), welche dem Coupé zu sehr guten Fahrleistungen verhalf. Die 306 PS/400 Nm im F11 tun sich da wesentlich schwerer, sodass meine Erwartungen hinsichtlich Temperaments einen Dämpfer erhielten. Klar, das Auto ist gewichtiger, aber das wissen die Techniker doch auch. Um den Dampfer einigermaßen schwungvoll zu bewegen sind 12,5 Ltr/100km nötig, was wiederum einem Achtender gleich kommt.

Meine Anfrage bei BMW bezüglich einer Leistungsspritze durch ein Performance Pack wurde verneint, da ja ein 5er mehrheitlich ein Reiseauto und kein Sportwagen ist. Eine Aussage welche genau so ein Quatsch ist wie die oben Beschriebenen und durch die Existenz der M-Sport Pakete sowie des M5 total absurd ist.

Jetzt bleibt mir wohl nur der Weg zum Tuner übrig, den ich aber Aufgrund der teilweise Produkthaftung- und Garantieverlustes nur schwerlich gehen möchte.

So, liebe Audi und Mercedes-Leute…. baut eine separat öffnende Heckscheibe in eure Kombis und Ihr habt demnächst einen Kunden mehr! ;)

Grüsse,

Phil

Xdrive-535i
Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von christian_oele

 

Was bitte ist der Grund eine extra zu öffnende Heckscheibe als Haupt-Kaufargument zu führen ? Bei einer autom. öffnenden und schließenden Heckklappe ist das mE komplett unwichtig ....

Ganz und gar nicht! Zwei große Vorteile sehe ich:

1. Die Klappe öffnet nicht so hoch, was zum Beispiel in Parkhäusern sehr praktisch sein kann.

2. Man kann den Kofferraum besser ausnutzen. Bei einer normalen Klappe gelingt es mir nie, den Raum ganz auszunutzen, es bleibt immer eine mehr oder weniger große Lücke zwischen Gepäck und Klappe. Bei BMW kann man erst die großen Gepäckstücke hineintun, und die dann die große Klappe schließen, die kleine öffnen und noch jede Menge Kleinzeugs in die Lücke tun.

Als Hauptkaufgrund würde ich es bei uns nicht ansehen, aber es hat die Entscheidung pro BMW und gegen Mercedes auf jeden Fall beflügelt, da sich so das geringere Kofferraumvolumen des BMW etwas relativiert.

Es ist mir unverständlich, warum andere Hersteller diese bei BMW Jahrzehnte alte Tradition nicht längst übernommen haben, da es in der Herstellung ja kaum extra kosten dürfte.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich kann Deinen Unmut bzgl. des 550i xDrive Touring schon verstehen, ABER: was bitte ist der Grund eine extra zu öffnende Heckscheibe als Haupt-Kaufargument zu führen ? Bei einer autom. öffnenden und schließenden Heckklappe ist das mE komplett unwichtig ....

Gruß,

Christian

Hallo!

Ich fahre einen 550i, also ohne XDrive. Den Allrad-Antrieb habe ich bislang nur extrem selten vermisst, obschon ich als vorherige Wagen einen A8 4.2TDI Quattro sowie einen X5 3.0d hatte.

Im Winter ist Allrad besser, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich mit vier angetriebenen Rädern den Berg hochgekommen wäre, auf dem ich mit dem 550i Schneeketten anlegen musste. Aber es gibt genügend Leute, die auf Allrad/XDrive/Quattro schwören - sei es drum, mir fehlt er halt nicht.

Den 550i wird man aber niemals mit 12,5l auf 100km bewegen können, so lange man nicht als fahrendes Verkehrshindernis wahrgenommen werden will. Bei normaler Fahrweise (70.000 km im Mischbetrieb) stehen bei mir 14,4l als Durchschnittsverbrauch - hübsch brav mit Spritmonitor.de ermittelt (s. Signatur). Auf Werte von <13l kommt man nur mit viel Zurückhaltung oder einem dauerhaften Tempomateinsatz bei 140 km/h, die 408 PS des 550i sollte man besser zur Hälfte dabei ruhen lassen.

Soundtechnisch hört sich der 535i sogar noch etwas besser als der 550i an, da bei diesem der V8-Sound durch die Turbos komplett geklaut wird.

Kurz zu Audi. Mir war bislang nicht bewusst, dass Audi neuerdings den A6 Avant auch mit einem V8 anbietet. Um dort hin zu kommen muss man bei Audi nämlich die normale Linie verlassen und einen S6 nehmen. Die Macho-Optik sagt nur nicht jedem zu, da ist mir etwas mehr Understatement lieber.

CU Oliver

Zitat:

Original geschrieben von christian_oele

 

Was bitte ist der Grund eine extra zu öffnende Heckscheibe als Haupt-Kaufargument zu führen ? Bei einer autom. öffnenden und schließenden Heckklappe ist das mE komplett unwichtig ....

Ganz und gar nicht! Zwei große Vorteile sehe ich:

1. Die Klappe öffnet nicht so hoch, was zum Beispiel in Parkhäusern sehr praktisch sein kann.

2. Man kann den Kofferraum besser ausnutzen. Bei einer normalen Klappe gelingt es mir nie, den Raum ganz auszunutzen, es bleibt immer eine mehr oder weniger große Lücke zwischen Gepäck und Klappe. Bei BMW kann man erst die großen Gepäckstücke hineintun, und die dann die große Klappe schließen, die kleine öffnen und noch jede Menge Kleinzeugs in die Lücke tun.

Als Hauptkaufgrund würde ich es bei uns nicht ansehen, aber es hat die Entscheidung pro BMW und gegen Mercedes auf jeden Fall beflügelt, da sich so das geringere Kofferraumvolumen des BMW etwas relativiert.

Es ist mir unverständlich, warum andere Hersteller diese bei BMW Jahrzehnte alte Tradition nicht längst übernommen haben, da es in der Herstellung ja kaum extra kosten dürfte.

Themenstarteram 6. Juni 2012 um 15:07

Tja, alles Ansichtssache. Wir haben seit jeher Hund(e). Wenn du die Heckklappe öffnest um was reinzulegen oder den Burschen einen Leckerlie gibst, wollen die immer rausspringen. Bei unserem alten 330i Touring (vor dem S4 Avant) hatte ich mir ein 5cm langes Distanzstück gefertigt was ich zwischen Scheibe und Rahmen montieren konnte. So sind beim Fahren die ganzen Haare nach hinten rausgesaugt worden. Auch hatten die Kollegen immer Frischluft um die Nase.

Gruß,

Phil

Zitat:

Original geschrieben von christian_oele

 

Ich kann Deinen Unmut bzgl. des 550i xDrive Touring schon verstehen, ABER: was bitte ist der Grund eine extra zu öffnende Heckscheibe als Haupt-Kaufargument zu führen ? Bei einer autom. öffnenden und schließenden Heckklappe ist das mE komplett unwichtig ....

Gruß,

Christian

am 6. Juni 2012 um 15:40

wieso hast du dir nicht den M550xd bestellt ...???

Du hättest den Benz nehmen sollen. Da ist der Kofferraum so groß, da merken die Hunde nichtmal, daß der Kofferraum aufgeht. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Birddog

Tja, alles Ansichtssache. Wir haben seit jeher Hund(e). Wenn du die Heckklappe öffnest um was reinzulegen oder den Burschen einen Leckerlie gibst, wollen die immer rausspringen. Bei unserem alten 330i Touring (vor dem S4 Avant) hatte ich mir ein 5cm langes Distanzstück gefertigt was ich zwischen Scheibe und Rahmen montieren konnte. So sind beim Fahren die ganzen Haare nach hinten rausgesaugt worden. Auch hatten die Kollegen immer Frischluft um die Nase.

 

....wie alt sind die Hunde denn geworden?

Von wegen Frischluft... da hinten zieht es dann die ganzen Abgase rein!

Oder woran merkt man, dass der Motor Öl verliert?

Daran, dass die ganze Heckscheibe voll Öl ist.

Wenn die Hunde Frischluft bekommen sollen, dann lieber die hinteren Seitenscheiben eine Spalt öffnen.

PS: bei allen elektrischen Heckklappen kann man die Öffnungshöhe frei programmieren.

Und der Kofferraum des Benz ist sooo viel größer, daß das andere Argument auch schwierig ist.

Ich kann grunsätzlich nachvollziehen, den BMW zu nehmen.

Allerdings nicht zu den Argumenten.

Wenn die Power und Allrad wichtig gewesen ist, wäre wohl kaum ein Weg an dem Mercedes mit 408 PS und 600 NM vorbei gegangen.

Viele Grüße

Butch

Zitat:

Original geschrieben von butch8821

PS: bei allen elektrischen Heckklappen kann man die Öffnungshöhe frei programmieren.

Und der Kofferraum des Benz ist sooo viel größer, daß das andere Argument auch schwierig ist.

Ja, aber wie umständlich! Du steigst aus dem Auto, merkst, dass oben nicht genug Platz ist, steigst wieder ein, rufst über siebzehn Ebenen das Menü auf - das macht doch kein Mensch. Da eher schon im richtigen Moment die Stopptaste drücken. Aber dann hängt die Klappe auf halb acht und du musst gebückt drunterkrabbeln, um an den Kofferraum zu kommen.

Außerdem ist nicht nur die Höhe ein Problem - in engen Parklücken ist direkt hinter dir eine Wand oder ein anderes Auto und du bekommst die große Klappe gar nicht auf. Mit der kleinen geht das immer!

Ich bin jahrelang Kombis ohne aufklappbare Heckscheibe gefahren und mich hat das immer geärgert, und daher freue ich mich, das demnächst zu haben.

Zitat:

Original geschrieben von butch8821

Und der Kofferraum des Benz ist sooo viel größer, daß das andere Argument auch schwierig ist.

Ich sagte ja auch nur, dass sich das damit "etwas relativiert", nicht "voll kompensiert".

Es gibt sicher nur wenige, für die es so ein Killerfeature ist wie für den TE. Aber in der Liste der Vor- und Nachteile der einzelnen Fahrzeuge, zwischen denen wir uns entschieden haben, war das auch bei mir auf jeden Fall dabei und bei weitem nicht unter "ferner liefen", sondern im oberen Mittelfeld, also durchaus ein Kaufargument.

Was erwartest Du denn für Antworten. Das sind Entscheidungen, die nicht weit unter dem Vorstand getroffen werden. Das wird wohl kaum großartig begründet und ins Intranet gestellt.

Vielleicht liegt das einfach daran, dass für den Touring eine andere HA als in der Limo verbaut wird, die man bei der Leistung nicht mit Allrad koppeln kann. Vielleicht wollen sie auch den neuen 550 xd Touring pushen. Vielleicht sind die erwarteten Absatzzahlen zu gering für die zusätzlichen Entwicklungskosten. Da kann es viele Gründe geben. Wie soll die jemand an der Hotline oder im Showroom kennen?

Themenstarteram 6. Juni 2012 um 22:23

Diesel ist nicht mein Ding!

Aber als eingefleischter Benzinfahrer finde ich es schon diskriminierend was BMW so für die Heizölfraktion an Geschützen auffährt. Da müsste doch eine firmeninterne Leistungssteigerung für die Benziner mit drin sein... zumindest was den 5er angeht.

Grüße,

Phil

Zitat:

Original geschrieben von marim

wieso hast du dir nicht den M550xd bestellt ...???

Themenstarteram 6. Juni 2012 um 22:46

Hi Oliver,

Da ich bei jedem Wind und Wetter und auch mal Nachts raus muss, habe ich den Allrad kennen und schätzen gelernt.

Wenn's denn auch 2 Liter mehr sind, der Achtzylinder mit xDrive hätte mir schon gefallen.

Betreffend Audi und Macho-Optik geb ich dir Recht, wobei der neue S6 mit dem 4.0 TFSI und Cylinder on Demand Technik erfreulich unauffällig geworden ist. Aber vom Trio Audi, Benz und BMW gefällt mir der Touring am besten.

Muss jetzt halt kucken wie ich die nächsten 3 Jahre klar komme...

Grüsse,

Phil

Zitat:

Original geschrieben von milk101

Hallo!

Ich fahre einen 550i, also ohne XDrive. Den Allrad-Antrieb habe ich bislang nur extrem selten vermisst, obschon ich als vorherige Wagen einen A8 4.2TDI Quattro sowie einen X5 3.0d hatte.

Im Winter ist Allrad besser, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich mit vier angetriebenen Rädern den Berg hochgekommen wäre, auf dem ich mit dem 550i Schneeketten anlegen musste. Aber es gibt genügend Leute, die auf Allrad/XDrive/Quattro schwören - sei es drum, mir fehlt er halt nicht.

Den 550i wird man aber niemals mit 12,5l auf 100km bewegen können, so lange man nicht als fahrendes Verkehrshindernis wahrgenommen werden will. Bei normaler Fahrweise (70.000 km im Mischbetrieb) stehen bei mir 14,4l als Durchschnittsverbrauch - hübsch brav mit Spritmonitor.de ermittelt (s. Signatur). Auf Werte von <13l kommt man nur mit viel Zurückhaltung oder einem dauerhaften Tempomateinsatz bei 140 km/h, die 408 PS des 550i sollte man besser zur Hälfte dabei ruhen lassen.

Soundtechnisch hört sich der 535i sogar noch etwas besser als der 550i an, da bei diesem der V8-Sound durch die Turbos komplett geklaut wird.

Kurz zu Audi. Mir war bislang nicht bewusst, dass Audi neuerdings den A6 Avant auch mit einem V8 anbietet. Um dort hin zu kommen muss man bei Audi nämlich die normale Linie verlassen und einen S6 nehmen. Die Macho-Optik sagt nur nicht jedem zu, da ist mir etwas mehr Understatement lieber.

CU Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Warum baut BMW keinen 550i xDrive Touring?