ForumC-O-R-O-N-A 2020
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Aktuelles Thema
  5. C-O-R-O-N-A 2020
  6. Wahrscheinlichkeit für Kaufprämie auch für EU Neuwagen?

Wahrscheinlichkeit für Kaufprämie auch für EU Neuwagen?

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 21:57

Hallo, falls es eine Prämie für Neuwagen geben sollte, ist es wahrscheinlich, das diese auch für EU Neuwagen Importe gelten wird? Ich überlege noch abzuwarten mit dem Kauf eines Neuwagens bis hier eine Entscheidung getroffen ist. Falls dies für EU Neuwagen nicht gelten wird, komme ich vermutlich nicht günstiger.

Danke

Beste Antwort im Thema

Es wird keine Prämie für Neuwagen geben.

115 weitere Antworten
115 Antworten

Zitat:

@Sacify schrieb am 23. Mai 2020 um 01:53:35 Uhr:

Laut Medien heute soll sie kommen 3000€ für benziner, 4000 für elektro.

Diesel von der Förderung ausgeschlossen. Das läßt hoffen.

Für mich nicht nachvollziehbar wenn diesel ausgenommen sind...

Nehmen wir mal an die Prämie kommt.

Fahrzeugpreis 20.000€

- 15% Rabatt

- 3000€ Prämie

= 14.000€?

Oder gibts dann keinen Rabatt mehr?

Bei dieser "Popelprämie" muss es ja noch frei verhandelbare Rabatte geben; andernfalls wäre es total lächerlich...

Die hersteller werden die rabatte mit sicherheit senken wenn es staatliche zuschüsse gibt.

Richtig lohnen tut sich so etwas nur für die aktionäre ;-)

Zitat:

@Sven210779 schrieb am 23. Mai 2020 um 14:33:34 Uhr:

Die hersteller werden die rabatte mit sicherheit senken wenn es staatliche zuschüsse gibt.

Richtig lohnen tut sich so etwas nur für die aktionäre ;-)

Wenn in der Folge die Fahrzeugverkäufe nicht deutlich steigen, lohnt sich das auch für die Aktionäre nicht.

am 23. Mai 2020 um 16:00

Und was ist wenn man sich kein deutsches Auto kauft. Also nen Japaner, Franzosen Italiener etc? Damit ist die Förderung der deutschen Autoindustrie doch nicht möglich. Also wenn die Prämie als Corona Hilfe deklaiert wird, könnte das noch ein Problem beim Verfassungsgericht werden oder beim EUGH. Ich denke da an die Autobahnmmaut....

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 16:02

Zitat:

@StephanRE schrieb am 23. Mai 2020 um 16:00:22 Uhr:

Und was ist wenn man sich kein deutsches Auto kauft. Also nen Japaner, Franzosen Italiener etc? Damit ist die Förderung der deutschen Autoindustrie doch nicht möglich. Also wenn die Prämie als Corona Hilfe deklaiert wird, könnte das noch ein Problem beim Verfassungsgericht werden oder beim EUGH. Ich denke da an die Autobahnmmaut....

Gilt hoffentlich nur für Autos von Unternehmen, die in Deutschland den Hauptsitz haben und Steuern zahlen und Leute beschäftigen.

Zitat:

@timo_pdm schrieb am 23. Mai 2020 um 16:02:07 Uhr:

Gilt hoffentlich nur für Autos von Unternehmen, die in Deutschland den Hauptsitz haben und Steuern zahlen und Leute beschäftigen.

Eine derartige Einschränkung ist nach geltendem EU-Wettbewerbsrecht nicht zulassig.

Ihr vergesst aber das diese ausländischen Marken auch angestellte in Deutschland haben.

Von der Empfangsdame bis zum Mechaniker über den Vk und wer sonst noch alles so rumspringt.

Diese Einschränkungen sind doch nichts weiter als theoretische Überlegungen, da die Bundesregierung einen Teufel tun wird, sich in der jetzigen Situation auch noch ein Verfahren vor dem EUGH ans Bein zu binden.

Das ist mir bewusst @Drahkke

Ich wollte damit nur sagen das nicht nur VW / BMW etc. Hier Arbeitsplätze geschaffen haben sondern eigentlich alle Hersteller.

Natürlich - mein Einwand bezog sich auch nicht auf deinen Beitrag direkt über meinem. ;)

Zitat:

@sharock22 schrieb am 23. Mai 2020 um 13:58:41 Uhr:

Nehmen wir mal an die Prämie kommt.

Fahrzeugpreis 20.000€

- 15% Rabatt

- 3000€ Prämie

= 14.000€?

Oder gibts dann keinen Rabatt mehr?

Bei der letzten Prämie war es so,

 

BLP - Rabatt - Prämie = Kaufpreis.

 

Alle die es nicht glauben gebt doch bei Google abwrackprämie 2020 ein, focus, Stern, Spiegel alle Berichten.

Ich gehör nicht zur Autolobby.

 

Einzige Beschränkung soll der co2 Ausstoß bis 140g sein, bei sehr gut motorisierten Fahrzeugen fällt die also weg. Ausländische hersteller würden trotzdem profitieren richtig.

 

50% von den 3.000€ soll der hersteller selbst tragen, daher wird es vermutlich weniger Rabatt geben, also 5-10%zb.

Händler werden es mal wieder nutzen um sich gesund zu stoßen...

 

Ob einem die 3k so sehr motivieren fraglich.

Bei einem BLP von 30k - 10% - 3k (1.5k = 5% vom hersteller) kommt man auf die gleichen Preise wie heute.

 

War damals wie gesagt auch so 2500€ Prämie + 10% Rabatt = endpreis. Ein Schnäppchen wird der neue also trotzdem nicht. Mehr blenderei

 

Eben.

Da gibt es weitaus sinn- und wirkungsvollere Möglichkeiten, mit staatlicher Unterstützung die Wirtschaft anzukurbeln.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Aktuelles Thema
  5. C-O-R-O-N-A 2020
  6. Wahrscheinlichkeit für Kaufprämie auch für EU Neuwagen?