ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. W246, Bj. 12.2012, Komfortfahrwerk - wo ist der Komfort?

W246, Bj. 12.2012, Komfortfahrwerk - wo ist der Komfort?

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 12. April 2019 um 21:46

Ich bin 7 Jahre einen Mercedes W202 gefahren und habe mir nun eine B-klasse gekauft.

Das Fahrzeug ist eine B200, 45.000 km Laufleistung mit Automatik, Anhängerkupplung und Komfortfahrwerk ohne Tieferlegung.

Ich habe den Eindruck, dass trotz Komfortfahrwerk der Fahrkomfort fehlt. Meine Frau hat einen Opel Agila. Dieser fährt bei unebenen Straßen nicht viel schlechter wie der Benz.

Ich habe mir auf die B-Klasse extra 16 Zoll Felgen mit neuen Michelin Primacy 4 draufmachen lassen weil ich weiß, dass mein Popometer sehr empfindlich ist.

Kann es an den Federn oder an den Stoßdämpfer liegen?

Ich weiß, dass je nach Ausstattung die passenden Federn vom Werk verbaut werden.

Deshalb kann es möglich sein, dass wegen der AHK die Federn etwas härter sind.

Dies dürfte aber den Fahrkomfort nicht so verschlechtern, oder doch?

Die Federn haben 2 weiße Punkte. Jetzt bin ich nicht sicher, ob diese Federn richtig sind.

Ich habe hier im Forum gelesen, dass auf den Federn beim Komfortfahrwerk keine weißen Punkte drauf sind.

Hat schon mal jemand weichere Federn oder neue Stoßdämpfer nachgerüstet?

Am Montag habe ich einen Termin bei MB weil die alten Reifen ungleichmäßig abgefahren waren.

Vorher hätte ich noch gerne ein paar Tipps.

Freue mich auf eure Antworten.

Gruß Siegbert

Beste Antwort im Thema

Ich habe den Eindruck das die Mehrheit mit dem Fahrwerk kein Problem hat.

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Hallo Siegbert

Beim Werkstatttermin sollte neben der Überprüfung der Fahrwerkeinstellung (vorne) auch der Test auf dem Rollenprüfstand mit Dämpferprüfung verlangt werden. Auf Kulanz bzw. der 6 Monate Gewährleistung ab Kauf . Der Dämpfertest gibt Aufschluss über den Zustand dieser.

Dass die Dämpfer nachlassen - besonders in der heissen Jahreszeit - erfahre ich bei meinem MOPF Bj. 2015 selbst. Die tieferen Kanaldeckel in der Fahrbahn werden von Jahr zu Jahr unangenehmer. Beim letzten B- Service mit o.a. Test aber alles O K .

Natürlich gibt es mit dem neuen Modell W247 Verbesserungen wie die adaptiven (verstellbaren) Dämpfer usw.

Falls wir den Wagen noch länger haben, werden vorne die Dämpfer erneuert werden. Etwa Bilstein Gas mittlerer Härte, die Federn bleiben. Das ist etwa bei ATU usw. machbar.

LG devensiver

Hallo Siegbert7,

 

bei diesem Modell hat MB die Federung so gebaut, das man immer vollbeladen fahren muß um in den erwarteten Komfort eines MB früherer Zeiten zu erreichen. Das ist bei anderen Herstellern aber nicht anders. Die wollen halt ihre Einstellfahrwerke teuer verkaufen. Ich brauche z.B. kein Sport, Sport+ oder Gelände. Was soll ich mit einer B-Klasse in der Kiesgrube?

Ich habe mein Auto im Winter gekauft und wegen fehlender Winterreifen auf eine Probefahrt verzichtet. Ist schließlich ein Daimler und hatte nur 6000km runter.

Das passiert mir nie wieder.

Gruß Eddy

Themenstarteram 13. April 2019 um 16:48

Da ich ab und zu einen Agila fahre, habe ich mich an die Einstiegshöhe so gewöhnt, dass ich kein niedriges Fahrzeug mehr wollte.

Nachdem ich verschiedene Marken getestet habe, bin ich wieder am Mercedes hängengeblieben. Habe auch verschieden B-Klassen zur Probe gefahren. Leider hatten diese keine AHK. Habe hier gelesen, dass die Fahrzeuge mit AHK anscheinend härter gefedert sind.

Hatte schon mal kurz eine der ersten A-Klasse. Habe ich aber nach einem Monat wegen

dem fehlenden Komfort, obwohl ich andere Federn einbauen ließ, wieder verkauft.

Aber zwischen der A-Klasse und der B-Klasse müsste doch der Unterschied im Komfort größer sein.

Mich würde interessieren ob jemand weichere Federn oder Stoßdämpfer nachgerüstet hat.

Devensiver, hast du mit den Bilstein Gasdämpfer schon Erfahrung gemacht?

Gruß Siegbert

Themenstarteram 13. April 2019 um 16:51

Hallo Eddy,

hast du dann das Modell nach der Modellpflege ca. 2014?

Ist es ein Automatik und hat er auch eine schwenkbare AHK verbaut?

Welches Fahrwerk hast du?

Zitat:

@Siegbert7 schrieb am 13. April 2019 um 16:48:07 Uhr:

Da ich ab und zu einen Agila fahre, habe ich mich an die Einstiegshöhe so gewöhnt, dass ich kein niedriges Fahrzeug mehr wollte.

Nachdem ich verschiedene Marken getestet habe, bin ich wieder am Mercedes hängengeblieben. Habe auch verschieden B-Klassen zur Probe gefahren. Leider hatten diese keine AHK. Habe hier gelesen, dass die Fahrzeuge mit AHK anscheinend härter gefedert sind.

Hatte schon mal kurz eine der ersten A-Klasse. Habe ich aber nach einem Monat wegen

dem fehlenden Komfort, obwohl ich andere Federn einbauen ließ, wieder verkauft.

Aber zwischen der A-Klasse und der B-Klasse müsste doch der Unterschied im Komfort größer sein.

Mich würde interessieren ob jemand weichere Federn oder Stoßdämpfer nachgerüstet hat.

Devensiver, hast du mit den Bilstein Gasdämpfer schon Erfahrung gemacht?

Gruß Siegbert

Hallo S 7

Habe mit Bilstein schon früher bei anderen Marken gute Erfahrungen gemacht.

Die haben eine Auswahl der Härte von 4 bis 12 , werde bei mir vorne B6 nehmen.

Die Wahrnehmung des Federungskomfort ist bei jeder Person im Ergebnis differenziert zu sehen.

Wenn dein 200 er wegen der A- Kupplung hinten zu hart wäre ist leicht mit etwas Zuladung in der leeren? Reserveradmulde Platz für 2 Sack Quarzsand a 20 kg um die Stützlast eines Hängers zu simulieren.

Für möglichen Austausch der Dämpfer und Federn einige Adressen im Internet;

www.fahrwerkstechnik.de

www.pkwteile.de

Aufrufen -Marke u.Type eingeben und sehen was es gibt. Z.B. 9 verschiedene Federn für vorne od. hinten.

Da wird die Zuordnung nicht einfach werden. Der Verkäufer ist hier gefordert. Fachleute für den Einbau detto.

Weiters gibt es in unserem Forum bei FAQ irgendwo von einem User eine Liste der Farbmarkierungen der Federn. Im Suchfeld ist FARBKENNZEICHNUNG DER FEDERN einzugeben. LG devensiver.

Es gibt den W246 auch mit einem Komfortfahrwerk? Ich dachte, man kann nur wählen zwischen „Stein“ und „Beton“ :-)

Zumindest heißt es Komfortfahrwerk ;-)

Ich habe es drin ohne AHK und ja mit den 18 Zoll ist es härter als mit den 16 Zoll - man glaubt es kaum.

Dennoch bin ich mit dem

Fahrwerk sehr zufrieden

Ich kenne das Sportfahrwerk, das verstellbare und das höhergelegte Komfortfahrwerk.

Sagen wir mal vorsichtig: Die Vorgaben für den Citroën 2CV, die Sache mit den Eiern auf dem Feldweg, würde der W246 nicht erfüllen:-)))

Zitat:

@daddeddy schrieb am 13. April 2019 um 10:33:38 Uhr:

bei diesem Modell hat MB die Federung so gebaut, das man immer vollbeladen fahren muß um in den erwarteten Komfort eines MB früherer Zeiten zu erreichen. Das ist bei anderen Herstellern aber nicht anders.

Das kann ich so nicht bestätigen. Bei meinem B200 CDI von 2012 war das „Komfortfahrwerk“ auch Beton bzw. knüppelhart und hat auf weniger guten Straßen genervt, weil ich nicht ständig mit 80 kg Sand im Kofferraum fahren wollte. Dagegen ist mein jetziges Fzg erheblich komfortabler, obwohl das nur ein nicht einstellbares Normalfahrwerk hat ohne „Komfort“ im Namen.

Ich vermute, dass hier jeder Hersteller eigene Wege geht und Federn mit ganz unterschiedlichen Progressions- und Kennlinien verbaut. Auch bei den Dämpfereigenschaften gibt es gravierende Unterschiede. Deshalb dürftest du mit deiner jetzigen B-Klasse hinsichtlich Fahrkomfort nur durch einen Fahrwerkstausch glücklich werden. Billstein wäre da (wie schon genannt) eine gute Empfehlung.

Hallo Siegbert,

ich habe BJ 10/13 Automatik , nachgerüstete feste AHK und noch Energiesparreifen. Die kommen jetzt im Sommer aber neu und werden keine E.Reifen sein.

Ein Nachbar denkt gerade darüber nach ob er seinen Führerschein abgibt. Hat noch einen schönen MB gepflegten 190er in der Garage mit knapp 50000km auf der Uhr. Leider Schalter aber was solls, den werd ich nehmen der "schaukelt" noch wie ein MB.

LG Eddy

Themenstarteram 14. April 2019 um 11:35

Ich hatte hintereinander 3 x 190er mit Automatik in meinem Besitz.

Diese waren, außer ein bisschen Rost, noch richtige, komfortable Mercedes.

Solche bequeme Sitze bekommst du heute bei keiner Marke mehr.

Ich kenne einen Bekannten, der bei KW arbeitet. Dort werde ich mir wegen dem Fahrwerk

einige Informationen holen.

 

Gruß Siegbert

Themenstarteram 14. April 2019 um 11:38

Spreetourer, dein jetziges Fahrzeug hatte ich auch zur Auswahl.

Habe es mir aber wegen dem anscheinend anfälligen DSG ausreden lassen.

Zitat:

@Siegbert7 schrieb am 14. April 2019 um 11:38:50 Uhr:

Habe es mir aber wegen dem anscheinend anfälligen DSG ausreden lassen.

Da bist du wohl auf eine Stammtischparole reingefallen! Denn das DSG DQ250 ist mittlerweile genauso wenig anfällig wie die "anscheinend anfällige" (Einfach)Steuerkette deiner B-Klasse. :D Und das DSG in meiner vormaligen B-Klasse war beim Anfahren deutlich ruppiger als mein jetziges. Also auch hierbei weniger Komfort, um mal beim Thema zu bleiben. ;)

Hallo, ich habe ähnliche Probleme und zusätzlich auch poltergeräusche der Vorderachse, besonders bei kühleren Temperaturen. Mir scheint sogar, das die Druckstufendämpfung immer mehr zunimmt. Außerdem habe ich auch zwei weiße Markierungen an den Federn! Hab ich jetzt gar kein Komfortfahrwerk?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. W246, Bj. 12.2012, Komfortfahrwerk - wo ist der Komfort?