ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 Kofferraum-Deckel/Heckklappe öffnet/schließt nicht

W221 Kofferraum-Deckel/Heckklappe öffnet/schließt nicht

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 23. Februar 2018 um 16:08

Hallo zusammen,

bei meinem S350 (W221 BJ2006) funktioniert die Heckklappenöffnung nicht mehr.

Habe keine automatisch schließende Heckklappe mit „Schließknopf“, nur die kompfort Softclose-Verriegelung (wenn sich das so nennt:confused:).

Es scheint mir irgendein Wackelkontakt zu sein. Vor einiger Zeit ging nämlich auch die Kofferrauminnenbeleuchtung an der Heckklappe beim „halb“ Öffnen an und wenn der Deckel ganz geöffnet war, wieder aus (umgekehrt beim Schließen auch). Jetzt habe ich das Problem, dass ich den Kofferraumdeckel nur noch mit der Fernbedienung öffnen/entriegeln kann. Das Öffnen an der Heckgriffmulde des Kofferraumdeckels bleibt ohne Funktion. Wenn ich den Deckel dann langsam wieder schließe, hör ich schon auf halber Höhe, wie die „Schließfunktion“ des Schlosses „einrasten möchte“. Wenn ich den Deckel dann sanft schließe, zieht das Schloss den Deckel auch ran und verriegelt ihn.

Was kann das sein, ist da ein Kabel/Stecker locker?

Wo sind diese Kabel verbaut? Eine Anleitung hierzu wäre super :)

Oder kann es das Schloss an sich sein?

Wo befindet sich denn der Sicherungskasten? Ist das der vorne auf der Fahrerseite im Motorraum? Welche Sicherung ist denn für die Heckklappe zuständig? (dann mach ich die mal raus und wieder rein)

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe

Gruß

Marc

Beste Antwort im Thema

Danke für Deine Rückmeldung.

Nur so wird ein Mehrwert für alle und aus Fragestellungen werden Lösungswege.

Zum Kabelbruch: Zu einer fachgerechten und zeitwertgerechten Reparatur gehört auch die Instandsetzung von Kabelbrüchen. Das ist keine Schande und kein Makel.

Je nach Ort und Belastung der Reparaturstelle sollte da einiges beachtet werden. Eine "gute" Werkstatt weiß wie das geht - dazu gehören normalerweise auch die MB-Niederlassungen und Vertragswerkstätten.

Beispiele:

An Biegestellen sollte nicht direkt im Biegebereich weich gelötet werden, da Litze durch das Lot einen Übergang von hart nach weich hat und das Kabel genau dort sehr viel schneller wieder zum erneutem Brechen neigt.

Das ist ein mechanischer Effekt der u.a. mit dem Durchmesser des Kabels, dem Biegewinkel und mehr und zu tun hat. Die einzelnen Litzen die außerhalb der "neutralen Faser" (vgl. Konstruktionslehre) liegen werden außen gedehnt und innen gestaucht ohne dass sie sich verschieben können - fixiert durch die benachbarte Lotstelle. Hier entsteht sehr schnell ein sich von außen nach Innen fortsetzender Ermüdungsbruch ein.

Schutzhülsen aus geeignetem Schrumpfschlauch können als Biegeentlastung helfen.

Stattdessen ist es meist besser dort mit einer Hülse zu crimpen - sofern der Platz dies zulässt. Manchmal hilft es auch eine einzelne Ader eines Kabelbaumes an beiden Seiten der Bruchstelle ein Stück weiter "hinten" anzusetzen - das heißt ein neues kurzes Stück Kabel dazwischen zu setzen, um die Flickstellen außerhalb des Biegebereiches zu bekommen.

Sehr gut ist dafür Siliconlitze geeignet. Sie ist höchstflexibel, extrem Abrieb- Biege- Hitze- und Säurefest. Weshalb der Hersteller sie nicht gleich überall verwendet ist im Wesentlichen dem sehr viel höheren Preis und der dickeren Isolierung geschuldet.

Ebenso bei der Reparatur nicht vergessen: Die Kabel ggf. wieder mit Filzselbstklebeband umwickeln, damit es nicht klappert.

 

Hier bei Deiner Reparatur nicht zutreffend, nur allgemein erwähnt:

Bei Reparaturstellen, die Feuchtigkeitsbelastet sind sollte man Heißkleber-Verbinder nehmen. Diese gibt es als Crimpversion und als Lotversion. Die Reparaturstelle wird mit einer Hülse versehen, die mit Heißkleber gefüllt ist und zum Schluss die Verbindungsstelle luft- und wasserdicht macht.

Vor der Reparatur prüfen, ob die Litze durch eingedrungene Feuchtigkeit bereits korrodiert ist. Falls ja: Schadhafte Stellen heraus trennen und ersetzen.

 

Bei Hochstrom-Reparatur wird wegen der elektrischen Übergangswiderstände meist nur gecrimpt, geschraubt, manchmal mit versilberter Reparaturhülse, oder wenn gelötet, dann mit Silber-Hartlot (wo es möglich ist).

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Wenn der Fehler mit dem Neigungswinkel der Klappe zu tun hat würde ich bei den Kabeln an den beweglichen stellen anfangen. Eventuell ist da nen Kabelbruch oder ein Wackelkontakt an einem Stecker oder so.

Themenstarteram 23. Februar 2018 um 16:22

So etwas vermute ich auch. Nur weiß ich nicht, wo die Kabel verlaufen und wie ich da dran komme :-(

Themenstarteram 25. Februar 2018 um 14:08

Vielleicht hat ja jemand eine Explosionszeichnung etc. aus WIS/STAR dann kann ich da mal nachschauen oder ggfl. nur das Schloß ersetzen. Wär super.

Kabel sitzen/laufen in den Gelenken der Heckklappe hoch. Also rechts und links die beiden Arme die du auch siehst.

Kannst du vorsichtig ausclipsen. Vermutlich dort ein Kabelbruch.

Themenstarteram 26. Februar 2018 um 19:00

Danke Jan für den Tipp, ich schau mal ob ich die schwarzen "Plastikgelenke" aufklipsen kann und etwas entdecke.

Falls nicht, mach ich mal Bilder.

Themenstarteram 28. Februar 2018 um 20:16

Bis ich das mit dem Schloß repariert habe wollte ich mal nachfragen, ob ich den Kofferaum nicht auch über den Schlüssel "sperren/fest abschließen" kann, damit er quasi "deaktiviert" ist und ich ihn nur mit dem Schlüssel wieder öffnen kann. Laut Anleitung soll das wohl gehen, aber irgendwie klappts nicht? Ganz nach rechts drehen. Aber wenn ich nach rechts drehe geht er auf ???? und in die andere Richtung geht er zwar zu, aber ich kann ihn wieder ohne Schlüssel öffnen? Denk schon ich bin zu doof dazu :):confused::p:rolleyes:

am 8. März 2018 um 0:56

Guten Tag! Ich habe momentan genau das gleiche Problem mit meiner s-klasse und weiß darauf auch keine Lösung - kannst du vielleicht ein Video von deinem momentanen Fehler machen und sagen, wie das bei dir ausgegangen ist?

 

Mit freundlichen Grüßen

Zitat:

@MorrisBank schrieb am 8. März 2018 um 00:56:51 Uhr:

Guten Tag! Ich habe momentan genau das gleiche Problem

Keiner weiß was du für ein Auto hast.:confused::confused:

Wen du Keyless Go hast wechsle die Batterien im Schlüssel, das hatte ich letzte Woche.

Ich wollte auch schon die Kabel prüfen lassen, aber nach Wechsel war alles wider ok.

am 8. März 2018 um 11:56

Hab nen W221 mit Keyless GO und Servoschliessung - das Ding ist, das der Wagen mir 1. immer anzeigt, das der Kofferraum auf sein soll und 2. der Kofferraum nicht mehr zugezogen wird.

Es rattert auch im rechten Bereich des Kofferraums wo die Steuergeräte sind - passieren tut da leider auch nichts. Ich kann bei Bedarf auch ein Video bereitstellen, was ich auf YouTube hochladen kann.

Freue mich auf eure Lösungsvorschläge!

am 8. Februar 2019 um 17:04

Hast du das Problem gefunden ?

Lg

Themenstarteram 8. Februar 2019 um 19:24

Ja, es war ein Kabelbruch. Die Kabel liegen (wenn man vor dem Kofferraum steht) in der rechten Seite in dem "Arm/Scharnier" des Kofferraumdeckels. Diese Verkleidung musste abmontiert werden, auch die Verkleidung des Kofferaumdeckels. Aber ich selbst habe es nicht gemacht, ein Bekannter der schraubt. Was es bei Mercedes gekostet hätte, kann ich Dir nicht sagen. Aber die hätten vermutlich mal wieder ordendlich zugelangt und ob die die Kabel dann einfach wieder geflickt hätten glaub ich eher auch nicht. Dort wäre evtl. ein neuer Kabelstrang reingekommen?

Danke für Deine Rückmeldung.

Nur so wird ein Mehrwert für alle und aus Fragestellungen werden Lösungswege.

Zum Kabelbruch: Zu einer fachgerechten und zeitwertgerechten Reparatur gehört auch die Instandsetzung von Kabelbrüchen. Das ist keine Schande und kein Makel.

Je nach Ort und Belastung der Reparaturstelle sollte da einiges beachtet werden. Eine "gute" Werkstatt weiß wie das geht - dazu gehören normalerweise auch die MB-Niederlassungen und Vertragswerkstätten.

Beispiele:

An Biegestellen sollte nicht direkt im Biegebereich weich gelötet werden, da Litze durch das Lot einen Übergang von hart nach weich hat und das Kabel genau dort sehr viel schneller wieder zum erneutem Brechen neigt.

Das ist ein mechanischer Effekt der u.a. mit dem Durchmesser des Kabels, dem Biegewinkel und mehr und zu tun hat. Die einzelnen Litzen die außerhalb der "neutralen Faser" (vgl. Konstruktionslehre) liegen werden außen gedehnt und innen gestaucht ohne dass sie sich verschieben können - fixiert durch die benachbarte Lotstelle. Hier entsteht sehr schnell ein sich von außen nach Innen fortsetzender Ermüdungsbruch ein.

Schutzhülsen aus geeignetem Schrumpfschlauch können als Biegeentlastung helfen.

Stattdessen ist es meist besser dort mit einer Hülse zu crimpen - sofern der Platz dies zulässt. Manchmal hilft es auch eine einzelne Ader eines Kabelbaumes an beiden Seiten der Bruchstelle ein Stück weiter "hinten" anzusetzen - das heißt ein neues kurzes Stück Kabel dazwischen zu setzen, um die Flickstellen außerhalb des Biegebereiches zu bekommen.

Sehr gut ist dafür Siliconlitze geeignet. Sie ist höchstflexibel, extrem Abrieb- Biege- Hitze- und Säurefest. Weshalb der Hersteller sie nicht gleich überall verwendet ist im Wesentlichen dem sehr viel höheren Preis und der dickeren Isolierung geschuldet.

Ebenso bei der Reparatur nicht vergessen: Die Kabel ggf. wieder mit Filzselbstklebeband umwickeln, damit es nicht klappert.

 

Hier bei Deiner Reparatur nicht zutreffend, nur allgemein erwähnt:

Bei Reparaturstellen, die Feuchtigkeitsbelastet sind sollte man Heißkleber-Verbinder nehmen. Diese gibt es als Crimpversion und als Lotversion. Die Reparaturstelle wird mit einer Hülse versehen, die mit Heißkleber gefüllt ist und zum Schluss die Verbindungsstelle luft- und wasserdicht macht.

Vor der Reparatur prüfen, ob die Litze durch eingedrungene Feuchtigkeit bereits korrodiert ist. Falls ja: Schadhafte Stellen heraus trennen und ersetzen.

 

Bei Hochstrom-Reparatur wird wegen der elektrischen Übergangswiderstände meist nur gecrimpt, geschraubt, manchmal mit versilberter Reparaturhülse, oder wenn gelötet, dann mit Silber-Hartlot (wo es möglich ist).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 Kofferraum-Deckel/Heckklappe öffnet/schließt nicht