ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. W210 metallisches Geräusch bei eingelenktem Lenkrad

W210 metallisches Geräusch bei eingelenktem Lenkrad

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 22. Juli 2021 um 22:21

Guten Tag liebe W210 Freunde,

seit letztem Jahr bin ich stolzer besitzer eines W210 320 cdi und bin mehr als zufrieden mit dem Auto.

In den letzten monaten habe ich das Getriebe durchgespült ( Stecker + Filter ), Diff-öl gewechselt, Servo-öl durchgespült, jegliche Arten von Filtern gewechselt, Alle Streben und Stangen der VA und HA erneuert (Lemförder), neue Federn und Stoßdämpfer vorne/hinten ebenfalls verbaut.

Bin danach direkt zur Spurvermessung gefahren und seitdem ist dieses metallische Geräusch vorhandent, welches nur ertönt wenn ich mit eingeschlagenem Lenkrad über Bordsteine oder andere unebenheiten fahre, jedoch nie bei normaler Fahrt. In den letzten Tagen ertönt das Geräusch auch wenn ich mit geringer Geschwindigkeit stark bremse ( 5-10 km/h).

Ich bin komplett ratlos. Habe mich natürlich vergewissert das alle Schrauben von der Vorderachse korrekt angezogen sind. Die Federn habe ich auch mehrmals begutachtet, da ich schon dachte das die neue Feder gebrochen sei, ist aber nicht der Fall.

Wisst Ihr was das sein könnte, auch wenn es nur die kleinste Spekulation ist, ich bin für jeden Hinweis dankbar.

MfG.

Fabian

Ähnliche Themen
20 Antworten

Stabilager gecheckt?

Themenstarteram 22. Juli 2021 um 22:35

Werde ich morgen direkt überprüfen, bin mir auch gerade nicht mehr sicher ob ich die überhaupt gewechselt habe. Danke für den Tipp.

Ist das richtig gelesen, das Geräusch tritt seit der Spurvermessung auf?

Ist der auch etwas instabil beim Lenken ?

Wenn ja : ist an der Vorderachse ne Stange ( pro Seite ) mit 2 Gummilagern. Keinen dunst wie das heisst, kostet 10 Euro pro Seite. Wechseln halbe Stunde, davon 20 min Rostlöser einwirken lassen für die eine Schraube pro Seite.

Könnte Koppelstange sein, aber lange her.

Ja, du meinst die Koppelstangen. Kosten ca. n Zwanni pro Seite, wenn man gute und namenhafte haben möchte. Sind mit dem Stabilisator verbunden. Könnte man gleich mitwechseln, wenn man die Stabigummis austauscht, da der Stabi dafür am besten abmontiert wird (die Arbeit die neuen Gummis drauf zu bekommen ist dann deutlich leichter). Außerdem könnte man den Stabi dann auch ein wenig entrosten und mit neuem Schutzlack versehen.

Koppelstangen machen aber normalerweise kein metallisches Geräusch. Eher schlagen und poltern beim Überfahren von Huckeln. Außerdem spürt man das normalerweise im Unterboden/ an den Füßen, wenn eine Koppelstange ausgeschlagen ist.

Die Koppelstangen sind aber auch so eine Krankheit von Mercedes und bei den deutschen Straßen eigentlich fast immer zum TÜV fällig.

Dass es aber nach der Spureinstellung aufgetreten ist und dann plötzlich an den Koppelstangen oder Stabi liegen soll... Das wäre schon sehr mysteriös.

Meine musste ich im Winter tauschen. Waren die Originale von 1998.

Dazu ist aber zu sagen das ich den Tüv auch als "Gutachter" nutze, eh kostenlose Nachprüfung. Denen ist nichmal aufgefallen das oben in den Stangen gar kein gummi mehr war was etwas brachte. Mir ging das "Metallische" aufn Zeiger und das die Karre in Kurven instabil war. Dann kam nen anderer Prüfer und hat gesagt " Kaputt, Das da , heisst so".

Ab zum Teilehändler, 2 neue gekauft und mit nem Brecheisen + ner Ratsche Gewechselt. Saueinfach , gut Zugänglich und mein Problem war gelöst.

Themenstarteram 23. Juli 2021 um 19:23

Also, hab beide Stabis gewechselt aber das Geräusch ist leider immer noch da. Kommt meiner Meinung nach von der Fahrerseite her.

Glaubt Ihr es könnte was mit der Spureinstellung zu tun haben? Ist halt erst danach aufgetaucht, vorher hatte ich das nicht.

Habe dann auch gleich nochmal alle Schrauben und die Federn inspiziert aber alles top.

Das Geräusch hört sich so an als ob etwas unter Spannung steht bzw. Metall an Metall schlägt.

Ich versuch das Geräusch morgen mal aufzunehmen.

Aber nur in der Kurve bzw. beim einlenken?

Weil Metall auf Metall ohne, dass es vom Fahrwerk kommt könnte ja eigentlich nur noch sowas wie Ankerblech sein. Vielleicht haben die da was gelöst oder sind dran gekommen.

Oder die Felge/ das Rad kommt irgendwo dran

Themenstarteram 23. Juli 2021 um 19:32

Genau, nur beim einlenken wenn ich über den Bordstein fahre oder wenn ich stark bremse und zum stillstand komme.

Würde gerne mal währenddessen unter dem Auto liegen und schauen aber das ist ja leider nicht möglich... oder doch ?

Themenstarteram 23. Juli 2021 um 19:45

Habe vergessen zu erwähnen, dass ich auch die oberen und unteren Querlenker gewechselt habe. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es etwas damit zu tun hat.

Will auch nicht die komplette Schuld auf die Spurvermessung schieben, da ich nicht weiß ob ich auf dem Hinweg nur Glück hatte und das Geräusch zu dem Zeitpunkt nicht ertönt ist.

Und auch alle Schrauben erst festgezogen nachdem das Auto wieder auf den Rädern stand. Nicht das sich da schon ein Lager verabschiedet hat.

Themenstarteram 23. Juli 2021 um 20:26

Ja darauf hab ich geachtet.

Und die Feder hat unten etwas Platz bis zum Anschlag?

Das habe ich mir auch schon überlegt. Bei neuen unteren Querlenkern. Aber würde das nicht auch im "normalen" Fahrbetrieb und z. B. Überfahren von Huckeln oder (was man vermeiden sollte) tieferen Gullideckeln Geräusche entwickeln?

Wäre aber auch ein Punkt den man auf jeden Fall ohne großen Aufwand prüfen kann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. W210 metallisches Geräusch bei eingelenktem Lenkrad