ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W126 280 SE Preis realistisch?

W126 280 SE Preis realistisch?

Mercedes S-Klasse W126
Themenstarteram 6. Juni 2016 um 8:42

Hi Leute,

ich komme eigentlich aus der Audi-Fraktion, hätte aber gern ein paar Infos zu einem alten W126 gebraucht.

Verkaufe gerade ein A4 Cabrio und da wurde mir dieses Fahrzeug zum Tausch angeboten. Mein Hintergedanke ist, ob der Mercedes das überhaupt Wert ist. Bzw. wäre das Auto ein Drittwagen und somit nur für Schönwetterfahrten bzw. auch als Wertanlage interessant.

Hier mal der Link zum Inserat:

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/auto/280-se-163483474/

Kann da einmal jemand von euch Profis drüber schauen, ob der Preis realistisch ist?

Ein paar Fragen, die mir aufs Erste mal eingefallen sind hätte ich auch noch..

Am Auto steht 380 SE, im Inserat 280 SE.. was is es jetzt wirklich für einer?

Laut Motorisierung müsste es ein 280er sein.

Kann man das Auto überhaupt als Wertanlage betrachten, was sagt ihr dazu?

Wichtig ist mir eigentlich, dass er zumindest den Preis hält und nicht sinkt.

Aja und ich bin aus Österreich, dies vielleicht bei der Werteinschätzung des Fahrzeugs nicht zu vergessen :)

Lg Mario

Beste Antwort im Thema

Äh, erst laberst du von wegen "man muss ihn zu schätzen wissen" und davon dass es "dir" einen Mehrpreis wert wäre und nach viel blabla kommt dann "wenn er mehr wert werden würde, dann hätte der Tausch [...] Sinn..."

Das ist doch ein totaler Wiederspruch.

Ein Auto ist so viel wert wie einer dafür bezahlt und klar steht jeden Tag ein doofer auf, aber den muss man erstmal finden bevor die Kiste in 20 Jahren zusammen gefallen ist. Denn so viele doofe, die 12500€ für so ne Hütte hinlegen gibts nicht. Es gibt aber ganz viele Bastelautos, und die kosten weit weniger als 12500. Wer also sowas haben will, kann das woanders für 6 kaufen, also warum den für 12500? Macht ja keinen Sinn.

Was das Thema "wertsteigerung" angeht, ist so ne Kiste hinterher im Prinzip unverkäuflich...

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Die Leute geben sich ja redlich Mühe, vor allem verchromte Felgen zu polieren. Verchromte Felgen.....Anatolien-Fraktion? Rapper? Lude? Wenn Du all das n i c h t bist, laße die Finger von einem Auto, daß nichtmal E-Fenster hat.

Stoffausstattung in einer S-Klasse ist auch so eine Sache. Will keiner, braucht keiner.

Ich finde, einfach vergessen, den Wagen.

am 6. Juni 2016 um 10:26

Da er ein Schaltgetriebe hat. kann es kein 380er sein, die gab es nur mit Automatik.

Schaltgetriebe, Tieferlegung und die Felgen würden in Deutschland den Preis allerdings deutlich nach unten ziehen.

Den habe ich vor ein paar Tagen auch gesehen, da ich mich immer wieder etwas umsehe. Es kommt halt immer darauf an, wie der Allgemeinzustand ist. Nachteil ist halt, dass er eine Buchhalterausstattung hat, die beim W126 nie so gut rüber kommt. Für mich persönlich wäre er eher nichts, da ich eher auf die MOPF-Modelle stehe.

Grüße

Zitat:

@SLer schrieb am 6. Juni 2016 um 10:26:54 Uhr:

Da er ein Schaltgetriebe hat. kann es kein 380er sein, die gab es nur mit Automatik.

Schaltgetriebe, Tieferlegung und die Felgen würden in Deutschland den Preis allerdings deutlich nach unten ziehen.

Aufgrund der Erstzulassung kann es auch gar kein 380SE sein. Der würde, glaube ich erst ab 10/81 angeboten bzw. gebaut...

Es überlegt ernsthaft jemand für die Ausstattungslose, Fehlfarbene Bastelbude 12500€ an zu legen???

3500 wohl eher.

Themenstarteram 6. Juni 2016 um 12:46

Naja wieso auch nicht.. mir gefällt der Wagen so wie er ist, ohne ein Rapper, Schlam*enschlepper, oder sonst was zu sein :)

Nachdem er neu lackiert ist und das rostfrei soweit auch stimmt (hab ihn nicht Live gesehen), dann ist ja ein gewisser Mehrpreis gerechtfertigt, wenn wirklich alles sauber gemacht ist - für mich zumindest ;)

Der Umbau muss hald geschätzt werden, für einen der einen Oldtimer im Originalzustand sucht, is es natürlich nichts, das ist mir auch klar.

Hab in der Zwischenzeit die Info bekommen, dass das 380 nur aufgeklebt ist - also es ist, wie auch von euch vermutet, ein 280er.

Hab auch gerade mit einem Bekannten gesprochen, der selber mal einen hatte, und er meinte auch, dass er zu teuer ist, vor allem genau wegen der "Buchhalterausstattung" und dem Handschalter. Warum auch immer, mir ist ein Handschalter sogar lieber, aber egal.. wird vermutlich eh nichts.

Mir ist es egal, ob ich nun das A4 Cabrio in der Garage stehen habe, oder diesen "Schlitten", ist ja sowieso nur ein Drittwagen, der wenns hoch geht 15mal im Jahr bewegt wird. Mein Gedanke wäre hald nur gewesen, falls er mehr wert werden würde, dann hätte der Tausch durchaus einen Sinn.

Äh, erst laberst du von wegen "man muss ihn zu schätzen wissen" und davon dass es "dir" einen Mehrpreis wert wäre und nach viel blabla kommt dann "wenn er mehr wert werden würde, dann hätte der Tausch [...] Sinn..."

Das ist doch ein totaler Wiederspruch.

Ein Auto ist so viel wert wie einer dafür bezahlt und klar steht jeden Tag ein doofer auf, aber den muss man erstmal finden bevor die Kiste in 20 Jahren zusammen gefallen ist. Denn so viele doofe, die 12500€ für so ne Hütte hinlegen gibts nicht. Es gibt aber ganz viele Bastelautos, und die kosten weit weniger als 12500. Wer also sowas haben will, kann das woanders für 6 kaufen, also warum den für 12500? Macht ja keinen Sinn.

Was das Thema "wertsteigerung" angeht, ist so ne Kiste hinterher im Prinzip unverkäuflich...

Was für eine Wertsteigerung willst du da haben? Ein Bekannter von mir hat vor einiger Zeit ein 560er Coupé mit Pickerl und unter 200tkm für 3000 verkauft.

Das Problem mit solchen Autos ist, dass das halt kein Golf oder Corsa ist. Das sind eher spezielle Autos, die nur gekauft werden, wenn jemand genau so eines sucht. Und gerade eine S-Klasse in nackig suchen eher wenige.

Hallo in die Runde

Der Wagen schreckt mich auch ab.

Der Preis ist schonmal heftig und die großen Felgen.... ging vermutlich nicht ohne Nachbearbeitung drunter und wie lang und wie viel damit gefahren wurde? K.A.

Die Fehlfarbe und der Buchhalter, naja es gibt Leute die sowas mögen aber dann direkt vom Ersthalter.

Wenn du einen großen Wagen aus der Zeit möchtest könnte ich dir evtl. nen Toyota Crown vermitteln-aktuell das Stehzeug eines Bekannten im Burgenland.

LG Max

Dann würde mich mal interessieren, was ein W126 560SEL aus 1990 wert wäre.

20.000,- EUR ???

Sowas müßte ja sicherlich in der "Schwacke-Liste" hinterlegt sein. Allerdings ist es ja auch immer so, daß eine Sache immer nur so "viel wert" ist, wie sie selten ist und ob jemand bereit ist, den verlangten Preis auch zu bezahlen. Ist immer so eine Sache. Bei einem Großserien-Produkt wie dem W 126 sind sicher noch zu viele Exemplare vorhanden um den Wagen zu einem "Wertobjekt" zu machen. Wenn man das wollte, müsste man den Wagen einfach unterstellen und warten, daß die Jahre ins Land gehen. Irgendwann ist es dann sicher soweit, daß der Wert steigt. Aber sicher noch nicht jetzt. Der 116er ist schon ein Objekt mit Wertsteigerungspotential und Jahre später auch der 126er, aber wie gesagt, das ist sicher noch nicht "Heute".

Zitat:

@willi84 schrieb am 6. Juni 2016 um 12:46:46 Uhr:

 

Mir ist es egal, ob ich nun das A4 Cabrio in der Garage stehen habe, oder diesen "Schlitten", ist ja sowieso nur ein Drittwagen, der wenns hoch geht 15mal im Jahr bewegt wird. Mein Gedanke wäre hald nur gewesen, falls er mehr wert werden würde, dann hätte der Tausch durchaus einen Sinn.

Als Wertanlage taugt eigentlich kein momentan am Markt erhältliches Auto.

Da hättest Du vor 25 Jahren W108 Cabriolet kaufen müssen.... Oder vor 40 Jahren 300 SL.

Ein W126 ist ein Massenprodukt, dessen Betriebskosten durch Wertverlust nicht noch zusätzlich gesteigert werden.

Aber Wertanlage? Das würde ja bedeuten absolute Wertsteigerung nach Abzug aller Kosten und das Thema muss man gar nicht diskutieren.

Das kriegst Du maximal mit einem 560 SEL hin, mit KM Stand 0. Aber auch der hat mal irgendwann inflationsbereinigt mehr gekostet als er heute wert ist, das funktioniert alles nicht.

Zitat:

@W220_Harz schrieb am 6. Juni 2016 um 20:06:27 Uhr:

Dann würde mich mal interessieren, was ein W126 560SEL aus 1990 wert wäre.

20.000,- EUR ???

Schau mal hier..

Inzwischen wurden schon 20.000€ geboten. Aber jetzt wird erst mal der 911(993) verkauft.

Zitat:

@S Klasse Fan schrieb am 7. Juni 2016 um 09:41:09 Uhr:

 

Als Wertanlage taugt eigentlich kein momentan am Markt erhältliches Auto.

Dann versuche mal eine der Spitzenporsche zu ergattern und verkaufe ihn 2 Wochen später.

Deine Antwort
Ähnliche Themen