ForumW114, W115 & W123
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. W114, W115 & W123
  6. W123 280CE - Automatik-Getriebe schaltet ohne erkennbaren Grund

W123 280CE - Automatik-Getriebe schaltet ohne erkennbaren Grund

Mercedes W123
Themenstarteram 26. Oktober 2015 um 17:57

Hallo Gemeinde, habe seit ein paar Wochen nach ca. 30 Jahren wieder einen 123 - diesmal einen 280CE . Soweit alles gut, aber mit dem autom. Getriebe ist was nicht ganz iO.

Beim normal sanftem Anfahren schaltet das Getriebe in den nächsten Gang, schaltet dann aber nochmal zurück - die Drehzahl geht dann natürlich auch hoch - aber nur für wenige Sekunden und geht dann wieder in den vorherigen Gang zurück.

Wenn ich hart anfahre am Anschlag, fährt er wie er soll.

Ich weiß leider nicht, ob der Wagen im 1. oder 2. Gang anfährt. Nach meiner Erinnerung ist das ein 4-Gang-Getriebe, oder?

Das bringt mich zu einer anderen Frage: gibt es eine Ganganzeige, die einem den aktuell eingelegten Gang anzeigt bzw. wie kommt man an die Birnchen im Armaturenbrett? Vllt sind die nur defekt. Kann nach 33 Jahren ja gut sein... Unterhalb Tacho/Drehzahlmesser scheint es so etwas zu geben.

Sage schon mal vielen Dank im Voraus

Armaturenbrett
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo, wenn Du in der Fahrstufe D losfährst, macht er das im zweiten Gang. Tritt dann einfach mal den Kickdown, er sollte dann in den ersten Gang runterschauten.

Im Cockpit gibt es keine Ganganzeige, das war zu der Zeit noch nicht üblich, da gab es noch keine 8 oder 9 Gang Automatik.

Nicht einmal im W124 gibt es eine solche Anzeige.

Weißt Du wann der letzte Getriebeölwechsel stattgefunden hat? Wenn nein, dann direkt raus damit inklusive Filter.

Meist schalten die Automaten wirr wenn das Öl zu wenig oder hinüber ist.

VG Mario

Servus,

bei den W /C 114 /115, auch beim W116 gabs eine Ganganzeige direkt mittig unten im KI, allerdings NUR i.V. mit der leider sehr seltenen Lenkradautomatik. Einen solchen 116er nannte ich in meiner guten alten "Händler-Zeit", mitte der '80er, mal mein Eigen (s. Bilder) - daher weiß ich das.

Denke mal, daß es das beim 123er auch noch gab - ich hatte jedoch nie das Vergnügen, eine solche Rarität zu fahren... Meine 123er hatten alle die Mittel-Automatik (doofes Wort, aber ihr wisst ja, was gemeint ist :D).

http://www.strichacht-forum.de/.../index.php?...

Diese Anzeige zeigt allerdings auch NUR den Stand des Wählhebels an, NICHT den gerade eingelegten Gang - wie es bei den heutigen Rolloputern ja teilweise bereits der Fall ist.

Zum eigentlichen Problem: Wie Mario bereits schrieb, dringend Getriebeölwechsel machen lassen, dann kann man erst weitersehen... vielleicht ist aber danach bereits wieder alles in Butter :)

LG, Mani

0873
0874

Zitat:

@Sternstricher schrieb am 26. Oktober 2015 um 22:26:48 Uhr:

Hallo, wenn Du in der Fahrstufe D losfährst, macht er das im zweiten Gang.

VG Mario

Hallo,

nööö, das stimmt pauschal so nicht, beim 280er fährt der schon im ersten Gang an, zumindest macht das meiner, 2. Serie , Bj. 82 und alles, was später kam.

Wurde meines Wissens mal geändert, weil der 280er sonst nur ziemlich tranig in die Hufe kommt :D.

Gruß,

Th.

Nochmal hallo,

die Frage nach den Birnchen verstehe ich nicht. Welche fehlen Dir denn?

Edit: Ganganzeige gibt es nicht. Wenn Du es benötigst, kann ich mal die Schaltdrehzahlen notieren.

Einen Drehzahlmesser hast Du ja. Der 4. Gang wird sehr früh, bei ca. 65km/h eingelegt (bei moderatem Gasfuß).

Generell kannst Du das Schaltverhalten sehr gut mit dem Gasfuß beeinflussen. Wenn das Ding zu sensibel reagiert, ist vermutlich das (Gas-)Gestänge nicht richtig justiert oder Du hast ein Problem mit dem Modulierdruck (glaube ich eher weniger).

Gruß,

Th.

3. mal hallo,

Birnchen: Du meinst die Tachobeleuchtung, richtig? Die ist wohl kaum defekt, wenn doch, kannst Du das gesamte Cockpit nach vorne rausziehen.

Bevor Du diese Aktion startest, überprüfe den Dimmer. Der Rückstellknopf für den Tages-km-Zähler beinhaltet gleichzeitig das Poti zum Dimmen der Beleuchtung. Das korrodiert und wird unbrauchbar. Oft hilft es, den Dimmer mit hin- und herdrehen wieder zu "Kontakt" zu überreden. In schlimmen Fällen muss der Dimmer getauscht werden (Cockpit raus, siehe oben). Das Teil gibt es (wieder) als Nachfertigung.

Wackel mal dran rum, dann wird schon Licht kommen ... :D:D:D

Edit: Konnte meinen damals mit Kontaktspray "wiederbeleben", die Nieten kann man auch nachlöten.....dafür muss das Cockpit raus, dass ist aber nicht ohne......und :o:o:o:o:o:o:o:o:o:o starte bloß niemals den Motor, wenn das Cockpit draußen ist, der Öldruckmesser funktioniert rein mechanisch, wenn Du das Auto startest und der Schlauch baumelt im Innenraum rum, herzlichen Glückwunsch, die Sauerei geht nie (!!!) wieder raus.

Gruß,

Th.

Hallo,

anbei ein Auszug aus der Bedienungsanleitung des W123, für 230 und 280.

DSL Automatic:

D: (Direkt) Anfahren im zweiten Gang, normale Hochschaltung

S: (Steigung) Anfahren im zweiten Gang, normale Hochschaltung, 4.Gang wird gesperrt (um überhitzung der Bremsen bei Gefällen zu vermeiden)

L: (Last) Fahren mit hoher Last -Anhänger- im Kollonnenverkehr auf Passstraßen.

1. und 2. Gang werden bis zur Höchstdrehzahl ausgefahren. 3+4 gesperrt.

Somit sollte auch der 280er bei Fahrstufe "D" im 2. Gang anfahren.

VG Mario

Themenstarteram 30. Oktober 2015 um 12:56

Hallo Gemeinde,

erstmal herzlichen Dank für die Kommentare. Allerdings liege ich z.Zt. krank darnieder, aber vllt bin ich am W-ende wieder so fit, daß ich mal verschiedenes prüfen kann.

Allerdings ein Punkt an tw.ghost:

mir scheint, daß 1...3 Birnchen im AB ihr Leben ausgehaucht haben. Der Tip mit dem Poti war bekannt und hatte keine Änderung erbracht - trotzdem Danke. Habe ja den Wagen noch nicht so lange und es sind Birnchen der Heizungs- u. Lüfterbeleuchtung defekt. Da könnten natürlich auch andere defekt sein. Nebenbei gefragt: gibts die auch als LED-Birnchen? Sind heller und halten länger.

Melde mich wieder und nochmals vielen Dank und schönes W-ende, Richard

Zitat:

@Sternstricher schrieb am 29. Oktober 2015 um 21:27:56 Uhr:

 

Somit sollte auch der 280er bei Fahrstufe "D" im 2. Gang anfahren.

Hallo,

auch durch Wiederholung wird das nicht richtig!

Mal schauen, ob ich denn extra für Dich ;), Beweismaterial beibringe, nochmal, wir reden über die Serien 2 und 3, bei der 1. Serie mag das ja richtig sein, zumindest für einen Teil der ausgelieferten Fahrzeuge.

Es scheint ja nicht zu genügen, dass ich persönlich so ein Fahrzeug fahre (und in der Lage bin, bis 4 zu zählen).

Manchmal bin ich einfach nur müde ........

Edit: Kurze Recherche in der Literatur ergibt: Änderung bei den Getrieben in jedem Fall 1982 für alle Modelle. Wann die Änderung beim 280er genau passierte, reiche ich nach. Meiner ist in jedem Fall eine 2. Serie und wurde kurz vor der Umstellung auf Serie 3 produziert. Kenne noch wenigstens 2 weitere 2. Serie Coupes, die auch im 1. Gang anfahren, sind auch beide von 1982......

Nochmal Edit: Der 123 Papst aus dem Ruhrgebiet sagt, ab 81 mit dem geänderten Getriebe, zu erkennen am roten Deckel für den Peilstab (Automatiköl)......

Gruß,

Th.

Zitat:

@twinpilot schrieb am 30. Oktober 2015 um 12:56:01 Uhr:

Hallo Gemeinde,

erstmal herzlichen Dank für die Kommentare. Allerdings liege ich z.Zt. krank darnieder, aber vllt bin ich am W-ende wieder so fit, daß ich mal verschiedenes prüfen kann.

Allerdings ein Punkt an tw.ghost:

mir scheint, daß 1...3 Birnchen im AB ihr Leben ausgehaucht haben. Der Tip mit dem Poti war bekannt und hatte keine Änderung erbracht - trotzdem Danke. Habe ja den Wagen noch nicht so lange und es sind Birnchen der Heizungs- u. Lüfterbeleuchtung defekt. Da könnten natürlich auch andere defekt sein. Nebenbei gefragt: gibts die auch als LED-Birnchen? Sind heller und halten länger.

Melde mich wieder und nochmals vielen Dank und schönes W-ende, Richard

Hallo,

nun ja, das Poti kannst Du natürlich als Fehlerquelle ausschließen, wenn entweder wenigstens ein Teil der Tachobeleuchtung oder auch nur eine Lampe z.B. die der Heizungsregulierung leuchtet. Die hängen alle mit am Dimmer.

Die Birnchen in den Schaltern sind gesteckt. Ob da LED möglich ist, kann ich nicht beantworten. Wichtig ist aber, dass Du die nur gegen gleiche Wattzahl ersetzt. Höhere Wattzahl lässt den Kunststoff schmelzen!!!

Würdest Du bitte mal Dein Bj. posten, wegen der lächerlichen Streiterei um die Automatik.

Danke & Gruß,

Th.

Themenstarteram 30. Oktober 2015 um 20:54

Mein Gutster ist vom 05.04.1982 :-)

Danke für Eure Mühe. Das mit den LEDs hab ich mir gedacht. Bleiben wir halt weiterhin bei den klassischen Birnschen.

Wünsche schönen Abend. Danke.

Hi,

das ist doch kein Streit.

Ein Forum ist doch für den Austausch da. Jeder kann seine Meinung und sein Wissen einbringen.

Und jetzt haben wir gelernt das die 280er (oder gilt das auch für andere Modelle) mit dem alten Ölmessstab im 2 Gang anfahren und die mit dem roten Ölmessstab im ersten Gang anfahren.

Ist doch ein gutes Ergebnis.

VG Mario

Hallo,

yes!

Und für den TE zunächst gute Besserung und dann viel Erfolg bei der Reparatur der Automatik und der Beleuchtung ;).

Wir freuen uns auf ein (hoffentlich positives) Feedback.

Gruß & schönes WE

Th.

Themenstarteram 2. November 2015 um 16:46

Hallo Gemeinde,

toll - Eure Hilfe ! Bin leider noch nicht zum Check gekommen.

Dank der Hinweise von Mario und tw.ghost hab ich mal meinen Peilstab gecheckt und der hat eine rote Abschlußkappe. Also fahre ich im 1. an. Muß das mal ausprobieren, aber im Moment kann ich grad nicht.

Kann mir jemand sagen, wie man den Peilstab zieht? Es sieht so aus, als müßte der rote Kopf um 90° gedreht werden, aber ich komm nicht dahinter.

Habe den Wagen ja erst nen Monat, aber mit frischen Flüssigkeiten (Differential, Getriebe, Motor, Bremsen) vereinbart im Kaufvertrag. Von daher denke ich, es ist frisches Material - aber vllt ein bißchen zu wenig. Vermutet auch der Verkäufer.

LG Richard

Peil

Hallo,

nun ja, möglich, dass der Ölstand nicht passt.

Ja, Du musst den schwarzen Hebel um 90 Grad umlegen (nach oben), damit ist er entriegelt und Du kannst ihn ziehen.

Automatiköl wird bei laufendem Motor und warmem Getriebe(öl) gemessen. Also schön warm fahren und dann messen....zuviel Öl ist übrigens auch nicht ok......deshalb mit Umsicht vorgehen und nicht mit dem Ansatz "viel hilft viel"....

Edit: Sag einmal, Du stellst viele Fragen, die sich auch mit Studium der BDA beantworten lassen.

Für den Fall, dass Du keine hast:

http://ipenburg.home.xs4all.nl/mercedes-benz/w123/manual/?front

Viel Erfolg,

Th.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. W114, W115 & W123
  6. W123 280CE - Automatik-Getriebe schaltet ohne erkennbaren Grund