ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. VW pusht Ausbau CNG - Bravo!!

VW pusht Ausbau CNG - Bravo!!

Themenstarteram 2. Mai 2017 um 17:20

Das ging eben durch das WWW:

http://www.gibgas.de/.../...ftlichen-Ausbau-der-CNG-Mobilit%C3%A4t?...

Wenn das mal nicht ein klares Signal ist.

Es grüßt

der "Stevie"

Beste Antwort im Thema

VW liegt nicht am Boden, die treten weiterhin auf als wären sie die absoluten Kings der Automobilität. Kein glaubwürdiges Bedauern, Bekenntnis zur eigenen Verantwortung, keine echten Konsequenzen im Konzern, einfach weiter so. Die Konzernführung und die Eigentümerfamilien gehen davon aus, dass sie "to Big to fail" sind und daher alles weiter so läuft, wie bisher.

Kein Wort des Verständnisses oder des Bedauerns gegenüber den CNG Tankrost-Opfern, gegenüber den betrogenen Diesel Käufern, gegenüber dem millionenfachen Wertverlust gerade bei privaten Autobesitzern, einfach ignorieren, aussitzen und die Opfer vor den Gerichten mit Hilfe gut bezahlter Anwälte unter Ausnutzung aller Möglichkeiten und Instanzen mit Rückendeckung durch die Regierungen auflaufen zu lassen und Entscheidungen endlos zu verzögern.

Ein Versehen kann mal passieren. Nehmen wir den Elchtest damals bei der A-Klasse. Das wurde veröffentlicht und in Ordnung gebracht, ohne dass Kunden geschädigt wurden.

Der Betrug von VW war die bewusst geplante und im Konzern von oben nach unten durchgesetzte Absicht, wissentlich geltende Gesetze weltweit zu ignorieren. Das ist eine ganz andere Qualität als die Betrügereien der anderen mit ihren Thermofenstern!

Besonders abgefahren ist es jedoch von einzelnen VW Fans, den umfassenden VW Betrug mit dem betrügerischen Verhalten anderer zu rechtfertigen.

3298 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3298 Antworten

Zitat:

@Bizer schrieb am 22. September 2019 um 15:27:19 Uhr:

Nein, wegen der WLTP gibt es aktuell noch keine Neufahrzeuge mit LPG auf dem Markt.

Aber für die älteren Modelle gibt es R115 Anlagen.

Das 2019er Modell ist mit dem Akku-Softwarebug sowieso am schlimmsten dran

Ich habe nur einen Hinweis bei Heise Online auf fehlende Akku-Kalibrierung gefunden. Gibt es irgendwo mehr Infos?

Jawoll - hier wird dir geholfen

https://www.youtube.com/watch?v=R1yaly7FBbM

hier die Erklärung bis ins kleinste Detail

https://www.youtube.com/watch?v=BH-Z1Fm9KZE

So ein dummer Fehler!

Da hat bei der Entwicklung jemand nicht aufgepasst und bei der Endkontrolle zu sehr gespart.

Es sollte doch eigentlich kein Problem sein. die Software des BMU so anzupassen, dass es sich selbst korrekt kalibriert. Oder wenigstens den Kalibrierungsvorgang bei der Jahresinspektion mit zu erledigen.

Immerhin gibt es eine Lösung.

Ich glaube ihr seid hier falsch/ OT!

Nach 168 Seiten kaum mehr möglich, aber im Grunde haste doch recht ;)

Seid doch froh, dass wir jetzt Mitsubishi bashen und nicht VW :)

Nein, ihr habt ja Recht - sind ja auch schon fertig - interessantes Thema ist das dennoch.

Auf dem Hof beim ortsansässigen Seat-Händler stehen 3 Seat Arona TGI zum Verkauf. Mit ca. 22000€ und guter Ausstattung ist der Preis akzeptabel. Leider keine Automatik lieferbar. Das sind die ersten TGI-s die ich gesehen habe. Es bewegt sich vielleicht wirklich etwas.

Der im Spiegel Beitrag getestete Leon hatte DSG und damit Automatik. Kannst nur hoffen, dass die mittlerweile auch halten.

Themenstarteram 2. Oktober 2019 um 20:42

Zitat:

@rpalmer schrieb am 20. September 2019 um 19:34:37 Uhr:

 

Und der hier... fährt der mit Autogas? Neben der Rückleuchte ist doch so ein typischer Autogasfüllstutzen oder ist n Erdgastankstutzen?

Weiß einer, ob die Polizei hierzulande irgendwo alternative Kraftstoffe nutzt? Oder nutzte?

Ich meine auch CNG Stutzen bei nachgerüsteten gesehen zu haben, die diese "LPG-typische" Abdeckung hatten.

Danke und Gruß

der "Stevie"

Der Skoda Scala G-TEC auf der IAA 2019:

https://m.youtube.com/watch?v=D_jHUsmgoQ4

Der Skoda Kamiq G-TEC auf der IAA 2019:

https://m.youtube.com/watch?v=BUB7gyz_4Gs

@irdnal

Was nützt es tolle Autos zu bauen, wenn die eigenen Händler von Erdgasautos abraten und eine offensive Bewerbung nicht stattfindet? Es wäre schon viel wert, wenn viele Händler Modelle zum "Anfassen" hätten, aber auch hier Fehlanzeige. Der VAG Konzern würde damit ein Vielfaches absetzen können. Sehr schade und für mich als CNGler extrem besorgniserregend.

Aktuell müssen die erst mal die damals im Rahmen der "woher bekommen wir WTLP konforme Prüfstände samt RDE Messfahrten" und damit auf Halde produzierten Karren abverkaufen. Eine der Konsequenzen aus der Abgasaffäre war die vorgezogene RDE Prüfung.

Ähnliche Themen