ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. VW Passat 2.0 Biturbo kaufempfehlung

VW Passat 2.0 Biturbo kaufempfehlung

VW Passat B8
Themenstarteram 15. November 2020 um 12:17

Hallo Community,

interessiere mich für einen B8 Variant 2.0 Biturbo, kann mir hier einer ein paar Erfahrungswerte mitteilen? Auf was muss ich achten? Wie sieht es mit dem Motor aus? #

hier mal ein Beispiel welcher mir gefallen würde.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=309683517

Ähnliche Themen
7 Antworten

Moin Pascal,

Erfahrungsbericht nach 53 tkm und 3 Jahren - schönes Fahrzeug, ausreichend Kraft in allen Lebenslagen - auch wenn die 240 PS mehr für's Papier sind. Das DQ500 schaltet noch immer sauber, trotz bald anstehendem Öl-Wechsel. Haldex ist unauffällig und greift flüssig ein. Meiner ist EZ 12/2017, hat (toi toi toi) keine Kinderkrankheiten, auch das DCC arbeitet einwandfrei.

Vermutlich gehöre ich zu den etwas ambitionierteren Fahrern, bekomme den Verbrauch im Alltag aber auch ohne viel Aufwand auf unter 7 Liter. Neulich 550 km Autobahn mit Tempomat 130km/h --> 6 Liter. Er bekommt bei mir reichlich Pflege, Rost ist (bisher) kein Thema, hab da auch schon Anderes gelesen.

Bei den Kilometern deines Favoriten solltest du im Blick haben, dass bei 120tkm der Zahnriemen ansteht, das muss man einpreisen. Beheizbare Frontscheibe habe ich auch, klappt tadellos. Ich hab noch 'ne AHK, ziehe ab und an mal 'nen Motorradhänger, den merkt man tatsächlich kaum - ist also auch als Zugfahrzeug bestens geeignet.

Bei meiner Konfiguration damals habe ich drauf geachtet, nicht das High-LED zu nehmen, weil die Scheinwerfer im Fall der Fälle super teuer sind. Auf's Panoramadach und AID habe ich ebenso verzichtet, auch mit dem Hintergedanken, ihn länger als 4 Jahre zu fahren.

Mein Passerati macht massig Spaß, läuft auch mal 250 km/h, wenn er soll und ist ansonsten verbrauchs- und komforttechnisch das Beste, was ich bisher gefahren bin in diesem "Preissegment". Günstig ist er dabei sicher nicht, aber der Unterhalt ist bezahlbar und dazu gibt's massig Platz vorne, hinten und auch im Kofferraum.

PS: 4Motion ist ein Segen bei Regen und leichtem Schnee. Ob du den Wartungsmehraufwand ertragen und das Mehrgewicht mit dir rumschleppen möchtest... Ja, möchtest du, wenn du es mal gefahren bist. ;-)

Klare Kaufempfehlung - such' vllt nochmal nach MJ18, da gab's das neue Infotainment.

Grüße

Karl

Schwierig, ist auch immer eine frage wie der vorbesitzer damit umgegangen ist.

Ich persönliche habe nach über 80tkm noch keine probleme mit dem Motor gehabt außer das ich ca. Alle 10tkm mal ein kleinen schluck Öl nachfüllen muss. Ansonsten läuft er absolut rund. Tanke allerdings auch immer ultimate und fahre motoröl mit Additivzusatz.

 

Habe mir sagen lassen das man immer bedenken sollte das es ein "kleiner" Diesel ist der nicht für permanente Vollgas Touren und Ampel sprint geeignet ist (auch wenn es Spaß macht) und das da auch gern mal die turbo schaden nehmen.

 

Ansonsten liegt mein Verbrauch im Schnitt bei 8.4l nach ca. 4 Jahren und 80tkm.

Man schafft es auch bei viel gediegener Langstrecken auf 6-6.5l

Aber so im allgemeinen mit Stadtverkehr und so, ich nutze auch immer wieder Anhänger, Dachbox, fahrradträger und standheizung. Gepflegte 8l sind sehr realistisch es geht aber auch mehr.

 

Adblue reicht für 10-12tkm ist also nicht der Rede wert.

 

Hatte bisher auch sonst kaum Probleme mit dem Wagen.

Bremsen sollte man sich allgemein beim Passat anschauen vorallem hinten sind die sehr anfällig.

Beim panodach gibt es eine TPI für den ablaufschlauch wegen verstopfen und absaufen.

Die kessygriffe hinten haben gern mal aussetzter.

Bei mir war noch ein Schalter/Taster kaputt, dadurch hat sich die Tür immer wieder nach Abschließen selbst entriegelt.

Die hinteren Türverkleidungen klappern gern.

Das sind so die Schwachpunkte die ich an meinem bisher hatte.

Kann mich 8SoA6 nur anschließen.

 

8,5l Verbrauch. Auf 15tkm 1l Öl.

Der Ölverbrauch kann aber auch bei mir an der Stage 1 liegen.

 

Allrad arbeitet bei mir ebenfalls tadellos. Nur das Getriebe läuft bei mir nicht zu 100% wie erwünscht, ich denke mein ZMS wird was weg haben.

Aber das merkt man bei hoch und herunter Schaltverhalten selber.

 

Pano wurde bei mir nach 4 Jahren zu 100% auf Garantie einmal getauscht.

Die Türen Klappern und knarzen gerne, hier bringt Türdämmung sehr viel im Nachinnein.

 

Ansonsten ein schönes Auto.

Nudelsuppe2k - kurze Frage - wenn du sagst, dass Pano wurde nach 4 Jahren getauscht, dann ist dein Alltrack bei dir im Zweitbesitz - oder hattest du vorher schon einen BiTDI?

Den Ölverbrauch kann ich nicht unterschreiben, habe seit Kilometer 11 (Übernahme) bis jetzt (knapp 53tkm) nicht einen Tropfen nachgekippt und gehöre auch zu denen, die regelmäßig kontrollieren.

Aber mir ist noch was eingefallen - bei bestimmten Temperaturen oder Temp-Unterschieden innen und außen - vibriert manchmal die Einfassung der analogen Uhr in der Mittelkonsole. Ist so ein ganz leichtes Knistern, aber damit kann ich leben.

8,5l Verbrauch stehen bei mir an, wenn ich ihn von Frankfurt nach Dresden auf der linken Spur drücke, da bekommt er aber dauerhaft Feuer und bei freier Bahn immer über 200 km/h. Zweistellig hatte ich noch nie.

3. Besitz sogar.

FZ hatte Garantieverlängerung auf 5 Jahre.

 

Denke wir gesagt mein leichter Ölverbrauch liegt an der Software.

Das Hackklappenschloss hat während dem 1. Lockdown sein Geist aufgegeben, sonst alles i.O.

 

Knistern und Knacken ist generell überall mal. Aber bekommt man mit Filzband und anderen Mitteln gut in den Griff.

 

Meiner sieht sehr oft Kurzstrecke und Berliner Stadtverkehr. Da kann gerne auch mal eine 10 beim Verbrauch stehen.

Bei Tempo 80 bekommt man ihn auch 5 Liter runter. Autobahn um die 6.5l bei normaler Fahrweise.

 

 

Klare Kaufempfehlung von mir, ich habe dieser Tage gerade meinen zweiten in Besitz genommen, vermutlich einer der letzten Neuwagen. Mit dem Vorgänger bin ich in drei Jahren völlig problemlos 120 TKM gefahren, niedrigster Verbrauch 4,6 l auf Landstraße < 80 km/h , höchster > 13 l bei Heiztour immer Vollgas wenn es ging.

Durchschnittsverbrauch 7,3 l lt. Spritmonitor über die gesamte Laufzeit, mein Landstrassenanteil dürfte ca. 50 % betragen.

Öl musste ich nie nachfüllen, allerdings hat öfters mal Kühlflüssigkeit gefehlt und der Ventilator lief sehr häufig nach (siehe Forum).

Ich empfinde das Preis- Leistungsverhältnis immer noch als überragend, deshalb bin ich froh dass ich ihn noch einmal bestellen konnte.

Ich würde es richtig empfehlen.

Das erste Problem ist mit 109.000 km gekommen. Zweimassenschwungrad hat zu klackern begonnen. Momentan, nichts gravierendes, doch ich habe das Auto reparieren lasen, da Leasing mit inklusive Reparaturen vorhanden. Wenn ich aus meiner Tasche bezahlen müsste, sicher 30.000 km hätte das Teil durchgehalten.

Das Auto fährt wie eine Wucht und verbraucht wenig. 109.000 km mit ca 20.000 km Wohnwagen (1600 kg schwer) oder Autotrasnportanhänger, Ø6,83 l/100. Solofahrten bleiben bei Ø6,2-6,3 l/100

Nichts zu missachten, Zahnriemenintervall ist 120.000 km, nicht 210.000 wie bei anderen TDI-CR.

Leider ist der Motor aus dem Program weggenommen worden.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. VW Passat 2.0 Biturbo kaufempfehlung