ForumKFZ Leasing
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ Leasing
  6. VW Leasingrückgabe: Materialabtragung Felge?

VW Leasingrückgabe: Materialabtragung Felge?

Themenstarteram 23. September 2022 um 10:01

Hallo zusammen,

ich darf in 2 Wochen meinen geleasten Golf bei der Dekra in Hamburg zurückgeben.

Bin blöderweise irgendwann mal mit der Felge (Ventura 17" Alu) am Bordstein gekratzt.

Der Kratzer misst 10-11mm Länge, 2mm Breite und <1mm Tiefe.

Laut Schadenkatalog sind Kratzer bis 20mm i.O., allerdings nur dann, wenn keine Materialabtragung vorliegt. Wie genau wird letzteres ausgelegt? Jeder Kratzer ist ja erstmal eine Form von Abtragung...

Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich das vor Abgabe beim Felgendoktor reparieren lasse oder ob ich mir das sparen kann. Oder ob am Ende so oder so die ganze Felge in Rechnung gestellt wird.

Freue mich auf eure Erfahrungen und Tipps!

Kratzer detail
Kratzer Detail
Kratzer aus Entfernung
+1
Ähnliche Themen
19 Antworten

Ich würde damit an Deiner Stelle einfach mal vorab und unverbindlich zur DEKRA fahren und um Auskunft bitten - Du wirst hier keine verlässlichen Infos bekommen. Glanzgedrehte Felgen sind halt immer so eine Sache...

Im VW Schadenkatalog ist das eindeutig geregelt: "Glanzgedrehte oder pulverlackbeschichtete Felgen sind laut Herstellervorgaben von einer Instandsetzung ausgeschlossen und müssen im Falle einer Beschädigung ersetzt werden."

Damit bist du bei einer neuen Felge.

Schau doch mal ob du eine gebrauchte Auftreiben kannst und lassen den Reifen umziehen. Die beschädigte Felge kannst du dann auch noch Verkaufen und kommst mit Glück unter 100 EUR aus der Sache raus.

Themenstarteram 23. September 2022 um 12:46

Sieht leider recht mager aus mit passenden Angeboten für eine gebrauchte Felge ohne Kratzer.

Werde mal gucken, ob ich die Tage was bei der DEKRA hier vor Ort werden kann.

Smart Repair stellt keine Alternative dar? Da der Schaden <1mm Tiefe aufweist, sollte das doch eigentlich möglich sein?

Fände 400-800€ (?) für eine neue Felge bei so einem kleinen Kratzer schon mehr als heftig, auch wenn die natürlich im Recht sind durch die Bedingungen im Schadenkatalog...

Vorab hinfahren ist guter Tipp. Ich hatte vor 1,5 Jahren eine glanzgedrehte Audi Sport Felge (gibt hier auch einen Thread zu dem Thema) mit ähnlichen Schadenbild. Auto war 3 Jahre alt und hatte 77tkm runter (90 vereinbart). Vorab bei der Dekra meinte der dann, Auto sieht ja echt gut aus, die Felge wird so 100 Euro kosten und tatsächlich war das auch der Betrag. Beim Felgeninstandsetzer war ich auch und der hat auch gesagt, macht er bei der glanzgedrehten nur auf meine Verantwortung, weil er Fälle gibt wo die dann nachträglich bei Rückgabe genau mit dem Argument "Ausbesserung nicht erlaubt" voll berechnet wurden

Themenstarteram 26. September 2022 um 18:22

Danke für die Tipps!

War nun eben bei der DEKRA, der Kollege meinte dort, dass VW die Felge so nicht akzeptieren wird, weil sie eben glanzgedreht ist. Er meinte aber auch, dass man eine Reparatur versuchen könnte und damit durchkommen kann.

Ich verstehe das noch nicht so ganz, der Kratzer ist weniger als 1mm tief, damit dürfte das doch lediglich ein optischer Schaden sein. Andernfalls dürfte ich ja schon gar nicht mehr damit fahren...

Eine Ersatzfelge bekomme ich in der kurzen Zeit leider nicht mehr. Ich frage nochmal die Felgendocs hier in der Nähe. Ansonsten hoffe ich, dass nur eine Wertminderung für den optischen Mangel in Rechnung gestellt wird. Vielleicht sollte ich schonmal eine Rechtsschutzversicherung abschließen...

Falls noch jemand Erfahrungen mit der Wertminderungssache hat, gerne her damit (den angesprochenen Thread hatte ich schon gelesen :) )

Zitat:

@Nivek28 schrieb am 26. Sept. 2022 um 18:22:18 Uhr:

Ich verstehe das noch nicht so ganz, der Kratzer ist weniger als 1mm tief, damit dürfte das doch lediglich ein optischer Schaden sein. Andernfalls dürfte ich ja schon gar nicht mehr damit fahren...

Ganz einfach. Der Klarlack ist beschädigt, danach kann das Wasser die Stelle und weitere Teile mit Korrosion Unterwandern. Das ist nur ein dünner Klarlack, darunter eben blankes Alu.

 

Isso.

Themenstarteram 26. September 2022 um 21:22

Zitat:

 

Ganz einfach. Der Klarlack ist beschädigt, danach kann das Wasser die Stelle und weitere Teile mit Korrosion Unterwandern. Das ist nur ein dünner Klarlack, darunter eben blankes Alu.

Isso.

Das kann ich nachvollziehen. Allerdings wurde ja scheinbar schon öfter bei ähnlichen Schäden "nur" die Wertminderung in Rechnung gestellt, das ist dann ja sehr inkonsequent. Erscheint mir alles sehr abhängig vom Prüfer und/oder Händler zu sein...

Ist für mich also reines Pokern, ob ich vorher nochmal 200 Euro in den Versuch einer Reparatur investiere und im worst case nochmal 700 Euro zzgl. Montage zahlen darf... Scheinbar läuft man ja sogar Gefahr, dass eine misslungene Reparatur erst Recht zum Ersatz der Felge führt und man ohne Reparaturversuch sogar besser weggekommen wäre.

Auf jeden Fall habe ich einiges dazugelernt und werde wohl erstmal Abstand von teuren, glanzgedrehten Felgen nehmen ;)

Wenn die Felge keinen Kratzer abbekommen darf, dann ist die für einen Gebrauchsgegenstand ungeeignet.

Zitat:

@Nivek28 schrieb am 23. Sept. 2022 um 12:46:05 Uhr:

Fände 400-800€ (?) für eine neue Felge bei so einem kleinen Kratzer schon mehr als heftig,

Jetzt Mal ehrlich, du machst einen Aufriss.

Wenn du so eine Angst davor hast, dann Kauf dir eine mackenfreie, gebrauchte Felge für 150€ bei ebay. Eben nachgesehen ist alles bestellbar. Geh zu deinem Reifenhändler bzw. Werkstatt des Vertrauens.

 

Dann hast du eine saubere Felge und fertig.

Da brauchts keine 800€.

 

Wenn man mit den Leasing-/Schadensbedingungen mit geliehenen Gegenständen nicht einverstanden ist, muss man die Finger von lassen.

Themenstarteram 26. September 2022 um 21:47

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 26. September 2022 um 21:44:48 Uhr:

Zitat:

@Nivek28 schrieb am 23. Sept. 2022 um 12:46:05 Uhr:

Fände 400-800€ (?) für eine neue Felge bei so einem kleinen Kratzer schon mehr als heftig,

Jetzt Mal ehrlich, du machst einen Aufriss.

Wenn du so eine Angst davor hast, dann Kauf dir eine mackenfreie Felge für 150€ bei ebay. Eben nachgesehen ist alles bestellbar.

Dann hast du eine saubere Felge und fertig.

Da brauchts keine 800€.

Wäre mehr als dankbar, wenn du mir den Link dazu schicken könntest.

Entweder bin ich blöd oder blind, aber die paar wenigen, die ich auf ebay und co finde, haben alle mindestens einen vergleichbaren Schaden.

5H0601025D / Ventura 17 Zoll

Gestern war ein für 179€ mit Preisvorschlag drin.

Jetzt sehe ich die Anzeige auch nicht mehr.

Aber so eine kleine Stelle sollte jeder Lackierer unsichtbar machen können.

Da gehört nun wirklich nicht viel dazu.

Ob man das laut VW nun darf oder nicht, sei dahingestellt.

Ja, aufarbeiten wäre eine Möglichkeit.

Themenstarteram 4. Oktober 2022 um 23:33

So, da es mich selbst immer nervt, wenn kein Ausgang in Foren gepostet wird:

Habe mich dazu entschieden, die Felge aufbereiten zu lassen. Es wurden nur 0,15mm runtergefräst und der Kratzer war weg.

Kostenpunkt: 220€ für Fräsen, Lackieren, Wuchten, Montage etc.

Felge ging problemlos durch die DEKRA-Prüfung durch. Ich denke also mal, dass die Investition absolut sinnvoll war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ Leasing
  6. VW Leasingrückgabe: Materialabtragung Felge?