ForumVW Nutzfahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Nutzfahrzeuge
  6. VW Crafter Getriebeprobleme und hoher Verbrauch

VW Crafter Getriebeprobleme und hoher Verbrauch

VW Crafter 2 (SX / SY / SZ)
Themenstarteram 13. Juni 2019 um 10:56

Hallo an alle,

ich habe 75.000,-€ ausgegeben und mir einen vollsusgestatteten Crafter gekauft. Anstelle den DSG-Getriebe ist irgendwas anderes verbaut was sich nach 4 Wochen sehr komisch fahren ließ. Keine Werkstatt kann mir helfen und auf den Schreiben von VW an die Vertragspartner steht drauf „keine Reparatur möglich „.

Das Dumme ist auch , dass ein Nebeneffekt der Verbrauch dadurch bei über 20 Litern liegt bei normaler Fahrweise auf der Autobahn.

Hat jemand eine sinnvolle Idee??

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
18 Antworten

Dann ist da ein Wandlerautomat drin. Aber was heißt denn: "keine Reparatur möglich"? Entweder die Karre ist im Arsch und dann wird repariert oder es gibt keinen Defekt?

Was für Hilfe erwartest du hier ohne eine vernünftige Beschreibung deines Problems ?

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 18:40

Hallo,

er fuhr sich am Anfang wie mit einem

versprochenem und verkauften DSG-Getriebe.

Als die Gänge angefangen haben zu schleifen/rutschen - habe ich sofort die Werkstatt aufgesucht. Bis dahin war es noch ein DSG und man wollte das Getriebe neu einlernen. Was nicht ging.

Das Getriebe fährt sich wie ein DSG mit kaputter Kupplung. Beim Gangwechsel schnellt der Drehzahlmesser auf 3000 u/min und bleibt dort stehen bis die Geschwindigkeit gestiegen ist.

Laut einer anderen VW-Vertretung kommt daher auch der Verbrauch von über 20 Litern. (Diesel!!!)

Die neuste und letzte Generation / Model 9/2018

Mir scheint VW hat für das Problem keine Lösung und haut mir den Satz „das ist Stand der Technik“ wie letztes Jahr bei meinem neuen Amarok Canyon um die Ohren und zieht sich damit aus der Affäre.

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 18:47

Ich kann doch nicht der einzige sein, der mit einem Neuwagen Probleme hat und von VW ignoriert wird.

Es muss doch a mehre Kunden geben die Probleme haben und b mehrere Möglichkeiten um VW zum beheben des Problems zu bewegen.

Wir reden hier über ein 75.000,- € Fahrzeug.

Bist du oder der VW Händler mal ein Vergleichsfahrzeug gefahren ?

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 19:01

Leider gibt es kein vergleichbares Fahrzeug (lang, hoch, 4x4, 177PS, Automatik)

 

Der Händler hat das Fahrzeug nur mit Hilfe des Werks konfigurieren können - und selbst das hat einige Wochen gedauert. Und zum Schluss hat doch einiges gefehlt bei der Ausstattung.

Ja Allrad ist leider nicht so verbreitet, beim Fronttriebler wäre das einfacher.

Weiviele Kilometer fährst du denn jetzt schon so rum ?

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 19:10

Allein der große Motor mit dem komischen Automatik-Getriebe scheint in dem Crafter eine Besonderheit zu sein. Und das Getriebe muss auch neu sein und von einem unbekannten Hersteller

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 19:11

Ich habe angefangen bei unter 1000km zu bemängeln und stehe jetzt bei 55.000km

Erste Durchsicht letzte Woche machen müssen

Ist das denn schlimmer geworden oder hat sich geändert mit der Zeit ?

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 20:11

Es wurde schlimmer. Der 3.Gang ist obernervig.

Der wird beim heranfahren an die z.B. an eine Kreuzung bis fast zum Stillstand gehalten und mit aufjaulendem Motor bis knapp 50km/h nicht losgelassen.

Das Getriebe macht das geringe Drehmoment-Band des Motors komplett kaputt.

Manchmal schafft der Bus nicht mal 140 km/h auf der Autobahn (unbeladen).

Themenstarteram 14. Juni 2019 um 13:18

Hallo, das hab ich heute von einer VW-Vertretung bekommen?

Asset.JPG

Aldso ist es wohl doch kein Problem und Stand der Serie

Themenstarteram 14. Juni 2019 um 21:04

Nee - für die ist das kein Problem. Für die Werkstätten und mich schon. Eine Reichweite von 230km mit 70 Litern halte ich bei nicht beladen, Autobahn und 120km/h für nicht akzeptabel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Nutzfahrzeuge
  6. VW Crafter Getriebeprobleme und hoher Verbrauch