ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. VW Arteon: ACC Tempolimitübernahme

VW Arteon: ACC Tempolimitübernahme

VW Arteon 3H
Themenstarteram 3. Januar 2018 um 16:49

Hi.

Wenn man die Funktion aktiviert dass das ACC das Tempolimit fährt, kann man dann auch anwählen dass das Limit zb Plus 10 Kmh gefahren wird? Oder ist es immer EXAKT der Wert des Limits?

LG

John

Beste Antwort im Thema

Man, man, das ist aber Leiden auf hohem Niveau hier.

Ohne PACC muss ich die Vorgabe selber von z.B. 60 auf 110 km/h ändern, mit etlichen Tastendrücken. Beim PACC springt er selber auf hundert, wenn ich das merke taste ich einmal "+" und bin bei 110 km/h. Bin ich der einzige, der das deutlich komfortabler findet?

Mir wäre ein Offset auch lieber, aber ich kann schon verstehen, dass VW sich schwer tut, hier Vorgaben zu zulassen, die vorsätzlich außerhalb der SVO sind.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Da des Thema grad passt, stell ich meine Frage mal hier rein...

Kann mir garnicht vorstellen das es überhaupt richtig funktionieren kann.

Bin zur Zeit in Spanien und ich würde mal sagen das zu 50% auf der Fahrt die Geschwindigkeit durch Schieldererkennung und Navidaten nicht gepasst haben.

Neuste Softwear ist auf dem Navi.

Nein. Du fährst exakt nach Schildern/Navidaten. Du kannst ggf. noch einstellen, wie schnell das ACC die Geschwindigkeit übernimmt. Aber am Ende landest du bei der Zahl im roten Kreis.

In Deutschland kann ich mich über die VZE mit der neuen Kamera und aktuellen Karten nur selten beschweren.

Das vorausschauende ACC nimmt immer genau den vorgeschriebenen Wert ohne Offset und das lässt sich in den Voreinstellungen auch nicht ändern.

Wenn das ACC merkt, dass ein neues Schild voraus ist, wird der neue Wert einige Sekunden vor der Übernahme angezeigt und man kann ihn dann mit +/- korrigieren. Also praktisch - ich fahre 100 km/h, es kommt ein 70 Schild. Kurz vorher erscheint "70 voraus" im Tacho und ich kann den Wert korrigieren. Danach wird der korrigierte Wert übernommen. Mit etwas Gewöhnung klappt das ganz gut.

Ich habe auch das Gefühl, dass die Erkennung besser als bei der alten Schildererkennung ist. Es werden jetzt z.B. Wechselverkehrszeichen viel besser erkannt. Ich nehme an, da hat man für das neue ACC nachgeschärft.

Dass das ACC die angezeigte Geschwindigkeit übernimmt, ist ja eigentluch auch im Sinne des Erfinders. Das Auto hält sich an die gesetzlichen Vorgaben. Und die besagt, wenn 50 auf dem Schild steht ist 50 erlaubt und 51 verboten.

 

Das der Mensch diese Vorgabe ohne schlechtes Gewissen ignoriert ist eine Sache. Aber der Autohersteller wird sich eher nicht an dieser Gesetzesübertretung beteiligen. Und ganz besonders VW ist dafür bekannt, sich strickt an das Gesetz zu halten. *hüstel*

am 3. Januar 2018 um 20:17

Zitat:

Das der Mensch diese Vorgabe ohne schlechtes Gewissen ignoriert ist eine Sache. Aber der Autohersteller wird sich eher nicht an dieser Gesetzesübertretung beteiligen. Und ganz besonders VW ist dafür bekannt, sich strickt an das Gesetz zu halten. *hüstel*

Beteiligt er sich nicht schon an der Gesetzesübertretung durch bauen von Autos?

Oder wann fängt die Beiligung an.

Ich finde, dass man dem User seine freie Wahl lassen sollte.

https://youtu.be/wdFDHMJIGu4?t=8m50s

Wirklich schade, dass Tesla so eine schlechte Fertigungsqualität hat...

Die freie Wahl hast du durch das Gaspedal als User des Fahrzeuges.

Als User deines Führerscheines hast du die freie Wahl aber eigentlich abgegeben.

 

Kann auch nicht nachvollziehen, wieso sich jeder die Regeln individuell zurechtrücken muss.

 

Meine Passats übernehmen die Geschwindigkeiten der Verkehrszeichen leider nicht - wäre ein Traum!

 

Mit +/- 10 ist man doch super bedient und kann sich von Begrenzung zu Begrenzung wippen. Wozu mit einzelnen KM/H regeln?

In Deutschland macht meiner auch fast keine Probleme aber Spanien und Frankreich stimmen die Navidaten zum Teil nicht, auch die Straßenführung (extrem bei Einbahnstraßen) ist in Spanien oft falsch. Aber VW kann auch nur das weitergeben was Sie bekommen. Da stell ich mir das eher kontraproduktiv vor.

am 3. Januar 2018 um 22:10

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 3. Januar 2018 um 20:45:35 Uhr:

Mit +/- 10 ist man doch super bedient und kann sich von Begrenzung zu Begrenzung wippen. Wozu mit einzelnen KM/H regeln?

Weil beim Hebel du jedes mal nachjustieren musst, bei der Tesla Einstellung ist das ne generelle Abweichung.

Themenstarteram 3. Januar 2018 um 22:35

Zitat:

@laptop24 schrieb am 3. Januar 2018 um 19:12:29 Uhr:

Dass das ACC die angezeigte Geschwindigkeit übernimmt, ist ja eigentluch auch im Sinne des Erfinders. Das Auto hält sich an die gesetzlichen Vorgaben. Und die besagt, wenn 50 auf dem Schild steht ist 50 erlaubt und 51 verboten.

Das der Mensch diese Vorgabe ohne schlechtes Gewissen ignoriert ist eine Sache. Aber der Autohersteller wird sich eher nicht an dieser Gesetzesübertretung beteiligen. Und ganz besonders VW ist dafür bekannt, sich strickt an das Gesetz zu halten. *hüstel*

Es gibt kfz Hersteller da ist eine +10 addon möglich. Gesetzlich gibt es da keine Vorgaben.

Themenstarteram 3. Januar 2018 um 22:38

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 3. Januar 2018 um 20:45:35 Uhr:

Die freie Wahl hast du durch das Gaspedal als User des Fahrzeuges.

Als User deines Führerscheines hast du die freie Wahl aber eigentlich abgegeben.

Kann auch nicht nachvollziehen, wieso sich jeder die Regeln individuell zurechtrücken muss.

Meine Passats übernehmen die Geschwindigkeiten der Verkehrszeichen leider nicht - wäre ein Traum!

Mit +/- 10 ist man doch super bedient und kann sich von Begrenzung zu Begrenzung wippen. Wozu mit einzelnen KM/H regeln?

Wer fährt zb in einer Stadt wie hamburg 50? 5% der Fahrer oder noch weniger? Ich habe das mal versucht. Man wir zerhupt, zerblinkt, zerpoebelt. Also bitte seid ehrlich realistisch und nicht so scheinheilig. Mir wird sonst schlecht !

Zitat:

@cleanairs schrieb am 3. Januar 2018 um 22:35:18 Uhr:

Es gibt kfz Hersteller da ist eine +10 addon möglich. Gesetzlich gibt es da keine Vorgaben.

Doch. Die Vorgabe ist die Zahl, die auf dem Schild steht.

Aber ich weiß, was Du meinst.

Themenstarteram 3. Januar 2018 um 22:42

Zitat:

@laptop24 schrieb am 3. Januar 2018 um 19:12:29 Uhr:

Dass das ACC die angezeigte Geschwindigkeit übernimmt, ist ja eigentluch auch im Sinne des Erfinders. Das Auto hält sich an die gesetzlichen Vorgaben. Und die besagt, wenn 50 auf dem Schild steht ist 50 erlaubt und 51 verboten.

Das der Mensch diese Vorgabe ohne schlechtes Gewissen ignoriert ist eine Sache. Aber der Autohersteller wird sich eher nicht an dieser Gesetzesübertretung beteiligen. Und ganz besonders VW ist dafür bekannt, sich strickt an das Gesetz zu halten. *hüstel*

Weltfremd. Sorry. Huestel

Themenstarteram 3. Januar 2018 um 22:43

Zitat:

@laptop24 schrieb am 3. Januar 2018 um 22:40:05 Uhr:

Zitat:

@cleanairs schrieb am 3. Januar 2018 um 22:35:18 Uhr:

Es gibt kfz Hersteller da ist eine +10 addon möglich. Gesetzlich gibt es da keine Vorgaben.

Doch. Die Vorgabe ist die Zahl, die auf dem Schild steht.

Aber ich weiß, was Du meinst.

[/ar

Klar. Ich meinte die herstellervorgabe

Welcher Tacho geht den genau? Die streuen doch alle nach oben.

Die LKW?s haben ein geeichten Tacho, fahrt mal hinter einem auf der Autobahn und guckt auf euren Tacho.

Soweit ich weiß können die nicht mehr schneller als 90kmh auch wenn sie normal nur 80kmh dürfen.

Aber dann zeigt der PKW schon an die 100kmh an

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. VW Arteon: ACC Tempolimitübernahme