ForumMotoren & Antriebe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. Vorkammer Diesel Motor (Mercedes Bj.75) hat zu hohe Kompression

Vorkammer Diesel Motor (Mercedes Bj.75) hat zu hohe Kompression

Themenstarteram 8. September 2019 um 16:29

Hallo in die Runde,

mal ne Frage an die Additiv Kenner!!!!!

Mein Mercedes /8 240D Bj.1975 hat einen Autauschmotor in den 80er Jahren bekommen.

Mittlerweile hat der Motor 50tkm drauf.

Nachdem ich die Ventile eingestellt hatte, habe ich mir von einer Werkstatt ein Kompressionsdruckmessgerät ausgeliehen. Profiwerkzeug von Motometer.

Ergebnis war: auf allen 4 Zylindern 29,5 bis 31 bar.

Das ist aber eigentlich zu hoch. Normal wären 27 bar beim neuen Motor.

Habe jetzt schon von anderen gehört, dass ich sicherlich eine hohe Rußbildung auf dem Kolbenboden hätte. Daher die hohe Kompression.

Da ich (wie ihr euch bestimmt denken könnt) keine Lust habe, den Zyl.Kopf abzubauen, und die Kolben manuell freizukratzen, dachte ich mir, es gibt doch sicherlich hierfür ein Additiv.

Ruß lässt sich doch mit bestimmten Chemikalien auflösen. Nur mit was. Und wie?

Hat hier schonmal jemand auch diesel Problem gehabt, und kann mir ein Produkt empfehlen?

DAnke schonmal vorab.

VG

Tommes

Ähnliche Themen
32 Antworten
Themenstarteram 13. September 2019 um 17:56

Um Gottes Willen......... Ne ne, da flex ich nix ab :D

Ich bin doch ein original Fetischist.

Ich denke die kleine Öffnung hat auch was mit Geräuschentwicklung zu tun.

Bei meinem Test letzte Woche ohne Luftfilter kamen da ganz schön unangenehme hohe schrille Töne aus dem Ansaugtrackt.

Aber hat gefühlt besser gezogen.

Naja, heute Abend mach ich den Qualm test im dubkeln mit dem neuen Luftfilter. Ich bin gespannt.

Ja , ist normal , der fährt ja permanent Vollgas was die Ansaugluft angeht .

Lass den aber eine Weile laufen , könnte noch Öl im Ansaugtrakt sein .

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 13. September 2019 um 18:19:14 Uhr:

Ja , ist normal , der fährt ja permanent Vollgas was die Ansaugluft angeht .

Lass den aber eine Weile laufen , könnte noch Öl im Ansaugtrakt sein .

Nein, tut er nicht. Der /8 hat tatsächlich bei seinen Diesel-Motoren eine Drosselklappe für die Ansaugluft; über eine Venturi-Düse wird dann die Regelstange der Einspritzanlage bewegt . Das wurde bei den OM 615, 616 und 617 erst später, zwischen 1978 und 1980 abgeschafft, einhergehend mit einer kleinen Leistungsspritze (200D = 60 statt 55PS, 240D = 72 statt 65PS, 300D = 88 statt 80PS, in dem Zuge Entfall des 220D mit bis dato 60PS).

Grüße

SpyderRyder

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. Vorkammer Diesel Motor (Mercedes Bj.75) hat zu hohe Kompression