ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo S80 Bj 1999 Worauf lasse ich mich ein....

Volvo S80 Bj 1999 Worauf lasse ich mich ein....

Volvo
Themenstarteram 12. Juli 2019 um 0:39

Hallo ihr Volvoraner

Mangels Erfahrung der Marke Volvo habe ich ein paar Fragen zu einem S 80 , Schalter , Bj 1999 mit der 2,4 L Benzin Maschine und 170 Ps. Für ein paar Antworten wäre ich dankbar .

Mein Ex Fahrzeug ( ein Espace ) ist leider hin da sich der Zahnriemen entschlossen hat seinen eigenen Weg zu gehen . Beim Versuch abzuhauen ist er dann von der Rolle gesprungen und aus war´s. Nun hat mir mein Nachbar seinen `Alten`angeboten , eben besagten S 80. Der Wagen steht seit dem letzten Tüv , November 2018 , in der Garage. Der Hauptgrund der Abmeldung war das er keine größeren Strecken mehr fährt und auch der Wohnwagen ist verkauft. Der Golf 4 seiner Frau reicht zum Einkaufen und für dies und das ( sagt er ) .

Das Fahrzeug ist Rentergepflegt ( 10 Jahre im Besitz ) und ohne Wartungsstau . Alle Reparaturen wurden in einer Fachwerkstadt , der Tüv über Volvo direkt , erledigt. Zahnriemen kam zum Tüv 2016 neu und ist noch keine 20 Tkm alt. Die Fahrleistung liegt bei 292 Tkm . Der Motor läuft Rund , kein Klacken , Quitschen , Knarzen oder sonstige unüblichen Geräusche. Es sieht so aus als ob alle elektrischen Helferlein funktionieren. Optisch steht er super da , der Lack ist Top . Am Fahrersitz ( Ledersitze ) beginnt sich am Rückenteil eine Naht zu lösen. Sonst ist der Innenraum Top. Morgen hole ich ein paar Schilder und fahre ihn mal eine längere Strecke .

Die Hinteren Stoßdämpfer sollte ich mal wechseln da diese , vor 7 Jahren neu , um die 15 Tkm einen Wohnwagen gezogen haben .

Fassen wir zusammen ; Volvo S 80 - Schalter - Bj 1999 - 2,4 L Benzin - 170 PS - 292 Tkm ( Preis 2000,- )

Auf was muß ich bei der Probefahrt Volvo spezifisch achten ?

Was kann bei dieser Kilometerleistung später an defekten anfallen ?

Bei 300 Tkm soll der Motor ja erst eingefahren sein , ist da etwas dran ?

Er hat ein 5 Gang Schaltgetriebe , hat jemand Erfahrung damit ( Wird ja meist als Automatik angeboten ) ?

Danke schon mal für eure Antworten und Gruß

 

 

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hi!

Zum Thema S 80 gibts hier sehr viel zu lesen.

Bei den ganz frühen Modellen scheiden sich die Geister,ich persönlich würde von den allerersten Modellen die Finger lassen aufgrund von sehr mieser Verabeitung,ein gewisser Ösi hält das alles für Unfug und lobt die Dinger in den Himmel.

Stichpunkte:

- Fahrwerksverschleiß ist sehr hoch

- Innenraumteile/Verkleidungen lösen sich auf

- Fensterheber sind anfällig

- Zentralverriegelung ist anfällig

 

Der Motor an sich ist das kleinste Problem,die Kombination mit einem Schaltgetriebe eher ungewöhlich.

Zum Cruiser passt besser die Automatik.

Aber zum Espace kannst Du Dich nicht wirklich verschlechtern :D

Gruß,Martin

Hi,

......es ist und bleibt ein 20 Jahre altes Auto,

mit allem was da passieren kann.

Prinzipiell ist ein alter Volvo nicht davor gefeit auch hier und da Wehwehchen zu haben.

Aber wie schon gesagt im Vergleich zum Renault.....

Gruß der sachsenelch

Edit:

Die aufgerufenen 2000 Euro halte ich für ziemlich ambitioniert, die S80 werden allgemein nicht sehr hoch gehandelt, manche Verkäufer sehen das zwar anders, aber was letztendlich gezahlt wird, zählt....

Wenn alles das zutrifft wie Du ihn beschrieben hast und Deine Nachbarschaft bis Dato harmonisch ablief, dann "kauf das Ding"

Aber nur wenn Dein Bauch ja sagt.

Reinsetzen und fahr mal eine ausgiebige Runde.

In dem S80 wirfst Du gefühlt ein Stockwerk tiefer sitzen, also im Keller.

 

Fahr den selben Motor.

Unkaputtbar ist er(achte auf das richtige Öl, vollsynthetisch)aber der will gedreht werden so unsportlich wie der ist.

Soll bedeuten, scheu Dich nicht auch mal über 4000U/min zu Fahren.

Reserven hat er Genug.

 

 

Jetzt schon mal Glückwunsch und herzlich willkommen hier??

Die hinteren Stoßdämpfer könnten im Übrigen Nivomaten sein,sind sehr häufig verbaut worden im S 80.

Der Ersatz ist SEHR teuer,notfalls rüstet man auf normale Dämpfer um.

Es handelt sich um das erste Modelljahr des S80. Später wurde natürlich Verbesserungen vorgenommen; vor allem die Vorderradaufhängungen neigten zu vorzeitigem Verschleiß. Dürfte aber bei diesem Wagen durch Neuteile ersetzt sein und die neueren Teile von Volvo (!) halten wohl besser.

Kupplung tauschen wenn nötig ist zeitaufwändig und damit teuer.

Bei Niveaumaten oder Stoßdämpfer Tausch hinten würde ich auch die Federn mit erneuern, aber das ist nicht so teuer..

Eine Frage des Bauchgefühls!

Vielleicht einfach bei Volvo einen klleinen Check durchführen lassen...!!! Wenn die das nicht für ein Trinkgeld machen bezahle halt dafür ("Wartung für älteren Fahrzeuge") - ist preiswerter als eine teure Baustelle zu erwerben.

Viele Grüße,

Gerhard

Themenstarteram 12. Juli 2019 um 14:00

Danke für eure Antworten . Ich habe einige Beiträge gelesen die teilweise eher verwirrend sind. Also von Supertoll bis großer Mist. Es sind meist `Kleinigkeiten` in meinen Augen . Die oftmals , wie auch hier aufgeführt , defekte wie Innenraum / Verkleidung / Fensterheber / Zentralveriegelung / Drosselklappe und Fahrwerk , ich meine ich hätte das in Verbindung mit dem S 80 gelesen , lassen sich beheben wenn man es von Anfang richtig macht. Wenn ich bei Reparaturen mit Haarklammern , Heftpflaster und mit Oel Stop und Kühlerdichtmittel arbeite wir es halt nichts. Interessant ist auch , unter einigen Beiträgen heraus zu lesen , das 2 Identische Volvos , gebraucht , etwa die selbe Kilometerleistung unterschiedlich beieinander sind. Der eine Repariert sich tot für viel Geld , beim anderen sind es nur die Verschleisteile zum Tüv . Ich denke das dies extrem an der Fahrweise sowie an der Pflege liegt. Das man bei Gebrauchtwagen generell finanziel ein wenig Luft braucht ist eine klare Sache.

Was meinen Nachbar betrifft , ausser das er Samstags um 8 Uhr morgens Rasen mäht , kommen wir gut aus. Und auch wenn man beim S80 im Keller sitzt , gerade fahre ich notgedrungen mit dem Wagen meiner Tochter , einen Corsa B und noch tiefer gehts glaub ich nicht. Ich bin fast 2 Meter groß und brauche Platz . Deshalb der Espace und davor ein 420 E-Klasse .

Auf der Arbeit haben sie mich darauf gebracht das ein Volvo wohl nicht das schlechteste wäre da Schweden groß und kalt ist und die Motoren als sehr zuverlässig gelten . Das war vor ein paar Jahren . Daraufhin habe ich mich mal vorsichtig nach einem XC umgeschaut . In meiner Nähe stehen diese Fahrzeuge hauptsächlich beim Händler aber so wirklich war nichts brauchbares dabei. Ausserdem mache ich kein Geschäft mit jemanden der zu mir sagt ; Das ist gar kein Problem , das kriegen wir hin. ( Warum hat der Wagen den keinen Tüv mehr - Ja der hat Probleme mit dem kat und hier und da tropft ein wenig Oel aber das ist kein Problem , ich lass dir 500 euro nach und wir machen den Tüv neu )

Alternativ war noch ein ML im Gespräch aber da lief es ähnlich. Brauchbares gibts da erst ab 10 T. Wir wohnen auf dem Dorf und sind von der Welt abgeschnitten. Kein Bus , kein Zug , nichts innerhalb von 15 km. ( In der Nähe von Bayreuth / Bamberg ) Man ist hier auf ein Auto angewiesen. Das der Renault in die Knie geht war so nicht geplant und auch nicht vorhersehbar. Jetzt wird etwas fahrbares möglichst zeitnah gebraucht . Das Auto vom Nachbar ist eher ein Glücksfall. Ich weiß das der immer in der Garage stand , das die in Urlaub gefahren und zurück gekommen sind ( mit Wohnwagen ). Ich hab ihn auch nie daran basteln gesehen ( Er ist Mitte 60 ) . Und bevor ich einen Wagen irgendwo ersteigere ohne ihn vorher zu sehen nehme ich das was ich kenne. Wie auch immer , die Schilder habe ich heute Morgen geholt , es ist 14 Uhr und ich hab jetzt Feierabend. Mal sehn wie sich der Wagen so fährt . Ich hätte euch ja ein paar Bilder gezeigt aber es sieht blöd aus wenn ich jetzt mit der Kamera um das Auto renne.

Bilder kannst immer noch mache.... und solange es Menschen gibt die Bilder von sich selbst auf Facebook hochjagen ist eine Runde ums Auto nicht weiter ungewöhnlich.

Lg

@QuasiModrig

Wenn der Zustand gut ist, warum nicht. Das Problem bei älteren Autos ist ja meist, dass aufgrund des Alters nur noch das Nötigste gemacht wurde. Wenn das hier nicht der Fall ist, würde ich zugreifen. Wenn du das Auto aber nicht selbst reparieren kannst, solltest du vielleicht die Finger davon lassen. Volvo ist teuer, bei freien Werkstätten muss man Glück haben, die kennen sich bei spezielleren Sachen halt nicht so gut aus. Und können die Fehler oft auch nur rudimentär auslesen.

Auf den Teilen steht auch meist ein Datumscode. Auf dem Querlenker z.B. so ein Kreis (ähnlich TÜV-Palette), innen steht das Jahr. Vor allem auf Aufklebern steht auch oft "06W41", das wäre dann Woche 41 im Jahr 2006.

Bei einer Volvowerkstatt bzw. beim TÜV könnte man ja auch einen Check machen lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo S80 Bj 1999 Worauf lasse ich mich ein....