ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo S60 diverse Fragen

Volvo S60 diverse Fragen

Volvo S80 1 (TS), Volvo S60 1 (R), Volvo XC90 1 (C), Volvo V70 2 (S), Volvo XC70 2 (B/P24)
Themenstarteram 27. Juni 2015 um 20:30

Hallo liebe Community,

nach Jahre-langen Besuchen und Erkundungen habe ich mir jetzt auch einmal ein Account erstellt um hier Fragen meinerseits, zu klären.

Es handelt sich um den Volvo S60, den ich mir dieses Jahr zu meinem 18. noch als Erstwagen zulegen möchte.

Und zwar wären diese Fragen folgende:

 

1. In wie fern ist es möglich, das vor-Facelift Modell, auf ein Facelift Model um/aufzurüsten? (Klarglasscheinwerfer, Lenkrad etc.)

2. Wieviel Kilometer hält so ein S60 üblicherweise ohne Probleme aus? Bzw. bis wieviel gelaufenen Kilometern kann man sich einen S60 sorgenfrei zulegen?

3. Kann man die manuell zu steuernde Klimaanlage, einfach durch das Bedienteil, der Klimaautomatik ersetzen; und ist es danach weiterhin als Klimaanlage, oder als voll funktionstüchtige Klimaautomatik einsetzbar?

4. Wird es voraussichtlich der 2.4l Motor mit 140/170Ps, kann mir einer aus Erfahrung sagen, ob es zwischen den beiden Varianten nennenswerte Verbrauchsunterschiede und Leistungsunterschiede gibt?

5.Würde mich noch intressieren wie es mit der Automatik aussieht, wieviel Liter wird Sie wohl mehr verbrauchen? Und ist Sie zuverlässig?

Weitere Fragen zu dem Modell folgen.

Danke im Voraus !

Beste Antwort im Thema

herr vland!

ich bin nicht Ihr herzchen, aber ich fühle mich geehrt, dass Sie sich das wünschen.

es tut mir leid, dass Sie Ihre meinung nicht mit zahlen untermauern können.

(die formelle anrede soll dazu dienen, Ihre emotionale aufwallung zu kalmieren) ;-)

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Hi

Ich fahre einen V70 und kann dir schon mal sagen, dass ein umrüsten von Klima auf Klimasutomatik nicht möglich ist.

Selbst, wenn du ein Bedienteil aus der selben Baureihe nimmst, fehlen dir immer noch mehrere Stellmotoren und der Luftgütesensor. Ich habe es probiert und es geht nicht.

 

Dazu kommt, dass die Fahrzeuge Bauteile aus anderen Baujahren meist gar nicht erst akzeptieren, da die CAN-Bus Elektronik mit den Daten dieser Bauteile nichts anfangen kann.

 

Ob das Problem bei den Scheinwerfern Auftritt (falls sie denn passen, kann ich nicht sagen, beim Lenkrad (mit Airbag und Steuertasten) wäre ich schon extrem vorsichtig!

 

Nebelscheinwerfer, Sitzheizung, elektrische Spiegel, Sitze etc.. lassen sich aus der selben Busreise nachrüsten, benötigen aber Software von Volvo.

 

Mein Volvo hat jetzt 270.000 km auf der Uhr und wird wohl noch einige Jahre laufen. 140 PS, 2,4L

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 11:02

Danke erstmal für die ausführliche Antwort!

 

Hast du Ihn mit der Automatik und kannst du mir was zu Ihr sagen?

Wir haben leider nur den Schaltwagen. Der Verbrauch liegt bei Ca. 9,5l.

Zitat:

@PassionLux schrieb am 27. Juni 2015 um 20:30:29 Uhr:

1. In wie fern ist es möglich, das vor-Facelift Modell, auf ein Facelift Model um/aufzurüsten? (Klarglasscheinwerfer, Lenkrad etc.)

2. Wieviel Kilometer hält so ein S60 üblicherweise ohne Probleme aus? Bzw. bis wieviel gelaufenen Kilometern kann man sich einen S60 sorgenfrei zulegen?

4. Wird es voraussichtlich der 2.4l Motor mit 140/170Ps, kann mir einer aus Erfahrung sagen, ob es zwischen den beiden Varianten nennenswerte Verbrauchsunterschiede und Leistungsunterschiede gibt?

Hi,

zur Idee der Klimaaufrüstung hat Tommy121170 ja schon etwas geschrieben. Dann mal mein Senf zu den Fragen 1, 2 und 4:

1. Ist möglich, aber aufwändig und kommt auf deine Ausstattung an. Du brauchst neben den FL-Scheinwerfern auch Kabeladapter (Steckkontakte auf Ford-Stecker) und eine neue Frontmaske, und wenn du eine VFL-SRA hast (Scheinwerferwischer), muss die SRA stillgelegt werden, da FL-Scheinwerfer nicht gewischt werden dürfen (da Scheiben aus Kunststoff). Wenn dein Wagen Xenons hat, müsstest du eine Hochdruck-SRA einbauen. Keine Ahnung,ob das alles geht, könnte aber ziemlicher Aufwand sein.

2. Was willst du hören? Die Nichtturbos sind fast unkaputtbar, es kommt weniger auf die Laufleistung als auf die Pflege an - richtiges Öl, regelmäßiger Service, das war schon. Dann kann der Volvo auch 300 tkm oder mehr schaffen. Teure Defekte sind selten, aber wer mag das schon bezogen auf deinen Einzelfall sagen?

4. Der 2.4 l mit 140 PS unterscheidet sich vom 170 PS nur durch eine andere Motorsteuerung,alles andere ist gleich. Die Mehrleistung des 170 PS wird übrigens ausschließlich bei höheren Drehzahlen abgegeben (> 5.000 U/min), insofern dürften die Verbräuche nahe beieinander liegen - kommt aber in diesem Vergleich wohl weitaus mehr auf den individuellen Fahrstil an. Mehr siehst du bspw. bei spritmonitor.de.

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 12:20

Zitat:

@Tommy121170 schrieb am 28. Juni 2015 um 12:02:07 Uhr:

Wir haben leider nur den Schaltwagen. Der Verbrauch liegt bei Ca. 9,5l.

Wieviel % Stadt, Land und Autobahn?

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 12:38

Zitat:

@KaiCNG schrieb am 28. Juni 2015 um 12:17:23 Uhr:

Zitat:

@PassionLux schrieb am 27. Juni 2015 um 20:30:29 Uhr:

1. In wie fern ist es möglich, das vor-Facelift Modell, auf ein Facelift Model um/aufzurüsten? (Klarglasscheinwerfer, Lenkrad etc.)

2. Wieviel Kilometer hält so ein S60 üblicherweise ohne Probleme aus? Bzw. bis wieviel gelaufenen Kilometern kann man sich einen S60 sorgenfrei zulegen?

4. Wird es voraussichtlich der 2.4l Motor mit 140/170Ps, kann mir einer aus Erfahrung sagen, ob es zwischen den beiden Varianten nennenswerte Verbrauchsunterschiede und Leistungsunterschiede gibt?

Hi,

zur Idee der Klimaaufrüstung hat Tommy121170 ja schon etwas geschrieben. Dann mal mein Senf zu den Fragen 1, 2 und 4:

1. Ist möglich, aber aufwändig und kommt auf deine Ausstattung an. Du brauchst neben den FL-Scheinwerfern auch Kabeladapter (Steckkontakte auf Ford-Stecker) und eine neue Frontmaske, und wenn du eine VFL-SRA hast (Scheinwerferwischer), muss die SRA stillgelegt werden, da FL-Scheinwerfer nicht gewischt werden dürfen (da Scheiben aus Kunststoff). Wenn dein Wagen Xenons hat, müsstest du eine Hochdruck-SRA einbauen. Keine Ahnung,ob das alles geht, könnte aber ziemlicher Aufwand sein.

2. Was willst du hören? Die Nichtturbos sind fast unkaputtbar, es kommt weniger auf die Laufleistung als auf die Pflege an - richtiges Öl, regelmäßiger Service, das war schon. Dann kann der Volvo auch 300 tkm oder mehr schaffen. Teure Defekte sind selten, aber wer mag das schon bezogen auf deinen Einzelfall sagen?

4. Der 2.4 l mit 140 PS unterscheidet sich vom 170 PS nur durch eine andere Motorsteuerung,alles andere ist gleich. Die Mehrleistung des 170 PS wird übrigens ausschließlich bei höheren Drehzahlen abgegeben (> 5.000 U/min), insofern dürften die Verbräuche nahe beieinander liegen - kommt aber in diesem Vergleich wohl weitaus mehr auf den individuellen Fahrstil an. Mehr siehst du bspw. bei spritmonitor.de.

Danke erstmal!

 

1. Okay dann nehme ich besser ein Nachrüstsatz, das extra für das Pre-Facelift Modell gedacht ist : http://www.ls-tuningparts.com/Klarglasscheinwerfer-Volvo-S60-V70N

 

2.Okay, bezüglich des Ölwechsels; ich werde bei einer Volvo Werkstatt aufjeden Fall ein Ankaufscheck durchführen lassen. Mit welchen Kosten habe ich da dann so ungefähr zu rechnen?

 

4. Also ist es egal welchen von beiden ich nehme, ich kann eh die Software optimieren lassen.

 

Und noch was; kannst du mir vielleicht was zum Thema Automatik sagen?

Gute Wahl :)

1. Bei Halogen kein Problem, Xenon ist eh echt selten...

2. Die Maschine wenn die in Ordnung ist, sind da ohne Probleme 500tkm drin, habe schonmal 600tkm auf LPG bei einem Fahrschulwagen gesehen und auch die läuft noch top...

3. Kann man, du brauchst ein Klimabedienteil aus dem gleichen MY, möglichst mit gleicher Maschine, Benziner und Diesel würde ich nicht kombinieren, dann läuft das so...

4. Gleiche Hardware, aber andere Software, mir kommt es so vor als ob der 140er extra sch*** eingestellt ist, man merkt den Unterschied zum 170er deutlich. Mehr Drehmoment beim Anfahren, insgesamt besserer Anzug, leichter einkuppeln. Die Automatik schaltet schneller... Verbrauch bei gleicher Fahrweise ungefähr gleich, nach Papier ist der 170er sparsamer...

5. Automatik kommt aufs Fahrprofil an. In der Stadt wohl 1L mehr, bei langen Autobahnetappen ist die Drehzahl aber im Schnitt 500Umdrehungen niedriger als beim Schalter, 150km/h bei 3000 Umdrehungen, dann kann schon sein dass die wieder etwas raus spart. Bin schon 400km Strecken mit nur 120 gefahren, da lag der Verbrauch mit Automatik bei 7,9L auf 100 mit LPG.

Zuverlässig ist die Automatik an sich schon, aber nicht so zuverlässig wie ein Schaltwagen wenn es um km Leistung geht. Öfter kommt es vor, das sich Dreck im Getriebeöl sammelt und es dann zu Ruckeln bein den Schaltvorgängen kommt, Spülung beugt das vor sollte unterhalb von 250tkm jedenfalls gemacht werden.

Insgesamt, kann ich nur sagen, das Auto ist das beste welches ich je besessen habe, kein anderes von Vx Mx Ax hatte so wenig Problem. Mal ein paar Buchsen der Querlenker und die Stabis alle 200tkm tauschen ist kein Problem und nichts ungewöhnliches. Für gleiche Strecke wären schon 2 Kleinwagen reif für die Schrottpresse, oder halten die 3 Zylinder ohne Hubraum jenseits der 100tkm, ich kann es aus eigener Erfahrung nicht behaupten...

zu 1.: Ich sehe in der Beschreibung "E-Prüfzeichen ist somit für den Straßenverkehr zugelassen" - das Prüfzeichen ist nur die _Voraussetzung_ zur Zulassung, nicht die Zulassung selbst! Ich würde es mir vor dem Kauf schriftlich von der Firma bestätigen lassen, dass die Scheinwerfer "im Bereich der STVZO" zugelassen sind, somit die ABE vom TÜV besitzen.

zu 2.: Der Ankaufscheck beim Volvo-:) wird ca. 50-100 Euro kosten (scheint jeder :) selbst zu kalkulieren), ist aber gut angelegtes Geld. Gegen "Misshandlung" durch schlechtes Öl vom Vorbesitzer wird dich das nicht garantiert schützen können, aber der :) sieht vielleicht mehr als du (VIDA).

zu 4.: K.A., ob sich die Software vom :) "optimieren" lässt, es gibt ja diverse tuning-Anbieter, von denen ich nur 1-2 an den Wagen lassen würde. Wie gesagt, bei niedrigen und mittleren Drehzahlen sind beide Motoren leistungsmäßig gleich. Aber "einfach die Drossel rausnehmen" wird nicht funktionieren, da muss jemand dran, der sich damit auskennt.

Zur Automatik kann ich nichts beitragen, aber wenn du auf spritmonitor.de beide Varianten ausprobierst, wirst du schon ein einigermaßen realistisches Bild bekommen.

ich hab einen schalter (s60 d5) und eine geartronic (xc70 d5), suchte ich einen gebrauchten für vieleviele km würde ich mir einen schalter kaufen. grund, ein mögliches problem weniger.

der 2,4 benziner motor ist ein büffel, wirkliche probleme sind eigentlich nur von nebenaggregaten bekannt.

der motor selbst ist ein dauerläufer.

der häufigste problembereich ist die magneti mirelli drosselklappe, die leiterbahnen verdrecken, bzw werden abgenützt. bei manchen mehr, bei anderen weniger.

auf unruhigen leerlauf achten, drehzahlschwankungen usw. (suchfunktion nachlesen)

ich glaub nicht, dass man die 170er version deutlich merkt.

wie bei jedem auto macht sich bei hohen km zahlen die abnützung am fahrwerk am ehesten bemerkbar. da iat aber nix, was sich im schadensfall als totalschaden erweist.

das auto ist ein langstreckenläufer, sitze und komfort sind 1a.

das auto ist ein vertreter der gattung schöner wohnen, entspannt fahren, sicher ankommen, bei guten reiseschnitten.

sportwagen ist das keiner, im heutigen verkehr aber ein garant für entspanntes vorwärtskommen.

300 -400 kkm sind als laufleistung bei pflege durchaus drinnen.

für fahranfänger wichtig, der wagen ist ein wenig unübersichtlich und der wendekreis groß, verwinkeltes einparken, enge parkhäuser usw sind nicht seine artgerechte haltung. aber man lernt ja ;-)

umbauen würde ich nix, lohnt nicht den aufwand.

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 13:57

Zitat:

@DR_V70 schrieb am 28. Juni 2015 um 12:55:59 Uhr:

Gute Wahl :)

1. Bei Halogen kein Problem, Xenon ist eh echt selten...

2. Die Maschine wenn die in Ordnung ist, sind da ohne Probleme 500tkm drin, habe schonmal 600tkm auf LPG bei einem Fahrschulwagen gesehen und auch die läuft noch top...

3. Kann man, du brauchst ein Klimabedienteil aus dem gleichen MY, möglichst mit gleicher Maschine, Benziner und Diesel würde ich nicht kombinieren, dann läuft das so...

4. Gleiche Hardware, aber andere Software, mir kommt es so vor als ob der 140er extra sch*** eingestellt ist, man merkt den Unterschied zum 170er deutlich. Mehr Drehmoment beim Anfahren, insgesamt besserer Anzug, leichter einkuppeln. Die Automatik schaltet schneller... Verbrauch bei gleicher Fahrweise ungefähr gleich, nach Papier ist der 170er sparsamer...

5. Automatik kommt aufs Fahrprofil an. In der Stadt wohl 1L mehr, bei langen Autobahnetappen ist die Drehzahl aber im Schnitt 500Umdrehungen niedriger als beim Schalter, 150km/h bei 3000 Umdrehungen, dann kann schon sein dass die wieder etwas raus spart. Bin schon 400km Strecken mit nur 120 gefahren, da lag der Verbrauch mit Automatik bei 7,9L auf 100 mit LPG.

Zuverlässig ist die Automatik an sich schon, aber nicht so zuverlässig wie ein Schaltwagen wenn es um km Leistung geht. Öfter kommt es vor, das sich Dreck im Getriebeöl sammelt und es dann zu Ruckeln bein den Schaltvorgängen kommt, Spülung beugt das vor sollte unterhalb von 250tkm jedenfalls gemacht werden.

Insgesamt, kann ich nur sagen, das Auto ist das beste welches ich je besessen habe, kein anderes von Vx Mx Ax hatte so wenig Problem. Mal ein paar Buchsen der Querlenker und die Stabis alle 200tkm tauschen ist kein Problem und nichts ungewöhnliches. Für gleiche Strecke wären schon 2 Kleinwagen reif für die Schrottpresse, oder halten die 3 Zylinder ohne Hubraum jenseits der 100tkm, ich kann es aus eigener Erfahrung nicht behaupten...

Danke!

 

1.Bei Halogen kein Problem? Heißt also wenn ich ein 2001 Modell habe (kein Klarglas), kann ich die Halogen-Scheinwerfer (mit Klarglas) aus dem Facelift Modell, problemlos nachrüsten?

 

3. Gibt es denn noch eine Quelle, wo man die Bedienteile herbekommt? Muss man dann einfach das Bedienteil der manuell zu steuernden Klimaanlage durch das Klimaautomatik Bedienteil auswechseln, einstecken, und schon ist alles funktionstüchtig? Das wär ja zu schön um wahr zu sein.

Denn hier im gleichen Thema behauptet "Tommy121170" dass es nicht so einfach möglich sei.

 

 

Ja dann hoffe ich mal dass es bei mir der gleiche Fall wird und er genau so 1A laufen wird.

Denn viele Kosten wegen eines Autos, kann man sich in dem Alter, abgesehen von den Spritkosten, eigentlich nicht erlauben.

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 14:05

Zitat:

@longueval schrieb am 28. Juni 2015 um 13:33:18 Uhr:

ich hab einen schalter (s60 d5) und eine geartronic (xc70 d5), suchte ich einen gebrauchten für vieleviele km würde ich mir einen schalter kaufen. grund, ein mögliches problem weniger.

der 2,4 benziner motor ist ein büffel, wirkliche probleme sind eigentlich nur von nebenaggregaten bekannt.

der motor selbst ist ein dauerläufer.

der häufigste problembereich ist die magneti mirelli drosselklappe, die leiterbahnen verdrecken, bzw werden abgenützt. bei manchen mehr, bei anderen weniger.

auf unruhigen leerlauf achten, drehzahlschwankungen usw. (suchfunktion nachlesen)

ich glaub nicht, dass man die 170er version deutlich merkt.

wie bei jedem auto macht sich bei hohen km zahlen die abnützung am fahrwerk am ehesten bemerkbar. da iat aber nix, was sich im schadensfall als totalschaden erweist.

das auto ist ein langstreckenläufer, sitze und komfort sind 1a.

das auto ist ein vertreter der gattung schöner wohnen, entspannt fahren, sicher ankommen, bei guten reiseschnitten.

sportwagen ist das keiner, im heutigen verkehr aber ein garant für entspanntes vorwärtskommen.

300 -400 kkm sind als laufleistung bei pflege durchaus drinnen.

für fahranfänger wichtig, der wagen ist ein wenig unübersichtlich und der wendekreis groß, verwinkeltes einparken, enge parkhäuser usw sind nicht seine artgerechte haltung. aber man lernt ja ;-)

umbauen würde ich nix, lohnt nicht den aufwand.

Danke für die ausführliche Antwort!

 

Ja dass er unübersichtlich ist, und ein riesigen Wendekreis hat, ist mir mittlerweile bekannt. Allerdings kommt für mich derzeit kein anderes Auto mehr in Frage, mein Vater besaß früher von 2001-2004 auch einen S60 D5 und auch wenn ich nur schwache Erinnerungen habe, ging mir das Auto seit dem, nie aus dem Kopf!

 

Ja da groß rum zu basteln, habe ich auch nicht vor. Nur Kleinigkeiten, wie die Scheinwerfer, Klimaautomatik etc..

Zitat:

für fahranfänger wichtig, der wagen ist ein wenig unübersichtlich und der wendekreis groß, verwinkeltes einparken, enge parkhäuser usw sind nicht seine artgerechte haltung. aber man lernt ja ;-)

Wobei: Ich habe mir als Fahranfänger einen V70I und danach einen II gekauft. Und unübersichtlich sind vielleicht neue Kleinwagen (habe mehrere beim Crasharing probiert), aber bei den Volvos gibt es wenigstens noch Fenster, aus denen man schauen kann. Groß sind sie, aber unübersichtlich IMO nicht. Und was den Wendekreis angeht: Ein Zug mehr oder weniger... ich habe den V70II auch schon auf Feldwegen gewendet :-)

ich habe einen scirocco und einen golf variant und einen defender auch im fuhrpark, sowohl meine haushälterin, als auch ihr mann, mein hausarbeiter, fahren ungern mit den volvos zb zum einkaufen, eben aus dem grund, obwohl man sie durchaus als geübte autofahrer bezeichnen kann.

ich selbst bin mit dem volvo s60 auch schon mal in einem engen parkhaus fluchend ausgestiegend und hab nachgesehen, wie viel platz ich noch habe vorne und bin schon einmal hinten (trotz pdc) an einer betonsäule gestreift, zum glück war der schaden minimal.

also trivial ist das nicht und vorsicht angebracht.

Ja Halogen kann man problemlos umrüsten, wenn man keine Wischer hat.

Bedienteile am besten von ebay oder vom örtlichen Recycler. Wichtig ist die 10te Stelle der Fahrgestellnummer.

Diese gibt das Modelljahr an. 1 für 2001... Die muss bei dem Fahrzeug von dem du das Teil her nimmst gleich sein.

Ein großer Recycler aus DO bietet seine Teile alle mit Angabe der VIN an. Sollte also nicht das Problem sein. Wenn man sich daran hält und nicht unbedingt Diesel mit Benzin kombiniert, passt das schon...

Habe mir mal testweise die 170er Software in meinen geladen und kann sagen der Unterschied ist auch bei kleinen Umdrehungen riesig...

Deine Antwort
Ähnliche Themen