ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Vier Gebrauchtwagen zur Auswahl. Welchen nehmen?

Vier Gebrauchtwagen zur Auswahl. Welchen nehmen?

Themenstarteram 2. August 2017 um 12:48

Hallo,

ich möchte mir ein Auto kaufen, welches ich hauptsächlich in der Stadt und 3-4x im Monat für kürzere Autobahnstrecken benötige. Das Auto fahre ich mit meiner Frau und bald evtl. mit Nachwuchs.

Da es mein erstes eigenes Auto wird und ich kaum Ahnung von Autos habe, würde es mich freuen, wenn ihr mir etwas zu den Autos die mir vorschweben schreiben könntet. Bzw welches davon ihr nehmen oder ausschließen würdet und warum - unabhängig vom Preis.

Autobahn fahre ich zB nicht besonders gerne, daher fände ich ein Auto toll, dass im Innenraum nicht zu laut wird und Fahrbahnunebenheiten gut abdämpft.

Mir wäre es wichtig, ein Auto zu haben, dass eher selten in die Werkstatt muss, dessen Reparaturen/Ersatzteile und Versicherung nicht zu teuer sind.

Ich fahre nicht besonders sportlich, aber es wäre schön, wenn mein Auto genug Leistung hätte, um Überholvorgänge zügig abschliessen zu können.

Dies sind die Autos, alle haben Automatik, Klimaanlage/-automatik, 5 Türen und sind Benziner:

Mazda 3 1.6 SportActive:

Händler 46.000 km 77kW/105PS EZ07/2007 Scheckheft

Peugeot 308:

Privat 100.000 km 103kW/140PS EZ02/2008

Toyota Auris 1.6 VVT-i:

Privat 113.204 km 91kW/124PS EZ03/2007

Hyundai i30 1.6 Comfort:

Händler 121.305 km 85kW/116PS EZ04/2008 Scheckheft

Beste Antwort im Thema

Dafür hat der Mazda eine richtige Wandlerautomatik.....automatisierte Schaltgetriebe sind im Alter störungsanfällig

Mazdas sind robuste pflegeleichte Autos und im Unterhalt recht günstig

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Mazda 3

Mazda 3

Sind den die Mazda Kilometer belegbar. Den ein klassisches Scheckhaft hat der glaube ich nicht, und 4.600 KM/Jahr sind erst mal unglaubwürdig.

 

Wenn die gut dokumentiert sind dann wohl den, soweit man bei den spärlichen Angaben überhaupt was sagen kann. Schwachstelle bei Mazdas in dem Alter ist aber immer Rost.

Themenstarteram 2. August 2017 um 16:00

Jetzt stimmen bereits drei für den Mazda. Ausschließlich wegen der wenigen km oder spricht noch mehr für den Mazda bzw gegen die anderen?

Das Scheckheft habe ich noch nicht eingesehen.

Eigentlich kann man mit den wenigen Angaben gar nichts zu sagen.

 

Ausser vielleicht das ich keinen Peugeot THP Motor nehmen würde, weil die Probleme mit der Steuerkette haben. Der 140 PS 308er hat einen THP Motor.

 

Die anderen 3 Fahrzeuge sind ganz solide, sofern die Ausstattung vergleichbar ist würde ich da zu dem mit deutlich weniger Kilometern tendieren. Hier sind es aber so wenig das ich daran tatsächlich ernsthaft zweifeln würde.

Dazu kommt noch die Gewährleistung, die es beim Auris nicht gibt.

am 2. August 2017 um 16:32

Mit Automatik sind die eigentlich alle Mist. Der Toyota hat ein empfindliches automatisiertes Schaltgetriebe und die anderen haben alle nur 4 Gänge.

Der Peugeot hatte bei den Turbobenzinern Steuerkettenprobleme.

Dafür hat der Mazda eine richtige Wandlerautomatik.....automatisierte Schaltgetriebe sind im Alter störungsanfällig

Mazdas sind robuste pflegeleichte Autos und im Unterhalt recht günstig

Zitat:

@Tand0r schrieb am 2. August 2017 um 15:30:35 Uhr:

Sind den die Mazda Kilometer belegbar. Den ein klassisches Scheckhaft hat der glaube ich nicht, und 4.600 KM/Jahr sind erst mal unglaubwürdig.

Wenn die gut dokumentiert sind dann wohl den, soweit man bei den spärlichen Angaben überhaupt was sagen kann. Schwachstelle bei Mazdas in dem Alter ist aber immer Rost.

Wieso ich bin mit meinem Mazda 929 in 25 Jahren auch nur 120000 km gefahren.

versehen- bitte löschen

Auch eindeutig der Mazda 3. Ich würde mir bei einem 10 Jahre alten Auto aber nachweisen lassen, warum er so wenig Km runterhat. Das wirkt selbst für ein Rentnerfahrzeug absolut unglaubwürdig.

Wieso absolut unglaubwürdig? Ich kenne eine Hand voll Leute (nicht mal alles Rentner), die weniger als 5.000km p.a. fahren.

 

Wenn der Mazda keinen Rost hat, wäre das auch mein Favorit

Wenn das der violette Mazda 3 ist: Finger davon lassen! Nicht unfallfrei, HU seit Mai abgelaufen, im Kundenauftrag, Heckklappe muss lackiert werden, und was unter den schrillen Sitzbezügen gammelt, möchte ich lieber nicht sehen. Dafür werden dann 6 grosse Scheine aufgerufen...

Wenn das der braune Hyundai i30 ist: ist auch im Kundenauftrag (bedeutet: Händler gibt keine Gewährleistung und weiss auch warum oder, seltener, verkauft tatsächlich in Kommission), steht nichts zu HU.

Du suchst in der Kölner Region? Ich erlaube mir ein paar Vorschläge zu machen, die Angebote sehen auf den ersten Blick ordentlich aus (alle ab EZ 07, mind. 4-türig, angebl. unfallfrei), zufällige Reihenfolge:

  • VW Golf V, 6-Gang Wandler, HU 07/18, 125tkm, €6890 + 640 für Garantie, Service, ZR
  • Toyota Prius, Stufenlos Autom., HU 05/18, 102tkm, €6990, v. Toyota-Händler; als Hybrid sehr sparsam und robust, braucht keine Steckdose!, eigentlich "perfekt" für Eure Zwecke
  • Ford Focus Turnier, 4-Gang Wandler, HU neu, ZR neu, 125tkm, €4999
  • Nissan Note, CVT (stufenlos), HU 06/18, 116tkm, €5490, etwas kleiner aber recht geräumig, Steuerkette
  • Kia C'eed, 4-Gang Wandler, HU neu, 99tkm, €5750, Steuerkette

Empfehlenswert ein Gebrauchtwagencheck für ~100€, wenn Du Dir selber nicht zutraust, ein Auto zu beurteilen.

Klar gibt es die, aber es gibt eben auch gedrehte Tachos, und davon viel mehr als Fahrzeuge die über einen Zeitraum von 10 Jahren so wenig gefahren wurden.

Von daher ist hier auch die Zahl der Vorbesitzer wichtig, mit nur einem wird es schon glaubwürdiger, gab es mehr sehr unglaubwürdig.

Auf jeden Fall würde ich mich hier nicht einfach so auf die Tachoanzeige verlassen.

Ich würde den nehmen, der das beste Preis-/Leistungsverhältnis bietet.

Da die Verkaufspreise bisher unbekanntsind, versagt leider meine Glaskugel, um eine Empfehlung abzugeben ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Vier Gebrauchtwagen zur Auswahl. Welchen nehmen?