ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. vielseitiges Auto zum Pferdeanhänger ziehen wenig, aber Langstrecken fahren

vielseitiges Auto zum Pferdeanhänger ziehen wenig, aber Langstrecken fahren

Themenstarteram 6. September 2020 um 14:11

Hallo liebe Motor-Talk-Gemeinde,

ich hoffe auf eure Unterstützung durch Tipps und Ratschläge, da ich gerne Hersteller und Modelle eingrenzen würde. Meine Kriterien sind wie folgt:

- Mein Budget liegt bei 1.500

- Laufleistung: bis 200.000 km

- Ab 100 ps da Pferdeanhänger ziehen

- Benziner oder Diesel? ich fahre meistens längere Strecken mit dem Auto, knapp 110km ab und an einen Einkauf und ab und an mit Pferdeanhänger und Pferd im Schlepptau

- Verbrauch und die Unterhaltungskosten (Steuer, Versicherung (ich denke Haftpflicht oder, Teilkasko wäre übertrieben??) sollten möglichst gering sein.

- Auslieferungsort: schön wärs, wenn das Auto in naher Umgebung zu Achim bei Bremen oder Aurich wäre und höchstens 150km entfernt.

- Das Fahrzeug soll funktional sein, und uns von A nach B bringen. Wenn die hintere Rückbank umklappbar wäre, wäre das ein Vorteil.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 6. September 2020 um 14:50:14 Uhr:

Bei dem Budget (oder fehlt da eine Null?) kann man rein gar nichts eingrenzen und de facto auch nichts "fordern"...

Es kann kein Tippfehler sein, siehe Punktsetzung(sonst wäre es ein 15.00 geworden)

Mit 1.500 Euro kann man sich ja mal ein Fahrzeug mit den Anforderungen mal für ne Woche mieten. Das wars dann aber auch.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Bei dem Fahrprofil würde ich auf Diesel setzen.

Evtl. auch Diesel-Hybrid.

Der alte 3008;Diesel Hybrid ist Euro5 und als Gebrauchtwagen inzw. locker unter 10t€.

(PS hat aber zu wenig Anhängelast)

Auf eine Budgetbegrenzung von 1500€ würde ich verzichten.

...ein wirklich sehr hilfreiche Antwort... :D

Das Beste, was ich je gelesen habe...!!

Bei dem Budget (oder fehlt da eine Null?) kann man rein gar nichts eingrenzen und de facto auch nichts "fordern"...

Für den Preis kann man nichts Gescheites kaufen. Höchstens mit Glück und Sachverstand einen fahrbaren Untersatz, bei dem alle Parameter egal sind, hauptsache er läuft und hat TÜV.

Das ist einfach so und für diese Anforderungen gibt es da garantiert nichts Brauchbares. Man kann nur schauen, ob man was mit AHK findet, was den Hänger auch ziehen kann und dann nach Zustand gehen und trotzdem noch Geld für Reparaturen einplanen.

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 6. September 2020 um 14:50:14 Uhr:

Bei dem Budget (oder fehlt da eine Null?) kann man rein gar nichts eingrenzen und de facto auch nichts "fordern"...

Es kann kein Tippfehler sein, siehe Punktsetzung(sonst wäre es ein 15.00 geworden)

Mit 1.500 Euro kann man sich ja mal ein Fahrzeug mit den Anforderungen mal für ne Woche mieten. Das wars dann aber auch.

Wenn drei 0en fehlen, stimmt auch die Punktsetzung :D.

Die Frage Pferdeanhänger ist, leer mit einem Pferd oder auch zwei. Shettis oder norddeutches Kaltblut. Bei 2 Pferden können schnell 2 Tonnen Zuglast kommen.

Für das Geld wird man mit großen Glück vielleicht was finden, aber das ist dann was aus dem Bekanntenkreis, wo man weiss der Wagen ist top.

Oder der Bekannte einem ehrlich sagt was alles defekt ist und nicht mehr funktioniert ....:D:D

1500 das wird nichts ...alles andere geht schon richtung Lottogewinn;)

Doch nen rostigen Benz, der das kann, findet man. Aber, ob das eine zufrieden stellende Lösung ist.

Zitat:

@Gudolf schrieb am 6. September 2020 um 20:22:25 Uhr:

Doch nen rostigen Benz, der das kann, findet man. Aber, ob das eine zufrieden stellende Lösung ist.

Kannst du bitte ein passendes Auto hier verlinken, welches deiner Meinung nach brauchbar ist?

Man kann immer Glück haben das man für 1500€ ein Auto findet das auch 2 Pferde (ich meine Pferde und nicht Ponys die die hälfe wiegen) ziehen darf, also 2T Zuglast hat.

Vor einigen Jahren hatte ich mir einen e34 Touring mit AHK für 1.100€ gekauft, fährt immer noch.

Allerdings sollte man selbst Hand anlegen können sonst reicht das Budget 5x nicht.

Gehen tut das aber, man braucht nur Zeit und Glück.

Man kann es drehen wie man möchte, meine ersten Autos waren auch diese Preisklasse ... da kam immer was, was bedeutet, viel Selbstschrauberzeit+Ersatzteilkosten zu investieren ... so blieb es nicht lange bei dem Einstandkurs ... Für Leute die für alles was mal über einen Filterwechsel hinausgeht in die Werke müssen, ist diese Preisklasse schon 3 x nichts ... Man kann da noch unterscheiden, irgendein Kleinwagen oder kompakter mag noch eher was zu finden sein, bei den Kriterien vom Te Anhänger ~2t, was soll man schreiben ... Ziel kaum erreichbar ...:D:D

Nicht zu voreilig.

Wer weiß, vielleicht ist sie Handwerksmeister/in im Bereich Mechatroniker KFZ;)

Ja das ist richtig, Zeit geht trotzdem drauf und Teile fallen auch nicht vom Himmel ... aber ok, jeder wie er mag, mir wär das in dieser Preisliga zu viel Glücksspiel, zumindest mit den Anforderungen ...

Und bei mir schwingt immer mit, wenn einer wirklich so in der Materie steckt Meister im KFZ Bereich, oder erfahrender Mechaniker, muss der dann hier im Forum erst nachfragen ?:confused::D:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. vielseitiges Auto zum Pferdeanhänger ziehen wenig, aber Langstrecken fahren