ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Versiegelung wieder von Scheibe entfernen

Versiegelung wieder von Scheibe entfernen

Themenstarteram 1. April 2010 um 15:54

Hallo,

da es für dieses Thema keinen passenden Bereich gibt würde ich hier gerne von euch folgendes wissen.

Ich habe eine neue Fronstscheibe bekommen und diese gleich Versiegeln lassen. Leider bin ich mit dem Ergebnis

gar nicht zufrieden und suche nun eine Möglichkeit, die Versiegelung schnell, unkompliziert, gründlich und schonend wieder von der Scheibe zu entfernen.

Habt ihr Tipps wie ich das anstelle?

 

mfg

Ähnliche Themen
25 Antworten

Warum gehtst du nicht zu dem Betrieb der dir den Schmier draufgemacht hat. Die werden am besten wissen was sie verschmiert haben und wie man es wieder löst.

 

Scheibenversiegelungen sind ein absoluter Graus weil viel versprochen wird und nur wenig gehalten. Hab hier schon sehr oft gelesen dass andere das gleiche Problem haben. Die Sch.... ist hartnäckig

das thema wurde bereits mehrfach durchgekaut.....

für den anfang solltest du es mit spiritus bzw isopropanol versuchen, dabei allerdings abstand von dichtungen halten.....

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

das thema wurde bereits mehrfach durchgekaut.....

für den anfang solltest du es mit spiritus bzw isopropanol versuchen, dabei allerdings abstand von dichtungen halten.....

Blödsin, damit pflegt man die Versiegelung und entfernt sie nicht.

Lies dir die Pflegeanleitung durch und/oder frag den Versiegeler.

Wieso bist du unzufrieden ?

Themenstarteram 1. April 2010 um 17:31

Hallo,

ich bin unzufrieden damit wenn ich den Scheibenwischer einsetze (z.B. um Schmutz zu entfernen oder weil ich langsam fahr und es nur leicht tröpfelt), da sich dann "Wolken" bilden die sich nur langsam wieder auflösen (wie Beschlag von Außen) und es schmierige Streifen zieht die dann antrocknen und es dann aussieht als hätt ich Irgendwelchen Schmutz breit gewischt, fast wie im Winter Salzwasserstreifen.

 

mfg

Das ist das übliche Verhalten bei den meisten Versiegelungen. Wenn du jetzt neu versiegeln lässt sollten die Streifen wieder weg sein. Das nennt man Folgegeschäft.

 

Ich habe bei mir das Zeug mal mit purem Orangenöl entfernt. Hatte ich auf irgendeinem Jahrmarkt mal gekauft zur Fensterreinigung. Hat aber einige Anwendungen gedauert bis es restlos weg war.

Ich bin da auch gespaltener Meinung, aber kann damit leben, bis die Wirkung wieder nachlässt.

Es kann ja auch Vorteile haben, wie bei Sturzregen. Wo bei allen anderen die höchste Scheibenwischerstufe nicht mehr reichte,hatte ich passable Sicht.

Vieleicht rubbelt ja Scheibenpolitur die Versieglung runter? 

Themenstarteram 1. April 2010 um 19:20

Zitat:

Das ist das übliche Verhalten bei den meisten Versiegelungen. Wenn du jetzt neu versiegeln lässt sollten die Streifen wieder weg sein. Das nennt man Folgegeschäft.

Sorry, hier versteh ich dich nicht ganz. Ich will nicht neu versiegeln lassen, sondern die Versiegelung entfernen, so dass die neue Scheibe wieder in Originalzustand ist und es dann dabei belassen. Was soll ich neu versiegeln lassen, wenn ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin? Scheibe und Versiegelung sind keine 2 Wochen alt.

Ich habe jetzt mal einen Tipp befolgt und Essig Essenz mit Wasser und Zitronenessenz gemischt und das aufgetragen, kurz einwirken lassen und danach abgewischt. Ich konnte deutlich sehen, dass sich die Versiegelung oberflächlich gelöst hat (weiße Tropfen). Aber irgendwie nur eine Art obere Schicht, es ist trotzdem noch ne Schicht von der Versiegelugn auf der Scheibe geblieben.

Mir fiel dann ein, dass ich noch alte (5 Jahre) Scheibenreinigungspolitur von Sonax habe, habe diese angewendet. Brachte gar nichts.

 

Also ist meine Versiegelung jetzt zwar schon ein Stück dünner geworden, aber immernoch vorhanden. Ich möchte sie komplett los werden, ohne der Scheibe zu schaden.

Jmd. noch eine gute Idee? Sonst fahr ich zum Autoglaser, der es gemacht hat und frage ihn, ob er es entfernen kann.

Meine Wischer sind übrigens ca. 6 Wochen alte Bosch Aerotwin, mit welchen ich sehr zufrieden bin!

mfg

Tja, der Scheibenfuzzi hat wohl irgend so ein billigzeuchs genommen.

Ich bin mit meiner mehr als zufrieden und hab keinerlei der beschriebenen Effekte !

Themenstarteram 1. April 2010 um 19:40

Es wäre schön, wenn sich hauptsächlich Leute melden, die auf meine Frage antworten möchten. Wertungen über meinen Scheiben"fuzzi" bringen mir nichts - danke. Frage war: Wie bekomme ich die Versiegelung vernünftig runter?

Zitat:

Original geschrieben von svendrae

Wie bekomme ich die Versiegelung vernünftig runter?

Neue Scheibe :D

Silikonentferner oder Feinschleifpaste für Lack helfen gut.

Die Versiegelungen sind super auf Seiten- und Heckscheiben. Vorne nie wieder.

Gruß Meik

Silikonentferner wäre jetzt auch mein Tipp der Stunde.

Ansonsten, wie Meik schon schrieb, eine normale Politur/Lackreiniger. Versauen kann man damit zumindest mal nichts, kann nur besser werden.

Themenstarteram 1. April 2010 um 21:21

Hallo,

mir ist eben vor allem wichtig, keine Schleifspuren durch Schleifmittel in den Polituren zu erhalten. Neue Scheibe kommt natürlich nicht in Frage, und ich denke das dies auch nicht nötig sein sollte.

mfg

Teilkasko auf 0 Euro SB setzen und beten.

Zitat:

Original geschrieben von Opel-Freak´78

Ansonsten, wie Meik schon schrieb, eine normale Politur/Lackreiniger.

Nö, keine Politur! Die enthalten rückfettende Substanzen um eine Schutzschicht auf dem Lack zu hinterlassen. Feinschleifpaste ist eine etwas härtere Politur ohne Pflegemittel. Die hinterlässt auch keine Kratzer auf dem Glas - auf dem Lack ja auch nicht. Und Glas ist nochmal härter als Lack.

Wichtig ist dass man etwas entfettendes und reinigendes OHNE jegliche Pflegemittel nimmt die wieder Rückstände auf der Scheibe hinterlassen.

Gruß Meik

P.S. Hinter neue Scheibe stand nicht ohne Grund ein Smilie ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Versiegelung wieder von Scheibe entfernen