ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherungswechsel bei unklarer Schadenshöhe / SF24 -> SF11

Versicherungswechsel bei unklarer Schadenshöhe / SF24 -> SF11

Themenstarteram 23. November 2017 um 9:49

Hallo zusammen,

was meinen die Experten zu meinem Fall.

Ich habe aktuell SF23 bei meiner jetzigen KFZ Vesicherung und möchte sowieso wechseln.

Allerdings ist ein Schaden gemeldet, bei dem meiner Versicherung und mir noch nicht die Schadenshöhe vorliegt. Der Schaden wird wohl so um die 1.200 EUR liegen. Und wenn meine Versicherung dafür aufkommt wird sie mich von SF23 auf SF11 stufen.

Ich weiß noch nicht, ob ich den Schaden selbst bezahlen werde oder ihn meine Versicherung zahlen lasse.

  1. Soll ich den Schaden überhaupt selbst zahlen? Die Differenz bei den Prämien wäre für nächstes Jahr für die Haftpflicht 80 EUR für bei meinen 2012er Golf VI (wenn das mit der Anzahl der Jahre mulitpliziert, bis ich wieder von SF11 auf SF24 bin...)
  2. Welche Angaben, mache ich bei meiner zukünftigen Versicherung. Soll ich sagen, ich bin SF 23 und habe einen Schaden, den ich ggf. selbst bezahle (wenn das geht, weil ich online abschließen möchte) oder melde ich mich mit SF24 für nächstes Jahr an und werde halt zurückgestuft?
  3. Irgendwie erkenne ich noch nicht die Bedeutung meiner SF24 für nächstes Jahr im Vergleich zu einer SF11 und die Dauer bis ich wieder SF24 bin. Ist das nicht nur für die Berechnung der Beiträge wichtig?

Danke schon mal für eure Ratschläge und Hinweise!

Beste Antwort im Thema

Ganz einfach. Du kannst die Versicherung alles regeln lassen. Nach Abschluss bekommst Du eine Mitteilung über die Schadenhöhe und Du hast 6 Monate Zeit den Schaden zurück zu kaufen.

Sobald der Schaden gemeldet wurde wird eine Rückstellung gebildet. Sobald eine Rückstellung gebildet wird, gilt der Schaden als belastend. Das heißt, zur nächsten Hauptfälligkeit, normal 01.01. wird Dein Vertrag gestuft.

Das bedeutet für Dich erst mal eine höhere Prämie. Die Rückstufung erfolgt von der Versicherung bei der Du zum 01.01. versichert bist.

Sollte der Schaden später zurückgekauft werden, wirst Du so gestellt als ob es den Schaden nie gegeben hätte. Das heißt, Deine alte Versicherung meldet der neuen Versicherung das der Schaden nicht belastend ist.

Vorteil, Du weist wie hoch der Schaden ist, Du weist wie der Beitrag mit Schaden ist, Du kannst sparen um den Schaden zurück zu kaufen. :)

Ob er sich rentiert den Schaden zurück zu kaufen, kann Dir Deine neue Versicherung mitteilen. Die haben meist einen Rabattretter-Tool, in dem man berechnen kann wie die Differenz mit und ohne Schaden auf die nächsten 20 Jahre ist. Von 24 auf 11 bedeutet, dass Du statt 25 in 11, nächstes Jahr in 12 statt 26, dann 13 statt 27 usw. bist! Sollte zwischenzeitlich noch ein hoher Schaden dabei sein, den Du nicht zurückzahlen willst, könnte sich das auf den SFR noch drastischer auswirken.

Auch ein FZG-Wechsel könnte eine höhere Differenz nach sich ziehen (Höhere Typ-Klasse).

Wenn Du jetzt keine Vollkasko hast und später einen "Neuwagen" mit Vollkasko, dann wird der SFR in VK an den in der KH angeglichen.

Nur so zum Nachdenken!

Wegen SFR, Du gibst die SF Klasse in 2017 an und wie viele Schäden Du hattest. Die Rückstufung macht der neue Versicherer.

 

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Wenn du wechselst solltest du auf die Rückstufungstabelle der neuen Versicherung achten, denn die sind dann für die Rückstufung zuständig.

Würde den Schaden nicht zurückkaufen, wenn es nur 80 Euro mehr kostet.

Ganz einfach. Du kannst die Versicherung alles regeln lassen. Nach Abschluss bekommst Du eine Mitteilung über die Schadenhöhe und Du hast 6 Monate Zeit den Schaden zurück zu kaufen.

Sobald der Schaden gemeldet wurde wird eine Rückstellung gebildet. Sobald eine Rückstellung gebildet wird, gilt der Schaden als belastend. Das heißt, zur nächsten Hauptfälligkeit, normal 01.01. wird Dein Vertrag gestuft.

Das bedeutet für Dich erst mal eine höhere Prämie. Die Rückstufung erfolgt von der Versicherung bei der Du zum 01.01. versichert bist.

Sollte der Schaden später zurückgekauft werden, wirst Du so gestellt als ob es den Schaden nie gegeben hätte. Das heißt, Deine alte Versicherung meldet der neuen Versicherung das der Schaden nicht belastend ist.

Vorteil, Du weist wie hoch der Schaden ist, Du weist wie der Beitrag mit Schaden ist, Du kannst sparen um den Schaden zurück zu kaufen. :)

Ob er sich rentiert den Schaden zurück zu kaufen, kann Dir Deine neue Versicherung mitteilen. Die haben meist einen Rabattretter-Tool, in dem man berechnen kann wie die Differenz mit und ohne Schaden auf die nächsten 20 Jahre ist. Von 24 auf 11 bedeutet, dass Du statt 25 in 11, nächstes Jahr in 12 statt 26, dann 13 statt 27 usw. bist! Sollte zwischenzeitlich noch ein hoher Schaden dabei sein, den Du nicht zurückzahlen willst, könnte sich das auf den SFR noch drastischer auswirken.

Auch ein FZG-Wechsel könnte eine höhere Differenz nach sich ziehen (Höhere Typ-Klasse).

Wenn Du jetzt keine Vollkasko hast und später einen "Neuwagen" mit Vollkasko, dann wird der SFR in VK an den in der KH angeglichen.

Nur so zum Nachdenken!

Wegen SFR, Du gibst die SF Klasse in 2017 an und wie viele Schäden Du hattest. Die Rückstufung macht der neue Versicherer.

 

Themenstarteram 23. November 2017 um 10:37

Danke schon mal.

Also die "nur" 80 EUR Differenz ist zu kurz gedacht. Alllerdings sind 1200 EUR aus eigener Tasche auch nicht gerade wenig.

Spannend wird es natürlich für einen Fahrzeugwechsel in den nächsten Jahre, wenn die Prämien schon allein aufgrund des anderen Frahrzeugs höher sind.

VK habe ich und die würde ich auch nicht belasten wollen wegen 300 SB und weil bei mir nur ein kleiner Kratzer in der Tür ist.

Ich habe also dieses Jahr SF23 bei Haftpflicht und Vollkasko und werde dann bei dem neuen Versicherer, zu dem ich online wechseln würde entweder SF24 / SF24 (wenn ichh den Schaden zahle) oder SF11 / SF24

Sowohl der alte (RV24) als auch der neue Versicherer, den ich mir ausgeschaut habe (HDI) würden meine Haftpflicht aufgrund des Schadens von SF23 nach SF11 setzen.

Gibt es denn Versicherungen, die aufgrund eines Schadens nicht von SF23 auf SF11 im nächsten Jahr stufen?

Hier die GDV Empfehlung, an die sich die meisten Versicherer halten:

Kfz-Haftpflichtversicherung

bei 1 Schaden 2 Schäden 3 Schäden 4 und mehr Schäden

aus SF-Klasse nach SF-Klasse

35 20 8 2 0

34 17 7 1 0

33 16 7 1 0

32 16 6 1 M

31 15 6 1 M

30 15 6 1 M

29 14 6 1 M

28 14 5 ½ M

27 13 5 ½ M

26 13 5 ½ M

25 12 4 ½ M

24 12 4 ½ M

23 11 4 ½ M

22 11 4 ½ M

21 10 3 ½ M

20 10 3 ½ M

19 9 3 ½ M

18 9 2 S M

17 8 2 S M

16 8 2 S M

15 7 1 S M

14 6 1 S M

13 6 1 S M

12 5 1 S M

11 5 1 S M

10 4 ½ M M

9 3 ½ M M

8 3 ½ M M

7 2 ½ M M

6 2 S M M

5 1 S M M

4 1 0 M M

3 1 0 M M

2 ½ 0 M M

1 ½ 0 M M

½ 0 M M M

S 0 M M M

0 M M M M

M M M M M

Vollkaskoversicherung

35 26 16 9 2

34 22 12 6 1/2

33 21 12 6 1/2

32 20 12 6 1/2

31 20 11 5 0

30 19 11 5 0

29 18 10 4 0

28 18 10 4 0

27 17 9 4 M

26 16 9 4 M

25 16 8 3 M

24 15 8 3 M

23 14 7 2 M

22 14 7 2 M

21 13 6 1 M

20 12 6 1 M

19 12 5 1 M

18 11 5 1 M

17 10 5 1 M

16 10 4 ½ M

15 9 4 ½ M

14 8 3 0 M

13 7 3 0 M

12 7 2 M M

11 6 1 M M

10 5 1 M M

9 5 ½ M M

8 4 ½ M M

7 3 0 M M

6 2 0 M M

5 2 0 M M

4 1 0 M M

3 ½ 0 M M

2 0 M M M

1 0 M M M

½ 0 M M M

0 M M M M

M M M M M

Themenstarteram 23. November 2017 um 14:17

würde dann ja mit meiner bisherigen und der zukünftigen Versicherung passen...

Man könnte ev. "Rabatt-Schutz" abschliessen, kostet aber Aufpreis.

Bei einigen Versicherungen wird bis zu ein Schaden pro Jahr geschützt, bei CosmosDirekt z.B. bis zu drei Schaden pro Vertragsdauer (d.h. bis zur Fahrzeug Verschrottung, oder Verkauf).

Zitat:

@Kappa13 schrieb am 23. November 2017 um 15:19:58 Uhr:

Man könnte ev. "Rabatt-Schutz" abschliessen, kostet aber Aufpreis.

Bei einigen Versicherungen wird bis zu ein Schaden pro Jahr geschützt, bei CosmosDirekt z.B. bis zu drei Schaden pro Vertragsdauer (d.h. bis zur Fahrzeug Verschrottung, oder Verkauf).

Das Problem beim Rabattschutz ist, solange man den Versicherer nicht wechselt alles ok, aber beim Wechsel wird nur der tatsächliche SFR weiter gegeben. Trotzdem eine Überlegung ist es immer wert. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherungswechsel bei unklarer Schadenshöhe / SF24 -> SF11