ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Vergaser

Vergaser

Suzuki DR 500
Themenstarteram 2. Oktober 2016 um 13:47

Hallo ich habe meine Suzuki Dr 500 nach vielen Jahren wieder Rausgeholt und habe den Vergaser gereinigt beim reinigen ist mir die Nebendüse weggekommen und ich will jetzt wissen

was für eine Düse brauche ich jetzt.

Danke im vorraus!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Du brauchst die Düse, welche Du verloren hast. Ich denke daß Du sie beim Suzuki – Händler mit Sicherheit bekommen wirst.

Themenstarteram 2. Oktober 2016 um 14:14

OK dann kucke ich da mal.

Neben der düse hast du auch die satzzeichen verlohren. Das kann so keiner lesen.

Ansonsten top zum reinigen. Lass ihn im ultraschallbad reinigen. Nur so wird er richtig sauber. Die kleineren inneren Kanäle bekommst du mit druckluft oder anderen mitteln nicht frei.

Zitat:

@Papstpower schrieb am 2. Oktober 2016 um 16:05:45 Uhr:

Neben der düse hast du auch die satzzeichen verlohren. Das kann so keiner lesen.

Ansonsten top zum reinigen. Lass ihn im ultraschallbad reinigen. Nur so wird er richtig sauber. Die kleineren inneren Kanäle bekommst du mit druckluft oder anderen mitteln nicht frei.

Mal ne Frage: wie lange Schraubst Du schon?

Ich schraube schon gute 50 Jahre und habe noch nie eine Ultraschallreinigung an einem Vergaser benötigt. Also eine genaue Reinigung ist mir wichtiger als Satzzeichen. Außer:

Begnadige, nicht Aufhängen. Oder. Begnadige nicht; Aufhängen.

Ich muss nicht schrauben, meine fahren allesamt.

Es gibt viele Gegner der Ultraschall Reinigung , vorallem die ältere Generation .. Ich selbst habe ein kleines Bad und habe schon etliche vergaser da eingelegt und hatte immer ein super Ergebnis.. Es gibt bestimmt auch andere Möglichkeiten aber ich finde auch das diese eine der besten ist da die U-Wellen überall hinkommen ohne großen Aufwand .. Ach ja, ich schraube seid über 25 Jahren

Nun, ich bin kein Gegner der Ultraschallreinigung, nur kommt es auf den Zweck drauf an.

Eine alte Faustregel war, alle 50.000km Vergaser reinigen und neue Schwimmerventile einbauen (PKW). Der Hauptgrund für Verbrauchswertre waren die neuen Ventile, auch damit sie dicht sind und der Vergaser nicht überläuft. Erhöhte Verbrauchswerte können an den eingelaufenen Nadeln liegen, weil der Schwimmerstand steigt.

Für verstopfte Düsen reicht meistens ein Schraubendreher.

Wenn die Werkstatt die Vergaser richtig überholt, ist es sehr Sinnvoll eine Ultraschallreinigung mit neuen Schwimmerstanddüsen, Schwimmerstandjustierung, beim Gleichdruckvergaser neue Nadeldüsen mit Nadeln und beim Membranvergaser die Membranen zu erneuern damit die Reparatur anhält.

Ach ja, ganz wichtig ist natürlich ein rostfreier Tank und ein guter Benzinfilter damit die Vergaser sauber bleiben.

Er hat ja geschrieben dass er den Vergaser gereinigt hat.

Ist ja auch richtig nach langer Standzeit.

Die Frage war aber, wo er die Ersatzteile her bekommt !

Entweder bei Suzuki selbst oder ich glaube "topham" heißt der Shop. Die haben alles was du brauchst.

Mir ist aufgefallen, daß ich mich nicht Klar ausgedrückt habe .:

Mit Membranvergaser meinte ich die Gleichdruckmembrane, welche dem Schieber mit der Vergasernadel bewegt. Diese Nadel kann mit der dazugehörigen Düse (nicht Hauptdüse) durch die Luftsäulenschwingung eingelaufen sein. Diese Nadel ist bei vielen Vergasern in der Höhe justierbar, womit der Teillastbereich geregelt werden kann.

Membranvergaser werden bei Motoren eingesetzt, welche in variablen Lagen/ Schräglagen benützt werden, wie z.B.: Motorsägen. Diese Membranen sollten auch getauscht werden, weil sie durch Alterung steifer werden, welches sich mit Startschwierigkeiten bemerkbar machen kann.

Solange alles richtig funktioniert ist ja alles OK.

Ich denke unser Themenstarter hat die Düsen schon lange bei Suzuki erhalten.

Jetzt ging es noch um die Art der Reinigung. Die Pinselreinigung ist aufwendig und vor allem muß dabei auf die restlose Beseitigung der Pinselhaare geachtet werden.

Die Ultraschallreinigung macht ja das Gerät, wobei keinen Stundenlohn sondern eine Gebühr verrechnet wird.

Ich mache meine Vergaser (wenn Nötig) von Hand. Weil meistens beim Motorradkauf (12 Stück in der Familie) zwar keine Mängel ersichtlich sind, aber sich dann beim Durchschauen und Feinjustierung versteckte Fehler auftauchen, wie z.B.: falsche Leerlaufgemischeintellungen wegen dem CO. Wert. Oder wegen falschem Werkzeug vermurkste Gewinde der Leerlaufgemischschraube, oder vergessene/ verlorene O-Ringe. – Oder andere Möglichkeiten. - Einspritzung ist eine andere Welt.

Danke für den Tipp: "topham", muß ich mal reinschauen.

Jemand der eine Ultraschall Reinigung macht und die vergaser dann zerlegt sollte wissen man gleich mit austauschen sollte, eine reine Reinigung macht bei vergaser gewissen Alters klar keinen Sinn

Themenstarteram 8. November 2016 um 16:44

Ist der Vergaser von der Suzuki DR 600 derselbe wie bei der Suzuki DR 500.

weitgehends , nur die Bedüsung ist anders .

Themenstarteram 8. November 2016 um 18:25

Ich brauche halt die Leerlaufdüse.

Geh auf diese Seite und bestell Dir dein Teil: http://www.bike-parts-suz.de/suzuki-recherche-bike-pieces_nn.php?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen