ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Verbrauch LT 35 2,8tdi 96KW BJ 2000

Verbrauch LT 35 2,8tdi 96KW BJ 2000

Themenstarteram 11. Dezember 2011 um 0:28

Hallo,

ich besitze seit kurzer Zeit einen LT (ex Krankenwagen), Laufleistung 105000km, jetzt bin ich die erste Langstrecke gefahren und das Teil nimmt etwa 12-13l/100km, mit halber Ladung. Außerdem komme ich nur auf max. 135km/h Endgeschwindigkeit, angegeben lt. Brief sind 153km/h und Verbrauch lt. VW Serviceheft um die 8l Diesel/100km. Ansonsten alles im grünen Bereich.

Hat jemand eine Idee hierzu? Ich habe den Eindruck dass mit der Leistung etwas nicht stimmt, obwohl der Händler angeblich Dieselabstimmung und Abgas (neue HU/AU) überprüft hat. Motortemperatur kommt maximal auf 70°C. Vielleicht zu fett eingestellt?

Freue mich über jeden Beitrag.

Vieleicht kann auch jemand was zu der Haltbarkeit dieser 4-Zyl. MAschine etwas sagen.

Danke im Voraus!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo

Hast du mal das Ventilspiel geprüft u.U. eingestellt ?

Das könnte ne Ursache für Leistungsverlust sein.

Desweiteren könnten auch der Luft und( oder Kraftstofffilter verdreckt sein.

MFG

Was haste denn für einen Aufbau? Kann auch daran liegen meiner kommt nur auf max 140km/h. Verbrauch bei Signal ca 25Liter. Ansonsten finde ich sehr wenig km für das Alter. Ansonsten ist der mal freigefahren worden?

Themenstarteram 13. Dezember 2011 um 10:22

Vielen Dank für eure Antworten!

Luftfilter ist neu, Kraftstofffilter keine Ahnung, aber an Ventilspiel hatte ich auch schon gedacht.

Aufbau ist der normale Kasten. Was versteht man unter "Bei Signal 25Liter"? Das ist aber schon zu viel...!

Habt ihr Erfahrung mit der Haltbarkeit der MAschine?

Danke und Grüßle aus der Puszta

Meikel

Bei guter Pflege und Wartung macht der Motor über 500 Tkm.

Ich würde wie gesagt mal das Ventilspiel prüfen das wird in der freien Werkstatt gerne vergessen.

Was für eine Achsübersetzung hast du drin. Krankenwagen hatten eine recht kurze Achse drin. Wieviel dreht den der Motor wenn du 135km/h fährst?

Guten Morgen,

also ich habe seit einigen Monaten einen LT 28 mit 82 PS Bj. 91. Der schafft auch nicht die angegebene Spitzengeschwindigkeit. Verbrauch habe ich mit meinem 6 Zylinder bei einer Geschwindigkeit über 90-95 km/h an die 12-13l. Unter dieser Geschwindigkeit bin ich mit dem Verbrauch auch knapp unter 10l. Zur Haltbarkeit; ich habe derzeit 820.000 auf der Uhr und er läuft und läuft ohne Probleme. Ich fahre damit in ganz Europa herum, von Skandinavien bis Südeuropa. Bisher ist mir einmal der Keilriemen gerissen und der Rost macht sich schön langsam breit. Am wichtigsten ist die Ölkontrolle. Wenn Du darauf achtest (mind. jedes 2.Mal tanken kontrollieren!), wirst Du bei diesem km-Stand noch lange damit fahren können.

Gruß Gerry

Bloß mit dem unterschied das du nen LT1 fährst mit dem CW-Wert einer Schrankwand.

Noch dazu hast du anscheinend nicht der originalen Motor drin denn nen Motor mit 82 PS kenne ich nicht.

Da es aber den 2,8L TDI im LT1 nichts gibt kannst du zur haltbarkeit auch nicht wirklich was beitragen.

Wäre das gleiche als wenn du Golf 1 und Golf 4 vergleichst.

Themenstarteram 18. Dezember 2011 um 9:37

Liebe Kollegen!

Danke für die Beiträge!

Also Achsübersetzung...ich glaube irgendwas mit 4,111 und Drehzahl, das isses, bei km/h 135 beireits 3.500, der rote Bereich fängt bei

4000 umin an...! Eben darum wundere ich mich, bei Endgeschwindigkeit müßte ich ihn quasi im roten Bereich fahren. Kann eigentlich

so nicht gewollt sein..?.. :-(

@gerry96: ich denke auch dass die Papierkritzler mit den Angaben den Verbrauch schönen, wenn unsere Audi A6 Limousine ca. 8l/100km mit ner 2,5l tdi Maschine braucht, wie kann denn ein Kastenaufbau mit einer tonne Zusatzgewicht auf denselben Wert kommen?? Ein Ding der Unmöglichkeit. Wahrscheinlich beziehen sich die Verbrauchswerte tatsächlich auf ein Tempo des deutlich unter 100km/h liegt.

Sobald ich mit dem Teil in der Werkstatt war gebe ich hier nochmals ein Feedback.

Wünsche euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch!

Meikel

Themenstarteram 17. Januar 2012 um 22:29

So....! Es gibt hierzu etwas Neues:

Haben in der WS festgestellt dass der Kühlerschlauch Thermostatseite völlig kalt ist...! Sodaß der Temperaturfühler auf der anderen Seite des Kühlers, da ohne Zirkulation, nur den geringen Wert von 70°C anzeigen konnte...! Sodaß - so die gegenwärtige Schlußfolgerung - die Motosteuerung "dachte", oh, die MAschine ist noch kalt also stellen wir den Diesel etwas fetter.

Wenn diese These stimmt sollte der Verbrach sich normalisieren und die Motor Temp auf etwa 90° steigen.

Ih halte euch informiert sobald das Ding gewechselt sit!

Themenstarteram 26. Januar 2012 um 12:05

Sooo...Thermostat gewechselt, Temperatur nach wie vor bei 70-75°...! Angeblich muß nun eine neue Wapu her... :-(

Man liest hier und da allerdings dass diese Motoren nicht wirklich warm werden. Wenn jemand noch eine Idee hat, immer her damit.

Gruß

Meikel

Ist normal da der Vicolüfter ja immer mitläuft.

Noch dazu bei den geringen Temperaturen die wir zur Zeit haben und wenn dazu auch noch die Heizung läuft.

Das ganze ergibt hinten und vorne keinen Sinn!

Seit wann ist der Temperatursensor "auf der anderen Seite" des Thermostates??? :confused:

Der ist immer am Block kurz vor dem Thermostat...

Wie soll eine schneller laufende WaPu den Motor "heisser" machen? Durch Reibungswirkung???

Wenn der Motor kalt ist braucht er nichtmal ne Wasserpumpe (überspitzt gesagt) weil das Wasser ziemlich von alleine im Block zirkuliert. Erst wenn die Temperatur erreicht ist öffnet der Thermostat, erst dann gibt es Kreislauf zum Kühler.

Mein Verdacht: entweder st es der falsche Thermostat, oder er sitzt nicht richtig und etwas Wasser leckt immer vorbei in den Kühler. Bei mitlaufenden Propeller fühlt sich der Schlauch trotzdem kühl an. Wenn der ECU dann meint er müsste mehr Sprit reinkippen wirds ja noch lustiger.

Decke doch denn Kühler mal teilweise ab und den Buckel hoch und sehe ob Du ihn nicht auf 84 Grad hochjubeln kannst. Wegen mir aus lass die Heizung mal ein paar Minuten aus.

Zitat:

das Teil nimmt etwa 12-13l/100km, mit halber Ladung. Außerdem komme ich nur auf max. 135km/h Endgeschwindigkeit, angegeben lt. Brief sind 153km/h und Verbrauch lt. VW Serviceheft um die 8l Diesel/100km.

Schrankwand die 153 schafft???. Die 8 Liter werden wohl bei 80km/h erreichbar sein. :D

Bleibt eigentlich nur übrig warum er bei voller Leistung nicht warm wird...

Gruss, Pete

Themenstarteram 26. Januar 2012 um 14:14

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Das ganze ergibt hinten und vorne keinen Sinn!

Seit wann ist der Temperatursensor "auf der anderen Seite" des Thermostates??? :confused:

Der ist immer am Block kurz vor dem Thermostat...

Wie soll eine schneller laufende WaPu den Motor "heisser" machen? Durch Reibungswirkung???

Wenn der Motor kalt ist braucht er nichtmal ne Wasserpumpe (überspitzt gesagt) weil das Wasser ziemlich von alleine im Block zirkuliert. Erst wenn die Temperatur erreicht ist öffnet der Thermostat, erst dann gibt es Kreislauf zum Kühler.

Mein Verdacht: entweder st es der falsche Thermostat, oder er sitzt nicht richtig und etwas Wasser leckt immer vorbei in den Kühler. Bei mitlaufenden Propeller fühlt sich der Schlauch trotzdem kühl an. Wenn der ECU dann meint er müsste mehr Sprit reinkippen wirds ja noch lustiger.

Decke doch denn Kühler mal teilweise ab und den Buckel hoch und sehe ob Du ihn nicht auf 84 Grad hochjubeln kannst. Wegen mir aus lass die Heizung mal ein paar Minuten aus.

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Zitat:

das Teil nimmt etwa 12-13l/100km, mit halber Ladung. Außerdem komme ich nur auf max. 135km/h Endgeschwindigkeit, angegeben lt. Brief sind 153km/h und Verbrauch lt. VW Serviceheft um die 8l Diesel/100km.

Schrankwand die 153 schafft???. Die 8 Liter werden wohl bei 80km/h erreichbar sein. :D

Bleibt eigentlich nur übrig warum er bei voller Leistung nicht warm wird...

Gruss, Pete

Hi Pete,

es ist in der Tat so dass der TempFühler bei diesem Modell auf der anderen Seite des Motors sitzt!Habe ihn gestern mal des Öfteren an den roten Bereich gedreht und siehe da er kam mit ach und krach einen Strich weiter, also knapp 80°. Sobald mit dem Gas runter, die Temperatur auch...! Beim Abstellen den unteren Schlauch abgetastet, und kalt! Der obere warm. Tsss...vielleicht soll das so sein?

Das Thermostat wurde direkt bei VW bezogen, da Sekundärmarkt hier Nichts anbietet! Also muß es das richtige sein. Wapu Tausch deshalb weil Verdacht auf Defekt.

PS: Was verstehe ich unter ECU?? Steuergerät? Ist angeblich keines drin in dem Teil..!

Danke und Gruß

Meikel

Habe auch so ein Teil mit zur Zeit 994000 km.

Achsübersetzung und Bj identisch.

Die Temperatur geht nur über 70 grad wenn er richtig ackern muss,sprich mit Anhänger im Berg.

Der Verbauch ist abhängig von der Geschwindigkeit.

Faustformel: 100 KM/H=10L

110KM/H=11L

120KM/H=12L

Und jetzt wird es interessant:

130KM/H=14L

140KM/H=15L minimumm

So,wer rechnen kann oder muss der fährt niemals über 120 KM/H und spart ne menge Geld.

Ach ja, kleiner Tip am Rande:

Rasen mag die Karre garnicht habe mir so in 1 Monat Dauervollgas den ersten Motor geschrottet bei etwa 350 Tkm.

Der jetzige hat somit ca.650Tkm drauf und wird nicht schneller als 110KM/H gefahren und läuft und läüft und........

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Verbrauch LT 35 2,8tdi 96KW BJ 2000