ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Venturi bei Bosch-Mono: Gedenksekunde wegbekommen

Venturi bei Bosch-Mono: Gedenksekunde wegbekommen

Themenstarteram 8. Oktober 2018 um 18:37

Hallo,

es geht um die BRC Just (Und bauähnliche Venturis). Bei der Bosch-Mono (oder auch Jettronic) ist das mit dem TPS etwas doof gelöst.

Bahn I reagiert nur von 0-1/4tel DK-Öffnung, Bahn 2 von 1/4tel bis voll. Jedenfalls ist das nicht das, was der "Erfinder" der Gasanlage imSinne hatte.

Ich habe daher, wie viele andere auch, das Signal vom Leerlaufschalter genommen. Funktion ist selbstredend. Ist das Gaspedal nicht berührt, so ist das Signal da oder eben nicht.

Mich ärgert das aber. Wenn man überholen will (Fahre sehr viel Landstraße) oder eben sonstwie schnell beschleunigen will, kommt erst ein, zwei Sekunden nichts, dann erst reagiert der Stepper, macht den Querschnitt auf und es kommt Butter bei die Fische. Dafür gibts ja Pumping und Full Load bei der Just, aber mit der Einstellung TPS ON/OFF geht das nicht, steht nicht zur Verfügung.

Als eventuellen Workaround habe ich an die Mono der Automatikwägen gedacht, da hat das Poti noch ne 3. Bahn. Weiß aber nicht, wie das geschalten ist, ob das über den gesamten Bereich misst oder ebenso nur Teile.

Ansonsten kenne ich noch eine andere Lösung, glaub aus Lpgboard (Was ist mit denen passiert? Das ganze Wissen weg...). Da sollte man einfach die Einstellungen aus dem Normalbetrieb in Pumping übertragen, da dass eh nur 1-2 Sekunden wirkt. Kann aber auch sein, dass ich mich falsch erinnere.

Beste Antwort im Thema

Ja, das ist schon echt blöd, dass die Betreiber des lpgboards nicht, wie angekündigt, die Inhalte als Blog zum Lesen freigegeben haben. Hatte die bestimmt 3-4 Mal angeschrieben, keine Reaktion mehr.

Dann erhöhe doch den Resetwert und deaktiviere die Selbstadaption bei F9 durch Auswahl von absent. Dann sollte es zumindestens möglich sein, mit kurzem Gaspedal loslassen und weider drauftreten bei fettem Gemisch zu beginnen.

Die alternative Methode mit Tricksen stammte von mir.

-Adaption F9 auf absent

-TPS auf analog trotz Schalter

-bei Fullload die gleichen Lambdawerte eintragen, wie bei normal_mode, da der ja nicht mehr benutzt wird :D

-bei Pumping entsprechend geeignete Werte eintragen

Jetzt geht der sobald Du das Gaspedal antippst immer auf Fullload und aktiviert eben Pumping, nützt Dir aber auch nichts, wenn Du nicht das Gaspedal loslässt vorm Beschleunigen, also kannst Du es auch einfach über einen etwas höheren Resetwert bewerkstelligen. Nachteil dabei wiederum, dass der Leerlauf länger fett bleibt.

Bei meinem 260E gibt es momentan keinerlei Probleme, ich habe die Trickserei nicht mehr nötig, seit ich meinen Mischer angepasst habe, der Luftspalt war doch etwas groß gewesen. Jetzt zieht der besser an der Membran des Verdampfers und reagiert ohne Tricksen ganz hervorragend auf Gas geben. Alllerdings habe ich den Resetwert auch 2-3 Schritt höher gestellt, damit bei Anfahren und Schalten immer mit fett zu regeln begonnen wird.

Edit: Wenn Du mir mal Deine Mail schreibst, kann ich Dir alle meine und hinaksens Dokumentationen zur BRC Just schicken.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Nö - das PV ist fest, kann also nicht regelnd Einfluss nehmen wie der Stepper. Der sorgt wie gesagt (Hauptsächlich) nur für die Lambdafeinregelung. Das PV hingegen für eine stärkere Anregung vom Verdampfer. Das ist nicht immer und nicht bei allen Anlagen/Motoren nötig, aber manche brauchen es halt bzw laufen damit einfach besser.

Es ist nicht immer alles so wie man glaubt :-) Du kannst mit einem PV zB einen etwas zu groß ausgelegten Verdampfer der zu träge reagieren würde auf die Sprünge helfen ohne den Stepper permanent extrem weit zufahren zu müssen. So kann der in einem kleinerem Bereich, weiter offen arbeiten.

Den Impulse vom Gefühlstaster des Leerlaufstellers abnehmen und es funzt wie es soll! Die Just braucht lediglich ein Leerlaufsignal!

Themenstarteram 8. Oktober 2018 um 21:13

Das ist so seit Beginn verkabelt mit dem Leerlaufschalter. Aber dadurch steht mir Pumping und Full Load nicht zur Verfügung und das stört. Beim Beschleunigen muss man immer die Sekunde abwarten, bis der Stepper endlich angesteuert wird und die Leitung "öffnet". Dann läuft der aber. Daher wollte ich das so ändern, dass diese Anreicherung nutzbar ist.

Ja, das ist schon echt blöd, dass die Betreiber des lpgboards nicht, wie angekündigt, die Inhalte als Blog zum Lesen freigegeben haben. Hatte die bestimmt 3-4 Mal angeschrieben, keine Reaktion mehr.

Dann erhöhe doch den Resetwert und deaktiviere die Selbstadaption bei F9 durch Auswahl von absent. Dann sollte es zumindestens möglich sein, mit kurzem Gaspedal loslassen und weider drauftreten bei fettem Gemisch zu beginnen.

Die alternative Methode mit Tricksen stammte von mir.

-Adaption F9 auf absent

-TPS auf analog trotz Schalter

-bei Fullload die gleichen Lambdawerte eintragen, wie bei normal_mode, da der ja nicht mehr benutzt wird :D

-bei Pumping entsprechend geeignete Werte eintragen

Jetzt geht der sobald Du das Gaspedal antippst immer auf Fullload und aktiviert eben Pumping, nützt Dir aber auch nichts, wenn Du nicht das Gaspedal loslässt vorm Beschleunigen, also kannst Du es auch einfach über einen etwas höheren Resetwert bewerkstelligen. Nachteil dabei wiederum, dass der Leerlauf länger fett bleibt.

Bei meinem 260E gibt es momentan keinerlei Probleme, ich habe die Trickserei nicht mehr nötig, seit ich meinen Mischer angepasst habe, der Luftspalt war doch etwas groß gewesen. Jetzt zieht der besser an der Membran des Verdampfers und reagiert ohne Tricksen ganz hervorragend auf Gas geben. Alllerdings habe ich den Resetwert auch 2-3 Schritt höher gestellt, damit bei Anfahren und Schalten immer mit fett zu regeln begonnen wird.

Edit: Wenn Du mir mal Deine Mail schreibst, kann ich Dir alle meine und hinaksens Dokumentationen zur BRC Just schicken.

Themenstarteram 10. Oktober 2018 um 19:06

Zitat:

@mawi2006 schrieb am 8. Oktober 2018 um 21:43:03 Uhr:

Ja, das ist schon echt blöd, dass die Betreiber des lpgboards nicht, wie angekündigt, die Inhalte als Blog zum Lesen freigegeben haben. Hatte die bestimmt 3-4 Mal angeschrieben, keine Reaktion mehr.

Scheint denen also ziemlich egal zu sein. Seltsam, in den Anfängen hatten die großes Interesse an dem Forum gehabt. Mittlerweile wars wohl nur noch Klotz am Bein... (gefühlt) :(

Zitat:

Dann erhöhe doch den Resetwert und deaktiviere die Selbstadaption bei F9 durch Auswahl von absent. Dann sollte es zumindestens möglich sein, mit kurzem Gaspedal loslassen und weider drauftreten bei fettem Gemisch zu beginnen.

Die Selbstadaption habe ich bereits deaktiviert, den Resetwert werde ich noch anpassen, also leicht erhöhen. Mal schauen wie sich das dann verhält.

Zitat:

...also kannst Du es auch einfach über einen etwas höheren Resetwert bewerkstelligen. Nachteil dabei wiederum, dass der Leerlauf länger fett bleibt.

Ich werde wohl beide Methoden ausprobieren und schauen wie sie sich verhalten.

Zitat:

...seit ich meinen Mischer angepasst habe, der Luftspalt war doch etwas groß gewesen. Jetzt zieht der besser an der Membran des Verdampfers und reagiert ohne Tricksen ganz hervorragend auf Gas geben.

Mittlerweile habe ich auf einen 38er Schlitzmischer umgebaut. Damals waren viele im Lpgboard mit dem zufrieden. Ich auch, da mit dem vorherigen 36er Ring die Kiste noch "gewürgter" war und nicht die VMax erreichte. Auch der Resetwert von ~80 ist etwas, den damals viele mit optimal zusammengestellter und eingestellter (Verdampfer) Anlage hatten. Der Verdampfer ist ebenso revidiert, hat auch spürbar die Laufkultur verbessert. Ist halt nur diese doofe "Gedenksekunde", ich habs damals auch in der Software gesehen: Erst nach einer "Hysterese" fährt der Stepper auf und dann läuft der Wagen (sehr zufriedenstellend, das passt soweit alles).

Zitat:

Edit: Wenn Du mir mal Deine Mail schreibst, kann ich Dir alle meine und hinaksens Dokumentationen zur BRC Just schicken.

Paar Sachen habe ich noch, manches habe ich nicht mehr. Habe dir eine PN gesendet.

Er hat immer gesagt er fährt das wie einen Vergaser halt ohne Pumping .

 

Ich habs auf das Poti geklemmt und nach vielen Nachstellungen per Laptop lief der schön.

Themenstarteram 11. Oktober 2018 um 8:15

Ah stimmt, du hast da auch n ellenlang Thread gehabt zu deinem ADZ Passat.

Hast du die erste oder die zweite Bahn genommen?

Wenn die Beiträge im lpgboard noch von 2013 waren, hat man vielleicht eine Chance, was zu finden:

https://web.archive.org/web/20170816171136/http://www.lpgboard.de:80/

https://web.archive.org/.../showthread.php?p=24322#post24322

Ich hab die erste Bahn genommen die bis zum 1/4 geht

Was passiert nach dem 1/4? Bleibt der Wert danach unverändert?

Ja, bleibt dann konstant

Themenstarteram 12. Oktober 2018 um 8:11

Leider. Das ist ja das dumme.

Daher hatte ich die Idee vom Schrott ne Einheit vom Automatikauto zu nehmen. Das hat dann eine dritte Bahn für das Automatiksteuergerät. Leider hatte ich bisher nicht das Glück so eine zu finden - dann würde ich da kurz messen. Und unbedingt eine bestellen... höchstes da wo ichs zurückschicken kann. Aber das ist eig nicht fair Aufwand beim Händler wegen sowas zu verursachen.

Ich müsste mal die Diagnose anklemmen, würde mich interessieren welche Bahn bzw. Wert in der Praxis eher sich verändert.

Themenstarteram 20. Oktober 2018 um 10:30

Kurze Rückmeldung: Ich habe nun mawis Vorschlag seit paar Tagen umgesetzt und in "Erfahrung" :D. Muss sagen, dass das schon ganz gut ist. Hab den Resetwert um 3 steps erhöht, dann fängt der gleich mit "mehr Futter" an und muss nicht erst hochregeln.

"Knallt" bei euch eigentlich die Schubabschaltung der Just auch so spürbar ein? Ich hab das mal um 50% reduziert, merkt man wenn die Abschaltung ein und ausgeht...

Ich frage mich, warum das alles so umständlich gemacht werden muß? Ich habe schon geschrieben wie man es anständig macht, lediglich mit einem Leerlaufsignalschalter!

Die Anlage so einstellen, daß der Stepper nach dem Beschleunigen von ober herab regelt, damit hat er dann automatisch seinen Fuel load und die Anlage spricht hervorragend an. Mein Wagen fährt seit 200tkm prima damit, auch die Verbrauchswerte sind top! Für diese Einstellung braucht man die Einstellschraube im Schlauch!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Venturi bei Bosch-Mono: Gedenksekunde wegbekommen