ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra 3.0 CDTI Caravan mit AT 5

Vectra 3.0 CDTI Caravan mit AT 5

Themenstarteram 25. Januar 2006 um 16:59

Hallo ich wollte am samstag den wagen als probe fahren aber ich habe über AT 5 nicht gutes gehört könnt ihr mir dabei helfen bisen schlauer zur werden danke :) ;) gruss

Ähnliche Themen
15 Antworten

Nabend,

wo hast du nix gutes gehört? Hier im Forum oder wo?

Das es hier meist um Problem mit dem AT geht liegt einfach daran, dass es hier ein Problem-Forum ist.

Für weitere Infos einfach mal die Suche bemühen...dürfte genug zu finden sein.

G

simmu

Sicher gibt es zur AT-5 viele Threads und sicher ist dieses Getriebe nicht immer völlig problemfrei. Ich selbst hatte zwar keine technischen Probleme damit auf diversen Probefahrten, aber die repräsentieren ja auch nicht den harten Vielfahreralltag. Was mich seinerzeit bewogen hat auf die AT-5 zu verzichten und stattdessen das MT-6 zu bestellen, sind andere Gründe:

1. Mit AT-5 ist das Drehmoment des V6 Diesels von 370 auf 330 Nm reduziert, da dies die Belastungsgrenze der AT-5 ist. Zur Info, seit dem Facelift wird die AT-6 an diesen Motor gebaut und die macht die vollen 400Nm des überarbeiteten 3.0CDTI mit.

2. Die Getriebesoftware der AT-5 ist m.E. nicht gut auf den Drehmomentverlauf des großen Diesels abgestimmt, sondern passt eher zum hochdrehenden Benziner. Dynamisches Schaltprogramm hin oder her, oft wird schon ohne Kickdown sinnlos zurückgeschaltet, obwohl auch im 5. Gang genug Durchzug da wäre. Das bringt Hektik ins Spiel und treibt den Verbrauch unnötig hoch. Mich hat das sehr gestört, weil in solchen Momenten etwa eine Audi-Tiptronic sehr viel gelassener gearbeitet hatte. Versuch bei der Probefahrt mal folgendes: Tempomat bei 130-140 (um die 2500/min, also max. Drehmoment) und dann beschleunigen, um z.B. einen Überholvorgang abzukürzen - Selbst ohne Kickdown wird dann der 4. Gang bemüht, und schneller beschleunigt der Wagen damit auch nicht ...

3. Im manuellen Modus (heißt bei Opel ActiveSelect) schaltet die AT-5 ebenfalls sehr spontan zurück, fand ich sehr angenehm, so sollte es ja auch sein. ABER: Hochschaltbefehle werden oft erst verzögert ausgeführt, was insbes. auf kurvenreichen Strecken manchmal unpassend erfolgt. Auch hier halte ich die Steuerung für nicht zu Ende gedacht, aber das ist ebenfalls Geschmackssache.

Ansonsten hab ich die Automatik als sehr weich schaltend und unauffällig kennengelernt; auch wenn etliche andere im Alltag deutlich mehr Probleme haben (aber das wusste ich damals noch nicht). Sie passt also ganz gut zum komfortablen Charakter des Dreiliter Diesels, und ich kenne doch einige, die mit dieser Kombination sehr zufrieden sind.

Angesichts der doch verschiedenen Meinungen zu diesem Thema sei Dir geraten, die Probefahrt wirklich ausgiebig zu gestalten und insbes. typische Fahrprofile auszuprobieren :)

Zu 2. muss man aber anmerken, dass man oft schon (beim Benziner) volle Drosselklappenstellung bei halber Gaspedalstellung bekommt. Drückt man dann noch weiter durch wird zurückgeschaltet. Bis ich das geschnallt hatte, waren mindesten 4-6 Wochen vergangen. Seither bin ich superzufrieden mit der AT (was die Schaltpunkte angeht). Zudem gab es im September 2004 ein geniales Getriebeupdate, was die Nervosität wirklich etwas rausnimmt.

Unter dem Strich muss man sich an das AT gewöhnen, aber dann ist es wirklich eine top-schaltende Automatik (Schaltpunkte betreffend). Einzig bei Fahrzeugen vor MJ2005 fehlt die Möglichkeit den Wagen in den Sportmodus zu zwingen, aber sonst: Sehr gut.

Haltbarkeit und Schaltrucke sind ein anderes Thema.

Das kann gut sein, denn meine Eindrücke stammen ja wie gesagt aus verschiedenen Modellen aus Mitte 2003, bevor ich meinen bestellt hatte. Und richtig, die zufriedenen Bekannten haben allesamt jüngere Modelle (Anfang 2005 bzw. Ende 2004).

Das es hier ja offenbar um einen Gebrauchten geht, sollte der Fokus sicher auf Modelle nach 9/2004 liegen ;)

Die Getriebesoftware kann man updaten. Wie gesagt - das ist für mich ein must have.

Themenstarteram 26. Januar 2006 um 20:36

Gebraucht

 

Hallo das wagen ist gebraucht und Bj.: 12/03 und 65 TKM . (3.0 CDTI Caravan AT 5)

Habe vor 2Wochen die neuste Getriebesoftware aufgespielt

und konnte bis jetzt noch keinen Unterschied feststellen.

Das einzige was mir seit dem aufgefallen ist, der Spritverbrauch ist im Durchschnittsverbrauch auf unter 10l

gesunken .

Daß hab ich ja noch nie geschafft.

Muß aber erst mal testen wo das "Problem" herrührt :D

Gruß Sven

Themenstarteram 26. Januar 2006 um 20:40

Ist dann alles ok kannst du genauer definieren danke.

Habe, wie schon öfters geschrieben, sporadisch Schaltrucken

vom 2. in 3.Gang . Wenn ich zu schnell im Stand von Bremse

auf Gas gehe haut er mit voller Wucht den Gang rein und bis jetzt nur 1 mal - Hochdrehen ohne Kraftschluß.

Ansonsten möchte ich die AT nicht mehr missen.

Gruß Sven

Zitat:

Original geschrieben von AALHAI

Das einzige was mir seit dem aufgefallen ist, der Spritverbrauch ist im Durchschnittsverbrauch auf unter 10l

gesunken .

Muß aber erst mal testen wo das "Problem" herrührt :D

Früherer Einsatz der Wandlerüberbrückungskupplung!?!

Gruß

Achim

Zitat:

Original geschrieben von AALHAI

Habe vor 2Wochen die neuste Getriebesoftware aufgespielt

und konnte bis jetzt noch keinen Unterschied feststellen.

Das einzige was mir seit dem aufgefallen ist, der Spritverbrauch ist im Durchschnittsverbrauch auf unter 10l

gesunken .

Daß hab ich ja noch nie geschafft.

Muß aber erst mal testen wo das "Problem" herrührt :D

Gruß Sven

Hallo Sven,

falls Dein Wagen seit Sommer 2004 noch mal in der Werkstatt war, dann hat er bereits seither eine deutlich verbesserte Software drauf. Beim V6-Benziner bewirkte die Software 404 (und folgende) eine deutlich früher greifende Wandlerkupplung, kein Zurückschalten beim Tempomatbeschleunigen und auch sonst ist die Herunterschaltneigung reduziert worden.

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

...und auch sonst ist die Herunterschaltneigung reduziert worden.

Aber nicht bei allen. Ich kenn da zufällig einen, bei dem das Update, bis auf eine früher einsetzende Wandlerbrücke, keine Wirkung hatte. Schaltorgien waren weiterhin an der Tagesordnung.

Nach meinem Wissen habe ich 2004 keine neue Software

draufbekommen.

Bei mir war immer das Problem daß mit Tech2 "keine Kommunikation mit Getriebesteuergerät" angezeigt wurde.

In der Anleitung von Opel stand dazu "Ignorieren".

Zu der zeit hatte ich noch keinerlei "Probleme" außer das ziehen im Stand.

Dann hatte mal der Elektriker diese Kommunikationsschwierigkeiten beseitigt.

Fragt mich nicht was er gemacht hat , aber er hat mir versichert das er keine Software aufgespielt hat.

Seit ungefähr dieser Zeit habe ich oben genannte "Probleme".Das Ziehen war weg .

Zur Software

meine Alte :9006 09186185

meine Neue :9107 09186185

Wie gesagt , konnte noch nichts merken, bin aber auch noch nicht viel gefahren.

Habe auch noch nie das Gefühl gehabt das es zu zeitig runterschaltet, eher im Gegenteil. Hätte es lieber daß es die Gänge länger hält und nicht gleich immer in den 5. schaltet.

 

Gruß Sven

Die fehlende Kommunikation mit dem Getriebesteuergerät ist bei mir auch häufig aufgetreten (wenn mal das Tech zum Prüfen dranhing). Abhilfe war meist erneutes Einschalten der Zündung. Liegt wohl daran, dass das bzw. einige Steuergeräte nach einer Weile in eine Art StandBy gehen - ist nur eine Vermutung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra 3.0 CDTI Caravan mit AT 5