ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Van mit sieben Sitzen um 15.000€ - Alhambra, Galaxy, S-Max o.ä.

Van mit sieben Sitzen um 15.000€ - Alhambra, Galaxy, S-Max o.ä.

Themenstarteram 27. April 2021 um 14:55

Moin,

nach 10 Jahren mit einem Renault Grand Scenic 2,0l Benziner 135Ps, der jetzt um 180.000km (davon 100.000 selbst gefahren) runter hat, will ich mich langsam nach einem Ersatz umgucken.

Der Renault war ok, mit drei Kindern (10, 8, 3 Jahre) könnte man aber noch etwas mehr Platz haben.

Ansonsten war er echt zuverlässig und hatte nur wenig Problemchen, bis auf die Klima, die ein Jahr nach ner 1000€ Reparatur erneut ausgefallen ist (hab ich nicht mehr machen lassen).

Da wir im Jahr nur um die 8-10tkm fahren, Kurzstrecke in ner kleinen Großstadt, wenig Fahrten bis 20km, einmal monatlich bis 50km sowie halt Urlaub, denke ich kommt nur ein Benziner in Frage?!

Als potentielle Nachfolger hab ich nen Seat Alhambra, Ford Galaxy oder S-Max vor Augen.

Die drei Kinder sollen hinten vernünftig reinpassen, ab und an wird ´n MTB hinten reingeworfen und ordentlich Gepäck für´n Urlaub muss er schlucken; Dachbox darf dann aber auch drauf.

Preislich sind wir nicht ganz festgelegt; kann 11.000 oder auch 18.000€ kosten; je nachdem wo man das beste Preisleistungsangebot bekommt und welches Modell besonders empfehlenswert bei welchem Preis ist.

1,4l Benziner vor 2016 beim Seat soll z.B. wohl nicht empfehlenswert sein, wenn ich das richtig mitbekommen habe?!

Ansonsten bin ich ausstattungstechnisch eher anspruchslos. Bei den wenigen Kilometern erträgt man fast alles (nur ohne Klima ist´s tatsächlich nicht ganz ohne... ;-)

Danke für Ratschläge!

 

Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 28. April 2021 um 14:09

Danke für die Antworten.

Habe gerade mal einen Blick in einen S-Max (5 Sitze) und Alhambra (7 Sitze) werfen können.

Der erste Blick sagt: Der Alhambra Kofferraum wirkt sehr lang, aber nicht sehr breit und hoch. Der S-Max war gefühlt breiter und höher, aber nicht so lang; die fehlenden zwei Sitze hinten erklären die Höhe.

Ich glaube mit beiden Fahrzeugen käme ich platztechnisch zurecht. Interessant wäre noch, wie mein Rad reinpasst; vielleicht kann ich das demnächst nochmal testen.

Beide Fahrer sind mit den Autos schon 130tkm bzw. 190tkm gefahren und sehr zufrieden (beide Diesel).

Gibt´s bei Ford deutliche Gründe warum man die neuen Modelle ab 2015 kaufen sollte? Oder ist da evtl. ein 2014er ausgereifter und die ersten 2015er hatten noch Kinderkrankheiten?

Beim Alhambra bleibt´s, wenn Benziner, dann ja bei: "ab 2016"...

Mit dem S-MAX (Bj. 2014) hab' ich keine guten Erfahrungen gemacht. Innerhalb von einem Jahr und vor 100.000km hab' ich etwa 6000€ an Reparaturen in das Ding versenken müssen. Ich hoffe ich hatte nur ein Montagsauto, wär schade wenn diese Schwächen für die ganze Serie gelten würden, ist sonst aber ein super Auto. Dennoch, Downsizer und DKG hat sich für mich erledigt. Ein guter Grund für die 2015er-Modelle ist wieder der vermehrte Einsatz von Wandlergetrieben, die deutlich weniger Probleme als die DKG's machen. Kommt aber immer noch auf die Motorvariante an, wo ein Wandler verbaut ist. Muss man abklären.

Jetzt fahr' ich einen Prius+, ist auch ein Siebensitzer, den man vielleicht nicht am Radar hat. Nur einen guten in deinem Preisrahmen zu bekommen ist richtig schwer. Private Besitzer geben die Dinger kaum ab, die die du bekommst sind meistens Ex-Taxen mit hohen Kilometerständen. Auf der anderen Seite, der Prius+ läuft halt 300.000km ohne mit der Wimper zu zucken.

Grüße,

Zeph

Wie bereits geschrieben fehlen dir beim Alhambra 7 Sitzer !120! Liter Kofferraum im Vergleich zum 5 Sitzer. Ist halt die Frage ob du die 7 Sitze brauchst.

Gibt auch Anleitungen im Netz wie man aus dem 7 sitzer nen 5 sitzer bauen kann.

Der SMax mit der 2 Liter Maschine fällt leider aus dem Preisrahmen. Im Vergleich zum 1.5er Ford würd ich dann doch lieber den 1.4er von VW nehmen.

Also ich habe seinerzeit bewusst den "älteren", also BJ 2011 bis 2014, Ford als 2,2 Liter mit 200 PS und Wandlerautomatik genommen. Ausstattungslinie Titanium. Ist zwar Euro 5, mir aber egal. Fahrleistung, Platz, Verbrauch, Komfort, Zuverlässigkeit und Preis-Leistung sind Top. Kann ich nur empfehlen. Egal ob S-Max oder Galaxy.

 

Galaxy oder S-Max ab 2015 gefällt mir optisch überhaupt nicht mit dem Fischmaul.

Themenstarteram 29. April 2021 um 8:11

120 Liter Verlust nehm ich in Kauf. Ab und an nehmen die Kinder mal ´n Kumpel mit, darauf will ich nicht verzichten müssen.

Wo liegen die Vorteile für dich beim 1,4er VW gegenüber dem 1,5er Ford.

@MecanoT: Mir geht´s ähnlich; mag den alten Galaxy auch lieber sehen.

Nachdem ich gestern ne ordentliche Portion Holz transportiert hab (der Renno kann ja auch ordentlich schlucken und ist mit den Einzelsitzen schön flexibel) und auch sonst damit rechne, dass die Kinder und ich ordentlich Dreckeintrag verursachen, scheint mir ein nicht ganz piekfeines Auto für´s Gefühl besser zu sein.

Gibt´s an dem Modell z.B. was auszusetzen?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wäre mir halt wichtig, dass der Motor zuverlässig ist und ich mir nicht unwissentlich irgendwas mit absehbaren Problemen hole...

Was mir noch wichtig wäre: Mein Smartphone (Android) würde ich gern über Klinke oder Bluetooth zum Musikhören verbinden können. Wie sieht´s denn da mit Ford aus?

Auch schön und eigentlich schon fast zu edel innen:

https://www.autoscout24.de/.../...d409-535c-47d6-922c-b3b968ce7431?...

Der Motor mit 200 Ps und Automatik ist auch empfehlenswert oder problematisch? Bin eigentlich kein Freund von Automatik aber zur Not... ;-)

am 29. April 2021 um 8:25

Ich habe seit kurzem einen Sharan 20.TDI als Sondermodell CUP mit 130.000 Kilometer gelaufen als Siebensitzer, das Fahrzeug ist an sich super. Als Kritikpunkte bleiben das hohe Gewicht, das merkt man deutlich beim Fahren und Beschleunigen. Auch mit sieben Sitzen hast du mehr als genug Kofferraum, besonders wenn du diese nur selten benötigst. In meinem Bekanntenkreis würden heute alle den Siebensitzer nehmen, bei dem du mit wenigen Handgriffen eine über zwei Meter lange, ebene Ladefläche herstellen kannst.

Wenn du dem Englischen mächtig bist:

https://mlfree.com/.../?...

Kurz zusammengefasst, die Motoren zwischen 2010 und 2014 haben ein Kühlproblem, das dazu führen kann, das der Zylinderkopf, im schlimmsten Fall der Block selbst reisst. Beginnt dann mit Wasser- und Ölverlust. Turbolader könnte ebenfalls kommen. Allerdings gibt es genug Motoren die ohne Probleme 200.000 bis 300.000km runterreissen. Wichtig wäre das Motoröl alle 15.000km und nicht wie von Ford angegeben alle 30.000km zu wechseln. Hinterachsbuchsen kommen halt um die 100.000km und müssen ersetzt werden. Ist eine Konstruktionsschwäche dieser Fahrzeuge (Galaxy, S-MAX & Mondeo alles dieselbe Plattform). Ebenso wirst du mit der Verkokung des Motors rechnen müssen, wie bei fast jedem DI-Benziner.

Ansonsten ist der Galaxy ein tolles Auto. Musik abspielen mit Android sollte funktionieren, zumindest war das bei meinem S-MAX Bj. 2014 kein Problem.

Verbrauch wird mit dem 1.6er Ecoboost irgendwo zwischen 7.5-8.5l/100km liegen, je nach Fahrweise. Ich würd' keinen Schalter mehr fahren wollen, aber mit dem Handschalter ersparst du dir viele unkalkulierbare Probleme.

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 29. April 2021 um 8:57

Zitat:

@Zephyroth schrieb am 29. April 2021 um 08:35:46 Uhr:

Wenn du dem Englischen mächtig bist:

https://mlfree.com/.../?...

Kurz zusammengefasst, die Motoren zwischen 2010 und 2014 haben ein Kühlproblem, das dazu führen kann, das der Zylinderkopf, im schlimmsten Fall der Block selbst reisst. Beginnt dann mit Wasser- und Ölverlust. Turbolader könnte ebenfalls kommen.

Ebenso wirst du mit der Verkokung des Motors rechnen müssen, wie bei fast jedem DI-Benziner.

 

Grüße,

Zeph

Danke für die Infos; wollte ich natürlich nicht hören ;-)

Wäre dann der 2.0 145PS Benziner die sicherere Wahl...richtig? Hat aber nur 5 Gänge und dann wahrscheinlich wieder hohes Drehzahlniveau bei Geschwindigkeiten um 100km/h. War bei den alten Opel Zafiras so, ging für mich gar nicht.

Die Verkokung liegt dann an Kurzstrecke? Folgen davon sind?

Zitat:

@hirschy83 schrieb am 29. April 2021 um 08:57:09 Uhr:

Danke für die Infos; wollte ich natürlich nicht hören ;-)

Tut mir leid. Bin nur ehrlich. Das Problem mit den 1.6er'n ist mir bei meiner Suche damals aufgefallen, der 2.0er-Ecoboost ist nicht davon betroffen Da ich aber Automatik haben wollte, fiel der 1.6er sowieso raus. Wie auch immer bei 100.000km war dafür der Turbo im Eimer (und eine Woche nach Verkauf das Getriebe).

Zitat:

@hirschy83 schrieb am 29. April 2021 um 08:57:09 Uhr:

Danke für die Infos; wollte ich natürlich nicht hören ;-)

Wäre dann der 2.0 145PS Benziner die sicherere Wahl...richtig? Hat aber nur 5 Gänge und dann wahrscheinlich wieder hohes Drehzahlniveau bei Geschwindigkeiten um 100km/h.

Genauso ist's, gepaart mit einem Verbrauch von schätzungsweise 10l/100km. Dafür bringst du das Eisenschwein nicht um.

Zitat:

@hirschy83 schrieb am 29. April 2021 um 08:57:09 Uhr:

Die Verkokung liegt dann an Kurzstrecke? Folgen davon sind?

Schon auch, aber nicht nur. Das Problem bei den Direkteinspritzern ist der fehlende Sprit im Ansaugtrakt (wie bei den Saugrohreinspritzern) und der Abgasrückführung. Die Verkokung kommt und kann ziemlich massiv sein (einfach mal danach googlen). Der Motor beginnt im Leerlauf zu ruckeln und hat weniger Leistung. Typischerweise empfiehlt sich dann alle 100.000km das Walnussstrahlen des Ansaugtrakts. Ignoriernt man das, können sogar Ventile stecken bleiben oder abbrennen. Motorschaden garantiert. Erst ganz neue DI-Benziner haben das Problem nicht mehr, da die Abgasrückführung nicht mehr über ein Ventil, sondern über verstellbare Nockenwellen realisiert wird (sprich die Abgase müssen nicht über den Ansaugtrakt).

Genau aus diesen Problemen heraus kam ich ja auf den Prius+. Kein DI-Benziner, kein Turbo. Keine Zahn- und Keilriemen. Keine schaltbaren Gänge oder Kupplungen. Nix dran was kaputt geht. Allerdings dreht die Kiste schnell mal über 4000U/min hoch.

Grüße,

Zeph

 

Themenstarteram 29. April 2021 um 14:11

Ja, irgendwas ist immer... Aber manchmal geht's ja auch gut.

Konnte gerade noch'n Touran 2013, 140Ps DSG fahren. Zum einen weiss ich jetzt, dass er mir zu klein wäre, hätte es lieber noch geräumiger. Der Prius+ wird ja auch kaum größer sein?!

Zum anderen fährt sich der Motor inklusive Gertriebe echt toll.

Bringt mich nochmal zur Überlegung, ob'n Diesel soooo viele Probleme machen würde (sowohl vw als auch ford ab 2012) und so viel teurer im Unterhalt wäre, dass sich der Fahrspass nicht trotzdem lohnen könnte...

Nein, ist er nicht. Der Prius+ ist nur einer der wenigen, die 3 Kindersitze hinten unterbringen (so wie eben Alhambra, Sharan, Galaxy, S-MAX).

Ford verbaut als Diesel PSA-Maschinen die recht zuverlässig sein dürften. Von daher kein Problem, außer die Abgasnorm mit Fahrverboten. Zusätzlich sind eben Additiv und Adblue zu verwenden. Für überwiegend Kurzstrecke ist ein Diesel eben nicht wirklich etwas, das sollte aber bekannt sein. Er braucht halt alle 500km mal Auslauf.

Grüße,

Zeph

Auch als 7 Sitzer?

Zitat:

@Steffen1981 schrieb am 29. April 2021 um 14:54:31 Uhr:

Auch als 7 Sitzer?

Wie man's nimmt. Die 3 Kindersitze haben in der 2 Reihe Platz. Nur kann man dann die hinteren Sitze der 3. Reihe nicht mehr über die Türen erreichen (dazu muss man die Lehnen der 2. Reihe vorklappen können). Dieses Problem haben aber, soweit ich das sehe auch Shahambra, Galaxy und S-MAX.

Grüße,

Zeph

Richtig. Aber der Shalhambra hat auch in der dritten Reihe vollwertige Sitze und Isofix. Also müsste dann halt ein Kindersitz in die dritte Reihe oder man hat das Glück die eingebauten Kindersitze zu haben. Dann ist es wieder kein Problem. Der TE hat ja etwas ältere Kinder, so wie ich das gelesen habe.

Tante Edith: der Prius plus ist aber eher vergleichbar mit dem Touran.der Shalhambra ist nochmal ne ganze Ecke größer.

Irgendwie gibt es wirklich nichts vergleichbares. Der Shalhambra ist groß, mit Schiebetüren aber trotzdem noch PKW. Ist auch genau so lang wie derT5/T6. Beide 4,85. Wers größer will muss dann doch Bus fahren.

An den TE:

Fahr mal Diesel und Benziner Probe und entscheide dann. Der Benziner war mir definitiv zu schwach.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Van mit sieben Sitzen um 15.000€ - Alhambra, Galaxy, S-Max o.ä.