ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 verkauft und bei Ebay Kleinanzeigen wieder gefunden - plötzlich Schreckhaft gepflegt

V70 verkauft und bei Ebay Kleinanzeigen wieder gefunden - plötzlich Schreckhaft gepflegt

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 16. Juni 2020 um 23:45

Hallo, ich habe meinen V70 2006 Bifuel verkauft, mit halben Jahr TÜV, Gasanlage hat nicht mehr funktioniert und an den Achsen wäre auch einiges zu machen gewesen.

Habe ihn für einen XC90 in Zahlung gegeben, weil ich auch mehr Platz gebraucht habe. Laut meinem Gebrauchtwagenhändler wäre er schon auf dem Weg nach Rumänien. Jetzt habe ihn bei Ebay Kleinanzeigen gesehen, von einem anderen Händler in der gleichen Stadt - plötzlich Scheckheft gepflegt (das war er auf keinen Fall), auf Wunsch mit neuem TÜV, wobei ich nicht glaube, dass das ohne größere Investitionen zu machen wäre. Kosten soll er jetzt 3.900€.

Dann steht noch drin "deutsches Fahrzeug", dabei wurde er neu von einem Bundeswehrangehörigen der in Norwegen stationiert war, dort gekauft und spricht deshalb nur Schwedisch!

Was ich damit sagen will, ist dass man aufpassen muss, was man vom "Gebrauchtwagenhändlern" angeboten bekommt. Da ich auch zu leichtgläubig bin, will ich damit nur sagen dass man wirklich aufpassen muss, was da angeboten wird! Mein "neuer" XC90 ist angeblich auch Scheckheftgepflegt, aber irgendwie weiß ich nicht ob ich das noch glauben kann.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Juni 2020 um 23:45

Hallo, ich habe meinen V70 2006 Bifuel verkauft, mit halben Jahr TÜV, Gasanlage hat nicht mehr funktioniert und an den Achsen wäre auch einiges zu machen gewesen.

Habe ihn für einen XC90 in Zahlung gegeben, weil ich auch mehr Platz gebraucht habe. Laut meinem Gebrauchtwagenhändler wäre er schon auf dem Weg nach Rumänien. Jetzt habe ihn bei Ebay Kleinanzeigen gesehen, von einem anderen Händler in der gleichen Stadt - plötzlich Scheckheft gepflegt (das war er auf keinen Fall), auf Wunsch mit neuem TÜV, wobei ich nicht glaube, dass das ohne größere Investitionen zu machen wäre. Kosten soll er jetzt 3.900€.

Dann steht noch drin "deutsches Fahrzeug", dabei wurde er neu von einem Bundeswehrangehörigen der in Norwegen stationiert war, dort gekauft und spricht deshalb nur Schwedisch!

Was ich damit sagen will, ist dass man aufpassen muss, was man vom "Gebrauchtwagenhändlern" angeboten bekommt. Da ich auch zu leichtgläubig bin, will ich damit nur sagen dass man wirklich aufpassen muss, was da angeboten wird! Mein "neuer" XC90 ist angeblich auch Scheckheftgepflegt, aber irgendwie weiß ich nicht ob ich das noch glauben kann.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Grundsätzlich interessieren mich solche Angaben ziemlich wenig... es sei denn die Historie des Autos ist a hand von Stempeln im Serviceheft und durch Rechnungen plausibel erkennbar.

Auf Angaben windiger Schotterplatzhändler verlasse ich mich nie... Auto wird von mir untersucht und probe gefahren.... da weiß ich was ich gesehen habe und fertig... da kann Jussuf mir sonst was erzählen.

In diesem Fall würde ich sogar überlegen die Händler mafia wegen Betrug anzuzeigen... kann ja so alles nicht sein... ;,)

Es wäre fast deine Verpflichtung so etwas zur Anzeige zu bringen, denn das ist ja offensichtlicher Betrug.

Da musst du erst 100% sicher sein...

Das kann aber nur der TE feststellen in dem er sich für das Auto interessiert, vor Ort es begutachtet und in die Papiere schaut.

Sind da plötzlich Stempeln im Heftchen drin, die vorher nicht da waren und durch das Datum auch nicht sein konnten, ist es ein Betrug und sollte entsprechend behandelt werden.

Und nicht nur der Bordsteinhändler sonder auch die Werkstatt, die den Stempel drauf gehauen hat.

Wenn man solchen Spezialisten die Konzession dafür entziehen würde, wäre der ANREIZ nicht so hoch...

Ist der Wagen womöglich noch im Kundenauftrag zu verkaufen?

Das wäre die Höhe..,

Also ich würd mich da mal genauer erkundigen evtl. als Käufer. Mußt da ja nicht deinen Namen angeben bei einer Begutachtung. Wenn dann im Scheckheft auf einmal Eintagungen drin sind welche gar nicht da sein können und es definitiv dein Auto war (Fahrzeugschein VIN) würd ich mal Kontakt mit der Polizei bzw. dem Verbraucherschutz aufnehmen. So Typen gehört einfach die Lizenz entzogen denn es kann jeden erwischen!

Sehe ich auch so. Hingehen, Interesse bekunden, und dann mal in die Papiere sehen.

Wenn es sich dabei um ein Fake Servicebuch handelt, der Polizei melden, und dann ist für den Händler vorerst Schicht im Schacht. Außer er verkauft den Wagen in Kommission, dann siehts wieder etwa anders aus.

Interessantes Thema!

Ich hatte auch schon mal ein Scheckheft in der Hand welches über 10 Jahre den selben Stempel und Unterschrift hatte.... na ich weiß ja nicht ;)

@starmaxA4 wenn du jetzt noch den Link für uns hättest, wäre meine Neugier grundsätzlich befriedigt :D

Also wenn der Händler bei mir in der Nähe ist geh ich da glatt hin!

Was dann auch noch Interessant wäre zu wissen. Welcher der Händler hat da "geschummelt"!

Zitat:

@Augenkrebs schrieb am 17. Juni 2020 um 15:51:47 Uhr:

Interessantes Thema!

Ich hatte auch schon mal ein Scheckheft in der Hand welches über 10 Jahre den selben Stempel und Unterschrift hatte.... na ich weiß ja nicht ;)

@starmaxA4 wenn du jetzt noch den Link für uns hättest, wäre meine Neugier grundsätzlich befriedigt :D

Also ich kann mich rühmen, seit 32 Jahren den gleichen Stempel und die gleiche Unterschrift erhalten zu haben. Selbst die Auftragsnummer ist seit zig Jahren die gleiche (15000). :D

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 17:52

Ich werde da mal nächste Woche wenn ich in der Nähe bin vorbeifahren und mal Interesse zeigen!

Gerade gesehen dass er jetzt sogar ein Garagenwagen ist!? Die haben Fantasie!

Übrigens sollte der Post heißen "plötzlich Scheckheft gepflegt" :D

Kann ich den Link hier einfach posten?

Logisch, bin ganz neugierig auf den aufgewerteten Wagen. ;)

Zitat:

@volvocarl schrieb am 17. Juni 2020 um 17:50:40 Uhr:

Zitat:

@Augenkrebs schrieb am 17. Juni 2020 um 15:51:47 Uhr:

Interessantes Thema!

Ich hatte auch schon mal ein Scheckheft in der Hand welches über 10 Jahre den selben Stempel und Unterschrift hatte.... na ich weiß ja nicht ;)

@starmaxA4 wenn du jetzt noch den Link für uns hättest, wäre meine Neugier grundsätzlich befriedigt :D

Also ich kann mich rühmen, seit 32 Jahren den gleichen Stempel und die gleiche Unterschrift erhalten zu haben. Selbst die Auftragsnummer ist seit zig Jahren die gleiche (15000). :D

Dann hat deine Werkstatt einen guten Stempel und der Meister ne ruhige Hand :D

 

Zitat:

@starmaxA4 schrieb am 17. Juni 2020 um 17:52:12 Uhr:

[...]

Kann ich den Link hier einfach posten?

Klar, wieso nicht? ist doch öffentlich einsehbar bei ebay. Außerdem stiftest du ja hier niemanden zum Boykott an :D

Wäre auch nicht der erste ebay-link der hier im Forum gepostet wird ;)

Zitat:

@Augenkrebs schrieb am 17. Juni 2020 um 18:00:15 Uhr:

Zitat:

@volvocarl schrieb am 17. Juni 2020 um 17:50:40 Uhr:

 

Also ich kann mich rühmen, seit 32 Jahren den gleichen Stempel und die gleiche Unterschrift erhalten zu haben. Selbst die Auftragsnummer ist seit zig Jahren die gleiche (15000). :D

Dann hat deine Werkstatt einen guten Stempel und der Meister ne ruhige Hand :D

Bei mir unterschreibt der Monteur ;).

Meister habe ich bis jetzt 4 gesehen, Monteur nur einen ;).

Hat dort gelernt, damals noch auf Barkas :D und ist halt dort geblieben....

Wie das manchmal so ist.

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1429845289-216-5196?...

 

Das sollte er wohl sein, oder?

Nicht schlecht...

Auf den Bildern ist doch eindeutig Teilleder zu sehen, oder?

In der Anzeige steht was von Vollleder...

Ich brauche wohl eine neue Brille ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 verkauft und bei Ebay Kleinanzeigen wieder gefunden - plötzlich Schreckhaft gepflegt