ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US Oldie kaufen...nur welchen...?

US Oldie kaufen...nur welchen...?

Themenstarteram 22. Februar 2009 um 16:41

tach...

ich würde gerne auf einen US-Oldie umsteigen, so ab BJ´65, am liebsten 4-Door, kein Kombi, Familienkutsche - kein Rennwagen, nicht zuviel Verbrauch ( über 18 l), nicht zu gross, ich will nicht auf dicke Hose machen - sondern den auch im alltag nutzen...

gibts da eine Empfehlung ? ( insbesondere ein Modell für das man auch noch gut Ersatzteile -mögl. in D- bekommt )

gruß wn6666

Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 22. Februar 2009 um 16:43

Zitat:

Original geschrieben von warumnicht6666

tach...

ich würde gerne auf einen US-Oldie umsteigen, so ab BJ´65, am liebsten 4-Door, kein Kombi, Familienkutsche - kein Rennwagen, nicht zuviel Verbrauch ( über 18 l), nicht zu gross, ich will nicht auf dicke Hose machen - sondern den auch im alltag nutzen...

gibts da eine Empfehlung ?

oder eine Marke die sich besonderes für mich eignet ?

( insbesondere ein Modell / eine Marke für die man auch noch gut Ersatzteile -mögl. in D- bekommt )

gruß wn6666

Quasi meine Chevelle. Mid-Size (5m).

Als 4dr aber nur bis 67. Danach sind die 4türer haßlich.

Oder nen Nove.

Für die beiden bekommst alles was an Teilen brauchst und brauchen könntest.

Ich würde aber entweder ab 67 empfehlen, da dann Scheibenbremsen und Zweikeis-Bremse eingefürt wurde.

Oder älter, aber schon nachgerüstet.

Wenns ein wenig teurer in Anschaffung und ersatzteile sein darf wäre der Sattalite vielleicht was.

Nimm eher einen Small block. Die Big blocks waren immer etwas durstiger (sind ja auch kräftiger).

Ach ja, Chevrolet teile sind hier auch gängiger. Wenns aber Karroserie oder Innenausstattung betrifft dann USA.

Hi,

ich fahr nen 74'er Plymouth Valiant, der passt in dein Suchschema.

Ich benutze den auch gelegentlich (im Urlaub) als Alltagsauto, no problemo.

Gruß, Tim

Hmmm, komische Frage...

Man sollte doch nen Amischlitten nicht kaufen bloß weil es ein Amischlitten ist - schau dich doch erstmal ein wenig um welche Modelle dir gefallen, gibt da schöne Bücher.

Und dann kommt das Auswahlverfahren (Verbrauch etc.)

Ich kann da zum Beispiel "American Cars of the 1960s" empfehlen - schöner Bildband mit Hintergrundinfos. Gibt es recht günstig bei Amazon.

Zitat:

Original geschrieben von warumnicht6666

tach...

ich würde gerne auf einen US-Oldie umsteigen, so ab BJ´65, am liebsten 4-Door, kein Kombi, Familienkutsche - kein Rennwagen, nicht zuviel Verbrauch ( über 18 l), nicht zu gross, ich will nicht auf dicke Hose machen - sondern den auch im alltag nutzen...

gibts da eine Empfehlung ? ( insbesondere ein Modell für das man auch noch gut Ersatzteile -mögl. in D- bekommt )

gruß wn6666

Welche Antwort erwartest Du jetzt auf Deine Wunschfahrzeugbeschreibung? Nicht zu grosse (Ist das nicht immer relativ? Ich finde jetzt einen Lincoln Mark V von 1960 nicht zu gross, und das Teil misst 5,70m) amerikanische Limousinen mit 4 Türen wurden ab 1965 auch im Mid-Size Bereich reichlich gebaut. Die Palette reicht von der bereits genannten Chevelle über den Galaxie bis zur Caprice der Serie 1B.

Wenn ich Deinen Beitrag richtig interpretiere, dann willst Du das Auto als daily driver einsetzen, sollte das tatsächlich der Fall sein, dann würde ich Dir empfehlen, Dich nicht unter den 30-40+ Jahre alten Autos umzuschauen, sondern zu einem neueren Fahrzeug zu greifen. Auch da gibt es schöne Fahrzeuge mit einem klassischen Äusseren. Um Dir wirkliche Tipps zu geben solltest Du schon etwas detailliertere Angaben machen, also: Wie soll das Fahrzeug eingesetzt werden? Behältst Du Deinen Corolla und der Ami soll ein Hobby werden? Muss der Ami in einer deutschen Normgarage geparkt werden? Wie weit hast Du Dich schon mit dem Thema auseinander gesetzt? Mobile.de und Autoscout24.de schon durchforstet? Wenn ja, welches Modell gefällt Dir am besten? Wenn nein, warum nicht?

Also, hau rein. Details bitte.

Grüsse

Norske

was die Ersatzteilversorgung und auch Preise betrifft

wird was von GM wohl die beste Wahl sein

und selbstverständlich wie bereits schon angemerkt mit SB statt BB

würd dir aber definitiv dazu raten beim Kauf jemanden wirklich fachkundigen mit zunehmen,

der grösste Teil an Oldies die auf dem Markt sind

sind eher Bastelbuden mit viel Spachtel und Restlacken lackiert,

halt laienhaft und möglichst billig zusammengeschustert.

sozusagen aussen Hui innen Pfui,

sieht zwar auf den ersten Blick alles super aus

aber ca. en Jahre später zerbröselt der ganze Kram von selbst

und dann wirds teuer,richtig teuer.

Themenstarteram 22. Februar 2009 um 21:46

danke für Eure Antworten,

also ich sehe mich schon lange um, durchforste mobile, ebay und alle autoscouts und habe auch ein paar großes Bildbände (Caddi und andere ) - ich bin auf den Wagen nicht groß angewiesen - neuer Job ist um die Ecke...wir haben immer noch ein zweites ( evtl. auch drittes Auto- würde sich der Ami als zuverlässig heraustellen, könnte man auch reduzieren) ...der Wagen sollte in meine Normgarage passen, mit ´nicht zu gross´meine ich maximal mid-size...ich möchte unbedingt ein Fahrzeug aus den späten 60ern oder 70ern - ohne Flossen, ohne Schnickschnack, eher was schlichtes...

chevelle von ´gresem´ gefällt mir gut...form , größe, alles super...woher bekommst Du ersatzteile ?

insbesondere den ford galaxie (500, 4-door, zb. ) finde ich super klasse...gibts dazu was zu sagen..?

mit welchen spritverbauch (smallblock) müsste ich bei so einem Fahrzeug ungefähr rechnen ?

ich mache mal ein Beispiel, bei ebay wird gerade ein Ford Galaxie 500 von ich glaube ´65 angeboten, habe mal probehalber versucht für dieses Modell Ersatzteile im Netz zu finden - sieht schon schlecht aus...nur Ami Seiten die nur in die Staaten liefern, oder ?

ich muss auch nicht morgen einen haben, bin da ganz gelassen...

Zitat:

Original geschrieben von warumnicht6666

danke für Eure Antworten,

also ich sehe mich schon lange um, durchforste mobile, ebay und alle autoscouts und habe auch ein paar großes Bildbände (Caddi und andere ) - ich bin auf den Wagen nicht groß angewiesen - neuer Job ist um die Ecke...wir haben immer noch ein zweites ( evtl. auch drittes Auto- würde sich der Ami als zuverlässig heraustellen, könnte man auch reduzieren) ...der Wagen sollte in meine Normgarage passen, mit ´nicht zu gross´meine ich maximal mid-size...ich möchte unbedingt ein Fahrzeug aus den späten 60ern oder 70ern - ohne Flossen, ohne Schnickschnack, eher was schlichtes...

chevelle von ´gresem´ gefällt mir gut...form , größe, alles super...woher bekommst Du ersatzteile ?

insbesondere den ford galaxie (500, 4-door, zb. ) finde ich super klasse...gibts dazu was zu sagen..?

mit welchen spritverbauch (smallblock) müsste ich bei so einem Fahrzeug ungefähr rechnen ?

ich mache mal ein Beispiel, bei ebay wird gerade ein Ford Galaxie 500 von ich glaube ´65 angeboten, habe mal probehalber versucht für dieses Modell Ersatzteile im Netz zu finden - sieht schon schlecht aus...nur Ami Seiten die nur in die Staaten liefern, oder ?

ich muss auch nicht morgen einen haben, bin da ganz gelassen, und würde mir jede eventuelle Spachtelbude vorher gründich ansehen...

Die meisten Ersatzteile kannst Du Dir über die üblichen Verdächtigen besorgen, Verschleissteile sowieso. Auf Ware, die nicht bei denen vorrätig ist und speziell in den Staaten bestellt werden muss, schlagen sie allerdings einen netten Aufpreis drauf. Für ein Lenkgetriebe für meinen '65er T-Bird möchte M&F € 1.010,- sehen, KTS € 1.442,87 plus Versand. Gekauft habe ich es in den Staaten für $ 588,- incl. Shipping & Handling (hinzu kommen natürlich noch Zoll und EUSt).

Der Versand nach Deutschland geschieht i.d.R. recht fix, ich selbst habe noch nicht viel Erfahrung, aber auf die Teile, die ich bisher brauchte/kaufte, habe ich nicht länger als 14 Tage warten müssen.

E-Teile für den Galaxie findest Du u.a. hier:

Melvin's Classic Ford Parts

Greg Donahue

Joe's Rust Emporium

Dearborn Classics

Der Galaxie ist meines Wissens mit dem Ford FE Motor bestückt. Der FE ist ein Big-Block Motor, ich würde wegen der Motorisierung aber bei den beiden auf ebay angebotenen Autos auf den mit der 390er Maschine zurückgreifen. Die Lackverirrungen lassen sich bestimmt wieder rückgängig machen und die fürchterlich unpassenden Fenderskirts können mit zwei Handgriffen entfernt werden.

Der 390 cui Motor ist gegenüber dem kleineren 289 cui stärker und verfügt über ein höheres Drehmoment.

Damit kann der Wagen mit geringerer Drehzahl und somit spritsparender gefahren werden. Der FE gilt übrigens generell nicht als Säufer, allerdings ist der Verbrauch immer abhängig vom rechten Fuss des Fahrers.

Grüsse

Norske

Hallo,

 

ich hänge mich jetzt hier mal mit dran, wollte kein neues Thema aufmachen.

Auch ich suche schon geraume Zeit nen US Oldi, am liebsten aus der 70iger Ära, hätte gerne ein Cabrio im Muscle Car Style.

Motorisierung ist eher nebensächlich, darf auch ein BigBlock sein.

Soll Papis Spielzeug für Sonntag Nachmittag werden.

 

Meine Frage, wo suche ich am besten solch ein Schmuckstück.

Mobile, AutoScout sind ja ziemlich ausgesucht und wird auch Haufenweise Schrott angeboten, OK, ab 50 t EUR sind Top Fahrzeuge dabei, aber mehr als 12-15k wollte ich erstmal nicht ausgeben.

 

Über Tipps bin ich dankbar.

Gruß

Teile kommen von überall. Ebay.com und de, NPDLink.com, Yearone, Summitracing...

Verbrauch war 14l mit der alten 5,7l. Der 5,4 wird wahrscheinlich ähnliches brauchen.

Hab den von Amsterdam zurück auch mal auf 12l gehabt.

http://www.motor-talk.de/forum/us-cars-sites-t1482435.html

 

http://www.automobile-riekmann.at/verkauf/verkauf.htm

http://www.autoforce.ch/

http://www.usa-cars-for-sale.com/

http://www.usautoteile.de/

 

Hallo zusammen sage ich erstmal.

 

Naja hast du denn keine Modellvorstellung?

Was dem einen gefällt......

Grad bei den US-Oldtimern gibt es ja verschiedene Geschmäcker.

 

Ich bin auch auf der Suche und hänge mich mal hier ran denn hier ist guter Rat wohl nicht so teuer.;)

Ich stelle mir ein Cuope vor z.B. Charger (nur BJ 66-69) Coronet, Firebird (67), ´schon gut in Schuss da ich nicht die Zeit (Lust schon) zum komplett restaurieren habe.

Motor blöd gesagt mit ordentlich Schub. So 300-500PS

Soll jetzt aber nicht heißen ich will an jeder Ampel nen Rennstart machen!

Also bitte nicht gleich verurteilen.

Achso: Preis wollte ich nicht mehr als so 28.000 ausgeben. Es gitb natürlich ab ca 15.000 schon paar interesante Objekte.

 

Sei mir nicht böse, aber wenn du dir um den Spritverbrauch Sorgen machst bist du im falschen Fahrzeugsegment.

Amis saufen. V8 sowieso. Unter 15L sind im Spassbetrieb utopie.

Wenn du ein superknappes Budget hast, Finger weg von Restobuden. Je günstiger desto teurer. Was nicht da ist, muss an Teilen angeschafft werden, was kaputt ist musst du entweder reparieren können, sonst musst du es als Neu- oder Gebrauchtteil suchen udn anschaffen

Wenn du dich umschaust, wird dir irgendwann das Auto begegnen, bei dem du eine Erektion bekommst, wo du denkst "Das ist das was ich sehen will wenn das Garagentor aufgeht", auch muss bei nem Wrack direkt vor deinem geistigen Auge das fertige auto stehen, lackiert und mit Felgen.

Wenn das nicht der Fall ist bin ich der Meinung wirst du mit dem Wagen nicht glücklich

Ach ja, unter der Rubrik "biete" stehen ein 62er Valiant und ein 66er Rambler von nem Bekannten zum Verkauf. Beides 4türer, beides seltene. Muss man mögen, sonst entwickelt sich da nix. Aber günstig bei rel. einfacher Ersatzteilbeschaffung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US Oldie kaufen...nur welchen...?