ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US-Felgen importieren

US-Felgen importieren

Themenstarteram 7. Dezember 2005 um 15:45

hallo,

ich hätte eine etwas atypische frage. ich bin sehr an amerikanischen felgen interessiert, dh an billet specialties, boyd coddington, budnik etc...

ich habe mich auch schon mehrfach mir importunternehmen in verbindung gesetzt um näheres abzuklären; jedoch hört deren kompetenzbereich ab nem gewissen maße auf und darüber hinaus merkt man recht schnell, dass sich diese leute bei ihren preisen nur eine goldene nase verdienen wollen...

daher wollte ich euch mal fragen, wie ihr das handhabt bzw ob ihr die felgen selber importiert oder ob ihr kontaktpersonen oder ähnliches beauftragt?? wäre nett, wenn ihr mir da mal helfen könntet oder mir tips geben könntet, damit ich etwas weiter komme.

viele grüße

florian

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi,

also wegen importieren dürfte es wohl kein Prob geben.

Transport / Spedition / Zoll / Einfuhrumsatzsteuer und die ganzen netten Sachen müssen halt berücksichtigt werden.

Wenn dann aber die Felgen eingetragen werden müssen.

Da der Wagen eben nich 07 Kennzeichen hat.

Dann wirds ganz übel.

Da keinerlei KBA nummer, meist gibtes kein Tragfähigkeitsgutachten (is scheiß teuer sowas machen zu lassen)

Also alles in allem, du hast dann zwar die teuren Felgen da, darft sie aber nich drauf machen, da du niemanden Nachweisen kannst das die Dinger OK sind :)

Trotzdem noch viel Glück und Spaß beim Kampf um en paar schmucke Felgen :)

Grüße

FB (der auch keine schicken Felgen für sein Olds bekommt)

soweit ich weiss, besteht das Tragfähigkeitsgutachten darin, dass eine Felge solange belastet wird, bis sie bricht. Lieber in D mit ABE kaufen, das spart Stress. Aber rede mal mit dem Onkel im Kittel, er kann Dir das genau erklären.

Themenstarteram 7. Dezember 2005 um 19:10

hallo,

könnt ihr mir denn bitte mitteilen, was auf englisch:

Weiß denn jemand, was ich dem verkäufer alles mitteilen muss, wenn ich die felgen bestelle, bzw was er wissen muss?? ich habe jetzt einige verkäufer angeschrieben, aber was die genau für infos wollen weiß ich nicht...problem ist einfach, dass ich man mit keiner übersetzungsmaschine im I-net oder anderen möglichkeiten sowas wie ET oder lochkreis übersetzt bekommt und da ihr als US-Schlittenfahrer sowas vielleicht wisst, bitte ich euch mir da mal auf die sprünge zu helfen...

was muss ich denn alles wissen??

-Lochkreis bedeutet auf englisch?

-Einpresstiefe bedeutet auf englisch??

und ws noch?

gruß

am 7. Dezember 2005 um 19:57

Zitat:

Original geschrieben von Jura-Flo 1.1

-Lochkreis bedeutet auf englisch?

---> bolt circle

am 7. Dezember 2005 um 20:03

Einpresstiefe heisst "back spaceing"

Jürgen

am 7. Dezember 2005 um 20:11

Hi, hab da auch mal ne Frage. Wenn ich mir jetzt aus den USA Felgen kommen lasse die auch hier in Deutschland erhältlich sind, bekomme ich die dann zugelassen ?

Themenstarteram 7. Dezember 2005 um 20:17

Zitat:

Original geschrieben von SPS

Hi, hab da auch mal ne Frage. Wenn ich mir jetzt aus den USA Felgen kommen lasse die auch hier in Deutschland erhältlich sind, bekomme ich die dann zugelassen ?

ja, kommt drauf an...es gibt in GER einige Tüvler, die auf AMITeile etc spezialisiert sind und dir über ne einzelabnahme diese felgen dann eintragen...scheint alles zu funktionieren. am besten vorher informieren und dann bestellen...

Themenstarteram 7. Dezember 2005 um 20:18

gibt es denn sonst noch etwas,was ich dem verkäufer mitteilen muss an daten oder ähnlichem???

wenn möglich, auf Englisch-Deutsch ;)

am 7. Dezember 2005 um 20:22

Was ist wenn schon jemand ne Einzelabnahme für solche Felgen hat. Kann ich dann mit ner Kopie davon zum TÜV'ler gehen und der trägt die dann ein oder muss der die dann nochmal abnehmen ???

Themenstarteram 7. Dezember 2005 um 20:25

Zitat:

Original geschrieben von SPS

Was ist wenn schon jemand ne Einzelabnahme für solche Felgen hat. Kann ich dann mit ner Kopie davon zum TÜV'ler gehen und der trägt die dann ein oder muss der die dann nochmal abnehmen ???

kommt eben alles auf den tüvler an...aber ne große hilfe ist es allemal! tüvler berufen sich eben gerne auf andere...

hab meine boyds von ner privatperson. also quasi selbst importiert.

ich sehe allerdings schwarz bezüglich einer eintragung auf deinem e36...

am 8. Dezember 2005 um 0:30

Hallo zusammen...

Einpreßtiefe bedeutet OFFSET

Backspacing ist eine andere Art der Beschreibung des gleichen Sachverhaltes: Abstand von der Innenseite der Felge zur Auflagefläche:

backspacing = (rim width / 2) + offset

Zum Lochkreis schreibt man für gewöhnlich einfacht etwas wie:

5x4.75" oder 5x120mm

Meine Erfahrung ist... Faktisch bekommst Du fast alle Felgen (wenn es realistisch ist: Eingegossene Traglastfähigkeit, Freigängigkeit, Radabdeckung, Abrollumfang, Reifenfreigabe, u.s.w.) eingetragen, wenn Du entsprechend recherchierst.

Allerdings - ich weiß nicht ob es ein Gesetz oder nur eine Richtlinie ist - Eintragungen ohne vorliegendes Festigkeitsgutachten werden vom TÜV normalerweise grundsätzlich nicht mehr vorgenommen Wenn Du es doch bekommst, kann Dir nach meinen Informationen (alles ohne Gewähr, nur was ich recherchiert habe...) folgendes passieren:

- Wenn Deine Bling-Bling-Dinger sehr auffällig sind, kann im Rahmen einer von der Polizei veranlaßten TÜV-Begutachtung die Eintragung wieder rückgängig gemacht werden. Alles ist natürlich mit Kosten und möglicherweise Punkten verbunden.

- Im Falle eines Unfalles mit entsprechend hohem Sachschaden und / oder Personenschaden könnte einem Gutachter der gegnerischen versicherung der Sachverhalt mit den Felgen auffallen und die Versicherung könnte versuchen Regress zu nehmen... (Diese Information habe ich von einem TÜV-Servicezentrumsleiter...)

Du mußt Dir also gut überlegen, ob das alles der Mühe wert ist...

Grüße, Holger

P.S.: Das günstigste Angebot, das ich für den versand einer Felge hatte waren ca. 45 USD... Per Schiff... Hat allerdings gut 10 Wochen gedauert.

am 9. Dezember 2005 um 15:20

Zitat:

Original geschrieben von Jura-Flo 1.1

 

kommt eben alles auf den tüvler an...aber ne große hilfe ist es allemal! tüvler berufen sich eben gerne auf andere...

Hi, na dann Suche ich ne Kopie von einer Einzelabnahme von Felgen von U.S.-Wheels in den größen 14x7 & 15x10. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Vielen Dank schonmal im voraus.

Hi, also nützliche Adresse finde ich

www.tirerack.com

Und das TechCenter von den is sehr gut.

Erklärt auf was ankommt und was damit überhaupt gemeint ist.

Und man bekommt auch gleich die Englischen Fachbegriffe

Tech Center Wheels

So viel zum Thema Back Spacing und Offset :)

oder bolt circle und Bolt Pattern

Auch wichtig ist der Centerbore.

Da sonst zwar alles wunderbar passt. Aber die Felge um die Radnabe eiert.

Zum thema TÜV und dem ganzen anderen deutschen Schmonzens wurde ja schon genug geschrieben

Grüßle

FB

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US-Felgen importieren