ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US Car für Einsteiger - Kaufberatung

US Car für Einsteiger - Kaufberatung

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 8:38

Moin Gemeinde,

ich bin neu hier, habe aber in der Vergangenheit häufig mal reingeschaut und einiges informative bzw. zumindest unterhaltsame zum Thema US-Cars entdeckt

ich trage mich mit dem Gedanken in absehbarer Zeit meinen Fuhrpark um einen schönen V8 zu erweitern. Habe im Moment allerdings noch keine Präferenzen hinsichtliche Marke oder Modell. Im Prinzip käme alles ausser einem Geländewagen in Frage.

Ich komme eigentlich aus einer anderen Liebhaberecke (VW T3) und habe hier auch nennen wir es mal solide Grundkenntnisse was die Schrauberei angeht, bin allerdings auf dem US-Sektor größtenteils unbedarft.

Gesucht wird ein schönes Spielzeug für "Anfänger", dachte da an einen vernünftigen Hobel im Zeitraum Anfang - Ender 70er. Nen Malibu oder vielleicht nen Caprice Station oder auch etwas komplett anderes, sehr hübsch fand ich auf die Ford Ltd., bin da offen für Anregungen. Mein Budget liegt bei max. 6.000,- Tacken. Da für den Preis in D-Land nicht allzuviel zu bekommen ist, habe ich auch mal in Holland geguckt (autoscout, marktplaats, etc.) und hier scheint mir der Markt in meinem Preissegment doch um einiges vielfältiger.

Worauf muss ich bei den Holländern im Detail achten? Dass dort jeder zweite mit LPG rumeiert und ich das in D-Land zumindest in Hinsicht auf H-Kennzeichen erst mal komplett vergessen kann, ist mir klar?

Wichtig für mich wäre:

- H-Kennzeichen (oder zumindest die Option darauf)

- begrenzte "daily driver" Qualität (will damit nicht im Winter rumorgeln aber er darf im Sommer auch mal ein paar Tage oder Wochen am Stück, bzw. über weitere Distanz bewegt werden)

- Bezahlbarbeit im Unterhalt (Sprit, Ersatz- und Verschleißteile, etc.)

- ein Fahrzeug in das ich erstmal einsteigen und losfahren kann. Bin gerne bereit im Sinne der Fahrzeugerhaltung den ein oderen € zu investieren, suche aber keine Karre bei der ich erst noch ewig rumschrauben muss.

Wie gesagt bin für jeden Hinweis bzw. jede Hilfestellung dankbar. Würde Euch auch im Gegenzug bei VW T3 Anliegen unterstützen, wenn benötigt.

Komme aus Hessen in der Nähe von Gießen. Falls irgendjemand ein nettes Gefährt veräußern will oder so jemanden kennt und ihr oder derjenige nicht gerade in Flensburg oder Berchtesgaden wohnt, würde ich mich über Angebote ebenfalls freuen.

Danke schon einmal für Eure Anregungen...

Beste Antwort im Thema

Wo sind denn wieder Ferien..

Warum kann man sich solche kommentare nicht einfach sparen?

Wenns einen stört dann einfach auf das kleine X am rechten oberen Bildschirmrand klicken und gut ist.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Mit den ein oder anderen Euro kommt du in der Altersklasse aber nicht hin, ich bin der Meinung dafür gibts nur ranzige Kisten mit 20 Jahren Wartungsstau. Spare noch etwas und erhöhe dein Budget auf z.B. einen 10er , dann sind auch genug Reserve für Reparaturen da bzw. der Zustand deutlich besser und am Ende billiger.

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 10:00

Mit den ein oder anderen Euro kommt du in der Altersklasse aber nicht hin

Bei den Autos die in Deutschland im Moment auf Autoscout oder Mobile stehen würde ich dir größtenteils recht geben. Deswegen hoffe ich ja u.a. auf Mitglieder die Ihr Auto verkaufen wollen oder jemanden kennen der es möchte.

Ich bin der Meinung dass es in Holland da schon anders aussieht. Da kann man ab 4.000,- Schleifen schon nen recht vernünftigen "Ride" bekommen (soweit meine Einschätzung). Bin halt nur etwas unbedarft was die ganze TÜV-Thematik "Erstzulassung von US-Klassikern aus dem europäischen Ausland in Deutschland" angeht. Ebenso was dann evtl. noch alles umgebaut werden muss (Auspuffanlage, Blinker, Frontscheinwerfer, etc.) oder welche Ausnahmegenehmigungen hier greifen, bzw. wie weit ich den Geldbeutel dann noch für die Umbauten aufmachen muss.

"Der ein oder andere Euro" ist vlt. ein wenig unglücklich formuliert, aber ich suche auch kein Auto mit garantiertem Wertzuwachs oder zwingend in Originalzustand. Darf ruhig ein bischen rattig aussehen, aber sollte halt in technisch solidem Zustand sein.

Moin moin,

warum sollten in Holland die Fahrzeuge den billiger als in Deutschland sein ?

Ich denke auch, für 6.000,-- EUR einen 20 Jahre alten Ami im guten Zustand

ist schwer zu bekommen. Ob Holland oder Deutschland ist doch für die Zulassung

nicht wichtig.

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 11:23

Zitat:

Original geschrieben von Steelfarmer

Moin moin,

warum sollten in Holland die Fahrzeuge den billiger als in Deutschland sein ?

Ich denke auch, für 6.000,-- EUR einen 20 Jahre alten Ami im guten Zustand

ist schwer zu bekommen. Ob Holland oder Deutschland ist doch für die Zulassung

nicht wichtig.

Hallo Steelfarmer,

mind. 30 Jahre alt muss er sein wg. potentiellem H-Kennzeichen ;)

Und warum die in Holland günstiger sind als in Deutschland liegt vielleicht u.a. daran dass du in Holland für ein Fahrzeug das mind. 30 Jahre alt ist keine Steuern mehr zahlen musst... Ergo ist der Anreiz bei den Kollegen dort auch größer sich so ein Fahrzeug zuzulegen... Ergo gibt es dort vergleichsweise mehr Fahrzeuge als in Deutschland. Da mit zunehmendem Angebot meist ein abnehmender Preis einhergeht, ist das vielleicht ein Erklärungsansatz.

Setz doch einfach mal bei Autoscout in der Option Detailsuche das Häkchen bei "Niederlande" statt "Deutschland" und gib in die Suchmaske "Chevrolet" und "Baujahr bis 1980" ein und staune was da so alles ausgespuckt wird...

Ist auch viel Schrott dabei, aber ab so 4.000,- fängt es langsam an interessant zu werden.

Ich glaube auch schon, dass es bei der Zulassung einen Unterschied macht ob der Wagen schon mal in Deutschland TÜV hatte und zugelassen war, oder ob der aus Holland kommt, wo die Vorschriften u.a. auch was den Einbau von Tuning Teilen angeht etwas "laxer" sind und hier noch einmal eine komplette HU unterlaufen muss (und wahrscheinlich auf den 1. Anlauf nicht bestehen wird).

Welche Steuern meinst Du ???

Die Einfuhrumsatzsteuer ?

Bei einem Elektroauto in Deutschland zahlst Du keine Kfz Steuer

und trotzdem ist das Fahrzeug nicht billiger ;-)

Ich bleib dabei, für 6.000,-- EUR bekommst Du kein gescheites Fahrzeug mit H-Kennzeichen,

auch nicht in den Niederlanden.

 

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 15:36

Zitat:

Original geschrieben von Steelfarmer

Welche Steuern meinst Du ???

Die Einfuhrumsatzsteuer ?

Bei einem Elektroauto in Deutschland zahlst Du keine Kfz Steuer

und trotzdem ist das Fahrzeug nicht billiger ;-)

Ich bleib dabei, für 6.000,-- EUR bekommst Du kein gescheites Fahrzeug mit H-Kennzeichen,

auch nicht in den Niederlanden.

Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt: In den Niederlanden muss mann (die Niederländer) für ein Fahrzeug das älter als 30 Jahre ist keine KfZ Steuer bezahlen. Das stellt einen höheren Anreiz dar (für die Niederländer) sich solch ein Fahrzeugtechnisches Kulturgut zuzulegen.

Kurzum: wovon es mehr gibt, gibt es auch mehr zu verkaufen. Wenn es mehr zu verkaufen gibt, werden die Preise günstiger.

Stehe mit meiner Meinung ja nicht alleine da, guck mal hier:

http://www.saab-cars.de/.../...-ein-traum-fuer-young-und-oldtimer.html

Musst ja auch nur mal wie bereits weiter oben gepostet die Autoscout Detailsuchfunktion bemühen oder auf www.marktplaats.nl gehen. Das spricht für sich...

Das ich für die 6k keinen Cadillac erwarten darf ist klar, aber ich hoffe schon, dass das ein realistischer Preis für einen vernünftigen "Einsteiger" wie z.B. Malibu, Camaro, Caprice etc. ist.

@GuitarGangster

wenn du alles weißt, was es wo/wie/was günstig gibt, dann kauf dir doch einen. Ob in D, Holland oder sonst wo. ;)

Mit ein bisschen Suche, Geduld und Entscheidungswillen bekommt man auch was günstiges. Übern Teich gibts auch genug.

Mein Schiffchen hat incl. Einfuhr, TÜV und H-Zulassung ca. 4500€ gekostet. :)

Gruß

Der TE schreibt etwas von Kaufberatung!!!

Aber, wir müssen nicht beraten werden - wir fahren schon ein oder mehrere US-Cars.

Wenn Du meinst in Holland bekommst Du einen 30 Jahre alten US Oldtimer für wenig Geld, dann kaufe Dir doch dort ein Fahrzeug...

wo sind denn gerade Ferien????

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 16:50

@ V8 Triker: genau darum geht es mir ja. Infos einzuholen wie sowas umsetzbar ist, bzw. auf was man achten muss (insbesondere bei Autos aus dem europäischen Ausland). Wo es die Autos gibt ist ja in der Tat kein Geheimnis.

Die 4.500,- für dein Auto zeigen ja, dass es scheinbar doch möglich ist, etwas vernünftiges zu bekommen ohne gleich den Geldbeutel gaaaanz weit aufmachen zu müssen.

Des Weiteren geht es mir um Eure Erfahrung mit den entsprechen Autos in meinem Preissegment (Pro - Kontra). Was wird unterschätzt, was überbewertet? Gibt es klare Favoriten, bzw. Kaufempfehlungen? Von welchen Modellen sollte ich eher die Finger lassen, etc.

man kann nicht ein irgendein Auto nach dem Preis kaufen.

Vorher sollte man genau wissen was man will, möglichst noch Typ, Baujahr etc., also schon genauere Vorstellungen haben.

Dann kann man auch gezielt auf die Suche gehen, dabei auch nicht den Markt in den USA vergessen und beobachten.

Gruß

Jo dat is einfach:

Cabrio = Teuer

Auto aus Film oder Serie = sehr Teuer

4-türer = Günstig

Station = Günstig

Motor-chrom = verbastelt

...

egal! Ich kann Dir eh nicht helfen... Kauf doch einfach irgentwas!

Dir geht es ja eh nicht darum ein gaaaaanz bestimmtes Auto/Hersteller/Jahrgang zu fahren! Darum wird dein Herz auch nicht dran hängen wenn etwas damit ist! Ich weis auch nicht warum aber ich habe das Gefühl du willst aus irgentwelchen Gründen einen alten Ami zu grunde Richten!!!!

Hast Du schon an die Basisprobleme gedacht?

z.B. Ist deine Garage lang genug?

Themenstarteram 13. Februar 2013 um 17:56

Hm hab doch schon 3 Autos genannt: Malibu, Caprice, Camaro...

Garage ist vorhanden zumindest für einen Malibu (von der Länge her). Da steht auch gerade mein Buschen drin. Ansonsten ist Carport vorhanden (von 3 Seiten verkleidet) aber das ganze ist mir schon ein bischen zu spezifisch...

Ich will hier auch keiner Religion beitreten sondern in absehbarer Zukunft ein Auto kaufen. Merke aber schon, dass einige Mitglieder Ihr Hobby etwas enthusiastischer pflegen. Zum Zugrunderichten sag ich jetzt mal nix.

In der Tat lautet der Fred "...Kaufberatung" und nicht "Schlag dir´s ausm Kopp".

Das Durchschnittsalter meiner Autos beträgt in der Regel 20 Jahre aufwärts, nur war bis dato noch kein Ami dabei, deswegen mein bitte um Info bzw. Unterstützung.

Gib bei ebay mal "US Car" oder "V8" ein und schau ob was dabei ist. Als grobe Richtung.

Gruß SCOPE

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US Car für Einsteiger - Kaufberatung