ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Unterschiede Chevy 350cui Motoren 350-K, 350-H und 350-L

Unterschiede Chevy 350cui Motoren 350-K, 350-H und 350-L

Themenstarteram 18. Mai 2010 um 15:25

Hallo,

ich bin noch recht neu und unwissend bei den Amis :-)

ich habe einen 350er Chevy Nova von 1974 mit 136KW Minderleistung :-) !

Um welchen Motor handelt es sich denn da? Da wird immer von Code H/K/L usw gesprochen? Wie finde ich das heraus und was ist der Unterschied zwischen diesen Motoren?

Welche AC Delco Kerzen sind denn für meinen Motor die richtigen? R43T , R44T oder R45T ?

Und wo kann ich im Internet mal meine Fahrgestellnummer eingeben um mehr über mein Fahrzeug herauszufinden? Da gibt es doch normalerweise solche Datenbanken?

 

Danke vorab schonmal für die Hilfe.

Ähnliche Themen
31 Antworten

HKL Frage:

http://en.wikipedia.org/wiki/Chevrolet_small-block_engine#350

 

Für Fahrgestellnummer einfach VIN Decoder Googeln

Zündkerzen weiß ich nicht

Grüße

Ich beziehe 1974 auf das Modelljahr 1974

jeweils 350er Chevy

H = 145HP 2fach Vergaser

K = 185HP 4fach Vergaser

L = 160HP 4fach Vergaser

dazu gabs den Chevymotor noch als

J = 195HP 4fach Vergaser

T = 245HP 4fach Vergaser

V = 145HP 2fach Vergaser

Y = 160HP 4fach Vergaser

zu Köpfen,Nocke und andere abweischung kann ich in der Vin-Tabelle leider nicht sehen

350 V8 2 L65 145 @ 3800 250 @ 2200 4.000 x 3.48 8.5:1

350 V8 4 LM1 160 @ 3800 250 @ 2400 4.000 x 3.48 8.5:1

350 V8 4 L48 185 @ 4000 270 @ 2600 4.000 x 3.48 8.5:1

Quelle: http://www.novaresource.org/engine.htm

bzw.

http://books.google.de/books?...

am 18. Mai 2010 um 20:38

moin,

Kerzen guckst Du hier:

http://www.summitracing.com/.../?Ns=Rank|Asc

am 18. Mai 2010 um 23:05

Hey Novafahrer

novarescource wurde bereits genannt.

Das "Novaforumuniversum" findest Du bei: stevesnovasite

 

grz

Themenstarteram 19. Mai 2010 um 6:52

Super! Danke für eure Hilfe! Und prima Links! Das hilft mir weiter um mich vernünftig einzufinden denke ich.

Dann habe ich einen 350-K mit 185PS.

Weitere Frage:

Trotz Ölkrisenmotor läuft der Nova ansich recht gut ... zumindest verglichen mit anderen laut Papier gleich motorisierten Kisten. Momentan fahre ich da folgendes Setup:

350-K , Edelbrock 1406 via Adapter auf der org. Brücke und irgendwelche Hedders (vermutlich Hedman) mit Flowmasteranlage. Ob da eine andere Nocke drin ist weiss ich nicht, aber der verdacht liegt nahe.

Macht es jetzt Sinn eine Edelbrock Performer Brücke zu montieren, die ich hier sowieso rumliegen habe, oder ist das auf diesem "Motörchen" ehr Perlen vor die Säue und der Aufwand lohnt nicht? Was dürfte man denn an Leistung von einem solchen Setup erwarten? Bzw, was bringt die Performer Spinne? Wenn ich unterm Strich nur mehr Sprit verbrauche und sich an der Leistung hinterm komma was ändert ist das ja ehr sinnlos.

Ob da nun wirklich eine andere Nocke drin ist weiss ich nicht ... es wird vermutet ... auch vom Vorbesitzer.

danke nochmals

mr nova nova

Da Du die Brücke eh da rumliegen hast, würde ich sie auch draufbauen. Sie bringt schon einige PS und Drehmoment mehr als die Originale. Wieviel kann ich Dir allerdings nicht sagen. Alu bringt auch eine Gewichtsersparnis.

Wenn die NW gewechselt worden wäre, dann hätte der Vorbesitzer sicherlich auch direkt die Brücke gewechselt, denn diese muß ja auch abgebaut werden. Deswegen glaube ich eher nicht, daß auf eine schärfere NW geändert wurde.

Themenstarteram 19. Mai 2010 um 9:24

Laut Vorbesitzer war da als die Karre aus USA ankam eine edelbrock performerbrücke drauf, er hatte sie aber wegen dem H-Kennzeichen bzw dem damaligen Gutachten dafür entfernen müssen und gegen die orginale tauschen. Es war auch ursprünglich ein Edelbrockvergaser drauf, der aber völlig im Eimer war und deswegen gegen einen Holley getaucht wurde. Ich habe nun den schlecht bis garnicht einstellbaren Holley gegen einen 1406 getauscht und meine, dass die Karre dadurch auch etwas spritziger wurde.

Dann werde ich die Brücke doch einfach mal montieren. wirkliche Nachteile kanns ja nicht haben? Und mehr Drehmoment wäre ja auch was feines ;-) .

Dann mach ich das doch mal! Brauch ich nur noch nen dichtungssatz dazu. Besorg ich mir und dann wird gebastelt.

Was macht denn (kostengünstig) noch sinn an dem Motor, um ihm etwas mehr dampf einzuhauchen? Vorausgesetzt eine scharfe NW ist da bereits verbaut.

Ich vermute mal dass es dann recht schnell richtung köpfe und strokerkit ginge? und das is mir zu teuer.

Eine preiswerte Leistungssteigerung bzw. Verbesserung der Beschleunigung wäre entweder eine kürzere Hinterachsübersetzung oder NOS.

NOS ist preisgünstiger als die Achse, allerdings bedenklich bei einem Motor, der bereits 100.000 miles gelaufen hat.

An einer Edelbrockbrücke und Vergaser stört sich normal kein TÜVer :confused:

Bei mir haben die immer gedacht es sei Original :D

Mit NOS hat sich das allerdings garantiert erledigt, so blöd ist kein TÜV Mensch.

 

Ich würde dir zum Klassischen Motor Tuning raten.

was mir immerwieder auffällt, das irgendwie niemand wert auf die Zündung legt.

Nicht nur wg. dem Zustand der Bauteile sondern auch wg. der Zündverstellungskennlinie

Bei Vergasern vermisse ich auch immer den Zusatz: Düsen, Nadeln auf das Komplettpaket angepaßt

Themenstarteram 19. Mai 2010 um 12:29

NOS :-D ... ja, ne, lieber mal nicht!

Der 1406er sollte nach Aussagen mehrerer schrauber recht gut out of the box auf den motor passen. da hiess es "leerlaufgemisch einstellen und gut" . Lässt sich leider wegen der offenen adapterplatte nur nicht so genau für jede bank machen.

Jetzt bastel ich mal die Spinne drauf und schau was sich damit tut. Dass aus dem Motor ansich so kein Dragracer wird is mir auch klar :-) .

Zündung ist allerdings auch noch eine Sache an die ich bereits gedacht hatte ... allerdings wird das ja auch nicht unbedingt günstig?

Aber es ist eben wie überall ... man darf ohne entsprechenden aufwand (handwerklic und finanziell) nicht allzuviel erwarten.

Einfach draufschrauben und Leerlauf einstellen funktioniert schon, nur um wirklich was davon zu haben sollte er auch passende bedüst werden (Nadeln usw.), wobei das nicht so einfach ist.

Da kann man schon was raus holen und auch noch den Verbrauch nach unter korrigieren.

Nach meiner Erfahrung lauf die Ede viel zu fett für einen Standardmotor, aber so bist du auch auf der sichern Seite, was Motorschäden durch Überhitzung an geht.

So lange keine andere Nockenwelle zum Einsatz kommt reich die normale Zündanlage wenn sie funktioniert.

....wobei man noch da zusagen muß das in dem Baujahr die Zündung auf eher auf Emissionwert ausgelegt was als auf Leistung.

Teile sind alle relative günstig auch für die Zündung.

Themenstarteram 19. Mai 2010 um 14:37

Was bedeutet "Zündung auf Emissonwert ausgelegt" im Einzelnen? Ist das eine ganz andere Zündanlage (Verteiler, Zündspule usw) oder liegts nur am Zündzeitpunkt? Ich denke mal, dass die 8° vOT auch hier in etwa gelten? oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Unterschiede Chevy 350cui Motoren 350-K, 350-H und 350-L