ForumML W163
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML W163
  7. Unterschiede am Facelift (Speziell Motor ML270), Wichtige neuerungen, Umbauten an euren ML's

Unterschiede am Facelift (Speziell Motor ML270), Wichtige neuerungen, Umbauten an euren ML's

Mercedes ML W163
Themenstarteram 20. Oktober 2015 um 23:30

Hallo Leute.

nach einigem Googeln und Suchen sehe ich mich gezwungen euch mal wieder mit einem neuen Thema zu nerven... hoffe ihr habt ein paar Antworten und steinigt mich nicht gleich falls ich schlampig gesucht und somit was übersehen habe...

Hauptsächlich würde mich Interessieren ob und in wie fern am Motor selber beim 270Cdi etwas verbessert/umgebaut wurde über die Jahre in denen er im ML verbaut wurde.

mir ist aufgefallen das die Mehrzahl der Vebrauchsangaben vor MOPF

12.4/ 9.4/7.7/100km ist und nach der MOPF

11.9/ 9.2/7.6l/100km betragen soll. Wurde da irgendwas gemacht??

Gibt es einen bestimmten Grund warum der Motor im w210 14Ps mehr leistet und hat das jemand im ML Optimiert? Erfahrungen? Aufwand?

Hat jemand Modifikationen am Motor und kann Ehrliche Testergebnisse liefern?

meiner ist Bj 2000 und hat aber schon ne grüne Plakette drin(vom Vorbesitzer, keine Ahnung ob echt..) gabs die irgendwann standardmäßig?

Welche Anbauteile wurden beim Mopf so abgeändert das sie nicht mehr mit vor-Mopf kompatibel sind? (hier geht es mir um Nachrüstung von Zubehör oder austausch von Teilen/Reifen/zubehör bei Defekten, geht also nicht um Fahrwerksteile oder so was aber eben um optische Änderungen Felgen ET oder Stecker, Befestigungspunkte Schwellerohre etc...)

Bei welchen Teilen empfiehlt es sich den 2000er auf MOPF aufzurüsten? Das das Facelift optisch mehr hermacht weiß ich aber gibt es z.B. sicherheitsrelevante Dinge oder technische Schwachstellen bei denen es Sinn macht vor ab zu reagieren? (Injektoren wurden laut Vorbesitzer zum Beispiel erneuert)

 

Ansonsten bin ich bisher zufrieden, Elektronik geht bis auf ZV, die geht per Funk garnicht und Schließt am Türschloss zwar alles auf aber nicht zu, ZV geht aber per taste auf und zu... aber dazu gibts ja bereits Themen und Beiträge daran mach ich mal im Winter...

Autobahn säuft er etwas viel finde ich (110-140 Tempomat 12.5l und auch Landstraße nicht unter 11 aber naja ist halt Groß und Schwer und nicht mehr der jüngste^^

Ab und zu leichter Dieselgeruch im Innenraum aus der Lüftung... dem muss ich jetzt als erstes auf den Zahn fühlen was da nicht passt.

 

Was habt ihr euch sonst so ran gebaut? Ich denke gerade über Facelift umbau nach und im Zuge dessen zusatzbeleuchtung und NSW im Bullfänger sowie n extra Rückfahrscheinwerfer... bin für jede Idee dankbar - schreibt einfach mal drauf los;)

Vielen Dank euch!

Ah und noch was: weiß einer ob im ML 400 wirklich das selbe Getriebe und die selben Achsen wie im 270er verbaut wurden? Hat meinem Vorbesitzer ein MB Mitarbeiter erzählt:)

Beste Antwort im Thema

Mach nen Blog auf, hier geht s um technische Sachen.

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Bautechnisch ist der Mopf/VorMopf 270er Motor gleich.

Verbrauch bei 10,5-12 Liter im Alltag ist normal.

Ist auch davon abhängig ob Flachland-Tiroler oder echte Berge dabei sind.

Die Schwankungen sind Fahrstil abhängig.

Der ist anderster abgestimmt als der 210er wegen dem Gewicht.

Etwas mehr auf Drehmoment *hüstel* ...Drehmoment.. :D

Grüne Plakette nur mit nachgerüstetem Partikelfilter.

Steht dann im Schein drin und im Abgasschlüssel.

Wesentlicher schritt war zwischen 99 / 2000.

Hier gab es schon viele Techische Änderungen.

Mit dem Mopf viel im Innenraum / Lüftung / Optik.

Bei der ZV würde ich sagen , AAM defekt.

Gleichteile 270/400er => Grimms Märchen.

 

LG Ro

Zitat:

@Jones1507 schrieb am 20. Oktober 2015 um 23:30:38 Uhr:

 

Ab und zu leichter Dieselgeruch im Innenraum aus der Lüftung... dem muss ich jetzt als erstes auf den Zahn fühlen was da nicht passt.

evtl. Dichtungen der Injektoren. Sieht man am schwarzen Kokel, wenn man die Motorabdeckung entfernt

Zitat:

Autobahn säuft er etwas viel finde ich (110-140 Tempomat 12.5l und auch Landstraße nicht unter 11....

Hatte ich auch mal: Schau mal nach, ob die Ansaugbrücke noch dicht ist. Linke Motorseite darunter ist dann verölt.

Themenstarteram 21. Oktober 2015 um 10:03

Vielen Dank schonmal! Das mit den gleichen teilen im ML 400 dachte ich mir fast aber ich dachte eben auch evtl. war es schon damals billiger nur ein Getriebe zu bauen, BMW machte das ja teilweise auch so bzw. begrenzte dann bei den großen Dieseln in den unteren Gängen angeblich das Drehmoment...

Injektoren schau ich mir an, sollten ja eeeeeigentlich gut sein wenn die erst getauscht wurden^^

Ansaugbrücke ist n guter Ansatz aber wäre dann nicht auch minderleistung neben dem mehrverbrauch ein Symptom? weil ich finde schlecht laufen tut er nicht...

Was das Drehmoment angeht war ich der Meinung das der OM612 sowohl im W203 als auch im W210 genauso 400Nm leistet als im W163... daher die Frage... Läuft da dann die Nm - kurve anders oder?

Bei der ZV können wir uns mit den Fehlersymtomen die Hand reichen. :(

Geht deine Heckscheibenheizung noch? Vielleicht findet man so schneller die zusammengehörigkeit der Fehler.

Gruß

Robert

wird beides vom AAM gesteuert...

 

LG Ro

Themenstarteram 21. Oktober 2015 um 16:43

Ja dazu gibts auch irgendwo im Netz n Fred wo einer die selben Probleme hat... aber meine Heckscheibenhzng geht glaub noch:)

 

Weiß man denn was genau am AAM verreckt?(hab da n begnadeten elektroniker an der Hand^^)

 

 

Wie gesagt mich intressieren hier jetzt eigentlich eher die anderen Sachen meines Themas aber trotzdem Danke!

Zitat:

@Jones1507 schrieb am 20. Oktober 2015 um 23:30:38 Uhr:

zusatzbeleuchtung und NSW im Bullfänger sowie n extra Rückfahrscheinwerfer... bin für jede Idee dankbar - s

http://www.berliner-zeitung.de/.../...er-schmuck,10810590,9817598.html

http://www.autobild.de/artikel/frontbuegel-mit-zulassung-1234723.html

 

http://www.motor-talk.de/.../...er-frontschutzbuegel-t4795360.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...er-frontschutzbuegel-t4795360.html?...

pembry

Themenstarteram 21. Oktober 2015 um 22:28

Oh man... Also erstmal vielen Dank für den sehr hilfreichen Beitrag! Sorry für den folgenden Roman aber das muss raus, muss jetzt eben dann mal ne Lanze für den SUV brechen...

Jetzt sind wir dann vollends am Thema vorbei aber was solls,

Also ich versuch mal einen anderen Blickwinkel darzustellen und etwas Licht ins Dunkel von Berlin und den anderen Beiträgen zu bringen...

Irgendwo weit weit weg von unserer "schönen" Hauptstadt gibt es halt leider Gottes Regionen die 'etwas' anders sind als das Stadtleben in Berlin und wo ein böser SUV vielleicht auch etwas mehr Daseinsberechtigung hat als man sich das in der Großstadt Vorstellen will.

Es kann eben auch innerhalb der BRD regional vorkommen das Leute nachts um 2 3 oder 4Uhr zur arbeit müssen und dann nicht nur mit dem Rad durch einige Wohnblocks fahren müssen sondern tatsächlich 30km und mehr durch seltsame Medien wie "Wald" "Überland" oder der gleichen. Ist euch in Berlin mal ein Reh oder sonstiges Wild in den Kühler gerannt? ich kann euch sagen ich bin ganz froh das mein ML nen Bügel vorne dran hat... fragt mal meinen Kumpel wie die Stoßstange seines E30 aussah als er nur nen Feldhasen erwischt hat(=nicht Kaninchen!!!). Von nem Reh, Dachs oder gar Wildschwein(Ja! die gibt es in Deutschland wirklich) sind wir da noch weit entfernt aber in Berlin kommt das wohl eher selten vor. Ihr könnt ja mal googeln, findet man sicher einige Totalschäden;)

30cm Neuschnee in einer Nacht gabs in Berlin wohl auch schon länger nicht mehr und auch das ist Nachts um 3uhr bevor um 5h der Winterdienst kommt in weniger dicht besiedelten Gebieten sicher 'interessant' mit so einem Stadtflitzer wie die Herren der Berliner Zeitung ihn gerne hätten. Da können sowas wie die so gefährliche Bodenfreiheit und die völlig übertrieben großen reifen auf einmal doch auch von Vorteil sein, auch wenns für manche unbegreiflich klingen mag.

Jaja auch das fahren abseits der öffentlichen Straßen ist strengstens untersagt!!!

Erklären sie das mal den Freaks und schrägen Vögeln die sich "Landwirt" "Bauunternehmer" "Schäfer" oder gar Forstwirt, Stadtwerke, Strom Gas Wasserversorgungsbetrieber usw. nennen;) für die sind nämlich eigentlich diese "nicht öffentlichen" oft fälschlicherweise als Wanderwege angesehenen Wege oder Straßen. Und die fahren da auch tatsächlich drauf rum, nicht zuletzt um den Nahrungs oder Energiebedarf großer Städte zu decken die dazu selbst nicht in der Lage sind;) nur eben auch hier leider nicht immer mit nem E-Bike oder Twingo zu bewältigen weil auf dem Land die Leitungen nicht immer mitten auf der Straße stehn oder liegen..

 

Was die bösen "starren" Rahmen angeht: Fein Recherchiert...

Ein Bekannter hatte mal nen Unfall mit einem Frontera und nem Baum - ihm hat man gesagt mit nem normalen Auto selben Baujahrs würde er die Welt jetzt von oben betrachten... Klar solang die Knautschzone zum abfangen reicht ist man besser aufgehoben aber was wenn die Knautschzone an euren Knien ankommt und der Wagen noch nicht steht? Egal da scheiden sich wohl die Geister... FAKT ist aber das man in der BRD nur unter gewissen Voraussetzungen eine höhere Zuladung und Anhängelast erlangen kann und manche Leute brauchen die nunmal...

Um in der Großstadt von A nach B zu kommen sicher nicht aber in den beschriebenen Provinzen gibt es Leute die haben z.B. eine "Zimmerei" und Oh wunder Anhägelasten jenseits der 750Kg Gartenabfallanhänger und ja die fahren sogar im Winter wenns sein muss aber eben nicht mit dem Twizzy oder Up!

Der Gesetzgeber will aber eben bei mehr als 2.1to Anhängelast stabile Rahmen, evtl. Allrad und ein gewisses Eigengewicht um solche Lasten zu bewegen und warum? Am Ende gar wegen der Sicherheit??? fast undenkbar oder?:-) weil Auto ist ja immer gleich Auto! haben ja alle 4 Räder oder?

 

 

Was meinen ganz persönlichen Bullfänger angeht: er ist bereits dran gewesen beim Kauf, habe auch nur geschrieben das ich da nun evtl. Lampen dran montieren will.

Karre wurde ab Werk so ausgeliefert, der Vorbesitzer war auch so ein seltsamer "Landwirt" und ob der den Bügel jetzt wollte weil er noch auf die Jagd ging, sein Gaul dran festbinden wollte oder damit seine Kuh nicht gegen s Auto rennt ist mir Wurscht.

Ist Original und hat somit eine Zulassung und wenn mir einer den Schaden bei Wildunfall ersetzt und die optisch und technisch einwandfreie Entfernung oder den Wunderbügel zahlt bin ich da durchaus Kompromissbereit aber an nem Oldtimer wird auch keiner ne Knautschzone nachrüsten - das war damals halt so und ist so auch zulässig.

 

Und bevor hier jetzt einer kommt und fragt ob ich auch wirklich zu der Gattung der seltsamen Freaks gehöre die auch auf Feldwegen fahren dürfen: Ja bin ich und Ja ich brauch auch die Anhängelast und ja bei uns schneit es auch gelegentlich also ja ich denke ich brauche zumindest manchmal so ne Karre.

Davon abgesehen ist der ML noch mit Abstand das harmloseste Vehicel das ich beruflich und Privat bewege, alles andere wäre im Falle eines Unfalls wesentlich gefährlicher als der ML ob nun mit oder ohne Bügel.

Nein, dank des genialen Wechselkennzeichens was der damalige Finanzminister verbrochen hat hab ich auch keine wirtschaftliche Möglichkeit den bösen SUV nur wenn nötig einzusetzen wie etwa in der Schweiz oder Österreich - sorry. LKW rentiert bei mir noch nicht und Zweitwagen ebenfalls nicht.

 

Und nebenbei würde mich Interessieren: Sind die ganzen Minivans bis hin zum VW Bus soviel besser in Sachen Sicherheit für Insassen und Umfeld oder wird das nur 'vergessen' ??

 

Mach nen Blog auf, hier geht s um technische Sachen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML W163
  7. Unterschiede am Facelift (Speziell Motor ML270), Wichtige neuerungen, Umbauten an euren ML's