ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Unser Erster - Kaufberatung für Pärchen und Deutschlandrückkehrer

Unser Erster - Kaufberatung für Pärchen und Deutschlandrückkehrer

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 12:38

Moin,

meine Freundin und ich werden nach längerem beruflichem Auslandsaufenthalt bald nach Deutschland zurückkehren und suchen derzeit schon nach einem Auto für uns.

Wir werden nur ein Fahrzeug besitzen, es muss also für alles herhalten können, was so anfällt ;)

Da wir aktuell gar kein Fahrzeug haben, ist die unsere jährliche Laufleistung schwer einzuschätzen. Ich tippe auf 15-20tKM.

Das Auto wird im Alltag zum Einkaufen, Pendeln etc für meist max 2 Personen genutzt werden. Hier wäre meine klare Vorstellung Golf-Größe. Der E-Golf hat es mir angetan, aber der liegt aktuell noch nicht im Budget. Dieses wäre maximal 20000€, wenn wir mit 18k hinkommen, wäre mir das sehr recht. Da ich Kitesurfen und wir das Auto auch manchmal für den Urlaub nutzen, wäre ein wenig Platz nett. Wir haben das in der Vergangenheit auch mit einem Polo 9N aus der Verwandtschaft bewerkstelligt, jedoch war das vielleicht schon etwas zu eng. Wie gesagt: Golf und eventuell sogar etwas größer wäre hierfür nett.

Folgende Eckdaten würde ich mir wünschen:

#Klima

#evtl Navi

#Xenon/LED (am Ende nicht kriegsentscheidend)

#gute Sitze!

#Sitzheizung

#Einparkhilfe - natürlich nur für meine bessere Hälfte =)

#Automatik wäre nett

#Laufleistung so, dass er mindestens 4 Jahre hält ohne große Krankheiten

#BJ ab 2013

Außerdem würde ich mir ein wenig Leistung wünschen, sodass man auf der Bahn mitfahren kann und auch das Überholen nicht gleich den Puls hochtreibt. 140PS+ sollte er also haben.

Ein Auto, was mir total gut gefällt, bei dem ich aber nicht weiß, welcher Motor passen würde, wäre der Skoda Octavia III. Wenn es ein günstiger Diesel tut, wäre der ok, weiß nur nicht, ob der sich lohnt. Auch Volvo gefällt mir, aber da eher die aktuelle Version der Fahrzeuge, die nicht im Budget liegt.

Wir sind offen für alle kreativen Vorschläge!

Ähnliche Themen
10 Antworten

Da kann man über Koreaner, Japaner, Franzosen, Ami und Deutsche so ziemlich alles empfehlen!

 

Da müssen wir noch ein bisschen aussortieren, was euch gefällt/nicht gefällt...

 

Da von Volvo gesprochen wird, geht's wohl nicht um günstige Unterhaltskosten?

Wie sieht die Versicherungseinstufung aus, soll die Versicherung verhältnismäßig günstig sein oder egal?

 

Bei 15-20.000km würde ich immer einen Benziner mit einfacherer/weniger Technik als ein Diesel in Betracht ziehen...

Der Mazda 3 kommt z.B. ohne Turbolader, sparsamer Skyactive-Technologie und ohne bekannte Schwachstellen!

 

Bei Skoda fällt mir erstmal das DSG Doppelkupplungsgetriebe (Automatikwunsch) ein, von dem man gelegentlich Ausfälle hört und durch erhöhten Wartungsaufwand (2 Kupplungen, frühzeitiger Ölwechsel) zu Buche schlägt!

Fahre doch mal den Civic 1.0 CVT zur Probe. Der hat Platz. Der geht erstaunlich gut. Verbraucht wenig. Oder: Fiat Tipo als Kombi. Den gibt’s neu fürs Budget.

Ford Focus ectl. als Kombi würde auch in Frage kommen mit dem 1,5 l Ecoboost Motor.

 

Bei VW /Skoda wurde ich gucken das ihr nur Modelle mit Zahnriemen nehmt. Steuerketten bei VW generell meiden

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 16:45

Danke für Eure Antworten. In er Tat habe ich noch einiges zuzufügen.

Versicherungseinstufung schwierig, haben beide noch nie ein Fahrzeug auf uns zugelassen. Dennoch bin ich ein Fan davon Kosten gering halten.

Neuwagen muss ich wirklich nicht haben. Ich kaufe lieber nach 3/4 Jahren, wenn der Großteil des Wertverlustes weg ist. Mir persönlich würde tatsächlich Volvo/skoda/VW/BMW/Seat gut gefallen. Aber wie gesagt: am Ende bin ich für sinnvolle Entscheidungen offen.

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 16:46

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 29. Juli 2018 um 15:13:02 Uhr:

Ford Focus ectl. als Kombi würde auch in Frage kommen mit dem 1,5 l Ecoboost Motor.

Bei VW /Skoda wurde ich gucken das ihr nur Modelle mit Zahnriemen nehmt. Steuerketten bei VW generell meiden

Danke fürn Deine Antwort.

Den Focus mag ich optisch nicht so gerne.

Welche Motoren kämen denn in frage?

Versicherungseinstufungen kannst Du bei autoampel.de nachschlagen.

Was verstehst Du unter guten Sitzen? Habt Ihr da besondere Bedürfnisse? Meistens werden die besseren als Komfort- oder Sportsitze angeboten. Speziell sind vielleicht die AGR-Sitze (-> www.agr-ev.de), die ein paar Hersteller in einigen Modellen verbauen. Optional gibt es Nachrüstung vom Zubehörmarkt, Recaro ist da ein bekannter Name.

Etwas grösser als ein Golf wäre ein Kompaktkombi. Xenon oder LED gehören dann eher zu den besseren Ausstattungen, sind jedenfalls nicht standard. Diesel oder nicht: hängt einerseits davon ab, inwieweit Ihr in Städte mit pot. Fahrverboten müsst, da wäre dann mind. Euro 6 Pflicht; andererseits auch von Euren typ. Fahrstrecken, wenn die unter 30km liegen, passt's eher nicht. 140 PS+: probiere einfach mal einen Turbomotor aus, vllt. reicht Dir der Antritt / Durchzug dann auch mit einer schwächeren Variante.

Modellvorschläge Kompaktkombis:

- mit Automatik Hyundai i30 (nicht mit DCT7-Getriebe), Peugeot 308 SW (mit EAT6-Getr.), Toyota Auris (hier nicht den Diesel mit robot. Getriebe, evtl. wenn passend Hybrid), evtl. Opel Astra

- Schalter: die ob- und vorgenannten (ausser Amis, da wüsste ich keinen), würde auch den Honda Civic-Vorgänger evaluieren.

Zitat:

@Railey schrieb am 30. Juli 2018 um 20:2:23 Uhr:

. Opel Astra

- Schalter

Eher schlechte Idee mit dem M32 Getriebe.

Was für Opel Astra spricht: schau dir mal den Astra J an, dann eher die letzten Baujahre (2014/2015)

Top Auto, mit den AGR Sitzen perfekt, das BiXenon wurde oft angekreutzt und ist wirklich eines der besten Lichter, was ich persönlich derzeit auf dem Markt kenne (mal von Lichtsysteme drei Wagen-/Budgetklassen höher vielleicht abgesehen)

Navi gibt es auch, ist aber nicht mehr sooo up to date, wirkt etwas in die Jahre gekommen. Der Boardcomputer ebenso. Da wurden bis zum ende noch die tollen LCD Displays in roter Beleuchtung gebaut (wie so ein alter Radiowecker), während alle anderen FullHD Displays haben :D

Der Astra ist eher fettleibig. Nimm also seine PS-Zahl und ziehe 25/30 ab, dann kommst du ganz ca. an die Fahrleistungen der Konkurrenz. Wenn man das weiß, ist es natürlich kein Problem.

Wie gesagt es besteht ein Problem mit dem M32-Getriebe, da du ja aber Automatik willst, ust das kein Problem. Der hat eine solide Wandlerautomatik. Damit umschifft man gleichzeitig das eigenwillige VW DSG. Selbst wenn es technisch gut ist, muss man die charakteristik mögen.

Zwecks Versicherung wäre vom Mazda 3 ggf. abzuraten. Der ist dann doch nicht soo günstig eingestuft.

 

Der Focus hat den charmanten Vorteil, dass gerade der Modellwechsel ansteht. Du könntest also durchaus eine TZL/Vorführer zu einem unschlagbaren Kurs schießen. Macht natürlich nur Sinn, wenn ihr euch damit arrangieren könnt. Die Ecoboost Motoren sind allesamt unauffällig. Über eine Automatik weiß ich leider nichts.

@Railey es ging um die Persönliche eigene Einstufung bei der der Versicherung HP+VK!

Wenn man hier noch recht weit oben ist oder gar Anfänger, sind manche Fahrzeuge unbezahlbar...

 

Welches ist das DCT-7 Getriebe und warum rätst du davon ab?

----------------------------------------------------------------

 

Wenn ihr die Kosten eher gering halten wollt, ist Volvo vielleicht nicht so ganz der richtige Weg...

Eben: vmtl keine/wenig SF, somit sind tiefe HP- und VK/TK-Klassen umso interessanter.

 

I30 gab's mit 6-Gang Wandler, danach mit 7-Gang DKG. Letzteres scheint auch bei Hyundai typ. Macken zu zeigen. Vllt sind's auch hier nur Einzelfälle, wer weiss.

Themenstarteram 3. August 2018 um 18:07

Danke Euch für die Antworten!

Also Ford ist optisch halt gar nicht mein Ding. Den i30 finde ich ansprechend. Der Mazda 3 gefällt mir sogar ziemlich gut. Hab die Möglichkeit, die Versicherung über Verwandtschaft laufen zu lassen, das wäre also kostentechnisch nicht unbedingt kriegsentscheidend.. interessieren Würde mich auch der Octavia 1.8TSI vor Facelift. Evtl sogar der 2.0 Diesel, kommt dann auf meine Stationierung in Deutschland an.. kann mir zu den beiden Motoren jemand was sagen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Unser Erster - Kaufberatung für Pärchen und Deutschlandrückkehrer