ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Unfallerfahrungen Volvo ...

Unfallerfahrungen Volvo ...

Themenstarteram 5. Januar 2005 um 21:13

Hi zusammen,

wir sprechen in diesem Volvo Forum immer von den sicheren Schweden. Der Leitspruch "Volvo for live" steht auf meinem Schlüsselanhänger. Die Volvos werden Schwedenpanzer genannt. Ich habe einige tolle Bilder von Volvo XC70 in Sonderlakierungen (Polizei, Feuerwehr, ...) gesammelt - aber - hat jemand auch mal einen zu Schrott gefahrenen Volvo gesehen?

Bitte (!!) mich jetzt nicht falsch verstehen. Ich will keine Unfallfotos mit Verletzten oder gar Toten sehen (deswegen fahre ich (auch wegen meiner vielen Kilometer) ja extra Volvo). Rein Interessehalber einfach mal der Wunsch, zu sehen wie ein Volvo (am liebsten natürlich einen V70, XC70, ...) nach einem Crashtest aussieht. Was bleibt heil, was nicht. Wie stabil ist die Fahrgastzelle wirklich, ... u.s.w.

Hat jemand gar einen Unfall mit seinem Volvo gehabt (und kann davon berichten? mit Foto?) und kann nun dankend auf das Schwedenblech schwören - quasi aus Erfahrung.

Uns allen (und auch den anderen!) allzeit gute Fahrt .-)

Tschau

Torsten - der XC-Fan

Beste Antwort im Thema

:D:D:D:D wenn ich mir hier so manche Beiträge durchlese frag ich mich echt was für Medikamente die Leute nehmen :p

Zitat:

Original geschrieben von Elkman

Volvo 480ES: Ich stand am Stauende, ein Jetta fuhr mit ca. 40/50 km/h auf. Front incl. Kühler vom Jetta platt.

Kleinelch blieb bis auf wenige Schrammen kerngesund.

logisch, so'n 480 ist stabil wie ein massiver Amboss :D...äh, du weißt aber schon was 50Km/h sind und wie es aussieht wenn etwas mit 50Km/h auf ein stehendes Hinderniss prallt? KLICK ...ok, ein stehender Volvo ist nicht festgemauert, aber nur paar Schrammen nach so einem Unfall? Never!!

Zitat:

Original geschrieben von Elkman

Volvo V40, Bj. 2001: Ich stand am Stauende, Kleinlaster (7,5 Tonnen) fuhr mit ca. 30 km/h auf.

Ich selbst mittleres Schleudertrauma, Volvo hatte unter der Stossstange leichte Macken im Lack.

Kleinlaster: Keine Infos vorhanden

ja nee, ist klar :D...am Kunststoffheck von einem V40 zerschellen sogar 7,5t die mit 30Km/h hinten auffahren, logisch...:)

...komisch das die Volvos die ich als Unfall in der Werkstatt habe immer genauso kaputt sind wie andere Autos, aber das waren dann bestimmt immer Unfälle mit 300Km/h :D

soo, nu muss ich mal in die Garage, bin gestern mit 200 frontal in eine Mauer gefahren, wollte mal eben die Mörtelreste von der Haube abstauben, sonst ist dem Auto aber nix passiert dabei :cool:

332 weitere Antworten
Ähnliche Themen
332 Antworten

schwöre drauf...

war ein V40 - du hättest mal den lastwagen sehen sollen ;-)

.R

Hallo Zusammen,

Hatte letztes Jahr im Winter einen Unfall mit meinem V70II.

Musste bei Tempo 80 voll in die Eisen steigen. Hatte wie jeder vernünftige Verkehrsteilnehmer Winterreifen montiert.

Mein Hintermann, VW Tranporter, nicht.

VW Transporter war frontal so stark beschädigt dass er abgeschleppt werden musste.

Mein V70 hatte unten an der Stossstange 2 Kratzer.

Werkstattbefund - neue Stossstange mit Antenne und Anbaumaterial 1500€.

Ich hatte keinen Kratzer kein Schleudertrauma, nichts.

Der V70 ist das sicherste Fahrzeug das ich je gefahren habe.

Überschlag auf Autobahn

 

Mein Vater is nen 140er gefahren und hat sich mit 140 Sachen auf der autobahn überschlagen = er hatte nicht mal nen Kratzer da die (serienmäßige) Strebe über der Windschutzscheibe das eindrücken des Daches verhinderte!!

Bei nem anderen Wagen dieses Baujahres hätte er sich warscheinlichs Gnick brochen.

Daraus folgt: Mein Vater verdankt sein Leben (mehr oder weniger) VOLVO.

 

mfG.

Alexander

Aus eigener Erfahrung kann ich nichts berichten, aber es gab hier mal, analog zum 3. eintrag hier, einen Fred, in dem einer von einem Auffahrunfall an einer Ampel berichtet hat. Sprinter auf V70 II: Sprinter vorne total kaputt, V70 nur einen Kratzer an der Stossstange (oder nichtmal das? hmm). Ich freu mich auch einen V70 zu fahren. Trotz des sicherheitsgefühls fahre ich sogar ruhiger als vorher im Passat, man will ja anderen kein Leid zufügen... :D

Dirk

Hallo, ich weiß von vier Unfällen zu berichten.

1.) 1982, 340: Beim Linksabbiegen überholt worden, dann Seitenaufprall, meinem Vater ist nichts passiert. Schaden Fahrertür, Korflügel, Schweller. Tür wurde zu Demozwecken (Seitenaufprallschutz mit dem Stahlrohr in der Tür) aufgeschnitten und beim Freundlichen ausgestellt.

2.) 1985, 340: Ein Passat (2. Modell) bei Glatteis an der hinteren Stoßstange des 340 zerschellt. Stoßstange und Abschlußblech neu, Passat Totalschaden.eim

3.) 1995, 460GLE: Frontalzusammenstoß mit Polo auf Bundesstraße (der hatte vor ner Kurve bergauf nen Laster überholt). Polo Schrott, 460er fahrbereit, Schaden ca. 10000 DM.

4.) 1998, 460GLE: Unter den Unterfahrschutz eines LKW-Anhängers geprallt. A-Säule rechts ca. 5cm deformiert. Wirtschaftlicher Totalschaden. Auto jedoch fahrbereit! (A-Säule wurde von Werkstatt getauscht und Auto später wieder verkauft.)

Bei allen Unfällen immer ohne Blessuren davon gekommen. Soviel zu meinen Erfahrungen, wenn auch nur mit den viel gehänselten kleinen Volvos.

Gruß

Frank

hi,

schau dir mal dieses video an zum thema seitenaufprall !

[URL=http://www.StupidVideos.com/?VideoID=20 ]http://www.StupidVideos.com/?VideoID=20 [/URL] mfg

Volvo 480ES: Ich stand am Stauende, ein Jetta fuhr mit ca. 40/50 km/h auf. Front incl. Kühler vom Jetta platt.

Kleinelch blieb bis auf wenige Schrammen kerngesund.

Volvo V40, Bj. 2001: Ich stand am Stauende, Kleinlaster (7,5 Tonnen) fuhr mit ca. 30 km/h auf.

Ich selbst mittleres Schleudertrauma, Volvo hatte unter der Stossstange leichte Macken im Lack.

Kleinlaster: Keine Infos vorhanden

Volvo V40, Bj 2003: Habe mit der linken vorderen Ecke beim linksabbiegen einen Golf III gerammt :(. Golf Totalschaden (war in der Mitte eingeknickt).

V40 hatte ausschl. Blechschaden, Scheinwerfer und viel Plastikkram., Ca. 5000€ (allein das xenon-Zeugs ist sauteuer).

Personenschaden keiner.

Hoffentlich finde ich noch das Foto vom Schaden.

Auch für mich ist der Volvo eine "Festung".

Gruß

Elkman

Hatte einen Unfall mit meinem V70 II D5. Habe an einer Kreuzung einen 190 E übersehen. Dieser fährt mir mit 50 km/h ungebremst in die rechte hintere Seite. Wurde um 180° gedreht. Fazit:

190 E Platt bis Windschutzscheibe (Vorderachse viel beim abtransport raus)

V70 Hintere Tür, Seitenwand, Schweller, Felge und Stoßdämpfer kaputt (bin noch nach Hause gefahren ohne Probleme) Kein Rhamenschaden!!! Aber 12.000 € Schadenhöhe! :(

Ist ja lles ganz interessant, aber die fälle sind doch in vielen Fällen ähnlich - Auffahrunfall, wo auf den Volvo aufgefahren wird etc.

Hat jemand etwas, wo der Volvo auffährt ?

Ich meine, daß es schadensmäßig einen Unterschied macht, ob ich einen Front- oder Heckschaden erleide.

Beispiel A4 Avant

Stand am Stauende und ein Ford ist mit ca. 30 km/h hinten rein gefahren.

Der Ford wurde abgeschleppt, vorne alles kaputt. Selbst kein Schleudertrauma, am Wagen Schaden für 4.000 DM, aber zu sehen war nur die eingeknickte Stoßstange und die verzogene Heckklappe. Bin mit dem Wagen bis zum Werkstattermin noch 400 km gefahren.

Wo liegt hier der Unterschied zwischen volvo und Audi ?

Drei mal lädierte Volvos:

1. 855 25.20V: Ein Peugeot 30x(5?) fuhr dem Vater ins Heck: Resultat: Peugeot wahr nicht mehr fahrbereit: Kühler und allerlei krimskrams viel unten aus dem Fahrzeug heraus. Volvo: Neue Stosstange hinten und Heckklappe neu lackiert. Das wars.....

2. V40 2.0T: Auffahrunfall auf einen Mondeo Kombi der ersten Generation: Mondeo: Fahruntauglich. Heckstosstange viel ab und die Knautschzone dahinter war auch hinüber. Volvo: Motorhaube war leicht eingedrückt. Wurde von Hand wieder zurückgestaucht und dann lief das Auto noch lange, bis zum Verkauf.....

3. S60 2.4T: Abflug (Selbstunfall) mit 80 Sachen... Die Strasse verläuft ca. 1 Meter höher als das umliegende Wiesland. Während des Abfluges 2 massive Holzpfosten gerammt, dabei Kotflügel vorne und hinten links sowie hintere linke Türe geschliessen. Beide Felgen links hatten Holzkontakt, aber Felge, Spur, Sturz blieb alles heil. Dann Abflug: Landung schräg auf dem rechten Vorderrad. Das Rad war aussen bis zur Hälfte im Dreck eingesackt. Entsprechend Kotflügel vorne rechts verformt.

Es wurde nur Blech repariert, Fahrwerk, Rahmen, Technik etc. blieb alles heil, aber der Spass hat die Versicherung über CHF 14'000.- gekostet....

Themenstarteram 6. Januar 2005 um 19:18

... Bild ohne Kommentar. Mehr gibts auf http://www.alces-alces.com/feinde/strasse/strasse.htm

Bild ohne Kommentar. Bin hier im Forum von ver"murcs"ten deshalb schon mal schwer beschossen worden :-(

Grüsse aus dem BEO

Stephan

Themenstarteram 6. Januar 2005 um 22:12

... das hier hab ich noch gefunden:

http://www.oeamtc.at/.../xc90detail.htm

Beachtet auch das Video dabei. So was jetzt noch für den XC70 ... ;-)

Tschau

Torsten - der XC-Fan (der hoffentlich nie mit seinem XC einen Crash baut)

Hi,

so sieht ein (wirtschaftlicher) Totalschaden aus.

Fahrgastzelle blieb aber unbeeindruckt.

Ciao,

Uwe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Unfallerfahrungen Volvo ...