ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unfall Schuldfrage

Unfall Schuldfrage

Themenstarteram 17. April 2012 um 7:51

Hallo Forumsfreunde,

ich hätte mal eine Frage...vielleicht kennt sich da ja jemand mit aus.

Mal angenommen:

Ich fahre aus einer Ausfahrt um links abzubiegen. Ich Versichere mich dass von links niemand kommt.In dem Moment kracht es von rechts und ein Motorradfahrer auf meiner Spur in die Rechte Seite.Wie auch immer er das geschafft hat auf meine Spur (für Ihne die Gegenfahrbahn)zu kommen.

Wen trifft hier die Schuld. Ich hätte in diesem Moment wirklich nicht mit einem Fahrzeug von rechts rechnen könne

 

 

Liebe Grüße

Tom

Beste Antwort im Thema
am 17. April 2012 um 9:09

§ 10 StVO Einfahren und Anfahren

 

Wer aus einem Grundstück, aus einem Fußgängerbereich , aus einem verkehrsberuhigten Bereich  auf die Straße oder von anderen Straßenteilen oder über einen abgesenkten Bordstein hinweg auf die Fahrbahn einfahren oder vom Fahrbahnrand anfahren will, hat sich dabei so zu verhalten, daß eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls hat er sich einweisen zu lassen.

 

 

 

Hierbei spielt es keine Rolle ob der andere auf der vorfahrtberechtigten Straße sich befindene Fahrer  links, rechts ,diagonal oder   in Schlangenlinien die Fahrbahn benutzt er ist auf der vorfahrtberechtigten Straße das ist das entscheidende.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

Dich. Du hast beim verlassen der Ausfahrt nicht die nötige Sorgfalt an den Tag gelegt- so wird es denn im Urteil heißen.In dem Falle hat sogar mal der Motorradfahrer keine überwiegende Schuld - wenn er denn nicht mit 100 angebrettert kam.

Zitat:

Original geschrieben von tomhanau81

Wen trifft hier die Schuld.

Ohne weitere Umstände zu kennen, bist erstmal Du Schuld.

 

Zitat:

Original geschrieben von tomhanau81

Ich hätte in diesem Moment wirklich nicht mit einem Fahrzeug von rechts rechnen könne

Nein, das Fahrzeug auf der vorangberechtigten Fahrbahn muss nicht mit Dir aus der Einfahrt rechnen, er kann ja z.B. gerade jemanden überholt haben.

Themenstarteram 17. April 2012 um 8:01

Achso...das fehlt.....mein Fahrzeug stand....er ist also auf der Gegenfahrbahn in ein stehendes Fahrzeug gefahren.

Ich schaute nach links um loszufahren.Kam jedoch nicht mehr dazu

Zitat:

Original geschrieben von tomhanau81

Achso...das fehlt.....mein Fahrzeug stand....er ist also auf der Gegenfahrbahn in ein stehendes Fahrzeug gefahren.

Ich schaute nach links um loszufahren.Kam jedoch nicht mehr dazu

Warum standest du da ?

Du musst dich bevor du da stehst vergewissern das frei ist, auch von rechts.

Da Du den anderen offensichtlich gar nicht gesehen hast, wird ohne eine Beschreibung des Unfallhergang des anderen Beteiligten hier eh nichts bei rauskommen.

www.verkehrslexikon.de/Texte/AnscheinGrundstueck.php

Also mal langsam...

Du warst Linksabbieger und du bist mit deinem Auto etwas weiter (wahrscheinlich um bessere Sicht zu haben) auf die vorfahrtberechtigte Straße gefahren. Als du den fließenden Verkehr beobachtet hast, ist dir ein Mopedfahrer in die RECHTE Seite gerauscht (als ob er aus England kommt?)...soweit richitg?

1. Hat die Polizei den Unfall aufgenommen und wenn ja, was hat sie dazu gesagt?

Themenstarteram 17. April 2012 um 8:32

Naja selbst wenn er überholt hätte, hätte er sich versichern müssen das dafür genügen Platz ist auf der Gegenfahrbahn.

Ich kann nicht einfach Überholen und in ein Fahrzeug fahren das aus einer Einfahrt ragt.

Gut..ich glaube solche fragen sollte man doch Anwälten überlassen...

 

Wie ich im ersten Post schon schrieb "mal angenommen" es betrifft also nicht mich!

Themenstarteram 17. April 2012 um 8:34

Genau so!!! das ahrzeug wollte links abbiegen und da schepperte es von rechts

Themenstarteram 17. April 2012 um 8:35

soweit ich das weiß hat die Polizei es aufgenommen....jedoch wurde das unfallfahrzeug vorher versetzt (hinter den Motorradfahrer um diesen gegen nachfolgende Fahrzeuge abzusichern)

Zitat:

Original geschrieben von tomhanau81

Ich kann nicht einfach Überholen und in ein Fahrzeug fahren das aus einer Einfahrt ragt.

Ein Fahrzeug hat nicht einfach aus der Einfahrt rauszuragen in der Absicht in den fließenden Verkehr zu fahren, da muss derjenige sich VORHER vergewissern das frei ist, wurde aber bereits hier erwähnt ;)

Zitat:

Original geschrieben von tomhanau81

Ich kann nicht einfach Überholen und in ein Fahrzeug fahren das aus einer Einfahrt ragt.

"dummerweise" wird der motorradfahrer aber behaupten, dass das fahrzeug als er zum überholen ansetzte dort noch nicht stand...

...sondern erst - unmittelbar als er vor der einmündung war - aus der seitenstraße, auf "seine" spur fuhr und dort stehen blieb.

Ich glaub bei der ganzen Geschichte werden Zeugen die entscheidene Rolle spielen.

Das ist alles ein bisschen Wischi-Waschi hier :D

Also ich denke , wenn man auf eine vorfahrtsberechtigte Straße auffahren will, egal woher und wohin, muss man dem fließenden Verkehr auch die Vorfahrt gewähren, egal auf welcher Fahrspur dieser sich nun gerade bewegt bzw. in welche Richtung er fährt.

Also ich würde Dir im ersten Moment eine Schuld zusprechen.

Themenstarteram 17. April 2012 um 8:40

Der Motorradfahrer hat wohl ausgesagt er wurde "Umgefahren" .Die schäden am Fahrzeug sind aber eindeutig seitlich....

ja es is schwierig für euch ohne die genauen umstände ....aber ich kann leider derzeit nicht mehr bieten:)

Zitat:

Original geschrieben von tomhanau81

Naja selbst wenn er überholt hätte, hätte er sich versichern müssen das dafür genügen Platz ist auf der Gegenfahrbahn.

Ich kann nicht einfach Überholen und in ein Fahrzeug fahren das aus einer Einfahrt ragt.

Naja, also die Vorfahrt gilt aber auf der gesamten Straße, also auch auf der Gegenfahrbahn vom Motorradfahrer... Deshalb hat das Auto da nichts zu suchen! So wie es sich für mich jetzt anhört, trifft da die Schuld ziemlich sicher das stehende, sich auf das Abbiegen vorbereitende Auto...

Aber, ohne dabei gewesen zu sein, natürlich sehr schwer zu sagen...

Ähnliche Themen