ForumG20, G21, G80 & G81
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20, G21, G80 & G81
  7. Unfall mit meinem M3

Unfall mit meinem M3

BMW M3 G80
Themenstarteram 9. September 2021 um 7:34

Guten Morgen an alle, gestern Abend hat es meinen M3 erwischt, kurz auf der Straße geparkt, um das andere Auto aus der Garage zu holen, da ist mir eine junge Dame bei einem Ausweichmanöver vorne links gegen den BMW gefahren. Zum Glück alles nur Blech, aber was mich stutzig macht, Sie hat wohl auch die Felge getroffen und jetzt steht das Lenkrad schief, bin mal gespannt, was BMW zur Schadenshöhe sagt.

Anbei mal ein paar Bilder.

Alex

Unfall
Unfall
Unfall
+4
Ähnliche Themen
16 Antworten

Blöd gelaufen. Da wird schon allerlei zusammenkommen, je nachdem, ob auch der Kotflügel betroffen ist. Aber alleine Reifen und Rad, der neue Stoßfänger mit allen Nebenarbeiten, da kommt schon gut was zusammen.

Bei dem, was man jetzt schon oberflächlich sieht, liegen wir sicher schon bei 5.000,- € aufwärts. Ich bin auf das Ergebnis gespannt.

Hatte einen ganz ähnlichen Schaden bei meinem M340d, Unfallgegner ist in das eingeschlagene Vorderrad gefahren. Kostenschätzung waren 3-4k, wenn ich mich recht erinnere. Hab ihn dann abgeben müssen.

Themenstarteram 9. September 2021 um 9:38

Zitat:

@lyas schrieb am 9. September 2021 um 09:29:45 Uhr:

Hatte einen ganz ähnlichen Schaden bei meinem M340d, Unfallgegner ist in das eingeschlagene Vorderrad gefahren. Kostenschätzung waren 3-4k, wenn ich mich recht erinnere. Hab ihn dann abgeben müssen.

Ich bin mal gespannt, weil das Lenkrad gerade stand, als ich den Wagen abgestellt habe…..naja, am ärgerlichsten ist die ganze Zeit, die man jetzt dafür aufwenden muss.

Ich habe auch gerade einen kleinen Heckschaden durch Auffahrunfall.

Ab zum Händler. Der wickelt alles ab einschl. Leihwagen, Wertminderung und Anwalt.

Für den kleinen Schaden an der Felge hat es bei mir ein komplett neues Rad gegeben.

Mein herzliches Mitgefühl! Viel Erfolg und Geduld und vor allem eine ordentliche Abwicklung mit der gegnerischen Versicherung.

Unser X2 war ebenfalls an der Strasse geparkt und der Fahrer eines gemieteten 7,49to wusste nicht wirklich, wie breit sein Fahrzeug ist. Hat ihn mit ca. 60kmh hinten links erwischt und vorne rechts gegen einen Poller gedrückt. Zumindest war eine Reparatur ausser Frage, die Versicherung war sehr kooperativ und wir haben uns gleich eine Ersatzfahrzeug geholt.

Und hoffentlich sind alle Teile lieferbar... kann ja auch passieren :-(

@Lifeguard

Prüfe auch, ob der Wagen nicht auch rechts gegen den Bordstein gedrückt worden ist.

Nachher wird ein evtl. Schaden dort nicht aufgenommen und du hast nachher die Rennerei.

Zitat:

@Shardik schrieb am 9. September 2021 um 15:04:29 Uhr:

@Lifeguard

Prüfe auch, ob der Wagen nicht auch rechts gegen den Bordstein gedrückt worden ist.

Nachher wird ein evtl. Schaden dort nicht aufgenommen und du hast nachher die Rennerei.

Spur wird eh vermessen und es sollte mind. eine neue Felge und 2 oder gleich 4 neue Reifen geben.

Wünsche Dir eine stressfrei Abwicklung, meine letzte war es leider nicht. Die Versicherung zahlt max. 1 Reifen, wenn die anderen 3 ( vorausgesetzt unbeschädigt ) schon über die XDrive Grenze sind, interessiert die Versicherung nicht. Leider.

Zitat:

@AMGvarese schrieb am 9. September 2021 um 16:46:27 Uhr:

Wünsche Dir eine stressfrei Abwicklung, meine letzte war es leider nicht. Die Versicherung zahlt max. 1 Reifen, wenn die anderen 3 ( vorausgesetzt unbeschädigt ) schon über die XDrive Grenze sind, interessiert die Versicherung nicht. Leider.

Meine Versicherung (Allianz) hat 2 Reifen bezahlt…

Alles das Problem der gegnerischen Versicherung, vorausgesetzt das Auto war StVO-konform abgestellt. Schaden würde ich insgesamt bei 6000-10000€ sehen, je nachdem, was "innen" alles ist. Stoßstange (Rahmen), Lenkung, Felge(n), Sonsor(en), dazu der Wertverlust.

Zur Not direkt die Verkehrsrechtsschutz informieren, falls vorhanden. Auf jeden Fall einen eigenen Gutachter zu Rate ziehen und nicht nur den der gegnerischen Versicherung. Nicht abwimmeln lssen!

Die Zeit, die verloren geht, ist halt richtig ärgerlich.

Zitat:

@RAAS schrieb am 9. September 2021 um 17:28:34 Uhr:

Auf jeden Fall einen eigenen Gutachter zu Rate ziehen und nicht nur den der gegnerischen Versicherung. Nicht abwimmeln lssen!

Falls die gegnerische Versicherung einen Gutachter schicken will, kann man das einfach ablehnen. Als Geschädigter wählt man den Gutachter immer selbst aus.

Das sieht nur bei Kaskoschäden anders aus.

Themenstarteram 9. September 2021 um 19:06

Hi, vielen Dank für die zahlreichen tollen und wichtigen Antworten. Ich habe heute morgen alles an einen Verkehrsrechtanwalt übergeben und der Wagen wurde zu BMW nach Bochum geschleppt. Laut Meister, zieht der Wagen beim fahren nach rechts, wenn das Lenkrad gerade steht. Morgen früh kommt der Gutachter und der Wagen wird vermessen. Ist alles ziemlich ärgerlich, da der Wagen ja erst 4 Monate alt ist und 6000km runter. Ich werde euch auf dem laufenden halten, bezüglich Kosten und teile Versorgung.

Gruß Alex

Schade um das wirklich sehr schöne Auto und ja auch wenn alles gezahlt wird hat man Springerei und Heckmeck. Denke das wird ziemlich teuer, locker 5k

 

Alles Gute

Deine Antwort
Ähnliche Themen