ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall /Hoher Schaden/Unklare Haftung

Unfall /Hoher Schaden/Unklare Haftung

Themenstarteram 8. Dezember 2009 um 13:20

Vor 6 Wochen hatte ich einen Unfall bei dem mein Wagen stark beschädigt wurde.

(Löcher in der Tür & Seite,Fahrertür/Fenster schließen nicht mehr,Seitenschweller&B-Säule beschädigt)

=>Wagen nicht mehr verkehrssicher,"Notreparatur" auch nicht möglich,Schaden auf eigene Kosten regulieren ist bei einer 5-stelligen Schadenshöhe(&ungeklärter Frage ob vll. Totalschaden) keine Möglichkeit für mich.

Nachdem mir insgesamt 8 (!)Sachbearbeiter beider Versicherungen keine wirklich konkreten Auskünfte geben konnten,aber von einer Mithaftung des anderen Verkehrsteilnehmers von 50% oder mehr ausgingen,und daher zu einer Bearbeitung als Haftpflichtschaden (Alternative wäre Inanspruchnahme meiner VK)rieten, habe ich einen Anwalt kontaktiert, der das gleiche sagte.

Nun wurde das von mir beauftragte Gutachten vor 4 Wochen der Versicherung geschickt,doch außer einer bitte um Geduld zur Prüfung des Falls ist nichts passiert.

Daher nun mal meine Frage ob jemand Erfahrungen damit hat wie lange es dauern könnte bis man mir sagen kann wieviel % Schuld wer trägt ?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Ziegenhasser

 

Hallo, bevor wir hier in Gequatsche abgleiten....

Ich glaubs ja nicht :rolleyes: Gequatscht über OT wurde doch durch dich und Schoeneberg. Dellenzaehler hatte offensichtlich lediglich einen vormitternächtlichen Ironie-Snack genossen. Leider war sein Post zu subtil, um verstanden zu werden.

Zitat:

Mal etwas Fachsimpelei aus dem Internet. Hier habe ich ein Beispiel gefunden, welches auch dem Letzen mal ein wenig die Augen öffnen könnte.

Stichwörter wie grobe Fahrlassigkeit oder Abzug Neu für Alt....

www.finanzen-hst.de/416578.0.html

Interessiert das jemanden oder hat es nur das Geringste mit diesem Thread zu tun? Ist die Tatsache, dass der TE sich nicht mehr meldet, Grund genug für dich, dessen Thread zum Sammelthread Versicherungen mutieren zu lassen?

 

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

nachdem die koniferen grad ihren mittagschlaf halten, will ich mich mal "gerade ausgeschlafen" der sache annnehmen.

1. Ich geh mal davon aus, das hier die polizei vor ort war, den unfall aufgenommen hat.

2.Du eine sog. fahrzeugversicherung- im volksmund auch kaskoversicherung- hast.

 

leider teilst du uns den genauen unfallhergang nicht mit- aber gehen wir mal von haftungsteilung aus.

der haftpflichtversicherer hat wohl hier akteneinsicht beantragt- je nachdem wie schnell die behörden sind-

kann dies bis zu 10 wochen dauern.

Ich empfehle daher- da du den rest deines schadens eh beim fahrzeugversicher abwicklen wirst, gleich deine

fahrzeugversicherung in anspruch zu nehmen.

dann hast du schon mal den fahrzeugschaden-

den rest- selbstbehalt- rückstufungsschaden in der kasko - nutzungsausfall,  machst du dann über das quotenvorrecht beim haftpflichtversicherer geltend.

so kommst du noch ganz glimpflich aus der sache raus.

teil das deinem rechtsverdreher so mit und ruf deinen fahrzeugversicherer weg. der besichtigung deines fahrzeugs an.

grüsse hns-ptr

ich les gerade, das du bereits ein gutachten hast erstellen lassen.

na ja, ich hoff mal, dein fahrzeugversicherer erkennt das gutachten an.

schick das gutachten an deinen Versicherer u. bitte um Abrechnung.

teil denen nochmals den sachverhalt mit- dann müßten sie das " fressen".

mahlzeit

hnsptr 

Am 4.5.2009 hatte ich einen unverschuldeten Unfall. Am 11.5.2009 ging das Gutachten an die Versicherung und 5 Monate und 15 Tage später nach einigen Anrufen und einschalten eines Anwalts kam das Geld. Und da bei dir die Sache unklar ist gehe ich von sogar noch länger aus.

Zitat:

Original geschrieben von Schoeneberg30

Am 4.5.2009 hatte ich einen unverschuldeten Unfall. Am 11.5.2009 ging das Gutachten an die Versicherung und 5 Monate und 15 Tage später nach einigen Anrufen und einschalten eines Anwalts kam das Geld. Und da bei dir die Sache unklar ist gehe ich von sogar noch länger aus.

Moin,

ich hab gestern ne Pizza bestellt... die kam nach 45 min... und das ohne Anwalt. :D

Merkste was?

Du weisst weder welche Versicherungen involviert sind noch wie der Schaden bzw der Sachverhalt gelagert sind... Also wird wohl niemand ausser der Versicherung eine einigermassen genaue Aussage treffen können... und da der TE nur sehr vage Angaben macht artet das Ganze dann in Glaskugelbefragen aus...

Gruss

Marcus

Das war nur als Beispiel, damit er weiß auf was er sich möglicherweise einstellen kann. Natürlich kanns auch länger oder kürzer dauern, aber wenn die Huk schon solange braucht, denke ich werden die andren Versicherungen nicht viel anders arbeiten. Also was soll der Einwand? Das war nur eine Erfahrung die ich mal eingebracht habe. Also merkste was? Pizza fressen und klappe halten. UND ich war früher auch mal Pizzafahrer und gebt mehr Trinkgeld!

Akteneinsicht? Einfach mal bei der Polizei anrufen. Bei uns klappt das manchmal. Man erfährt z.B. das der zuständige Beamte gerade krank...aber die Vertretung, die könnte man ganz höflich bitten, wenn schon eine Anfrage der Versicherung vorliegt, den Vorfall doch schnell zu bearbeiten, weil man doch triftigen Gründe (bitte was Glaubhaftes einfallen lassen z.B. der Händler, der das alte Auto in Zahlung nehmen will, muß wissen wieviel Du von der Versicherung bekommst, damit er Dir den Fahzeugpreis deines Neuen geben kann. Und Du brauchst das Auto, weil Du täglich viele Km zur Arbeit fährst.... 

Zitat:

Original geschrieben von Schoeneberg30

Das war nur als Beispiel, damit er weiß auf was er sich möglicherweise einstellen kann. Natürlich kanns auch länger oder kürzer dauern, aber wenn die Huk schon solange braucht, denke ich werden die andren Versicherungen nicht viel anders arbeiten. Also was soll der Einwand? Das war nur eine Erfahrung die ich mal eingebracht habe. Also merkste was? Pizza fressen und klappe halten. UND ich war früher auch mal Pizzafahrer und gebt mehr Trinkgeld!

verstehe ich nicht, hast Du keinen Versicherungsvertreter, den Du auf die Füße treten kannst?----

Was hat meine Versicherung damit zutun, wenn ich Geld von einer andren Versicherung will?

Zitat:

Original geschrieben von Ziegenhasser

Zitat:

Original geschrieben von Schoeneberg30

Das war nur als Beispiel, damit er weiß auf was er sich möglicherweise einstellen kann. Natürlich kanns auch länger oder kürzer dauern, aber wenn die Huk schon solange braucht, denke ich werden die andren Versicherungen nicht viel anders arbeiten. Also was soll der Einwand? Das war nur eine Erfahrung die ich mal eingebracht habe. Also merkste was? Pizza fressen und klappe halten. UND ich war früher auch mal Pizzafahrer und gebt mehr Trinkgeld!

verstehe ich nicht, hast Du keinen Versicherungsvertreter, den Du auf die Füße treten kannst?----

Ach ja HUK, die sind besonders kostengünstig, da muß man schon ein wenig warten. Vor allem, wenn der Fall nicht ganz klar ist. Dafür zahlt man wenig Beitrag. Hat den Vorteil, wenn nichts passiert hat man Geld gespart. Wenn was passiert zahlt man mächtig drauf. Und wenn man noch eine Mogelpackung gekauft hat, kann man bis 30% höher gestuft werden.

Hie ein wenig Lesehilfe aus dem Netz.....

***Links entfernt, Fragen gern per PN . MfG steini111***

Ich halte sowieso nix von der Huk, oft wollte man mich in der Postbank etc überreden zu wechseln, aber ich bleib vorerst bei der Allianz.

Zitat:

Original geschrieben von Schoeneberg30

Was hat meine Versicherung damit zutun, wenn ich Geld von einer andren Versicherung will?

Ganz einfach, weil der Vertreter für die Vertragsbetreuung Geld bekommt. Und ein Anruf unter Kollegen geht immer. Man muß nur wollen.

Ich hoffe, Du gehörst nicht zu den Schnäppchenjägern, die immer das Billigste wollen und keinen Vertreter haben...Ach ich lese Du bist bei den Blauen...da geh mal hin, Dein Vertreter soll doch mal beim Unfallgegner anrufen und ganz lieb und unverbindlich fragen, wie man gemeinsam die Kuh so schnell wie möglich vom Eis zieht....

Es gibt ein ungesprocheses "Gesetz" bei den Versicherungsvertreter...die Blauen machen selten Probleme. Gelb und Grün ist am schlimmsten....

Sagt mal: Gehts noch?

Was nützen eure sinnfreien Kommentare denn dem TE? Nichts! Erfahrungen mit der Pfefferminzia oder Banania sind - mit Verlaub gesagt - doch hier für die Tonne.

Der Einzige, der hier bisher wirklich sinnvoll geschrieben und den richtigen Weg gezeigt hat, ist @hnsptr - Danke.

Lieber TE,

geh zu deinem RA und bitte ihn höflich, aber bestimmt, mal seine Hausaufgaben zu machen. Dir unter der vermuteten? Haftungsteilung das Quotenvorrecht - auch als Differenztheorie bekannt - vorzuschlagen und zu erklären, wie dieses funktioniert und was du davon hast, wäre seine Aufgabe gewesen. Alternativ bliebe nur das Abwarten auf die Regulierung beider Seiten. Davon hast du aber nichts, wenn die Haftungsteilung wahrscheinlich ist.

Gruß

traumzauber

Moin,

@schoeneberg30

schon mal den Begriff Netiquette gehört? Ich werde mir von Dir nicht den Mund verbieten lassen...

Ich hab das einfach nur als Beispiel angeführt. Nur um ein wenig zu verdeutlichen das Deine Angaben, genau so wie jede ander Zeitangabe einer Abwicklung rein gar nichts mit der Abwicklung beim TE zu tun hat. Wie schon weiter oben geschrieben, hat der TE ausser der Mitteilung dass er auf die Regulierung (s)eines Schadens wartet nichts preisgegeben. Weisst Du was da wirklich passiert ist? Bei Dir war es ein unverschuldeter Unfall. Was war es beim TE?

Und ob die Abwicklung nun von der, ich hab mal bei Hafi geklaut, Pfefferminzia oder sonstwem durchgeführtb wird... ist letztendlich völlig egal. Sowohl diese als auch jene Versicherung kann mal länger oder auch mal weniger lang brauchen...

Gruss

Marcus

Zitat:

Original geschrieben von Ziegenhasser

Ganz einfach, weil der Vertreter für die Vertragsbetreuung Geld bekommt. Und ein Anruf unter Kollegen geht immer. Man muß nur wollen.

Ich hoffe, Du gehörst nicht zu den Schnäppchenjägern, die immer das Billigste wollen und keinen Vertreter haben...Ach ich lese Du bist bei den Blauen...da geh mal hin, Dein Vertreter soll doch mal beim Unfallgegner anrufen und ganz lieb und unverbindlich fragen, wie man gemeinsam die Kuh so schnell wie möglich vom Eis zieht....

Es gibt ein ungesprocheses "Gesetz" bei den Versicherungsvertreter...die Blauen machen selten Probleme. Gelb und Grün ist am schlimmsten....

Naja, jetzt hab ich ja mein Geld, aber fürs nächste mal vielleicht. Ich hatte sogar bei der Allianz angerufen, aber die Frau sagte, dass das nix mit denen zutun hat und ich solle die gelben anrufen...würden die Geld dafür verlangen wenn ich vom Versicherungsagent verlange, dass er mal für mich da anruft?

Und Driver, ich wollt dir nicht den Mund verbieten. Dies ist ein Forum und der TE fragte wie lange das ungefähr dauern würde und ich hab ihm wie in einem Forum üblich mal eine Erfahrung geschildert. Natürlich hat er ganz andere Fakten und Daten und kann viel länger dauern, aber warum soll es nicht hilfreich sein, mal zu sehen wie lange andere gewartet haben? Was soll dein Einwand?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall /Hoher Schaden/Unklare Haftung