ForumPKW Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. PKW Anhänger
  6. Umrüstung Tandemanhänger Tandem (AL-KO) auf Druckluftbremse

Umrüstung Tandemanhänger Tandem (AL-KO) auf Druckluftbremse

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 6:42

Hallo,

ist es gesetzlich (bei Einzelgenehmigung) möglich, einen Tandemanhänger, welcher serienmäßig

über ein AKS 3004 Antischlingerkupplung verfügt (Wohnwagen Dethleffs Exclusiv bzw. Adria Astelle 904 HP), einen zusätzlichen Hebel zur Bremsbetätigung

am Trommelaufbau anzubringen?

Gemeint ist:

Die standardmäßige Auflaufbremse überbrücken, damit man eine DL-Anlage verwenden kann, quasi

Dual, sodass man den Anhänger, wenn ein anderes Zugfahrzeug keine DL hat "notgedrungen" wieder mit der werkseitigen Auflaufbremse fahren kann.

(Dass die anhängerseitige DL dann eine Überbrückung des Federspeichers benötigt, wenn via Aflaufbremse gefahren wird ist logisch)

Ich wohne am Berg, daher kommt für mich die Auflaufbremse allein schon aufgrund des Bergauffahrens bzw. daraus resultirenden Anfahrens am Berg nicht in Frage, weil der Anhänger in dem Fall ja nicht im Stillstand bremst.

Bezweifle mal dass der schwindelige Nussensatz am Differential ("Hillholder") bei 3,2to PickUp + 2,8to Anhänger auf Dauer hier mitspielt.

Abgesehen davon hat der Wohnwagen 2,8to Gm, daher ist mir die Auflaufbremse (gesetzlich zwar ausreichend) jedoch für mich persönlich praktisch zu unsicher.

Wenn du mal rückwärts bei bereits leichtem Gefälle zurückschiebst fährt der 2,8to Hänger mit dem Pick-Up und nicht der Pick-Up mit dem Hänger

Dass dadurch die Tempo 100 Zulassung flöten geht,weil die Anti-Schlingerkupplung ausgehebelt wird ist schon klar und wird auch in Kauf genommen, 80km/h reichen mit dem schweren Anhänger ohnehin.

Weiters will ich zugfahrzeugseitig eine automatische Maulkupplung verbauen, damit der Anhänger von jedem x beliebigem LKW gezogen werden kann, falls mir z.B. der Pick-Up irgendwo mal verreckt oder der Anhänger vom Campingplatz überstellt werden soll etc.

Seitens PKW können ja die wenigsten Fahrzeuge 2,8to anhängen, da wärst du dann erschossen, wenn du ein Ersatz Zugfahrzeug benötigst, daher gleich zu Beginn an den LKW anpassen.

Eventuell kennt jemand eine gute Adresse für derartige DL-Umbauten (bin zwar in Ö, würde aber bis Hessen rauffahren, wenn es sich auszahlt), bisher habe ich lediglich Umrüster für Traktoren gefunden, weiß aber nicht, ob diese Normen gelten bzw. ob dort ALB-Regler (bei höherem Tempo ja nötig) überhaupt miteingerechnet sind.

Besten Dank

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo nach Ösi-Land,

solch ein Vorhaben würde ich nur in enger Absprache mit der Prüfstelle angehen, hier in de, der Tüv, Dekra, .......

Wie das nun in deinem Heimatland geregelt ist weiß ich nicht. Was dir aber hier in de jemand zu deinem Umbau anbietet, ist mit Vorsicht zu genießen.

 

Gruß

Kann Golfschlosser nur beipflichten. Mit Prüfstelle besprechen und abklären.

Bei uns in der CH kannst Du ein solches Vorhaben schon mal knicken.

Ausser Du hast Lust auf eine Typenprüfung, welche dann unweigerlich die Folge wäre.

Dann wird das aber ein K(r)ampf.

Abnicken und Eintragen müsste das in Österreich die Prüfstelle des Amts der Landesregierung, und denen ist erst mal alles suspekt, was sie "typisieren" sollen.

In Wien haben die sich schon fast in den Frack gekackt, weil ein Bekannter an seinem Dodge aus den 70ern eine verrippte Alu-Ölwanne montiert hat.

Da würd ich eher mal mit Anhängerhersteller sprechen ob die sowas für Neu bauen, und mich dann daran Orientieren.

am 3. Juni 2020 um 15:19

Das das ein Unikum wird, soweit dies zulässig ist, sollte ja klar sein!! Wie die Auflaufbremse dann geblockt werden soll, (dies muss ja in der Auflaufeinrichtung eingesetzt werden), wenn mit Druckluft gebremst wird, kann hier wohl keiner sagen. Es gab mal in der Baureihe LKW bis 7,5t bei den MAN/VW ( Bezeichnung weiß ich eben nicht) die Ausführung, das der Federspeicher die Feststellbremse über Seilzug betätigte! Betriebsbremse war eine Luft/ Hydraulische Ausführung. Ich denke, man könnte solch einen Zylinder, nur als Feststellbremse nachrüsten, ohne an den Achsen was zu ändern. Allerdings als "Komplett Bremse" wird das allein auf Grund der Rückfahrautomatig ( RASK ) nicht gehen!!

Denke das wird NIX werden , entweder das eine oder das andere wobei bis 3,5 to. wohl eher nur das eine mit Auflauf-Bremse in Betracht kommen wird . Klar gibt es schon ab 3,0 to. aufwärts Achsen mit DL Ansteuerung aber hier ausschließlich DL .

Was ich schon mitbekommen habe bzgl. DL Bremsen am Anhänger sind solche Sattel Wohnmobile welche aber dann als Zug Gesamtgewicht gerechnet werden und somit schon hier über den 3,5 to. sind , hier aber eher deswegen DL weil einfach vom Komfort besser zu fahren ist .

Einzige Idee oder Möglichkeit wäre sich hier mal mit einem solchen Hersteller in Verbindung zu setzen und den hierzu mal Fragen und Ansprechen bzgl. einer Umrüstung und deren Kosten bzw. Einzelabnahme usw. , kann dir hier aber leider keinen Hersteller direkt nennen da ich keinen in meinem Fundus habe , also bekannt ist .

Da muss zuerst die Rückfahrautomatik ausgebaut werden für deinen Bedarf.

Frag doch mal bei https://www.minisattel.de nach. Die verbauen zwar elektrische Bremsanlagen, aber evtl. ist der Aufwand kleiner als die Umstrickung auf Druckluft. Könnte auch deutlich leichter sein, da Du keinen Druckluftkessel am Wohnwagen brauchst

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 18:18

Das mit dem aktiven Bremsen im Stillstand (bergauf) sollte mittels der "Caravan Mover" leicht lösbar sein.

Man muss nur die Zeit zwischen Anpressen des Movers bzw. Stillstand des Zuges (nach dem ausrollen) abschätzen.

Der Easy Driver Infinity geht bis 3,5to und 12% Steigung (0,5km/h 640W 4603Nm)

Bei meinem Zug (PKW 2,8to + Caravan 2,8to wären dies umgerechnet bis 6,9% Steigung (Zugkraftrechner)

Das könnte man ebenso von 0% bis 6,9% als Anfahrtshilfe zwecks Haftreibungsüberwindung (Pseudo Radnabenantrieb) missbrauchen, geht ja nur darum, dass der Caravan eben minimal "anschiebt".

Hallo, spannendes Thema . Da gibt es einen Spezialisten für Umbau auf Druckluftbremsen in der Schweiz: apteryx.ch Grüße und viel Glück.

Themenstarteram 4. Juni 2020 um 5:51

jedenfalls ist es möglich, fast alle Viehhändler (mit PKW+Hänger) fahren mit den Dingern durch die gegend.

Wenn du eh auf Maulkupplung wechseln willst, dann bau doch komplett auf DL um und lasse die Auflaufbremse draußen.

Google mal nach Fahrzeugbau Marco Pfaff.

Der hat schon ganze Anhänger mit seilführungsbremsen, aber eben auf luft gebaut! Da befindet sich an der Deichsel ein luftzylinder der die Seile für die Bremsen zieht. Vielleicht kann er dir das umbauen ohne das du die Achsen wechseln musst. Allerdings kann dein Wagen dann ausschließlich nur mit Luft Fahrzeuge gefahren werden

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. PKW Anhänger
  6. Umrüstung Tandemanhänger Tandem (AL-KO) auf Druckluftbremse