ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 9:31

Tempolimit ja oder nein

Hallo,

ich möchte mal dieses Thema mit einer Umfrage verknüpfen....generelles Tempolimit auf Autobahnen ja oder nein??

Da ich als Threadersteller keine Meinung vorgeben will,werde ich meine Position dazu in einem separaten Post schreiben....auf gehts;)

Ich bitte dabei um sachliche Postings zum Topic und keine Streitereien zu diesem durchaus kontrovers diskutierten Thema...

Grüße Andy

MT-Moderation

***Das Thema wurde geschlossen***

hier kann es weitergeführt werden--> Klick

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Mai 2007 um 9:31

Tempolimit ja oder nein

Hallo,

ich möchte mal dieses Thema mit einer Umfrage verknüpfen....generelles Tempolimit auf Autobahnen ja oder nein??

Da ich als Threadersteller keine Meinung vorgeben will,werde ich meine Position dazu in einem separaten Post schreiben....auf gehts;)

Ich bitte dabei um sachliche Postings zum Topic und keine Streitereien zu diesem durchaus kontrovers diskutierten Thema...

Grüße Andy

MT-Moderation

***Das Thema wurde geschlossen***

hier kann es weitergeführt werden--> Klick

127892 weitere Antworten
Ähnliche Themen
127892 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

Zitat:

Original geschrieben von Skeletto

Servus!

Ich war schon immer für ein Tempolimit.

Keine Fahrzeuge auf der dritten Spur unter 200 km/h! Unteres Limit somit bei 200 km/h...

- 180 km/h = 1 Punkt + 50€

- 170 km/h = 1 Punkt + 1 Monat Fahrverbot + 120€

- 160 km/h = 2 Punkte + 1 Monat Fahrverbot + 350€

- 150 km/h = 2 Punkte + 3 Monate Fahrverbot + 515€

- ...

Muss weh tun zu langsam zu sein! :P

Bin für Verbesserungsvorschläge offen. ;-)

M.

Alles Klar! Rechts LKWs mit 80 - Mitte Busse mit 100 (jeweils plus Mehrwertsteuer). Dann Links 200 auch bei Regen / Schnee / Eisglätte.

Komm mal in der Realität des Straßenverkehrs an. Einen Führerschein und ein wenig Fahrpraxis auf den BABs solltest Du dabei schon mitbringen.

Hallo, mal bitte nicht zum Lachen in den Keller gehen und den Sinn erkennen...

Er hat (denke ich) den Limitianern lediglich den Spiegel, bezüglich ihrer Forderungen vorgehalten...!

Zitat:

Original geschrieben von letzterlude

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

 

Alles Klar! Rechts LKWs mit 80 - Mitte Busse mit 100 (jeweils plus Mehrwertsteuer). Dann Links 200 auch bei Regen / Schnee / Eisglätte.

Komm mal in der Realität des Straßenverkehrs an. Einen Führerschein und ein wenig Fahrpraxis auf den BABs solltest Du dabei schon mitbringen.

Hallo, mal bitte nicht zum Lachen in den Keller gehen und den Sinn erkennen...

Er hat (denke ich) den Limitianern lediglich den Spiegel, bezüglich ihrer Forderungen vorgehalten...!

Servus!

Danke!

Wenigstens einer hat verstanden, dass mein Beitrag bezogen auf diverse Beiträge hier im Thread nur mit einem Auge ernst zu nehmen ist und mit dem anderen, dass ganze Ironisch gesehen werden darf. (So in etwa)

Es dürfen auch die versteckten Zeilen gelesen werden. =)

Über meinen Führerschein und meine Fahrpraxis werde ich hier nichts kundtun. Ich habe es nicht nötig mich zu rechtfertigen. ;-)

M.

Zitat:

Original geschrieben von Skeletto

Zitat:

Original geschrieben von letzterlude

 

Hallo, mal bitte nicht zum Lachen in den Keller gehen und den Sinn erkennen...

Er hat (denke ich) den Limitianern lediglich den Spiegel, bezüglich ihrer Forderungen vorgehalten...!

Servus!

Danke!

Wenigstens einer hat verstanden, dass mein Beitrag bezogen auf diverse Beiträge hier im Thread nur mit einem Auge ernst zu nehmen ist und mit dem anderen, dass ganze Ironisch gesehen werden darf. (So in etwa)

Es dürfen auch die versteckten Zeilen gelesen werden. =)

Über meinen Führerschein und meine Fahrpraxis werde ich hier nichts kundtun. Ich habe es nicht nötig mich zu rechtfertigen. ;-)

M.

Ich habe es schon verstanden.

Ich gehöre auch nicht zu der Fraktion wenn der Vordermann schon mit 50 km/ diff überholt dass ich dann noch unbedingt mit 70km/h oder 80km/h nachsetzen muss.

Nee da gedulde ich mich und fahre artig hinterher.

 

Aber wenn man, wenn es frei ist, nicht mal 15 bis 20km/h Unterschied erreicht und dann in der Mitte verharrt obwohl rechts RIESENLÜCKEN vorhanden sind geht mir sprichwörtlich der Hut hoch.

Zitat:

Original geschrieben von Blubber-AWD

Dann solltest du doch hinreichend Konsequenz beweisen und vehement gegen jede Einschränkung im Verkehr votieren, insbesondere gegen ein allgemeines Tempolimit.

Falsch... grundlegend falsch...

Ich wollte es in meinem Post eigentlich noch anfügen, aber ich hoffte, dass jeder hier clever genug ist, es auch so zu begreifen...

Guck dir doch mal die Todesfälle an, die wir so verzeichnen. Der Raser/Drängler, verreckt in den seltensten Fällen in seinem PKW (so wie er es verdient hätte). Sterben tun meist die "Unschuldigen", also Beifahrer oder unbeteiligte Dritte. Der Fahrer überlebt meist schwerverletzt, weil er den Aufprall natürlich kommen sieht und in letzter Sekunde intuitiv die fürs Überleben optimale Haltung einnimmt bzw. durch die Sicherheitssysteme maximal geschützt ist. Sicherheitssysteme werden vorrangig auf die übliche Besetzung eines PKW ausgelegt:

Den Fahrer (der MUSS im PKW sitzen) und danach kommt der Rest...

Und der Täter muss dann am Ende auch noch sein Leben lang alimentiert werden, weil er, sich seiner Schuld sehr wohl bewusst, ein psychisches Wrack ist/wird, der teure Psychotherapien oder Medikamente braucht, damit er mit seinen Taten überhaupt leben kann...

Traurig, dass ein Jurist wie du sowas nicht weiss... "Realität" ist offenbar nicht Bestandteil der rechtswissenschaftlichen Lehre an einer Universität...

Zitat:

Original geschrieben von krebsandi

Zitat:

Original geschrieben von Skeletto

[...]

Ich habe es schon verstanden.

Ich gehöre auch nicht zu der Fraktion wenn der Vordermann schon mit 50 km/ diff überholt dass ich dann noch unbedingt mit 70km/h oder 80km/h nachsetzen muss.

Nee da gedulde ich mich und fahre artig hinterher.

 

Aber wenn man, wenn es frei ist, nicht mal 15 bis 20km/h Unterschied erreicht und dann in der Mitte verharrt obwohl RIESENLÜCKEN rechts vorhanden sind geht mir sprichwörtlich der Hut hoch.

Servus!

Schuldige, dann zwei. =)

Wem sagst du das?! Ich reg mich jedes Mal auf das die Leute nicht nach rechts fahren.

Obwohl ich denen dann schon deutlich mache, durch mein rüber ziehen von der dritten zur ersten Spur das es auch eine rechte Spur gibt, passiert zu 66,6% nichts.

Und die meisten halten mich wahrscheinlich noch für verrückt und denken sie machen alles richtig.

Aber dieses Thema hatten wir hier schon zu genüge und ich will damit nicht wieder anfangen.

Und ob ein Tempolimit wirklich was bringt? Bei Punkten A bis C bringt es Vorteile, bei den Punkten X bis Z Nachteile. Was schwerwiegender liegt, sollen sich die Leute mit befassen die Ahnung davon haben und nicht einer unser hier, der davon einfach keine Ahnung hat.

Es gibt Meinung die jeder vertreten kann. Mehr aber auch nicht. Und das ist meine Meinung.

Ein Tempolimit ändert nichts! Auch meine Meinung.

M.

Oh man. Skelettos Beitrag zeigt, wie verbissen hier jeder auf seine Meinung ist. Wer nichtmal diese OFFENSICHTLICHE Ironie erkennen kann, der sollte auch beim besten Willen nicht an einer Diskussion teilnehmen.

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

Zitat:

Original geschrieben von Blubber-AWD

Dann solltest du doch hinreichend Konsequenz beweisen und vehement gegen jede Einschränkung im Verkehr votieren, insbesondere gegen ein allgemeines Tempolimit.

Falsch... grundlegend falsch...

Ich wollte es in meinem Post eigentlich noch anfügen, aber ich hoffte, dass jeder hier clever genug ist, es auch so zu begreifen...

Guck dir doch mal die Todesfälle an, die wir so verzeichnen. Der Raser/Drängler, verreckt in den seltensten Fällen in seinem PKW (so wie er es verdient hätte). Sterben tun meist die "Unschuldigen", also Beifahrer oder unbeteiligte Dritte. Der Fahrer überlebt meist schwerverletzt, weil er den Aufprall natürlich kommen sieht und in letzter Sekunde intuitiv die fürs Überleben optimale Haltung einnimmt bzw. durch die Sicherheitssysteme maximal geschützt ist. Sicherheitssysteme werden vorrangig auf die übliche Besetzung eines PKW ausgelegt:

Den Fahrer (der MUSS im PKW sitzen) und danach kommt der Rest...

Und der Täter muss dann am Ende auch noch sein Leben lang alimentiert werden, weil er, sich seiner Schuld sehr wohl bewusst, ein psychisches Wrack ist/wird, der teure Psychotherapien oder Medikamente braucht, damit er mit seinen Taten überhaupt leben kann...

Traurig, dass ein Jurist wie du sowas nicht weiss... "Realität" ist offenbar nicht Bestandteil der rechtswissenschaftlichen Lehre an einer Universität...

Alles klar

Da der BRAVE 120 Fahrer der gerade einen LKW überholt und von hinten kommt der BÖSE 250 Fahrer oder machen wir gleich 300 daraus der nichts anderes im Sinn hat als den 120 Fahrer von der linken Spur zu fegen.

Denkst du das eigentlich WIRKLICH selber von deinen Autofahrerkollegen

Zitat:

Original geschrieben von krebsandi

Alles klar

Wenn ich deine Antwort so lese, ist dir offenbar überhaupt nichts klar...

Bei sachlichen Fragen/Anregungen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung...

Aber auf so eine plumpe "Alles klar, ich habe absolut nichts verstanden und schreibe einfach mal irgendwas"-Antwort gehe ich natürlich nicht mehr detailliert ein...

MfG

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

Zitat:

Original geschrieben von krebsandi

Alles klar

Wenn ich deine Antwort so lese, ist dir offenbar überhaupt nichts klar...

Bei sachlichen Fragen/Anregungen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung...

Aber auf so eine plumpe "Alles klar, ich habe absolut nichts verstanden und schreibe einfach mal irgendwas"-Antwort gehe ich natürlich nicht mehr detailliert ein...

MfG

Naja ich sah heute auch einen auf einen zuschiessen.

Nur da muss dann schon mal die Frage erlaubt sein.

"Ja warum eiert der denn da links so rum?"

Waren ja beide rechte Spuren weit frei.

Ja... in letzter Konsequenz muss sich dann auch der totgetretene Rentner in der U-Bahn fragen... "Warum hab ich denn darauf hingewiesen, dass hier Rauchen verboten ist? Hätte ich es gelassen würde ich noch leben..."

Blödes Argument...

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

Ja... in letzter Konsequenz muss sich dann auch der totgetretene Rentner in der U-Bahn fragen... "Warum hab ich denn darauf hingewiesen, dass hier Rauchen verboten ist? Hätte ich es gelassen würde ich noch leben..."

Blödes Argument...

Nein, saublödes Gegenargument. Besser wäre, wenn dass der Rentner sich fragen sollte, warum er unbedingt mit dem Baseballschläger auf die Raucher losgehen musste. DANN wäre die Situation nämlich gleich. Wer auf einer dreispurigen Autobahn mit durchschnittlicher Geschwindigkeit ganz links fährt, obwohl zwei weitere Spuren rechts von ihm frei wären, der weist nicht einfach darauf hin, dass hier Rauchen verboten ist. Der sitzt quasi den ganzen Tag in der Station und wartet nur darauf, dass endlich jemand kommt, den er dann angreifen kann, weil er im Raucherbereich raucht (Die Autobahn ist ja unbegrenzt). Und ja: Er sollte sich das fragen, warum er jetzt totgetreten in der U-Bahn liegt.

Zitat:

Original geschrieben von letzterlude

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

 

Alles Klar! Rechts LKWs mit 80 - Mitte Busse mit 100 (jeweils plus Mehrwertsteuer). Dann Links 200 auch bei Regen / Schnee / Eisglätte.

Komm mal in der Realität des Straßenverkehrs an. Einen Führerschein und ein wenig Fahrpraxis auf den BABs solltest Du dabei schon mitbringen.

Hallo, mal bitte nicht zum Lachen in den Keller gehen und den Sinn erkennen...

Er hat (denke ich) den Limitianern lediglich den Spiegel, bezüglich ihrer Forderungen vorgehalten...!

Welche Forderungen? StVO und Konsorten sehe ich erst mal als gesetzt an. Bei kreativer Auslegung derselben bin ich auch dabei. Und nun?

Ich hätte ein einfacheres System: Aufklebern an Autos jeweils pro oder contra Tempolimit.

Pro Tempolimit: Verbot der Auffahrt auf die Autobahn - aber wundert euch nicht das auf der Landstraße mehr Unfälle passieren! Aber dann habt ihr was ihr wollt, sicheren Verkehr mit Limit:p

Contra Tempolimit: Genießt die freie Fahrt Jungs. Falls doch einmal einer mit einem Pro-Button auf der linken Spur auftaucht, hat man mit dem Contra-Button die Lizenz zum Abschießen mit Raketen :D

Ach, und wer diesen Beitrag ernst nimmt, ist selber Schuld. Aber so ist wenigstens wieder etwas Stoff für die Limitaner vorhanden. Die die Ironie nicht einmal dann erkennen, wenn sie vor ihnen steht und hallo sagt :D

am 28. Februar 2013 um 7:40

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

 

Guck dir doch mal die Todesfälle an, die wir so verzeichnen. Der Raser/Drängler, verreckt in den seltensten Fällen in seinem PKW (so wie er es verdient hätte).

Hier zeigt sich Deine ganze grenzdebile, menschenverachtende, einfältige Weltanschauung...:rolleyes:

Erspar es Dir in Zukunft hier im thread mehr Sachlichkeit einzufordern; nach solch verbaler Diarrhoe machst Du Dich damit nur noch lächerlich...

Kein Unfall beteiligter hat es "verdient" zu "verrecken" (unabhängig von seiner Mitschuld)!

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

[... Der Raser/Drängler, verreckt in den seltensten Fällen in seinem PKW (so wie er es verdient hätte).

Mit solchen Äußerungen disqualifizierst du dich selbst.

Ich könnte diese Entgleisung ja der vorgerückten Stunde deines Beitrages zuschreiben, Übermüdung oder fortgeschrittenem Alkoholkonsum. Aber nein - ich denke eher, daß sich da deine grundlegende Lebenseinstellung sowie die Einstellug anderen Menschen gegenüber offenbart.

Niemand hat es verdient, "zu verrecken".

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

... Der Fahrer überlebt meist schwerverletzt, weil er den Aufprall natürlich kommen sieht und in letzter Sekunde intuitiv die fürs Überleben optimale Haltung einnimmt bzw. durch die Sicherheitssysteme maximal geschützt ist. Sicherheitssysteme werden vorrangig auf die übliche Besetzung eines PKW ausgelegt:

Den Fahrer (der MUSS im PKW sitzen) und danach kommt der Rest...

Und der Täter muss dann am Ende auch noch sein Leben lang alimentiert werden, weil er, sich seiner Schuld sehr wohl bewusst, ein psychisches Wrack ist/wird, der teure Psychotherapien oder Medikamente braucht, damit er mit seinen Taten überhaupt leben kann...

Selten habe ich solchen Unfug gelesen. Es ist traurig. Ganz abgesehen davon, dass es sachlich falsch ist. Befasse dich freundlicherweise einmal mit Unfallforschung (Unfallursachen, -verläufe und -folgen).

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

Traurig, dass ein Jurist wie du sowas nicht weiss... "Realität" ist offenbar nicht Bestandteil der rechtswissenschaftlichen Lehre an einer Universität...

Wüßte nicht, was mein Beruf mit deiner in einem solchen Beitrag zutage tretenden kruden und offenbar von allen sozialethischen Bezügen vollständig abgehobenen Lebensauffassung zu tun hat. Oder soll ich dich fragen, ob man von einem Ingenieur, wie du einer bist, nicht etwas mehr Verstand, soziale Kompetenz und vielleicht sogar Empathie erwarten kann? Ich kann nur hoffen, dass Dir keine Angestellten und/oder Arbeiter zur Führung anvertraut sind.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?