ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Überlegene Innenraum-Luftreinigung!?

Überlegene Innenraum-Luftreinigung!?

Themenstarteram 9. April 2007 um 19:39

Hallo allerseits,

da ich mich derzeit in Richtung einer Neuwagenanschaffung orientiere, sondiere ich wie alle 3, 4 Jahre den Markt. Ein wesentlicher Punkt ist für mich dabei die Qualität des Innenraum-Luftfilters. Schon Anfang der 80er Jahre hatte Saab bei meinen 900ern (damals ohne Klima) eine sehr effektive Innenraumluftreinigung. Seinerzeit war das nach meiner Erinnerung bei anderen Herstellern ein Fremdwort. Neben den Schadstoffen, die sich auf der Straße reichlich ansammeln - nicht umsonst sind Motorsportler DIE Stammkundschaft in noch jungem Alter bei Urologen ... - spielen auch allergieauslösende Substanzen (Pollen etc.) eine Rolle. Kurz und gut: Kaum irgendwo ist die Luft so schlecht wie im Auto! Dies habe ich 1990 in aller Härte gespürt, nachdem ich nach mehreren Saabs auf einen VOLVO umgestiegen bin, der überhaupt keinen Innenraumluftfilter hatte.

Anders als andere Marken (z.B. LEXUS RX, 5er BMW, SUBARU Outback) verfügt Saab über eine elektrostatisch unterstützte Innenraumluftfilterung - mich würde interessieren, ob dies auch noch andere Fabrikate können. Beim 9.5 wird von einem "Elektrostatik-Carbonfilter" gesprochen, der bis zu 0,004 mm kleine Partikel rausfiltern soll. Beim 9.3 ist dies nicht genauer spezifiziert ("ein elektrostatischer Filter reinigt die Luft von Partikeln"). Falls ich mich nicht täusche, sollte es sich bei diesem Aspekt um einen handfesten technischen Vorteil der Saab-Modellpalette handeln, der für mich als Allergiker und Langstreckenfahrer ganz erheblich zum Wohlbefinden im Fahrzeug beiträgt.

Mich würde sehr interessieren, wie die Meinung bzw. Erfahrung der hier versammelten Expertenschaft aussieht.

In diesem Sinne beste Grüße alle miteinander

Sterling 95

9.5 aero sc

9-2003, 145.000km

15 Antworten

Das Material der originalen Innenraumfilter, welche ca. 50 EUR kosten, soll angeblich elektrostatisch "aufgeladen" sein.

Es ist somit wohl filterabhängig und nicht fahrzeugbezogen.

Ich hatte auch schon einen Filter aus dem Zubehör verbaut und keinen Unterschied bemerkt ...

Gruß wvn, urologisch nicht vorbelastet

Themenstarteram 10. April 2007 um 10:49

Hallo,

mir scheint es eher unplausibel, dass sich das Filtermaterial aufladen lässt und dass diese Aufladung bis zum nächsten Filterwechsel reichen sollte. Meines Wissens ist der Filter lediglich mit Substanzen getränkt (die man, wennn der Filter neu ist, riechen kann), die elektrostatische Aufladung kann aus meiner Sicht tatsächlich auch nur elektrisch, d.h. permanent auf Basis einer bestimmten Stromspannung, geschehen. So kenne ich es auch von auf diesem Prinzip basierenden Geräten für den Wohnungsbereich. Dieser Hintergrund würde auch erklären, warum ein Filter aus dem Zubehör genau so gut funktioniert. Ich meine also, dass der Effekt fahrzeug- und nicht filterabhängig sein müsste. Oder verstehe ich da etwas gründlich miss? Wieso weist nur Saab diesen elektrostatischen Effekt in seinen Unterlagen aus? :confused:

 

Guten Morgen und schönen Tag noch

Sterling 95

95 aero sc

9-2003, 145.000km

Zitat:

Alle Modelle des neuen 9-3 SportCombi verwenden eine hochwirksame Klimaanlage, bei der Luftströmung und Luftumwälzung im Wagen durch CFD-Modellierung (CFD = Computergestützte Simulation der Dynamik flüssiger Körper) optimiert wurden. Ein elektrostatisch geladener Innenraumfilter hilft, ein hohes Maß an Innenluftqualität aufrechtzuerhalten.

Evtl. hat sich ja bei den ganz neuen Modellen da was getan - bei meinem 9-3 I war auch immer von einem "elektrostatisch geladenen" Innenraumfilter die Rede (man sollte daher nur originale Filter verwenden) und im Filterkasten ist ganz sicher KEIN Stromanschluß. :D

Themenstarteram 10. April 2007 um 13:53

Klar, ich habe - nach langem Suchen - auch keine Steckdose gefunden ;)

und grade 'mal eine Mail an Saab Deutschland losgelassen. Bin jetzt schon gespannt auf die differenzerte Beantwortung ...

Viele Grüße

Sterling 95

95 aero sc

9-2003, 145.000km

Zitat:

Beantwortung

?

... scheinst ein Optimist zu sein! :D

(mehr als ein Formmail wird es wohl nicht werden, wenn überhaupt)

am 11. April 2007 um 20:53

"Die statische Aufladung . . .

 

stellt sich erst infolge der Durchströmung des Mediums "Luft" ein."

Erst dadurch wird eine gewisse Haltekraft für die Partikelbindung wirksam.

Also - je doller man brezelt, desto mehr Aufladung,

umso sauberer die Innenraumluft ;-).

Deshalb gilt für Allergiker keine Tempobegrenzung.

Aber nur bei Pollenflug!

Attest mitführen!!!

Und tief durchatmen!!!!

ja, denke auch, dass der Luftstrom die Aufladung bewirkt (wenn das mit der elektrostatischen Aufladung denn überhaupt so ist). Fakt ist, dass die Saab-Innenraumfilter 1a sind. Meinen ersten Saab habe ich (ohne Flachs !!!) über die Kriterien 1. Pollenfilter und 2. Seitenaufprallschutz gekauft. Das war 1992 und es musste ein Gebrauchter sein (1986er 900i 8V). Die Konkurrenz wusste damals überhaupt gar nicht was das ist (S-Klasse etc. mal abgesehen). Aber das war früher.

Das Filtermaterial ist eine Kunstfaser, diese ist sehr fein aufgeraut und vielleicht auch elektrostatisch geladen und bindet so den Staub. Das ist der gleiche Effekt wie im Haushalt beim "Swiffer" (oder wie das Teil heisst). Der eignet sich übrigens -wie hier früher einmal diskutiert- ganz hervorragend zur Innenraumreinigung. Falls der Filter mal nicht funktioniert hat oder das Dach zu lange offen war.

D.h. also, ein verdreckter, am Ende sogar feuchter, Filter lädt sich nicht mehr statisch auf (weil er durch den Schmuddel leitfähig wird) und filtert nur noch mechanisch. Dann sollten die Filter aber nicht allzu alt werden...

My best guess wäre, dass die Wirkungsweise nachlässt bzw. insbesondere feine Bestandteile nicht mehr gefiltert werden. Der Filter verhält sich also wie jeder "normale" Papierfilter. Im Cabrio ists mir eh` recht wurscht, bei dem Weterbericht weiss ich schon heute, dass der Innenraum am Montag ziemlich fusselig ist :-)))

Themenstarteram 16. April 2007 um 16:36

Zwischenbescheid eingetroffen

 

Hallo allerseits,

Zwischenbescheid eingetroffen:

 

"Sehr geehrter Herr Sterling95,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 10. April 2007.

Damit wir zu einer Klärung Ihres Anliegens beitragen können, brauchen wir noch etwas Zeit. Sobald uns konkrete Informationen vorliegen, werden wir unaufgefordert auf Sie zurückkommen.

Wir bedanken uns für Ihre Geduld und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Saab Deutschland GmbH"

Halte euch auf dem Laufenden.

Viele Grüße

Sterling95

95aero sc

9-2003, 146.000km

am 18. April 2007 um 16:14

Hallo,

Innenraumluftfilter ist Prima, aber viiiel zu teuer (Original)

Ich fahre mit meinen 900/2 mit folgender Alternative ohne statische Aufladung, aber für ein paar Euro öfter erneuerbar:

Einen größerern billigen Innenraumluftfilter kaufen (z.B. Omega), originale Filtermatte mit einem Messer aus dem Rahmen schneiden, Omega-Filter zuschneiden und mit Heißklebepistole im Rahmen dicht einkleben. Man kann sogar mit einigen Drahtstücken einen Dunstabzugsfilter fürs "grobe" darüber fixieren. Fahre schon fast 10 Jahre so.

(natürlich mind. einmal pro jahr Filterwechsel) und bin mit dem Preis- Leistungsverhältnis sehr zufrieden.

MfG Jürgen

900/2 2,3l MY 94 369000km

93 Cab. MY98 2,0l 90000km

Themenstarteram 19. April 2007 um 20:04

Hallo allerseits,

mir geht es nicht um die Grobfilterung, d.h. dass keine Fliegen durchs Lüftungsgitter kommen :D

Mein Focus liegt auf der Feinfilterung - also von wegen Feinstaub, Pollen etc.

Insofern war ich ja an der exakten Wirkungsweise der elektrostatischen Filterung interessiert.

Habe übrigens mittlerweile von Saab Deutschland Nachricht erhalten (und wer genau liest, wird merken, dass ich in Bezug auf diesen Aspekt genauso schlau bin wie zuvor ...):

"Sehr geehrter Herr xy,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom xy 2007, mit der Sie uns um eine Beschreibung der Innenraumluftfilterung bitten.

Bitte erlauben Sie uns hierzu folgende grundlegenden Anmerkungen: Beim Saab 9-5 Modelljahr 2007 befindet sich der Filter im Klimagehäuse vor dem Verdampfer wohingegen beim Saab 9-3 Modelljahr 2007 der Filter im Spritzwandraum auf der Beifahrerseite eingebaut wurde. Es gibt zwei Ausführungen der Innenraumfilter, den Partikelluftfilter und den Kombifilter. Die Fasern im Partikelluftfilter stoppen die größten Partikel, um jedoch die allerkleinsten Partikel erreichen zu können, sind die Filter elektrostatisch geladen. Durch die elektrostatische Ladung zieht der Filter Partikel an, ungefähr so, wie ein Magnet metallische Feilspäne anzieht. Außer der Entfernung aller für das Auge sichtbaren Partikel, reinigt der Luftfilter den Innenraum beispielsweise auch von Pollen, Pflanzensporen sowie unterschiedlichen Arten von Staub.

Der Kombifilter ist als Sonderausstattung erhältlich. Dieser Filter reinigt in der gleichen Weise die Luft wie der Partikelluftfilter. Darüber hinaus reduziert die Aktivkohle im Kombifilter den Gehalt an gesundheitsgefährdenden Gasen wie Benzin und Toulen.

Sehr geehrter Herr xy, wir hoffen, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben. Für weitere technische Anfragen können Sie sich auch direkt an Ihren Saab Vertragshändler wenden, da diese unsere kompetente Ansprechpartner in allen Belangen rund um die Marke Saab vor Ort darstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Saab Deutschland GmbH"

Beste Grüße und schön'n Abend

Sterling95

Hm, ich weiss gar nicht was du hast?

Wie war eigentlich deine Frage? :D

Das Einzige was ich schade finde ist, dass kein Aktivkohlefilter serienmässig drin ist.

War das nicht mal so beim 900/9000?

Ansonsten finde ich den Sachverhalt ausführlich und gut erklärt.

Sogar ich habs kapiert ;)

Wie der Filter jetzt aufgeladen ist ist doch egal hauptsache er ist aufgeladen :p

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Überlegene Innenraum-Luftreinigung!?