ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Überholen innerorts 50er-Zone

Überholen innerorts 50er-Zone

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 20:57

Ist das erlaubt? Ich meine ja, nach Durchlesen des entsprechenden StVo-Abschnitts. Oder?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Celvic

Ist das erlaubt? Ich meine ja, nach Durchlesen des entsprechenden StVo-Abschnitts. Oder?

ja, ist es, außer bei durchgezogene linien und überholverbotsschilder.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit darf dabei natürlich nicht überschritten werden.

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 21:22

Ok danke, und wie sieht es aus bei Überholen auf zwei langen 250m-Fahrstreifen aus, (von denen der linke zum Linksabbiegen in 250m gedacht und der rechte für geradeaus) wenn man vom linken wieder zurück in den rechten einschert?

Ich müsste das nur wissen, da es viele gibt, die ein 30er Schild für Lkw auf sich beziehen und 30 fahren. Die würde ich dann gerne überholen weil ich mit den für Pkw erlaubten 50 weiter möchte.

Ja es ist bei genannten Voraussetzungen erlaubt (durch die Abbiegerspur nicht, egal wie lang) , ich habe es auch lange nicht gewusst.

Aber gefährlich ist es trotzdem: der Typ biegt plötzlich nach links ab, beschleunigt doch auf einmal und du bleibst dort "hängen" ...

Mache ich selten, aber es reizt mich doch oft - immer diese 35km/h-Fahrer :(

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 21:33

Ja, das ist kritisch. Man muss beim Überholen genau aufpassen weil bei den niedrigen Geschwindigkeiten die Fahrer eher den einen oder anderen Zugger machen können nach rechts oder eben nach links was man dann aber nicht so gut wäre. Oder eben warten und dahinter bleiben. Auch beschleunigen schwache Autos in dem Tempo noch recht gut, da hätte man auch ein Problem falls jemand einem schlecht gesinnt ist. Ich fahre dann immer mit ausreichend Abstand. Denn das provoziert nicht im Vorfeld, was zu solchen Taten des Vordermanns führen könnte.

Und evtl. noch ein Punkt.

Erlaubt hin, erlaubt her, es kommt wie man so schön sagt "maga doof" wenn seitlich die Polizei steht und sieht dass Du überholst und wir reden nicht mal davon dass Du schneller fährst als erlaubt.

Kannst ja gerne diskuttieren dass man in der Stadt überholen darf, oder dass der andere Gas gab und Du da deswegen länger als 3 Sekunden hängst. Das sahen sie u.U. nicht und selbst wenn, dann können sie es kaum einschätzen dass der andere plötzlich 10 oder 15km/h schneller wurde.

Wenn noch irgendwo seitlich am Bürgersteig ein Kind stand, dann gnade Dir Gott...

Also meine Empfehlung ist nur in der Stadt zu überholen wenn die formalen Kriterien erfüllt sind (keine durchgezogene Linie, kein Überholverbot, man fährt beim Überholen nicht mehr als erlaubt(damit muss man die, die 40 fahren wohl so hinnehmen - sonst dauert es zu lange um mit 50 zu überholen) ...), wenn es zudem breit und überisichtlich ist und wenn keine Polzei zu sehen ist.

Dann macht Du eben ein "schnellen Sprung", nicht lange blinken und nicht laaaangsam rausziehen...

Er darf damit garnicht gross rechnen, dann tritt er schon nicht aufs Gas wenn Du schon fast vorbei bist, das manchen sie idR. nur wenn Du noch garnicht auf ihrer Höhe bist bzw. eben knapp da...

Verdächtig ist es ebenfalls wenn einer brav seine 50 fährt und plötzlich auf 30 geht, dann sucht er u.U. was und könnte ohne lange zu blinken links rausfahren wenn er sein Ziel entdeckt. Also ich beobachte die Leute immer eine Weile und erst wenn ich mir sicher bin dass er/sie anscheinend grundsätzlich so fährt, dann denke ich erst ans Überholen.

Ansonsten ist der Ärger beim Unfall die Zeitersparnis nicht wert.

Ah noch was, Leute die von Links auf die Strasse reinfahren wollen wo Du gerade überholst, gucken oft nur nach links und wenn Du dann plötzlich auf ihrer Spur auftauchst, kracht es auch bevorzugt. Dann bist Du quasi im Gegenverkehr gefahren, könnt euch dann lange streiten ob er überhaupt rausfahren dürfte.

Lieber gerade bei sowas 2 mal überlegen ob es nötig ist, ich mache es alle 2 Wochen mal, nötig wäre es trotzdem mehrfach täglich.

 

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 22:49

Genau, der schnelle Sprung vorbei. Also nicht groß ankündigen daß man schneller will durch dichtes Auffahren, sondern inkognito dezent hinten bleiben und dann im passenden Moment schwupps vorbei. Natürlich beobachte ich die Leute vorher längers. Doch wer vorher viele Kilometer auf der Landstrasse mit 60km/h fuhr, der wird im Ort auch nicht gerade der Speeder sein. So war es am letzten Feiertag als einer mit 50-60 ne gute gerade Landstrasse (100km/h Speed Limit) lang ist, eine lange Kolonne hinter sich ziehend. Alle zwischen mir und dem Tempo 50-Schrittmacher sind irgendwann abgebogen, und ich hatte ihn direkt vor mir. Dann im nächsten kleinen Ort ab dem 30er-Schild mit Zusatz "7,5t" natürlich mit 30 gefahren, und ich überholte ihn schon dort statt einen Kilometer weiter auf gerader Landstrasse.

Innerorts zu überholen halte ich meist für zu gefährlich.

-der Vordermann kann plötzlich abbremsen, links abbiegen

-Fahrradfahrer, Kinder etc. tauchen auf

-aus einer Einfahrt, Seitenstraße kommt einer raus

...

Und wenn man wirklich nur max. 50km/h fährt dauert so ein Überholvorgang auch ziemlich lang.

Ein paar mal hab ich es gemacht, aber super hab ich dabei nie gefühlt...

Themenstarteram 6. Oktober 2007 um 16:40

Zitat:

Original geschrieben von runnerbaba

Innerorts zu überholen halte ich meist für zu gefährlich.

-der Vordermann kann plötzlich abbremsen, links abbiegen

-Fahrradfahrer, Kinder etc. tauchen auf

-aus einer Einfahrt, Seitenstraße kommt einer raus

...

Und wenn man wirklich nur max. 50km/h fährt dauert so ein Überholvorgang auch ziemlich lang.

Ein paar mal hab ich es gemacht, aber super hab ich dabei nie gefühlt...

Jo, das stimmt. Ich würde es auch nur machen wenn der Vordermann keine Möglichkeit zum plötzlichen Linksabbiegen hat (also es gar keine Einmündung gibt) und auch sonst nicht viel los ist drumrum mit Fussgängern oder gar Kindern. Es gibt oft genug 50er Zonen innerorts, die schnurgeradeaus durch kaum bewohntes Gebiet oder Industriegebiete führen, da kann man das ja sonst machen. Ansonsten im belebten innerstädtischen Bereich niemals.

Zitat:

Original geschrieben von Opelowski

Ja es ist bei genannten Voraussetzungen erlaubt (durch die Abbiegerspur nicht, egal wie lang) , ich habe es auch lange nicht gewusst.

Auf welchen Teil der STVO soll sich diese Aussage beziehen?

Welcher kann ich nicht sagen, aber bei durchgezogener Linie etc. darf man eben nicht ...

Ansonsten ist alles erlaubt was nicht verboten ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Überholen innerorts 50er-Zone