ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Überfordert mit Finanzierug - viele Fragen

Überfordert mit Finanzierug - viele Fragen

Themenstarteram 9. März 2020 um 22:03

Hi Leute,

Für meinen zukünftigen Arbeitsweg (10-15 KM pro Tour) brauche ich einen Kleinwagen, der am Wochenende auch mal 200 KM leisten soll. Nun habe ich mir online schon einige angesehen, und habe ganz gute Angebote zu Polo und Co gefunden, die bei um die 12.000 Euro liegen und ca. 10000-20000 KM haben.

Jetzt stellt sich mir nur die Frage, welche Finanzierung ich wählen soll?

AutoCredit von VW? (Leasing und Finanzierung in einem)

Normaler Kredit?

Leasing?

Beim Autocredit finde ich die niedrigen Raten attraktiv. Wie leicht ist es, den Wagen ohne Strafzahlung am Ende der Laufzeit abzugeben? Kriegt man da für jeden Kratzer was auf den Deckel oder sind sie da relativ kulant? Beim normalen Kredit "stören" mich die höheren Laufzeiten. Beim Leasing die Tatsache, dass der Wagen erst einmal nach der Laufzeit nicht in den Besitz übergeht (was vielleicht auch nicht schlimm ist?).

Außerdem, ich neige dazu, die Laufzeit über vier Jahre zu wählen. Gibt es Gründe, die dagegen sprechen?

Mit 2500 Euro netto fällt mein Einkommen recht hoch aus, aber durch Bafögschulden und Mieten möchte ich nicht ganz so viel monatlich für die Rate ausgeben, um auch noch für andere Sachen Geld zu haben.

Gibt es für meine Fall Do's and Dont's? Was Finanzierungen angeht, habe ich leider nicht viel Ahnung.

Danke und Gruß!

Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

@jz9294 schrieb am 9. März 2020 um 22:03:20 Uhr:

Hi Leute,

Für meinen zukünftigen Arbeitsweg (10-15 KM pro Tour) brauche ich einen Kleinwagen, der am Wochenende auch mal 200 KM leisten soll. Nun habe ich mir online schon einige angesehen, und habe ganz gute Angebote zu Polo und Co gefunden, die bei um die 12.000 Euro liegen und ca. 10000-20000 KM haben.

Jetzt stellt sich mir nur die Frage, welche Finanzierung ich wählen soll?

AutoCredit von VW? (Leasing und Finanzierung in einem)

Normaler Kredit?

Leasing?

Beim Autocredit finde ich die niedrigen Raten attraktiv. Wie leicht ist es, den Wagen ohne Strafzahlung am Ende der Laufzeit abzugeben? Kriegt man da für jeden Kratzer was auf den Deckel oder sind sie da relativ kulant? Beim normalen Kredit "stören" mich die höheren Laufzeiten. Beim Leasing die Tatsache, dass der Wagen erst einmal nach der Laufzeit nicht in den Besitz übergeht (was vielleicht auch nicht schlimm ist?).

Außerdem, ich neige dazu, die Laufzeit über vier Jahre zu wählen. Gibt es Gründe, die dagegen sprechen?

Mit 2500 Euro netto fällt mein Einkommen recht hoch aus, aber durch Bafögschulden und Mieten möchte ich nicht ganz so viel monatlich für die Rate ausgeben, um auch noch für andere Sachen Geld zu haben.

Gibt es für meine Fall Do's and Dont's? Was Finanzierungen angeht, habe ich leider nicht viel Ahnung.

Danke und Gruß!

Mach den 3 wege Kredit

Hol dir für etwas mehr Geld einen neuen Seat/Skoda/VW UP in E-Version, wenn du Gelegenheit zum Laden hast.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 9. März 2020 um 22:11:25 Uhr:

Hol dir für etwas mehr Geld einen neuen Seat/Skoda/VW UP in E-Version, wenn du Gelegenheit zum Laden hast.

Mach das auf keinen fall

Themenstarteram 9. März 2020 um 22:27

Hi an alle,

Like2Drive gucke ich mir gleich mal genauer an, danke!

E-Auto kommt für mich nicht in Frage. Zu teuer, nicht umweltschonend und ich habe keine feste und zuverlässige Ladeinfrastruktur.

Ballon-/3-Wege-Finanzierung: Unter welchen Umständen würde ich mich am Ende dafür entscheiden, das Auto zu behalten? Wann es wieder abzugeben? Was muss man da sonst so beachten?

Kleinwagen, kalkulierbare Jahreskilometer und ein schonender Umgang mit dem Wagen? fixes Budget, kein Risiko? Privatleasing!

Von VW gibt es einen Katalog auf der Seite der VWs https://schadenkatalog.vwfs.de/fahrzeugcheck.html ähnliche Bedingungen legen auch andere Leasinggesellschaften zugrunde.

Generell kann man aber sagen das alles was über normale Nutzung hinaus geht mit Kosten verbunden ist sprich die Felgen sollten besser nie einen Bordstein sehen, zu viele Steinschläge auf einer kleinen Fläche führt zu Nachforderungen, ...

Was bei der Rücknahme egal ob 3Wege Finanzierung oder Leasing wirklich passiert kann Dir vorher niemand sagen, das liegt am Prüfer, dem Autohaus und meist auch am Folgegeschäft das Du dort tätigst.

Bspw. habe ich über meine Firma, da Großkunde bei BMW grundsätzlich erstmal einen Schadensfreiheitsrabatt von 2500€ netto auf alle Autos, die zurückgegeben werden und solange nicht gerade die Stossstange nur noch von einem Drahtseil an der Karosserie gehalten wird, bekommen wir eigentlich nie eine Rechnung. Wenn ich mich dagegen an Rückgaben von privaten Fahrzeugen bei anderen Herstellern erinnere...

Zitat:

@jz9294 schrieb am 9. März 2020 um 22:03:20 Uhr:

Mit 2500 Euro netto fällt mein Einkommen recht hoch aus

der war gut ;)

Zitat:

@ru86 schrieb am 10. März 2020 um 11:27:36 Uhr:

Zitat:

@jz9294 schrieb am 9. März 2020 um 22:03:20 Uhr:

Mit 2500 Euro netto fällt mein Einkommen recht hoch aus

der war gut ;)

Schnell, zwei Stöckchen, da will jemand trommeln.

 

2.500 netto sind ca. 4.200 brutto. So schlecht nun nicht...

 

Aber natürlich tummeln sich im Finanzierungsforum ausschließlich Gutverdiener. Allerdings haben es echte Gutverdiener nicht nötig, sich in Internetforen abfällig über anderer Leute Gehälter zu äußern.

@ru86

peinlich... einfach nur anmaßend, herablassend, verächtlich und äußerst peinlich. Du solltest Dich entschuldigen.

jm2c

@Hannes1971

Nicht so schlecht != recht hoch

@keksemann

ich werd's mir überlegen.

Für einen jungen Menschen doch gut. Und darum geht's hier ja auch nicht.

Zitat:

@ru86 schrieb am 10. März 2020 um 11:27:36 Uhr:

Zitat:

@jz9294 schrieb am 9. März 2020 um 22:03:20 Uhr:

Mit 2500 Euro netto fällt mein Einkommen recht hoch aus

der war gut ;)

Er weiß halt noch nicht, dass der durchschnittliche MT-User mindestens 10.000 Euro netto verdient und nur deshalb keinen Ferrari fährt, weil die 5 Sitzplätze seines 1998er Astra unschlagbar praktisch sind.

PS: Für junge Menschen gibt es doch immer wieder extrem günstige Leasingangebote.

Zitat:

@Spardynamiker schrieb am 10. März 2020 um 14:14:57 Uhr:

Für einen jungen Menschen doch gut. Und darum geht's hier ja auch nicht.

Habe ich gesagt, dass es schlecht ist?

Bei StKl. 1 sind es etwas über 4.000 Brutto und somit ein Durchschnittsgehalt eines Hochschulabsolventen, obwohl der TE es anscheinend nicht mehr ist.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Überfordert mit Finanzierug - viele Fragen