ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Twister, Green-Filter

Twister, Green-Filter

Themenstarteram 12. Febuar 2007 um 21:28

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wer von Euch Erfahrung hat mit Twister (http://www.kw-systems.de) Sportluftfilter (http://www.green-filter.de/produkte.html) im neuen Civic 2.2i-CTDi oder allgemein im Diesel Bereich.

Speziell was den einbau eingeht, wie und wo genau platzieren und wie das ganze überhaupt harmoniert und der klang ist.

Danke schon mal

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich habe sowas noch nie verbaut, kann dir aber mit Sicherheit sagen, das diese Maßnahme weder leistungs- noch soundmäßig etwas bringen wird. Dies liegt am Turbo-Diesel, da das Ansauggeräusch durch LLK und Turbo soweit gedämpft ist, das auch ein Sportluftfilter den Sound kaum verändern wird.

Die Leistung wird auch nicht beeinflußt, da du durch deinen Filter hinter dem Turbo deshalb nicht mehr Ladedruck zusammenbekommst. Alles was sich ändern wird, ist die Tatsache das der Turbo ein ganz klein wenig weniger Arbeit hat....

Ist alles imho rausgeschmissenes Geld. Abgesehen davon wirkt die Seite von KW-Systems reißerisch und wenig seriös.

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Ist alles imho rausgeschmissenes Geld. Abgesehen davon wirkt die Seite von KW-Systems reißerisch und wenig seriös.

Grüße,

Zeph

Jap.

Vor allem, wenn man sich so was durchliest:

Zitat:

Hallo Herr Fink,

es ist schon eine Weile zurück, dass Sie mir die Box für meinen A3 96KW auf der Messe verkauft haben, aber auch ich muss Ihnen heute noch mein Lob für Ihre Entwicklung aussprechen.

Grund ist der Verkauf meines Fahrzeuges am heutigen Tag, an dem ich die Box nach unerreichtem Fahrspaß (V/max. 255 km/h ) problemlos ausgebaut habe.

Für jeden neuen Diesel werde ich nur Ihr Produkt benutzen und auch sonst weiter empfehlen.

Gruß, Thomas Müller, NRW

Audi A3 1.9 TDI 96 kW

Serie 96 kW / 130 PS / 310 Nm auf 124 kW/ 169 PS / 380 Nm

So was würde ich (und wenn's tausend Mal ein ernst gemeintes Userfeedback ist) NIEMALS auf meiner professionellen Website veröffentlichen... 255km/h mit 169 PS - klingt ja mordsmäßig seriös :mad:

Da brauch' ich mir die Seite gar nicht weiter anzuschauen.

Gruß

Ralle

Also mein MX-6 hat mit 167PS eine Bauartgeschwindigkeit von 220km/h gehabt, sprich am Tacho (so Berichten zu folge von anderen MX-6-Fahrern) 240km/h geschafft. Und dieser Wagen ist sicher aerodynamischer als ein A3!

Sage ich ja, dieser Anbieter ist Crap!

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 14. Febuar 2007 um 8:24

Mir geht es dabei ja nicht um ein Leistungssteigerung, ist nur mit einem Luftfilter eh nicht wirklich möglich.

Worum es mir geht ist, dem Motor einen etwas kernigeren Klang zu entlocken mit Hilfe solch eines Filters.

Bei Diesel ist es nun mal schwer ja fast unmöglich etwas Sound heraus zu kitzeln, selbst ein durchgehendes Auspuffrohr erhöht ja nur die Lautstärke im stand.

Vielleicht hat ja jemand eine andere Idee oder einen Vorschlag wie man solch einem Motor etwas Klang entlockt, nicht nur Lautstärke.

Echte Leistungssteigerung bei diesem Motor zu erreichen ist ein ordentliche Chiptuning sonst nichts.

Zitat:

Original geschrieben von UweNK

Vielleicht hat ja jemand eine andere Idee oder einen Vorschlag wie man solch einem Motor etwas Klang entlockt, nicht nur Lautstärke.

Benzinmotor einbauen ;)

Ernsthaft: ich glaube, da wirst du bei einem Diesel wirklich nicht viele Cancen haben - habe bisher noch keinen "gut klingenden" Dieselmotor gehört.

Dann doch lieber den umgekehrten Weg gehen und versuchen, den Motor so unhörbar wie möglich zu machen (natürlich ohne Leistung zu reduzieren) - das hat dann auch irgendwie 'was ;)

Gruß

Ralle

Das Problem ist nunmal der Aufbau eines Turbo-Diesels. Saugdiesel haben dieses Problem nicht, die könnte man schon auf guten Sound trimmen.

Als Grundbestandteil von "Sound" brauchst du die Druckpulsationen im Ansaug- und Abgastrakt. Mit dem geeigneten Filter und Endtopf modellierst du nun jene Klangkomponenten die du haben möchtest und kommst so zu gutem Sound.

Allerdings der lange Ansaugtrakt (Luftfilter, Ansaugleitung, LLK, Ansaugleitung, Turbo, Ansaugkrümmer) bügelt die Pulsationen fast aus, da ist nichts was man mit einem Filter verstärken oder modellieren könnte.

Ebenso beim Abgastrakt, die Pulsationen werden verwendet um den Turbo zu betreiben, dieser bügelt die Abgasseitigen Pulsationen glatt, denn spärlichen Rest erledigt dann der Partikelfilter und Endtopf, also auch hier nix zum holen :(

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Als Grundbestandteil von "Sound" brauchst du die Druckpulsationen im Ansaug- und Abgastrakt. Mit dem geeigneten Filter und Endtopf modellierst du nun jene Klangkomponenten die du haben möchtest und kommst so zu gutem Sound.

Danke für die Erklärung Zephyroth - leuchtet ja eigentlich alles ein.

Aber müsste das dann nicht bei nem Turbo-Benziner genauso sein? Ich mein, die klingen ja vergleichsweise gut (klar, alles kein Vergleich zu nem 8.000 Touren-Saugmotor :D). Oder liegts da einfach an den höheren Drehzahlen bzw. kleineren Turboladern?

Gruß

Ralle

Guter Punkt, Ralle!

Ich habe keine Ahnung, warum Turbo-Benziner besser klingen. Einerseits nehme ich an, das es am höheren Drehzahlniveau liegt andererseits an der Form der Ladedruckregelung (Wastegate vs. VTG).

Über das Wastegate wird ein Teil des Abgasstromes am Turbo vorbeigeleitet, hat also noch Druckpulsationen in sich. Was man auch nicht vergessen darf, ist die Drosselklappe die dem Diesel ebenfalls fehlt. Vielleicht trägt die auch zu einem satten Sound bei. Aber ganz erklären kann ich es mir nicht. Abgesehen davon finde ich normale Turbo-Benziner ebenfalls sehr unauffällig, außer man macht eine anständige Sportauspuffanlage dran und da muß der Diesel drehzahlmäßig schon aufgeben, wo es beim Benziner gerade mal anfängt interressant zu werden...

Beim VTG im Diesel wird immer der gesamte Abgasstrom durch den Turbo gedrückt, daher keine Druckpulsationen.

Grüße,

Zeph

K&N im Diesel bringen nichts, kein Sound und keine Mehrleistung.

Zum Thema KW-Systems, wenn es die Firma bei Aachen ist, war ich einer der ersten tdi-Kunden bei denen. Waren top, hatte einen Chip für meinen TDi dort einbauen lassen, mit Wahlschalter im Innenraum für 90-115-130PS. Leistung und Verbrauch waren in Ordnung und der Preise nicht so abgefahren wie jetzt.

Zitat:

Original geschrieben von JägerJan

K&N im Diesel bringen nichts, kein Sound und keine Mehrleistung.

Zum Thema KW-Systems, wenn es die Firma bei Aachen ist, war ich einer der ersten tdi-Kunden bei denen. Waren top, hatte einen Chip für meinen TDi dort einbauen lassen, mit Wahlschalter im Innenraum für 90-115-130PS. Leistung und Verbrauch waren in Ordnung und der Preise nicht so abgefahren wie jetzt.

Ja, Leistungssteigerung bringt jeder zusammen. Die Frage ist zu welchem Preis (und damit meine ich nicht ausschließlich finanziell). Jede dahergelaufene Tunerbude meint, sie könne die Applikation sooo viel besser als die alteingesessenen Größen (Bosch, Siemen und die Automobilbauer).

Jede Power-Box wird Mehrleistung bringen, die Frage ist eben wie sieht es mit Haltbarkeit, Abgasen etc. aus. Und da bleiben wirklich nur mehr sehr wenige über die seriös arbeiten. Und KW-Systems gehört bei diesen hahnebüchenen Erklärungen auf ihrer Homepage sicher nicht dazu.....

Solange die Leute aber nur auf den Leistungszuwachs schauen und nicht auf andere Parameter, wird sich da auch nix ändern. Die meisten können auch gar nicht beurteilen, wie gut ein Tuner ist und solange der Einbau seriös von statten geht und das Auto nacher schneller ist, wird jeder einen Tuner als "top" bezeichnen. Nur gräbt man ein wenig unter der Oberfläche, dann wird's genauso schmutzig wie die Abgase die dabei hinten rauskommen. Als Ex-Boschler könnte ich so einen Tuner zerlegen ohne mich dabei anzustrengen....

Grüße,

Zeph

Ja "genebelt" hat der wie ein Großer. Bei 115PS hat er noch die Norm erreicht, bei 130PS wurde es nur dunkel hinter mir. Aber Spaß hat es gemacht und das mit weniger Verbrauch als mit 90PS Serie.

Ist mir aber ehrlich gesagt Schnuppe. Solange die alten LKW´s, Hochöfen und was weiß ich ihren Dreck raushauen.

oh mann, mir fehlen die worte auf was für ideen die leute kommen...

 

also du bist meiner meinung nach besser bedient wenn du das klangliche über den auspuff regelst...beim luffi is da net viel zu holen und is auch zu teuer und aufwendig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Twister, Green-Filter