ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Tunnelblick

Tunnelblick

Themenstarteram 30. März 2005 um 1:43

Man sagt doch, dass man ab 160 Km/h den sogenannten Tunnelblick bekommt! Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht?

15 Antworten
am 30. März 2005 um 2:27

Kann ich ned behaupten, bin mit meinem EG 5 schon 220 gefahren und da hab ich das nicht bemerkt, ich hab extra mal darauf geachtet, das einzige was natürlich is, das man "aus dem Augenwinkel heraus" nicht mehr soviel mitbekommt aber es ist nciht so wie in NfS:U2 oda so!

Weiß ja ned wie du dir das vorstellst aber verschwimmen tut da nix! zumindest noch ned bei 220 km/h

MfG

SiMoN

Themenstarteram 30. März 2005 um 2:41

Verschwimmen soll ja auch nichts, aber genau das ist es was ich wissen wollte, ob man dann "nur" noch nach vorne sieht, und nicht mehr registriert, was sich neben einem abspielt!

Hast du das schon erlebt? Wenn ja, dann würde ich vorschlagen (ohne dass du es mir krumm nimmst) dass du mal deinen Augendoc besuchen gehst... Bei 280-290 Km/h ist sowas immer noch nicht drin. Das einzige was Simon sagt, dass man seitlich nicht mehr alles klar sieht wie bei 30 Km/h,stimmt... Aber sonst... no way! Und nur gespannt und konzentriert nach vorne gucken tust du vielleicht beim erstem mal nachdem du den Führerschein gemacht hast... Nach ner Zeit gewöhnt man sich aber an jede Geschwindigkeit, das krampfhafte festhalten des Lenkrades bis die Finger weiß werden lässt nach und man hat auch schonmal das eine oder andere Auge für das Radiodisplay frei ;-)) Sonst würde ja auch keiner mehr in seinen Spiegel schauen ob er beim Überholen ausscheren kann, sondern krampfhaft nach vorne gucken und auf gut-Glück rausziehen... Also ich weiß nicht wie das bei anderen ist, aber ich hab damit keine Probleme...

ja mann bekommt einen "tunnelblick"

dieser ist aber nicht nachteilig und hat sicher nichts mit dem aus nfs-u2 zu tuen (im übrigen sau dummer vergleich)

das einzige was passiert ist das dein blick sich der geschwindigkeit anpasst.. etwa ab tempo 170km/h wird das "nahe" unintressant da du er versuchen musst in die ferne zu gucken um mögliche hindernisse zu erkennen.

klar kann mann auch rechts und links noch etwas sehen aber das hängt stark mit der konzentration und dem können des fahrers zusammen.

man merkt die stark geforderte konzentration am besten NACH der fahrt...

so kann ich in meinem fall nach dem aussteigen min. 10 min. eine erhöhte körpertemperatur verzeichnen nach einem meherer 100km vollgastrip.

aber ist eine sache des verkehrs... wenn es superleer ist hat man weniger einen tunnelblick da dort vorne nichts ist was die konzentration fordert.

man merkt immer einen krassen unterschied von 180+ und gemütlichen 160km/h so ergeht es mir zumin.

normale reisegeschwindigkeit ist bei mir 160km/h mit tempomat... ist locker luftig zu fahren... nur 20km/h mehr ist schon eine enorme mehr belastung des fahrers (konzentraitonstechnisch).

 

anderes ist es z.B. auch bei kollenenfahrten, dort ist die konzentration nicht so "gradeaus" gerichtet wie bei einsamen fahrten, somit war eine fahrt über 700km mit 200km/h im schnitt trotzdem nicht so anstregend wie erwartet. (war auch kaum verkehr!)

 

achja bei tempop 270+ ist das empfinden nicht wirklich anderes als bei 200+ ... einzig der bremsfuss ist schneller und man fährt dieses tempo eh nur wenn kaum/kein verkehr herscht

Ich weiß dass es nicht anders ist...zumindest nicht viel anders... Das war ja auch nur meine Erfahrung und nach der würden wir gefragt... Aber das stimmt schon dass es auch mit viel/wenig Verkehr zu tun hat... Davon hängt die Konzentration ab und demnach ändert sich das Prioritätsfeld. Bei viel Verkehr hat man andere Sachen zu beachten als bei wenig verkehr... Da man aber 270 und mehr Km/h eh nur fahren kann wenn die Bahn leer ist, ist das mit dem Tunnelblick eher eine Nebensache... Wie gesagt- ich hab damit keine Probleme...

am 30. März 2005 um 8:28

Man kann Snooopy365 da nur zustimmen, einen Tunnelblick, wie zum Beispiel im stark alkoholisierten Zustand gibt es beim Autofahren nicht.

Man schaut rechts, links, vorne rückspiegel.

Weiß nicht, wie lange du deinen Führerschein hast, aber ich hab meinen nun ca 1 1/2 Jahre und bin weder angespannt auf der Autobahn bei ca 200 noch bekomme ich einen "gefährdenden" Tunnelblick.

Alles gewöhnungssache

Also, ich hab meinen Lappen nun auch seit einhalb Jahren und ich sags mal so: das erste mal 200... da hat man sich nicht getraut aufs Radio zu spickeln, höchstens in den Spiegel... ein kick war das natürlich schon.. aber dann nach den nächsten malen.. kein problem mehr.. jetzt inzwischen ist es aber so, dass sich bei mir ab 210 die Konzentration eher drastisch mit Paranoja Anfällen auf meine Tankanzeige richtet mit dem gedanken " BLEIB DOCH OBEN,.. " :P Ne spass,.. also ich empfinde nicht unbedingt nen Tunnelblick... fahr halt relativ viel AB, daher bin ich es auch mal gewohnt mit 200 am Verkehr vorbei zu ziehen :)

 

Gruß

Also mit Tunnelblick ist nicht der gemeint, der durch Alkohol zu stande kommt.

Es geht nur einfach darum, dass das menschliche Auge mit Zuname der Geschwindigkeit "keine Zeit" mehr hat die Objekte links und rechts genau so klar wahrzunehmen.

Es gab schon Tests dazu, da wurde dann festgestellt, dass Fahrzeuge die auf die eigene Spur wollten, später erkannt wurden als bei einer niedrigen Geschwindigkeit.

Das machen die mit bestimmen "Kreuzfadentests".

Aber ist eigentlich ja auch nicht unlogisch, dass das Auge nicht so viel "mitnimmt" wie normal.

"Rechts und links nicht mehr alles so gut sehen können wie bei 30km/h" IST der Tunnelblick ;).

Bei hohen Geschwindigkeiten sind die Augen starr nach vorne gerichtet und das Blickfeld verengt sich.

am 30. März 2005 um 11:26

Bin maximal schon 230 Kmh gefahren und konnte kein Tunnelblick feststellen, war ganz locker..

Selbstverständlich gibt es das Phänomen.

Jeder mit etwas Eigenverantwortung wird sich das eingestehen und sich entsprechend darauf einstellen.

Gewisse Kommentare hier erinnern mich irgendwie so an Aussagen wie "Ich fahr noch mit 10 Bier im Kopf perfekt..."

Soviel Ignoranz gehört eigetnlich bestraft.

Wers nicht glaubt, der soll mal ein wirklich schnelles Fahrzeug, z.B. eine ZX12R voll von Null durchbeschleunigen. Ich kann aus Erfahrung sagen dass die Strasse verdammt schnell verdammt schmal wird, man sich unwilkürlich verkrampft und stur nach vorne auf einen kleinen Punkt schaut.

Zitat:

Original geschrieben von aurian

Selbstverständlich gibt es das Phänomen.

Jeder mit etwas Eigenverantwortung wird sich das eingestehen und sich entsprechend darauf einstellen.

Gewisse Kommentare hier erinnern mich irgendwie so an Aussagen wie "Ich fahr noch mit 10 Bier im Kopf perfekt..."

Soviel Ignoranz gehört eigetnlich bestraft.

Wers nicht glaubt, der soll mal ein wirklich schnelles Fahrzeug, z.B. eine ZX12R voll von Null durchbeschleunigen. Ich kann aus Erfahrung sagen dass die Strasse verdammt schnell verdammt schmal wird, man sich unwilkürlich verkrampft und stur nach vorne auf einen kleinen Punkt schaut.

eigentlich erinnerte mich keine aussage jetzt an das 10 bier phänomen... vorallem da ich ausführlich schliderte das soetwas wie ein tunnelblick exisitiert.

 

aber intressanter apsekt: mit dem Motorrad ist der Tunnelblick wirklich extremer ist mir aufgefallen...

drauß könnte man fas schleißen das nicht unbedingt die geschwindigkeit sondern auch maßgeblich die beschleunigung zu dieser art tunnelblick führt.

muahahha...

Liegt wohl am Visier des Helmes :D Ne Spass,.. weiss scho, wie des ist mit der Maschine bin scho a paarmal die Fireblade von meinem Dad gefahren.. is schon ein Kick, der sich gewaschen hat.. liegt aber auch am Luftwiderstand.. da muss ich euch recht geben, dass man da schon einen Starren Blick hat bei höherer geschwindigkeit.. aber ist schon ein nicht schlechter Kick wenn man auf der AB mal mit satten 280-290 vor sich zischt... :)

 

Gruß

am 31. März 2005 um 14:43

wegen dem angespannt sein...

ich find das kommt aufs auto drauf an.

Mit meinem Puma war ich bei 200 sehr konzentriert und auch sehr angespannt.

Mit meinerm z3 der ein deutlich besseres fahrwerk hat fahre ich noch bei 230-250(tachonadel am anschlag)

ziemlich locker und unverkrampft.

und kann dann notfalls auch voll in die eisen ohne das ich gleich befürchten muss das mich mein heck oder sonst was überholt ;-) Beim Puma musste man bei 200 ziemlich aufpassen.... vorallem in brenzligen Situationen

Achso, bezgl Tunnelblick. sowas kenn ich auch nicht.

kann mir auch nich vorstellen dsa das bei 300 mal eintritt.

Habs leider noch nie erlebt.... die 300 mein ich.

Deine Antwort