ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Transit Bj. 2007 - Klappern Vorderachse beim Einfedern

Transit Bj. 2007 - Klappern Vorderachse beim Einfedern

Themenstarteram 13. Oktober 2009 um 21:45

Hallo beisammen,

ich bin Besitzer eines Transit Bj. 2007 (130T350, Frontantrieb) und habe seit einiger Zeit Probleme mit Geräuschen aus dem Bereich der Vorderachse (v.a. rechts). Beim Einfedern entstehen Geräusche; diese klingen metallisch (und vermeintlich so, als ob relativ massive Metallteile aufeinander treffen).

Das besondere Problem hierbei: diese Klappergeräusche entstehen nicht immer, sondern nur bei ganz besonderen Unebenheiten – diese müssen anscheinend zu einem relativ schnellen Aus- und Einfedern führen. Auf die Amplitude scheint es hierbei nicht wirklich anzukommen – bei einfachen, tiefen Löchern entsteht das Klappern nicht, beim Überfahren von Bordsteinen, Kopfsteinpflastern oder auf Asphalt mit Frostschäden entstehen die Geräusche ziemlich penetrant. Besonders treten diese Geräusche besonders im eingelenkten Zustand (nur nach rechts) auf.

Die Kontrolle des Vorderachs – bzw. Lenkungsbereichs durch mittlerweile 2 Werkstätten und einmal bei Dekra ergab keine Defekte oder Spiel – es ist also ein wenig Ratlosigkeit angesagt.

Wer hat das gleiche Problem oder noch besser die Lösung dafür? Wäre super wenn mir jemand helfen könnte

Ähnliche Themen
9 Antworten

Kenne das Geräusch im stark eingelenkten Zustand beim Rangieren auf Kopfsteinpflaster und Feldwegen.

FT350/140 Frontantrieb.

Hatte anfangs auch Panik, aber ansonsten nie Probleme mit dem Lenkverhalten gehabt und da das wieder so was ist, wie Du ja bestätigst, das wieder keiner in der Werkstatt rausfindet, hoffe ich das es innerhalb der Garantie ganz auseinander fällt oder ewig hebt.

Ich weiß das hilft Dir nicht, aber Du bist nicht allein.

Wenn Du es rausbekommst bin ich natürlich sehr interessiert!

VG

Harri

am 22. Oktober 2009 um 12:06

Hallo,

ich habe genau das gleich Problem, aber auch keine Lösung.

Bei meiner Transe ist das Problem seit dem Neukauf.

Mit dem Federungskomfort bei schlechten Straßen bin ich sowieso sehr unzufrieden.

Bin vor kurzem mit einem alten Ducato gefahren, der ist um Welten besser gefedert.

Gruß Hubsi

am 22. Oktober 2009 um 19:29

Hallo

Ich habe meinen Transit im Mai 2008 als Tageszulassung mit 160km gekauft.

Jetzt hat er mittlerweile 28000km runter.

Ich weiß ganz genau was du meinst allerdings ist es bei mir in rechts und links Kurven und da mein Fahrzeug neu war gehe oder ging ich davon aus das es normal sei.

Ich habe dieses Geräusch bei groben Kopfsteinpflaster oder auch bei abgesenkten Bordsteinkanten auch nur in eingelenktem Zustand.

am 24. Oktober 2009 um 19:57

Hallo ,

ich habe den Beitrag gelesen .

Ich habe auch einen Transit Bj.2008 und habe die Probleme an der Vorderachse links .

Das Problem besteht in einem starken Knacken beim Lenken .

Außerdem habe ich manchmal das Gefühl es wäre keine Federung vorhanden .

Ford kann die Ursache nicht finden .

MfG. Ulrich Kühne

am 24. Oktober 2009 um 21:10

Mein Fordhändler hat gesagt das wenn es in der Lenkung knackt dann muss die Lenksäule getauscht werden da dann wohl das teil kaputt ist das verhindert das im falle eines Unfalls die Lenksäule in den Innenraum kommt. Das ist so eine Sollbruchstelle.

Mein Händler sagte mir das sie schon sehr viele aus den Baujahren 08 mit dem Problem haben.

Energisch bleiben die sollen sich mit der Ford Servicehotline auseinandersetzten.

Ich denke du hast noch ein paar Werkstattaufenthalte vor dir.

Hallo, wir haben einen Ford Transit FT350, 2,4TDCi, Heckantrieb mit Zwillingsbereifung, EZ.06.2008. Bei ca. 18 TDK entwickelte er einen Rechtsdrall und das Lenkrad war nicht mehr in der Waage bei Geradeausfahrt. Es gibt offensichtlich nur wenige Ford Werkstätten, die über eine Achsvermessungseinrichtung verfügen, mit der ein solcher Transit als Basis eines Wohnmobils vermessen werden kann. Die wir dann gefunden haben, meinte es zu können, hatte aber die Probleme mit Überstand des Wohnmobilaufbaus und der unterschiedlichen Spurweiten von VA und HA mit etwas Improvisation versucht zu überbrücken. Nach Vermessung und Verstellung der Spur lag das Lenkrad wieder einigermaßen gerade und der Rechtsdrall war nicht mehr so deutlich. Jetzt - ca. 25 TKM auf der Uhr. Geht es wieder los. Die Vorderreifen haben wir von links auf rechts und von hinten nach vorne gewechselt, um Reifen Beeinträchtigungen auszuschließen.

Ein mechanischer Anstoßschaden (Bordstein, Schlagloch etc) liegt definitiv nicht vor - weder im ersten noch im jetzigen Fall. Ford zeigt sich ahnungslos und lastet dem Kunden das Problem an. Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem und dessen Behandlung?

Bzlg. des Knackproblems wollte ich mal auf Folgendes hinweisen: Angeblich soll bei einigen Transits das Kardangelenk der Lenksäule Probleme gemacht haben, weil der Winkel nicht optimal sei. Das Problem soll seinerzeit mit Beilagscheiben bearbeitet worden sein. Angeblich gäbe es dazu auch ein techn . Informationsschreiben von Ford Köln. Mein Eindruck ist, dass in der gesamten Ford Organisation Reklamationsfälle während der Garantiezeit nur schwergängig abgearbeitet werden. Die erste Spureinstellungsmaßnahme durften wir selber bezahlen.

Habe einen Transit 2008 und auch die beschriebenen Probleme. Gestern wurde bei km 42000 festgestellt das ein Spurstangenkopf ausgeschlagen war. Sei der Erneuerung Geräuch nicht mehr aufgetreten. Im Gespräch sagte mir auch der Meister von Ford, dass in der Vergangenheit diese Probleme zu einer Überprüfung von Transitvorderachsen geführt hat und mehrfach schon Achs- wie Spurstangenköpfe ausgetauscht wurden.

Gruß Günter

Genau das Problem hatte ich auch. Getauscht wurde sogar das Lenkgetriebe bei 15000 km. War es aber nicht.

Ich bin der absoluten Meinung, die Bremszangen an der VA sind mit Spiel behaftet.

Drehe doch mal die Lenkung bis an den Anschlag und führe kurze schnelle Lenkbewegungen in die eingeschlagene Richtung,

schon hört man das Geräusch. Wenn noch ein Helfer das Bremspedal tritt, sollten die Klappergeräusche weg sein.(oder auch nicht)

Die verbauten Teile stammen anscheinend aus Afghanistan, denn auch in der Türkei muss beim Zusammenschrauben gespart werden.

In den Ford-Werkstätten haben die für solche Kleinigkeiten einfach keinen Bock.

Mir hat eine Werkstatt die Kennzeichenunterlagen dafür abgeschraubt und welche mit der Werkstatt-Werbung dranngemacht.

am 19. April 2013 um 0:46

Probleme beim Transit 2,4TDCi, also ab 2006, kennen wir auch. Jüngster Gag: Wohnmobil auf dieser Transit Basis steht 2 Wochen in der Garage, danach hängt er rechts vorne runter. Ursache: Gebrochene Feder. Kaum zu glauben, aber war. Wagen mit EZ. 2009, ca. 60 TSD KM. Keine gewerbliche Nutzung.

Der Wagen fuhr bis dahin über Bodenunebenheiten, als hätte er vorne überhaupt keine zeitgemäße Federung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Transit Bj. 2007 - Klappern Vorderachse beim Einfedern