ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Torque - MAF werte genauigkeit

Torque - MAF werte genauigkeit

Themenstarteram 12. Januar 2015 um 0:18

Hallo allerseits

hab mal meinen OBD stecker bei meinem 535d eingesteckt und geschaut wieviel Luft der ansaugt.

Man sagt ja immer Luftmasse*1.2=Motorleistung natürlich ist das nur ein Richtwert aber mein Fahrzeug der serie 272PS hat saugt laut Torque 258,4g/s das wären dann 310PS. Das macht mich jetzt natürlich stutzig, zeigt mir Torque blödsinn oder ist mein Wagen gechippt!

Wie sind eure Erfahrungen mit Torque und MAF werte??

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo,

ich habe schon eine Weile so einen Billig-ODB2-BT Adapter daheim rumliegen und den heute mal getestet. Ich wollte mir den Wert des LMM bei meinem Audi A6 4B TDI mit der Android App "torque" anzeigen lassen. Leider zeigt die App den Wert in "g/s" an, Sollwerte für den TDI finde ich im Netz aber nur in "mg/Hub" (für meinen Motor bei Vollgas und 3000 U/min sollen es mindestens 750 mg/Hub sein).

Die Frage ist jetzt: wie rechne ich diesen Wert in "g/s" um?

Mein Gedanke war:

* der V6 macht 3 Saughübe pro Umdrehung

* Drehzahl ist 3000 U/min, also 50 U/s

* Rechnung für den Sollwert: 3 Hub * 50 U/s * 750 mg/Hub = 112,5 g/s

Passt das oder habe ich einen Denkfehler? Mit Torque gemessen habe ich 92 g/s. Das Ergebnis erscheint mir zumindest plausibel, da mir IMHO etwas Leistung fehlt.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Torque OBD: Luftmassenmesser Wert (Umrechnung mg/Hub in g/s)' überführt.]

Hast Du Torque Pro ?

Kann man da den Wert nicht umstellen?

Michael

PS. welchen OBD2 Bluetooth-Adapter benutzt Du?

( China -Clone)?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Torque OBD: Luftmassenmesser Wert (Umrechnung mg/Hub in g/s)' überführt.]

Ja, ich habe Torque Pro und einen billigen China Adapter (Steht Sainspeed drauf, und wurde bei Amazon Marketplace gekauft).

Umstellen kann ich leider nur zwischen g/s und Kubikfuß/Minute. Vielleicht muss ich einfach nur ein anderes PID auslesen?

PS: Ich habe nochmal nachgemessen. Ich erreiche auf der Autobahn im sechsten Gang eher gegen 85 g/s bei 3000 U/min und 96 g/s bei 3500 U/min. Den Sollwert sollte man wohl auch eher bei 850 mg/Hub veranschlagen. Bin also nach meiner Rechnung noch etwas weiter vom Sollwert entfernt, als ursprünglich angenommen:

85 g/s statt 127,5 g/s bei 3000 U/min

96 g/s statt 148,75 g/s bei 3500 U/min

PPS: Es ist dieser Adapter: http://www.amazon.de/.../ref=wms_ohs_product?ie=UTF8&psc=1

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Torque OBD: Luftmassenmesser Wert (Umrechnung mg/Hub in g/s)' überführt.]

Genau diesen Adapter habe ich gestern auch bekommen!!!:D

Habe aber noch die Lite Version von Torque auf meinem S3!

Wenn man es nicht umstellen kann,dann ist die LMM Anzeige für mich wohl wertlos!

Lg ,

Michael

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Torque OBD: Luftmassenmesser Wert (Umrechnung mg/Hub in g/s)' überführt.]

Also ich habe mal noch etwas gegoogelt gestern Abend. So weit ich das erkenne, sieht das folgendermaßen aus:

* Die PIDs sind standardisiert, siehe http://en.wikipedia.org/wiki/OBD-II_PIDs Hier die Nummer 01 10 "MAF air flow rate" in g/s (das sollte ja auch das sein, was der LMM ausgibt)

* VAG verwendet zusätzliche Protokolle. Siehe http://torque-bhp.com/wiki/Bluetooth_Adapters bei "Supported Non-OBD2 adapters". Da ist der WBH-BT4 Adapter beschrieben mit "Works with WV/Seat/Audi using VW's native protocols (beta testing in Torque)" Den Adapter gibt es hier: http://www.obd2-shop.eu/wbhbt4-p-213.html und die Protokolle heißen KW 1281 und KW 2000

* Infos zu diesen Protokollen gibt es hier: http://www.blafusel.de/obd/obd2_kw1281.html Dort findet man auch unter "KW1281 - Sensordaten" den Wert mit der Nummer 49 namens "Mass Air/Rev. oder Air Mass,Calculated oder Air Mass" mit der Einheit mg/h. Diesen Wert muss wohl das Steuergerät, basierend auf den anderen Kenndaten, aus dem LMM Wert (gegeben in g/s) errechnen und hier ausgeben.

Ob man mit dem genannten Adapter WBH-BT4 und Torque dann an diese Werte ran kommt, weiß ich nicht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Torque OBD: Luftmassenmesser Wert (Umrechnung mg/Hub in g/s)' überführt.]

Ich habe gerade mal gerechnet (mit deinen Zahlen):

258,4 g/s Luft

durch 14,5 = 17,8 g/s Gewicht Diesel (nur für Lambda= 1)

durch 0,83 = 21,5 ml/s Volumen Diesel

mal 3600/1000 = 77,3 l/h Volumen Diesel

mal 9,8 kWh/l = 757,5 kWh/h chemische Energie

mal 0,3 = 227,2 kW Wirkungsgrad Motor, Anteil mech, Energie zu Gesamtenergie

= 309,9 PS Umrechnung in PS

Deine Faustformel geht also von einem Motor-Wirkungsgrad von 0,3 aus, wenn man mal annimmt, Lambda in diesem Arbeitspunkt sei 1. Was hat er denn wirklich als Lamdawert in diesem Maximallastpunkt?

Und eben: diesen Wirkungsgrad von 0,3 muss der *bei Vollast* nicht haben.

Nähme man mal nur 0,265 an, kämen 273 PS raus. Den Wirkungsgrad eines Motors in den verschiedenen Lastpunkten kann man in einem Muscheldiagramm nachschauen.

Ich sehe es anders. Diese Berechnung bezieht sich auf einen Benzinmotor.

Da beim Diesel "egal" ist wieviel Luft er ansaugt. Der Zündet immer sobald Sprit in die heisse Zylinderkammer eingespritzt wird. Beim Benziner muss das Luftgemisch passen. Sonst zündet er nicht.

Zitat:

@hofi57 schrieb am 12. Januar 2015 um 07:33:21 Uhr:

Ich sehe es anders. Diese Berechnung bezieht sich auf einen Benzinmotor.

Da beim Diesel "egal" ist wieviel Luft er ansaugt. Der Zündet immer sobald Sprit in die heisse Zylinderkammer eingespritzt wird. Beim Benziner muss das Luftgemisch passen. Sonst zündet er nicht.

Dem stimme ich zu. Habe Hier mal für meinen kleinen Diesel einen customPID fürs Lambda erstellt

Zitat:

Erstellt am 21. November 2014

 

Luftmasse in Verhältnis zu Dieselmasse

10 MAF in g/s

0D speed in km/h

ff1203 Verbrauch in km/l

und einen Umrechnungsfaktor um alles in kg/h umzurechnen mit Stöchometrie von 14,5 kg Luft für 1 kg Diesel

Grundsätzlich funzt der customPID, aber die Werte der einzelnen PIDs schwanken derart beim Fahren, dass keine vernünftig auswertbare Werte rauskommen.

Im Leerlauf hatte ein Lambda von etwa 2. Vollast um die 4.

Die Werte sieht man aber nur vernünftig wenn man bei mitloggen den Mittelwert aus zumindest 3 bis 5 Werten nimmt.

Hat zwar mit der Genauigkeit des MAF-Sensors jetzt nichts zu tun. Nur so zur Bestätigung der Aussagen, dass Dieselmotoren mit erheblichen Luftüberschuss betrieben werden.

Das war mit der //Mindest//luftmenge von Dieselmotoren gerechnet. Stand ja da, mit Lambda =1. Für andere Lambda-Werte sind entsprechend die berechneten Leistungen kleiner. Logisch.

Quelle für die 14,5

https://de.wikipedia.org/.../Verbrennungsluftverh%C3%A4ltnis?...

"Dieselmotoren arbeiten dagegen mit einem mageren Gemisch von ?=1,3 (Rußgrenze) bis 6 (vorgegeben durch den Reibmitteldruck)."

Zitat:

@ralfkoenig schrieb am 12. Januar 2015 um 21:56:56 Uhr:

"Dieselmotoren arbeiten dagegen mit einem mageren Gemisch von ?=1,3 (Rußgrenze) bis 6 (vorgegeben durch den Reibmitteldruck)."

Hi,

für die 14,5 haben wir die gleiche Quelle.

Die von mir ermittelten Lambdawerte scheinen also einigermassen plausibel;)

Hat zwar immer noch nichts mit der Genauigkeit der MAF zu tun, aber immerhin;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen