ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Tips zum V8 Kauf gesucht

Tips zum V8 Kauf gesucht

Themenstarteram 10. Juni 2008 um 10:12

Hallo,

nach jahrelangem Überlegen bin ich zu dem Entschluß gekommen, dass es jetzt doch nicht mehr ohne Ami-V8 geht!

Möchte ein Auto bis ca. 1970 kaufen. (Jedoch bevorzugt 50er jahre)

Da ich mit dem Auto dann auch möglichst oft und nicht nur 2 mal im Jahr zu Treffen fahren will, muss ich leider ein ungeliebtes Thema ansprechen: den Verbrauch.

Mir ist klar, dass so ein Auto kein Sparwunder ist, aber es gibt doch sicherlich auch Unterschiede zwischen GM, Ford oder Chrysler Motoren, zwischen neueren größeren Motoren (z.B. 350er) und den relativ kleinen V8 in 50er Jahre Autos. Oder bei Einzel oder Mehrfachvergasern, 2- oder 3-Gang Automatik. Könnte mir auch Vorstellen, dass ein Schaltgetriebe den Verbrauch stark senkt (obwohl mir Automatik lieber wäre) , hat da jemand Erfahrung?

Hab schon öfter gehört, dass Mustangs mit dem 289er relativ sparsam sein sollen (ca. 12-13 liter/100km), kann das sein?

In welchem Bereich bewegt sich eine Chevrolet 350/350 Kombination in einem PKW ?

(Ist wohl am häufigsten verbaut)

Würde mich freuen ein paar Tips zu bekommen, die mir bei meiner Kaufentscheidung helfen.

Wie gesagt, das Auto soll dann Alltagstauglich sein, und da spielen die Spritkosten heute halt leider ein große Rolle

Danke und Gruß!

P.S. War mir schon etwas unangenehm sowas hier zu fragen, denn jetzt heißt es wohl wieder V8 fahren wollen und sparen usw.

Aber wenn ich aufgrund ein paar Tips hier ein Auto kaufe, das 5 Liter weniger als ein anderes braucht, das mir genauso gut gefällt, dann hat es sich schon gelohnt!

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Juni 2008 um 10:12

Hallo,

nach jahrelangem Überlegen bin ich zu dem Entschluß gekommen, dass es jetzt doch nicht mehr ohne Ami-V8 geht!

Möchte ein Auto bis ca. 1970 kaufen. (Jedoch bevorzugt 50er jahre)

Da ich mit dem Auto dann auch möglichst oft und nicht nur 2 mal im Jahr zu Treffen fahren will, muss ich leider ein ungeliebtes Thema ansprechen: den Verbrauch.

Mir ist klar, dass so ein Auto kein Sparwunder ist, aber es gibt doch sicherlich auch Unterschiede zwischen GM, Ford oder Chrysler Motoren, zwischen neueren größeren Motoren (z.B. 350er) und den relativ kleinen V8 in 50er Jahre Autos. Oder bei Einzel oder Mehrfachvergasern, 2- oder 3-Gang Automatik. Könnte mir auch Vorstellen, dass ein Schaltgetriebe den Verbrauch stark senkt (obwohl mir Automatik lieber wäre) , hat da jemand Erfahrung?

Hab schon öfter gehört, dass Mustangs mit dem 289er relativ sparsam sein sollen (ca. 12-13 liter/100km), kann das sein?

In welchem Bereich bewegt sich eine Chevrolet 350/350 Kombination in einem PKW ?

(Ist wohl am häufigsten verbaut)

Würde mich freuen ein paar Tips zu bekommen, die mir bei meiner Kaufentscheidung helfen.

Wie gesagt, das Auto soll dann Alltagstauglich sein, und da spielen die Spritkosten heute halt leider ein große Rolle

Danke und Gruß!

P.S. War mir schon etwas unangenehm sowas hier zu fragen, denn jetzt heißt es wohl wieder V8 fahren wollen und sparen usw.

Aber wenn ich aufgrund ein paar Tips hier ein Auto kaufe, das 5 Liter weniger als ein anderes braucht, das mir genauso gut gefällt, dann hat es sich schon gelohnt!

 

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten
am 10. Juni 2008 um 11:47

Hallo aus Würzburg,

zum Thema Verbrauch bei den V8 kann ich nur sagen, dass die Motoren umso mehr verbrauchen, wie älter das Baujahr ist.

Bei einem 5L V8 aus den 60er Jahren ist ein Verbrauch von 12 Litern wohl nicht zu erwarten. Ein Durchschnitt von so 18 Liter ist wohl da anzunehmen. Und in der Stadt können auch deutlich über 20L herauskommen.

Erst bei den neueren Modellen hat sich hier etwas verbessert.

Bei meinem Cadillac Seville STS mit 308 PS liegt der Verbrauch auf der Autobahn bei 120 km bei 8,5 Liter. In der Stadt aber bei 16-18 Liter. Und bei voller Pulle kann man auch über 25 L verbrauchen. Fahre deshalb mit dem STS in der Stadt fast nie und komme so auf einen Durchschnitt von 10,5 Litern.

Grüße von Theo

Sei mir nicht böse, aber was für eine Antort erweartest du?

Komisch, ich habe im Benz-Forum noch nie gelesen: Ich möchte mir einen Mercedes kaufen, irgendwie zwischen Bj 50 und 80, was verbrauchen die denn so?

Erstens weiß keiner, wie du fährst, zweitens weiß keiner was für ein Wetter seind wird, wenn du fährst, drittens weiß keiner was es für ein auto ist und zu guter Letzt wie es im bisherigen Autoleben ausgesehen hat (Tuning, Pflege usw)

Aber machen wir es mal einfach: Je älter, je schwere, je CW-Wert-schlechter, je schneller, je Automatischer, je mehr PS, je mehr Hubraum desto mehr Verbrauch

Ich glaube das fast es im groben zusammen :D

am 10. Juni 2008 um 12:13

Hab di Frage zur Automatic noch vergessen:

Riesen Unterschiede kann ich nicht erkennen. Bei den alten Autos vielleicht 1L.

Und einen Teil davon verbraucht der Wandler, wenn man mit Automatic an der Kreuzung wartet . . .

Und das kann man auch vermeiden, indem dann eben der Hebel auf Leerlauf geschoben wird . . .

Wolltest Du jetzt eine Empfehlung was für einen Motor, oder welches Fahrzeug?

Dafür wäre ganz gut zu wissen was Dir in etwa vorschwebt. Allein die Bauform wäre schon hilfreich.

Und was willst damit machen? Parkhaus mit nem FullSize zB fällt eigentlich schon aus.

Zwischen Mustang, Lincoln Continental und nem ElCamino liegt schon ein gewisser Unterschied.

mE falsches auto für den einsatzzweck,

50er Jahre (ok bis 70er darfs ja sein) als daily Oo

Hatte meine Chevelle auch knapp 2J als Daily.

Geht gut wenn man nur wenig fahren muss und ggf auf ein anderes zurückgreifen kann.

Aber hast recht wenn man Audi, Mercedes und Co gewohnt ist. Dann muss man sich schon sehr umstellen. So wie bei anderen Oldies auch.

Themenstarteram 10. Juni 2008 um 14:45

Hallo,

also, ich will das Auto natürlich nicht im Alltag fahren, aber doch öfters, sonst hab ich ja nix davon! Deswegen sind >20 Liter z. B. für mich nicht akzeptabel. hab ja hier im Forum schon öfters zum Thema Verbrauch gelesen. da braucht einer 12-14 mit nem Caprice 5,7 L, andere 18 Liter mit einem etwas älteren Baujahr. Was ich hier so gelesen habe, sind wohl die späten 5,0 Liter Chevy Motoren am sparsamsten.

Auto sollte wie gesagt ein PKW sein z.B Chevy bis 57, kein Riesenteil wie Impalas von Ende 60er.

An einen Mustang hab ich erst gedacht, nachdem ich öfters von den akzeptablen Verbräuchen gelesen habe.

Wollte mit meiner Frage auch herausfinden ob es z.B. sinnvoller ist, ein 50 Jahre Auto mit original-Motor/Getriebe oder wie oft umgerüstet auf 350/350 zu suchen....

In letzter Zeit würden auch öfters entsprechen Fahrzeuge mit Schaltgetriebe angeboten, was meiner Meinung nach zwar nicht so gut passt.....

Hab ich mir jedoch gedacht, das sollte doch ne Menge Sprit sparen ohne ständigen Schlupf und teilweise nur 2 Gänge bei den Automaten?

 

 

 

 

Mal ne Frage:

Willst du das Auto nur im Sommer fahren ?

Wenn ja dann kratz es doch nicht obs nun 15 oder 20L sind, genügend Reserven sollte man bei so einem alten Auto sowieso haben...

Sry, aber wer einen Hobby-(Sommer)-Ami nach dem Verbrauch aussucht, ist da fehl am Platz...

Wenn du dein Oldtimer mit ner neuen Maschine, z.b. ner LS7 oder LS9, ausrüstest, kannst du eine H-Zulassung vergessen.

Und dank 7L Hubraum werden die steuern auch nicht günstig, trotz Euro3/4...

Außer du läßt die neue Maschine wie die alte aussehen....aber das wäre dann illegal.

Die 305er Chevys (ab 89 mit EFI) sind in der tat (relativ gesehen) sparsam.

Mit EFI gibs die aber erst ab 89 im Caprice (korrigiert mich wenn ich falsch liege)

Wenn du 20k - 30k€ hast, nicht wie ein besessener Ökoterrorist auf den Verbrauch achtest und diese Autos und die Philosopohie dahinter zu schätzen weist, dann hol dir einen 50er Ami, melde ihn mit H an und erfreu dich im Sommer beim Cruisen durch schöne Landschaften.

Wenn nicht: Laß es

mir schwirrt gerade ein tri-chevy mit 1l 3 Zylinder in kopf rum *schauder*

Boah jetzt wollt ich schon glatt im Standard Catalog of Chevrolet danach suchen :eek::D

Naja, jeder hat mal seinen schlechten tag :o

Ob in son Daewolet 'n V8 passt :confused::D

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 8:21

Jaja war mir schon klar, dass ich mir mit der frage nach dem verbrauch hier kaum freunde machen werde ;-)

Aber ich will halt nicht nur sonntag mal kurz durch die Stadt fahren....da wären mir 25 L/100km auch egal.

Wollte halt nur mal ein paar Erfahrungen sammeln, die mir evtl. bei einer Kaufentscheidung helfen könnten.....

Nur zum beispiel so eine.:

Vor längerer Zeit im Angebot: Tri-Chevy mit Originalmotor (283 oder so?) und Schaltgetriebe.

Dann einer mit 350/350 Kombination...

Welchen nehmen? Wie gesagt Automatik wäre schön, ist der Schalter aber im Verbrauch deutlich besser wäre der auch zu akzeptieren........

brauch auch keinen Originalmotor, wenn ein etwas neuerer mit mehr Leistung auch nicht mehr schluckt

Also danke für die bisherigen Infos!

 

Würzburger Gruß an Theo

 

 

 

 

am 11. Juni 2008 um 9:33

Hallo Sonnen75

will nochmal auf meine Antwort wegen Automatic hinweisen.

Der Unterschied beim Verbrauch ist nicht gravierend. Und wenn ich gerne mit A fahre, würde ich auch so einen kaufen!

Gruß von Theo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Tips zum V8 Kauf gesucht