ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Tipps für neues Auto (gebraucht) Porsche Macan, Jaguar F Pace oder doch Maserati Ghibli

Tipps für neues Auto (gebraucht) Porsche Macan, Jaguar F Pace oder doch Maserati Ghibli

Themenstarteram 17. Juli 2019 um 21:49

Hallo und schönen guten Abend,

 

Ich habe eine Frage zu einer etwaigen Autokauf.

 

Kurz aber zu mir um vor allem einige Fragen auszumerzen.

Wie man aus meinem Profil sehen kann, fahre ich seit 10 Jahren noch mein erstes Auto einen Astra J Sport mit aktuell 160.000km Die nächsten Wochen evtl. Auch erst nach dem Winter ist es aber notwendig sich ein neues Auto zu kaufen.

Jetzt werden viele sagen wie der Sprung von Opel auf Jaguar, Porsche oder sogar Maserati zustande kommt.

Nun mein erstes Auto wurde neu gekauft und hat damals mit Vollausstattung auch schon über 30.000 Euro gekostet (noch fast alles voll finanziert) damals habe ich aber natürlich viel weniger verdient.

 

Jetzt mit 32 Jahren sieht das Einkommen und die Umstände schon ganz anders aus. Und es ist an der Zeit sich endlich etwas zu kaufen was ich wirklich möchte.

 

Ich habe mich jetzt in einer groben Vorauswahl auf drei Autos eingeschränkt, Porsche Macan, Jaguar F pace und Ja der passt nicht so rein, Maserati ghibli.

 

Die beiden SUVs gefallen mir einfach sehr gut, gerade in den Jaguar bekomme ich viel rein, für alle drei Autos sind Werkstätten in der Umgebung (bis 50km) der Maserati kam eher dazu weil er mir optisch sehr gut gefällt und es eben kein 0815 Fahrzeug ist.

 

Kurz noch zu meiner Fahrleistung im Jahr und meinem Budget.

Ich arbeite im reinen home Office und muss 1 bis 2x Monat ca. 60km einfach zu einem Meeting fahren ansonsten nutze ich das Auto für den Alltag oder Ausflüge aber auch Urlaube (meist Italien oder Österreich 1 bis 2x pro Jahr)

 

Da ich das Auto wieder längere Zeit fahren möchte (nicht nur 2 bis 3 Jahre) kommt nur etwas gebrauchtes in Frage. Ich weiß nicht ob links erlaubt sind aber ich habe alle drei Fahrzeuge bereits online mit unter 50.000km im Preis von 36.000 bis 50.000€ gesehen. Ich möchte nichts finanzieren und habe mir 50.000€ Budget gesetzt (exklusive Winterreifen und die erste wartungsrücklage ist auch schon weg).

 

Ansonsten sieht es so aus: sprit muss ich nicht bezahlen, sondern habe eine Tankkarte eine Wartungsrücklage im Monat hätte ich mal zwischen 150 und 250€ angesetzt.

 

Versicherung habe ich mal mit etwaigen modellen ausgerechnet und komme bei Porsche und Jaguar bei ca. 900 bis 1000€ raus (eigene Garage und Einfamilienhaus) zu Maserati findet man natürlich nichts weil Exot.

 

Basismodelle sind bei allen drei ausreichend ob Diesel oder Benziner.

 

Jetzt zu meinen Fragen:

 

-Alltagstauglichkeit des ghibli bei 15.000km im Jahr (mehr wird es nicht werden)

-Wartungskosten zu niedrig angesetzt?

-Was muss ich besonderes beachten

-spricht etwas absolut für eines der drei Autos?

 

Bitte nicht zerreißen es sind ernst gemeinte fragen, da ich nichts überstürzt kaufen will hole ich mir lieber weit vorher Rat.

Ergänzung: da links erlaubt sind stelle ich die drei, die ich mir angesehen habe hier ein (stellt für mich aber nur eine zukünftige Orientierungshilfe dar, aber ich will wie gesagt nichts überstürzen lieber schaue ich nach euren hinweisen noch weiter)

Ghibli

https://www.autoscout24.de/.../...171b-2757-410a-ae80-c337491b4f8e?...

Jaguar

https://www.autoscout24.de/.../...519e-2b70-4afe-84f1-7c7b798bcf97?...

Porsche

https://www.autoscout24.de/.../...58c9-15bf-49ad-a3dc-ac87bef47bf8?...

Das alle Diesel sind ist kein Problem für mich.

Was ich noch ergänzen möchte, da manchmal nach dem Budget an sich gefragt wird. Ich verdiene zwischen 3200 und 3800€ netto im Monat ohne Boni (schwanken zwischen 3000 und 10.000€ netto im Jahr)

Fixkosten 1020 Darlehen

Nebenkosten für Haus/Strom/Internet/Versicherung ca. 625€

Bisher fürs Auto flatversicherung 60€ voll/Teil/Haft

Meine Lebensgefährtin bringt 300 Euro im Monat mit ein

Rest, dann eben für Lebensmittel, sparen, ausgehen etc.

 

Grüße

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

@KingKaine schrieb am 17. Juli 2019 um 21:49:31 Uhr:

Ich weiß nicht ob links erlaubt sind aber ich habe alle drei Fahrzeuge bereits online mit unter 50.000km im Preis von 36.000 bis 50.000€ gesehen.

Ja, die Links kannst du hier einstellen. Dann haben wir eine konkrete Diskussionsgrundlage.

Themenstarteram 17. Juli 2019 um 22:08

Zitat:

@Drahkke schrieb am 17. Juli 2019 um 21:53:46 Uhr:

Zitat:

@KingKaine schrieb am 17. Juli 2019 um 21:49:31 Uhr:

Ich weiß nicht ob links erlaubt sind aber ich habe alle drei Fahrzeuge bereits online mit unter 50.000km im Preis von 36.000 bis 50.000€ gesehen.

Ja, die Links kannst du hier einstellen. Dann haben wir eine konkrete Diskussionsgrundlage.

Danke habe die Links ergänzt

am 18. Juli 2019 um 0:42

Versicherung klingt IMHO unglaubwürdig niedrig, denn hier wäre dann ja schon Haftpflicht und Vollkasko angesagt.

Wartung: 150-250 im Monat - könnte hinkommen für so junge Autos. Aber gerade Reifenersatz haut rein.

Themenstarteram 18. Juli 2019 um 7:20

Zitat:

@Grasoman schrieb am 18. Juli 2019 um 00:42:20 Uhr:

Versicherung klingt IMHO unglaubwürdig niedrig, denn hier wäre dann ja schon Haftpflicht und Vollkasko angesagt.

Wartung: 150-250 im Monat - könnte hinkommen für so junge Autos. Aber gerade Reifenersatz haut rein.

Ist jetzt das was mir Check24 ausgespuckt hatte, sollte es konkret werden gebe ich sowas immer dem Versicherungsmakler bei dem ich sonst alles versichert habe. Maserati gibt auf der Homepage eine eigene Versicherung für den ghibli von 1400€ im Jahr an, realistisch oder eher Quatsch?

Weil du gerade reifen ansprichst, Winterreifen sind gerade bei mir in Bayern Pflicht, da im Sommer heiß, im Winter Eis. Was muss ich dafür rechnen ca. Angaben reichen. Ich will nur auch das schon vorher mit einplanen.

LG und Danke für das Feedback

Themenstarteram 18. Juli 2019 um 7:54

Frage noch speziell an alle die Maserati fahren, woher habt ihr eure Winter kompletträder?

am 18. Juli 2019 um 9:49

Die Reifenpreise hängen sehr davon ab, welche konkreten Felgen drauf sind (wenn man die Sommerreifen ersetzt) oder welche Felgen du eben nimmst (wenn man Winterkompletträder kauft). Relativ günstig sind immer Reifengrößen, die häufig sind. Teuer sind die spezielleren Reifendimensionen der übergroßen Felgen und teuer sind die Reifen mit sehr hohem Geschwindigkeitsindex, gerade Winterreifen. Bei Winterreifen kann man aber auch sich selbst beschränken (Aufkleber innen rein und dann dran halten) und dann Reifen für 180 oder 200 km/h kaufen.

Ein Reifensatz (ohne Felgen) mit Wechsel wird dann so bei 800 bis 2500 EUR rauskommen, je nach konkretem Szenario.

Mit Felgen dazu (Winterkompletträder) würde ich mal 1800 bis 4500 EUR als realistisch ansehen, wieder je nach Typ, dann den konkreten Felgen, dem Betrieb und auch bisschen auch nach Zeitpunkt.

Wer das üppige Drehmoment der Motoren regelmäßig nutzt, fährt die Reifen dann aber auch schnell runter, gerade weiche Reifen auf den angetriebenen Achsen.

Porsche Macan - Allrad und quasi ein Audi Q5 mit Porsche-Kleid.

Jaguar F-Pace- Hinterradantrieb bei den Basisdieseln, sonst Allrad.

Maserati Ghibli - Hinterradantrieb, alles Drehmoment geht also nur auf die Hinterräder. Nur die teuren Q4 haben Allrad.

Porsche-Zentren, Jaguar, Maserati haben aber alle saftige Stundenpreise und auch Teilepreise für die Originalteile. Wo an sich auch der freie Reifenhandel diese Autos gut mit Reifen und Felgen versorgen kann. Daher auch die großen Spannen oben.

Mal so als Tipp, worauf man schon bei den Inseraten achten kann/sollte:

Der Maserati wird "im Auftrag" verkauft, für ein Auto in dieser Preisklasse eigentlich ein Unding! Dann steht da weiter: "Import Fahrzeug !!! Vorschaden bekannt !!!". Mal abgesehen vom schlechten Stil mit den vielen Ausrufezeichen bedeutet das zusammengefasst folgendes:

- Keine Garantie / Gewährleistung durch den Händler

- Importfahrzeug -> Möglicherweise nicht nachvollziehbare Historie / Laufleistung

- Vorschaden bekannt -> Das kann vom Totalschaden bis zum Parkrempler alles sein

Damit wäre dieser Maserati für mich schon raus. So ein mega Schnäppchen ist der nicht, dass man ein derart unkalkulierbares Risiko eingehen müsste.

Außerdem würde ich Dir bei 15.000km pa eher zu einem Beziner raten. Dann hast Du auch kein Problem beim Thema Fahrverbote und Verkaufswert.

Themenstarteram 18. Juli 2019 um 10:30

Zitat:

@Grasoman schrieb am 18. Juli 2019 um 09:49:16 Uhr:

Die Reifenpreise hängen sehr davon ab, welche konkreten Felgen drauf sind (wenn man die Sommerreifen ersetzt) oder welche Felgen du eben nimmst (wenn man Winterkompletträder kauft). Relativ günstig sind immer Reifengrößen, die häufig sind. Teuer sind die spezielleren Reifendimensionen der übergroßen Felgen und teuer sind die Reifen mit sehr hohem Geschwindigkeitsindex, gerade Winterreifen. Bei Winterreifen kann man aber auch sich selbst beschränken (Aufkleber innen rein und dann dran halten) und dann Reifen für 180 oder 200 km/h kaufen.

Ein Reifensatz (ohne Felgen) mit Wechsel wird dann so bei 800 bis 2500 EUR rauskommen, je nach konkretem Szenario.

Mit Felgen dazu (Winterkompletträder) würde ich mal 1800 bis 4500 EUR als realistisch ansehen, wieder je nach Typ, dann den konkreten Felgen, dem Betrieb und auch bisschen auch nach Zeitpunkt.

Wer das üppige Drehmoment der Motoren regelmäßig nutzt, fährt die Reifen dann aber auch schnell runter, gerade weiche Reifen auf den angetriebenen Achsen.

Porsche Macan - Allrad und quasi ein Audi Q5 mit Porsche-Kleid.

Jaguar F-Pace- Hinterradantrieb bei den Basisdieseln, sonst Allrad.

Maserati Ghibli - Hinterradantrieb, alles Drehmoment geht also nur auf die Hinterräder. Nur die teuren Q4 haben Allrad.

Porsche-Zentren, Jaguar, Maserati haben aber alle saftige Stundenpreise und auch Teilepreise für die Originalteile. Wo an sich auch der freie Reifenhandel diese Autos gut mit Reifen und Felgen versorgen kann. Daher auch die großen Spannen oben.

Okay schon mal danke für die ausführliche Info, zu den Reifen und Felgen, ganz ehrlich, im Winter ist es hier in der Oberpfalz mit Schnee und Eis eh nicht viel her mit schnell fahren 180 sind da ausreichend.

Der Preis scheint mir auch realistisch und wäre im Budget mit drin, dass Porsche und co saftige Werkstatt Preise haben ist mir bekannt, aber kann ich guten Gewissens die Reifen bei sagen wir atu oder freier Werkstatt montieren lassen? Das ich den Kundendienst nicht bei atu etc. Machen lassen kann ist klar.

Grüß

Mir fehlt die Fahrleistung pro Jahr sowie der tatsächliche Verdienst, mit den Angaben kann man nichts anfangen. Was genau willst du mit dem Auto denn machen? Wofür soll es sein? Wenn ich kaum fahren würde, so wie du, würde ich mir einen schönen Porsche holen. Ein SUV-Klumpen gehört selbstredend nicht dazu. Deshalb die Frage, der Maserati passt da nicht rein, wenns ein Klumpen werden soll.

Themenstarteram 18. Juli 2019 um 10:37

Zitat:

@KingKaine schrieb am 18. Juli 2019 um 10:30:20 Uhr:

Zitat:

@Grasoman schrieb am 18. Juli 2019 um 09:49:16 Uhr:

Die Reifenpreise hängen sehr davon ab, welche konkreten Felgen drauf sind (wenn man die Sommerreifen ersetzt) oder welche Felgen du eben nimmst (wenn man Winterkompletträder kauft). Relativ günstig sind immer Reifengrößen, die häufig sind. Teuer sind die spezielleren Reifendimensionen der übergroßen Felgen und teuer sind die Reifen mit sehr hohem Geschwindigkeitsindex, gerade Winterreifen. Bei Winterreifen kann man aber auch sich selbst beschränken (Aufkleber innen rein und dann dran halten) und dann Reifen für 180 oder 200 km/h kaufen.

Ein Reifensatz (ohne Felgen) mit Wechsel wird dann so bei 800 bis 2500 EUR rauskommen, je nach konkretem Szenario.

Mit Felgen dazu (Winterkompletträder) würde ich mal 1800 bis 4500 EUR als realistisch ansehen, wieder je nach Typ, dann den konkreten Felgen, dem Betrieb und auch bisschen auch nach Zeitpunkt.

Wer das üppige Drehmoment der Motoren regelmäßig nutzt, fährt die Reifen dann aber auch schnell runter, gerade weiche Reifen auf den angetriebenen Achsen.

Porsche Macan - Allrad und quasi ein Audi Q5 mit Porsche-Kleid.

Jaguar F-Pace- Hinterradantrieb bei den Basisdieseln, sonst Allrad.

Maserati Ghibli - Hinterradantrieb, alles Drehmoment geht also nur auf die Hinterräder. Nur die teuren Q4 haben Allrad.

Porsche-Zentren, Jaguar, Maserati haben aber alle saftige Stundenpreise und auch Teilepreise für die Originalteile. Wo an sich auch der freie Reifenhandel diese Autos gut mit Reifen und Felgen versorgen kann. Daher auch die großen Spannen oben.

Okay schon mal danke für die ausführliche Info, zu den Reifen und Felgen, ganz ehrlich, im Winter ist es hier in der Oberpfalz mit Schnee und Eis eh nicht viel her mit schnell fahren 180 sind da ausreichend.

Der Preis scheint mir auch realistisch und wäre im Budget mit drin, dass Porsche und co saftige Werkstatt Preise haben ist mir bekannt, aber kann ich guten Gewissens die Reifen bei sagen wir atu oder freier Werkstatt montieren lassen? Das ich den Kundendienst nicht bei atu etc. Machen lassen kann ist klar.

Grüß

Danke ebenfalls für die vielen Infos,

Dass ist mir auch schon aufgefallen, daher wäre das Modell raus interessanter ist eher der der hier geworden:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Ist zwar auch wieder ein Diesel aber okay, speziell nach Benziner könnte man ja suchen.

Wiederverkaufswert wird jetzt nicht die große Rolle spielen, da ich auch hier vor habe ihn wieder lange zu fahren und ich das nicht mit einkalkulieren möchte.

Hast du sonst noch einen Tipp auf den ich speziell bei Maserati achten sollte?

Das einzige was ich ärgerlich finde ist die Versicherung aber muss man wohl in Kauf nehmen.

Grüß

Themenstarteram 18. Juli 2019 um 11:36

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 18. Juli 2019 um 10:36:29 Uhr:

Mir fehlt die Fahrleistung pro Jahr sowie der tatsächliche Verdienst, mit den Angaben kann man nichts anfangen. Was genau willst du mit dem Auto denn machen? Wofür soll es sein? Wenn ich kaum fahren würde, so wie du, würde ich mir einen schönen Porsche holen. Ein SUV-Klumpen gehört selbstredend nicht dazu. Deshalb die Frage, der Maserati passt da nicht rein, wenns ein Klumpen werden soll.

Hi,

Fahrleistung pro Jahr ungefähr 15.000km

Wie im Beitrag geschrieben arbeite ich im reinen home Office und muss für Meetings ein bis zweimal im Monat etwa 60km einfach fahren um in das nächste Büro zu kommen.

Tatsächlicher Verdienst habe ich auch geschrieben. Zwischen 3200€ und 3800€ netto nächstes Jahr durch Heirat und lohnsteuerklassen Wechsel evtl. Mehr. Boni im Jahr zwischen 3000 und 10.000€ die gehaltschwankung liegt am Job, als Projektmanager arbeite ich oft nachts und am Wochenende und erhalte so mal mehr mal weniger Zuschläge steuerfrei.

Reine Sportwagen also zwei sitzer sind aber raus da im Alltag zu unpraktisch.

Mir gefällt der ghibli einfach sehr gut, der ist mir aufgefallen und ich dachte mir okay mal informieren und evtl. Ist das ja wirklich was für mich.

Macan und F pace sind für mich persönlich auch schön, aber bei Macan weiß ich nicht oh lieber Q5 und bei Jaguar hört man ja oft, dass ständig was kaputt geht.

Gruss

Wenn der Porsche eigentlich ein Audi ist, musst du nur entscheiden ob du für das Porscheemblem und dem damit verbundenem Image mehr bereit bist zu bezahlen. Design ist ja bekanntlich eine sehr individuelle Geschmackssache.

Themenstarteram 18. Juli 2019 um 11:55

Zitat:

@Badland schrieb am 18. Juli 2019 um 11:52:18 Uhr:

Wenn der Porsche eigentlich ein Audi ist, musst du nur entscheiden ob du für das Porscheemblem und dem damit verbundenem Image mehr bereit bist zu bezahlen. Design ist ja bekanntlich eine sehr individuelle Geschmackssache.

Man sagt das ja zumindest immer so ??

Aber ist der Unterschied zwischen Audi und Porsche wirklich nur der preis und evtl. Prestige.

Letzteres spielt keine Rolle ich entscheide wirklich eher nach design Wasser mir persönlich gefällt und dann natürlich nach gebräuchlichkeit wenn jetzt jemand sagt, oh Gott Maserati hat regelmäßig nach 30tsd km nen Motorschaden und das belegen kann, überleg ich auch 2x

Ich sag mal so, ich bin eher der Nutzfahrzeug Liebhaber. Deswegen kommt mir nur was italienisches auf den Hof wenn da Iveco Daily oder Fiat Ducato dran steht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Tipps für neues Auto (gebraucht) Porsche Macan, Jaguar F Pace oder doch Maserati Ghibli