ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Tiefgarage Induktionsschleife, wie austricksen?

Tiefgarage Induktionsschleife, wie austricksen?

Themenstarteram 9. Dezember 2015 um 22:12

Ich wohne zentral, sehr. Einzige für mich annehmbare Parkmöglichkeit ist eine städtische Tiefgarage. Hab mich also da eingemietet. Allerdings bekommen die Motorradfahrer, im Gegensatz zu den PKW-Leuten, keine Chipkarte um die Schranken zu öffnen. Begründung: Technische Gründe, die Induktionsschleife im Boden reagiert nicht zuverlässig auf Mopeds. Da kriegt die Maschinerie Schluckauf. Motorräder können die Schranke umfahren. Stimmt. Ist ein Eiertanz, aber es geht. Es ist nun aber so, dass die Tiefgarage nur tagsüber auch öffentlich ist, nachts ist zusätzlich ein Rolltor geschlossen. Lässt sich auch nur mit Chipkarte öffnen. Die, wie schon gesagt, geben sie mir aber nicht. Muss ich also gucken, wie ich rein- und rauskomm. Ist jetzt nicht wirklich ein Problem - es gibt notfalls immer eine Lösung - aber auch nicht echt fair. Ich möchte jedenfalls auch so eine Karte wie die Autofahrer, zahle ja schließlich auch dafür. Wenn mein Motorrad zuverlässig den Sensor auslösen würde, dann könnte ich und würde ich nochmal beim Betreiber vorsprechen. Kennt Ihr irgenwelche Tricks (Magneten, Eisen, Sprengstoff ..., keine Ahnung), womit ich das Bike pimped kann, um so ein Indukationsding genauso gut wie ein Auto auszulösen?

Beste Antwort im Thema

Miete mindern.

49 weitere Antworten
49 Antworten

Viel Eisenmetall in Bodennähe hilft.

Eine Stahlplatte unter dem Motor würde helfen, sieht aber sheyce aus und würde ich mir auch nicht dranschrauben.

Ein Kupferdraht zwei, dreimal im Kreis (Durchmesser 20cm) gewickelt und an den Enden zusammengelötet kann auch helfen.

Sieht aber auch bescheuert am Mopped aus.

Siehst du wo sie verlegt ist?

Versuch mal nicht mittig zu fahren, sondern ganz am Rand gerade über beide Ecken. Da ist die Dichte der magnetischen Feldlinien am höchsten.

Versteh das gar nicht, das das so schwer ist!

Ist doch ganz einfach

am 9. Dezember 2015 um 23:39

Auf Harley umsteigen, das IST ein Eisenhaufen

Witze-Thread ist woanders

Die Anregung Kupferdraht aufnehmen - aber nach an´s Möpp. Seitlich um die Stiefelsohle und den Fuß beim Überfahren der Induktionsschleife über den Boden schleifen lassen. Hat im Eigenversuch (Schranke Einfahrt Gelände alter Arbeitsstelle) sehr gute Erfolge gezeigt.

Zitat:

@Nette Hexe schrieb am 9. Dezember 2015 um 22:54:57 Uhr:

Siehst du wo sie verlegt ist?

Versuch mal nicht mittig zu fahren, sondern ganz am Rand gerade über beide Ecken. Da ist die Dichte der magnetischen Feldlinien am höchsten.

Die Feldliniendichte ist genau umgekehrt in der Mitte der Spule am höchsten.

Einen dicken Magneten am Mopped, und den dann beim rausfahren mit dem Stiefel uber den Boden schleifen...

danach einfach wieder an den rahmen klicken :)...

Sofern das wirklich eine Induktionsschleife ist, und nicht nur ein mechanischer Kontakt, der übers Gewicht auslöst.

Miete mindern.

Vulkanistor bist du sicher?

Aus Wiki:"Induktionsschleifen zur Steuerung einer Ampel sind im Allgemeinen für Kraftfahrzeuge optimiert. Ob auch Radfahrer von der Induktionsschleife detektiert werden, hängt von der eingestellten Empfindlichkeit ab. Auch der Metallanteil des Rads spielt eine Rolle. Als Radfahrer sollte man möglichst über den Rand der Schleife fahren, da dort der magnetische Störeffekt am größten ist. Radfahrer, die durch die Mitte einer Induktionsschleife fahren, werden u. U. nicht detektiert."

Vllt. gibt es einen Unterschied zw. den gleich verbauten und den nachträglich eingefrästen. Bei mir im Geschäft wurde eine zusätzlich als Ampelsteuerung für LKW's verbaut. Immer wenn jemand nur über den seitlichen Rand fuhr, schaltete die Ampel.

Unser Elektriker hat's mir dann mit der Dichte/empfindlichsten Stelle so erklärt (wie ich's schrieb.)

Ich kenne viele Ampeln, an denen ich als Motorradfahrer mit der Induktion Probleme habe - egal wie ich da drauf fahre. Die Masse ist einfach zu gering.

mal mit SOETWAS probieren, gibts in jeder Menge Ausführungen und sind unauffällig anzubringen. Die Welt kostet es auch nicht.

Gute Ergebnisse soll es auch geben, wenn man einen Helm aus Alufolie trägt.

Zitat:

@twindance schrieb am 10. Dezember 2015 um 05:59:35 Uhr:

Witze-Thread ist woanders

..........

Zitat:

@Softail-88 schrieb am 10. Dezember 2015 um 10:13:08 Uhr:

Zitat:

@twindance schrieb am 10. Dezember 2015 um 05:59:35 Uhr:

Witze-Thread ist woanders

..........

Was willst du uns mit diesem Beitrag sagen?

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Tiefgarage Induktionsschleife, wie austricksen?