ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Texa Tester

Texa Tester

Themenstarteram 28. Juni 2008 um 9:02

Wer hat Erfahrungen mit der neusten Version von Texa-Geräten.Unsere Werkstatt Soll so ein Gerät bekommem, was kann das Gerät und ist es Alltagstauglich?

Beste Antwort im Thema

Hallo Leute,

 

wenn hier jemand Bosch und Gutmann als Referenz anbringt, möge er bitte dazu sagen, dass Beide !! keine eigene NFZ Diagnose anbieten (können) und aus diesem Grunde TEXA offerieren und das nicht mit wenig Erfolg.

 

Der Vergleich PKW- NFZ Diagnose - Technik  hinkt, was die PKWler in 25 Jahren aufgebaut haben, haben die NFZler in 5 -8 Jahren Diagnosetechnisch vollbracht und übverflügelt.

 

Grüßle aus dem Ländle

 

53 weitere Antworten
53 Antworten
am 28. Juni 2008 um 18:34

Moin KR 50,

ich persönlich habe mit der neuen Version noch keine Erfahrungen. Ich kenne nur die letzte, doch die hatten wir auch nicht im Betrieb.

Ich weis aber von Mitbewerbern, dass sie ein universelles Gerät suchten, den TEXA-Tester zur Ansicht bekamen und gleich eins gekauft haben.

Ich persönlich habe die Fortschritte beim neuen Gerät nur hinterfragt und bin zu dem Schluss gekommen, dass es immer noch nicht für das "Eingemachte" reicht. Deswegen bin ich einer Einladung eines Zulieferers, zur Besichtigung des neuen Systems, nicht gefolgt.

Vielleicht habt ihr die Möglichkeit auch mal ein Gerät zum Probieren zu bekommen. Dann kann man sich ein eigenes Bild machen.

Zitat:

Texa-Geräten

und was bitte ist das???

 

edit :hat sich erledigt Tante Google hats erklärt.

ALso wir haben den Texa Axone 2000 mit Software für den Laptop. Und sind nicht wirklich zufrieden.

Seine Stärken soll er bei Mercedes-Fahrzeugen haben, doch da wir dafür die StarDiagnose haben ist er weitgehend für uns uninteressant. Nutzen ihn lediglich für Fremdfabrikate MAN, VW etc mit mässigem Erfolg.

am 29. Juni 2008 um 4:46

Zitat:

Original geschrieben von worti32

Zitat:

Texa-Geräten

und was bitte ist das???

 

edit :hat sich erledigt Tante Google hats erklärt.

Halt Dich lieber an das MANCats.

am 19. August 2008 um 19:59

Ist ja irgendwo logisch das ein MANCats oder die Stardiagnose besser ist als eine Allroundgerät. Fakt ist das man mit den Diagnosegerät in fast jedes Fahrzeug kommt, Wartung zurück stellen kann, Fehlerdiagnose, Stellgliedansteuerung und und und durch führen kann.

Mit dem Axone 2000 Tester ist eine alte Version auf DOS Basis das ist mit dem AXONE oder der Tribox nicht vergleichbar da diese auf Windows basiert. Du kanst aber den Axone 2000 mit dem PC oder Laptop verbinden und den Axone 2000 als Schnittstelle nutzen und hast damit die selben Funktion wie bei den neues Diagnosegeräten. Wenn du da mehr wissen möchtest schicke mir eine PN.

Schaut Euch den Tester an und staunt ............

Zitat:

Original geschrieben von Sir_Elric

Ist ja irgendwo logisch das ein MANCats oder die Stardiagnose besser ist als eine Allroundgerät. Fakt ist das man mit den Diagnosegerät in fast jedes Fahrzeug kommt, Wartung zurück stellen kann, Fehlerdiagnose, Stellgliedansteuerung und und und durch führen kann.

Mit dem Axone 2000 Tester ist eine alte Version auf DOS Basis das ist mit dem AXONE oder der Tribox nicht vergleichbar da diese auf Windows basiert. Du kanst aber den Axone 2000 mit dem PC oder Laptop verbinden und den Axone 2000 als Schnittstelle nutzen und hast damit die selben Funktion wie bei den neues Diagnosegeräten. Wenn du da mehr wissen möchtest schicke mir eine PN.

Schaut Euch den Tester an und staunt ............

Jaja, das weiß ich selbst, wir nutzen ihn ebenfalls nur als Multiplexer mit der IDC-Software.

Habe auch nicht bemängelt, dass er schlechter ist als ein StarDiagnose auch, wenn er dies ohne Zweifel ist. Sondern, dass er für uns in Sachen Mercedes uninteressant ist, weil wir die StarDiagnose haben. Und bei anderen Marken hat er bisher nur enttäuscht. Wir haben, dieses Gerät damals Extra angeschafft um Fremdfabrikate, besser bedienen zu können, bisher mit mässigem Erfolg.

Hallo,

 

schau Dir mal die aktuelle NFZ-Software von TEXA V.15 an oder auf der IAA die V 16.

Dort sind  jedemenge Einstellmöglichkeiten und parametrierungen hinterlegt für div. Marken ausserhalb von DC. 

 

Jedoch haben diese Marken einen anderen Sprachgebraucht, hierfür steht dann die TEXA Serviclinie oder die interaktive Daten bank zur Hilfe.

 

Eine markenunabhängige Werkstatt benötigt in der Regel keinen Fahrzeugkommuniaktionstechniker, den benötigen die OEM um innerhalb der Garantiezeiten noch auszubessern.

 

Bitte bei weiteren Diskussionen beachten, Einsatzbereich markengebundene Werkstatt (OEM, mit Zwang zu Garantie- und Kulanzarbeiten) oder freie Werkstatt mit Willen zum Geldverdienen über Wartung und herkömmliche Reparaturen an Fahrzeugen ausserhalb der Garantiezeiten (grob gesehen).

 

Mit TEXA-Diagnose kann man sein Geld locker über Wartung etc. gut verdienen, auch an modernen NFZ und ausserhalb der Werkstatt im Feld die unterschiedlichsten Fahrzeugtypen mit einem Messgerät auslesen (+/-). , mit der Stardiagnose oder dem ManCats machst Du effektiv nur die eine Marke und  zusätzlich Entwicklungsfinishing im Feld (o.B.).

 

Gruß aus dem Schwabenland.

Naja nur um die Wartung zurückzusetzen, etwas viel Geld was man da in die Hand nehmen muss. Will hier auch gar nix kritisieren, sondern teile lediglich meine Erfahrungen mit. Und da bin ich von nichtmarken gebundenen Testern für PKW einfach mehr gewohnt. Schön wäre ein Tester für LKW der in dieser Liga mitspielt.

am 20. August 2008 um 21:13

Zitat:

Original geschrieben von kurtis.brown

Naja nur um die Wartung zurückzusetzen, etwas viel Geld was man da in die Hand nehmen muss. Will hier auch gar nix kritisieren, sondern teile lediglich meine Erfahrungen mit. Und da bin ich von nichtmarken gebundenen Testern für PKW einfach mehr gewohnt. Schön wäre ein Tester für LKW der in dieser Liga mitspielt.

Naja also "nur" die Wartung zurück setzten dafür wäre es wirklich viel Geld was du bezahlen musst.

Sorry aber ich habe den Eindruck das du von der Software nur einen Button kennst :-).

Ich mache mit diesen Geräten Vorführungen und da kann ich mir das Fahrzeug nicht aussuchen. Ist ja auch nicht der Sinn einer Demonstration und ich konnte nur bei einem Fahrzeug keine Fahrzeugdiagnose durchführen.

Ich will hier keinen das Gerät aufschwatzen also nicht gleich aufheulen :-).

Bin auch nicht von TEXA

 

 

am 20. August 2008 um 21:18

Zitat:

Original geschrieben von kurtis.brown

Naja nur um die Wartung zurückzusetzen, etwas viel Geld was man da in die Hand nehmen muss. Will hier auch gar nix kritisieren, sondern teile lediglich meine Erfahrungen mit. Und da bin ich von nichtmarken gebundenen Testern für PKW einfach mehr gewohnt. Schön wäre ein Tester für LKW der in dieser Liga mitspielt.

Hmm, man soll ja nun wirklich jeden seine Meinung lassen, aber kann es sein das du nicht mal wirklich probiert hast?

Ich habe vor 5 Jahren mit einem Texa mal etwas rumgetestet, und konnte da mehr wie Wartung zurückstellen. Da ist selbst bei einem Ranul Magnum mehr drin. Evtl. solltest du dich mal mit eurem Gerät etwas beschäftigen.

Gruß Ronald

Jungs das habt ihr jetzt irgendwie in den falschen Hals bekommen. Das mit der Wartung zurücksetzen war auf den Ausspruch von Texamarketing bezogen.

Ich kenne sehr wohl mehr als eine Taste, und habe auch schon Fehler mit dem Axone gefunden, keine Frage. Also immer mit der Ruhe, ich bin einfach der Meinung, dass ein Bosch-Tester oder ein Gutmann im PKW-Bereich bessere Arbeit leistet als ein Axone im LKW-Bereich.

Jetzt sagt ihr wahrscheinlich gleich wieder nein das stimmt gar nicht, mit dem Axone kann ich genauso viel, wie mit den anderen beiden. Aber dann kann ich nur sagen dann kennt ihr wohl nur eine Taste am KTS und am Gutmann.;)

am 20. August 2008 um 21:57

Naja PKW ist auch eine relativ leichte Sache. Die Daten werden einfach von der Autodata genommen und fertig ist man. In jedem Programm ob TECDOC, ATRIS oder was weiss ich wo stehen schon viele Solldaten. Aber im LKW Sektor gibt es so was nicht und das muss man sich mühsam erarbeiten.

Bosch und Gutmann sind sehr gut überhaupt keine Frage aber diese können halt PKW. Da darf man dann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

am 20. August 2008 um 22:07

Bosch und Gutmann haben einfach viele viele Jahre Vorsprung. Das ist einfach das Geheimniss. Schaut mal wie viele Hersteller sich an den letzten Jahren an LKW Tester rangemacht haben.

Ronald

Doch das finde ich schon, alleine bei uns im Umkreis kenne ich drei Werkstätten die genau meine Meinung und Erfahrungen mit dem Axone teilen. Aber wahrscheinlich kennen die auch nur eine Taste.;) Hier in diesem Thread treffe ich das erste Mal seid 3 Jahren Leute die vom Axone überzeugt sind. Können sie auch gerne sein.

Mich interessiert auch nicht wie aufwendig die ganze Geschichte ist, und warum dies und das nicht geht. Nur sollte man dann auch nicht versuchen die Äpfel als Birnen zuverkaufen.

So aber nun beginnt doch endlich mal damit mich und alle andren Interessenten des Axone mit Praxisbeispielen zu überzeugen, anstatt hier nur rumzustammeln.

Deine Antwort